Niko Kovač

  • Wann hat er das denn gesagt? Wahrscheinlich denkt er immer noch er wäre in Frankfurt..


    Das gibt es doch gar nicht. Und keiner fragt da mal nach? Sein Kadermanagement beruht nur auf Sympathien und auf "Hose voll" und sonst gar nix. Da könnt ich schon wieder durchdrehen. Sie ein überheblicher. selbstgefälliger Kogarnix. X(X(

    Alles wird gut:saint:

  • Interessant das einige einen Trainer verteidigen dessen Mannschaft jedes mal 3 Tore schiessen muss weil sie immer 2 bekommt. Und Gnabry und Lewa treffen auch fast immer, also Lewa immer, reichen tut es oft nicht.....Trainer ist aber super?

    Kovac ist weg, Uli geht. Was ist mit Brazzo?

  • Wann hat er das denn gesagt? Wahrscheinlich denkt er immer noch er wäre in Frankfurt..


    Das gibt es doch gar nicht. Und keiner fragt da mal nach? Sein Kadermanagement beruht nur auf Sympathien und auf "Hose voll" und sonst gar nix. Da könnt ich schon wieder durchdrehen. Sie ein überheblicher. selbstgefälliger Kogarnix. X(X(

    Da fragt keiner nach, denn wirklich jeder Bayern-Gegner ist froh über jeden Tag wo wir die Pflaume als Trainer an der Backe haben.

    Die beten, daß der noch möglichst lange bleibt.

    Lies mal in Foren anderer Vereine, das sagt alles.

    Nur hier merken es einige nicht.

    #KovacOUT

  • Wie du so schön sagst: deinen Job kann man damit überhaupt nicht vergleichen. Ob du damit gut fährst oder ob dir das persönlich gefällt, ist dein gutes Recht. Aber Meinungsfreiheit ist hier meines Erachtens nach der vollkommen falsche Diskussionsansatz. Niemand will hier ein Grundrecht einschränken und das Grundgesetz außer Kraft setzen, selbst wenn viele meinen, dass Funkel das nicht hätte sagen sollen.


    Wir reden hier vom guten Stil. Wenn mich jemand nach der Leistung meines ArbeitsKOLLEGEN fragt, d.h. ich bin weder für diese Person verantwortlich noch ist es meine Aufgabe diesen zu bewerten, dann halt ich die Klappe oder erzähl nur Gutes, alles andere wäre außerordentlich schlechter Stil.


    Dass Kovac selber immer die Schuld auf seine Spieler ablädt, gibt nicht irgendwelchen Trainerkollegen das Recht, sich über seine Arbeit in der Öffentlichkeit zu echauffieren, auch wenn manchen das gefällt oder sie es verharmlosen, weil er nicht seinen Namen genannt hat. Ist klar. Da liegt der Fehler in der Vereinsführung, die müssen irgendwann die Reißleine ziehen.


    Und dass Funkel vermutlich irgendwelche privaten Scharmützel in der Öffentlichkeit austrägt, wie du angedeutet hast, spricht nicht gerade für ihn. Sowas klärt man untereinander und nicht mit der Presse.

  • Oh der arme Kovac. Der kann einem schon leid tun. Muss mit so Nulpen wie Lewandowski und Coutinho auskommen die ständig Bälle verstolpern und 100%ige chancen nicht nutzen. Ja was soll er da auch machen, der arme kerl.


    Da wünscht man sich Ottl und Lell zurück, mit denen stand die Verteidigung ja ähnlich gut und die musste man nicht mal motivieren!

  • Fast schon erstaunlich wie die Mannschaft letztes Jahr trotz dieser Nulpe 2 Titel holen konnte. Das wahnsinnige ist, bei mir in der Arbeit hockt auch so ein jarlaxe / henic, der noch immer meint, es sind doch nur die Spieler schuld.

  • Fast schon erstaunlich wie die Mannschaft letztes Jahr trotz dieser Nulpe 2 Titel holen konnte. Das wahnsinnige ist, bei mir in der Arbeit hockt auch so ein jarlaxe / henic, der noch immer meint, es sind doch nur die Spieler schuld.

    Bald kann man Jarlaxe zum Triple gratulieren: Gegen Guardiola, für Ancelotti, für Kovac. Dreimal so beim Trainer danebenliegen zeugt schon von absoluter Ahnungslosigkeit und das konsequent seit fast 7 Jahren.

    0

  • Fast schon erstaunlich wie die Mannschaft letztes Jahr trotz dieser Nulpe 2 Titel holen konnte. Das wahnsinnige ist, bei mir in der Arbeit hockt auch so ein jarlaxe / henic, der noch immer meint, es sind doch nur die Spieler schuld.

    Klar. Lewandowski, Coutinho, Gnabry, Thiago usw., diese Amateure sind halt nicht besser als die Spieler von Freiburg.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ja aber brauchts dann solche verbalen Ausfälle wie am Flughafen gestern?


    Die Nerven scheinen blitzblank zu liegen oder Hoeness kapiert überhaupt nichts mehr.


    Dann noch das Großmäulchen Brazzo mit "Funkel möge vor seiner eigenen Haustür kehren". Ja super Brazzo, was für ein Konter.

    0

  • Ich hab auch so ein Spinner im Freundeskreis (Bayernfan), der meint, was denn der Trainer für die Lustlosigkeit der Spieler könne und Kovac eigentlich ein richtig guter Trainer ist. Da bringt dann eine Diskussion auch nichts, weil einfach keine vernünftigen Argumente kommen.

  • Ich bin der Überzeugung das unser FCB kein Qualitäts, eher ein Einstellungs oder ein mia San Mia Problem hat und das mache ich ganz klar am Trainer fest. Er ist der Kaptän auf dem Schiff er trägt maßgeblich dazu bei wie es einer Manschaft im innenverhältnis, beim Zusammenhalt und ihrer Einstellung, geht, bei. Da sehe ich das Hauptproblem des FCB 2018/19 unter Kovac und das ist mE nicht mehr zu retten !!!

  • Ich hab auch so ein Spinner im Freundeskreis (Bayernfan), der meint, was denn der Trainer für die Lustlosigkeit der Spieler könne und Kovac eigentlich ein richtig guter Trainer ist. Da bringt dann eine Diskussion auch nichts, weil einfach keine vernünftigen Argumente kommen.

    Ist ja hier genauso. Da wird von einer "exzellenten Transferperiode" gesprochen, Argumente und Fakten Fehlanzeige, und dann wieder rumgemosert, wenn das nach Strich und Faden zerlegt wird.

    0

  • Zustimmung, was du zur Meinungsfreiheit schreibst. Mit diesem Stichwort wird in der Tat maßlos übers Ziel hinausgeschossen. Allerdings sehe ich kein Funkel-Foul. Was er kritisiert, ist ja evident: Wir schaffen es definitiv zu selten, unseren Kasten sauber zu halten. Denke, dass der Umstand selbst Niko weit mehr Kopfschmerzen bereitet, als ein Kollege, der das anspricht.


    Dass Kovac immer die Schuld auf seine Spieler ablädt, sehe ich allerdings auch nicht. Er lobt sie. Kritisiert sie. Findet mal die richtigen Worte, mal nicht. Alles im grünen Bereich.

  • Ich hab auch so ein Spinner im Freundeskreis (Bayernfan), der meint, was denn der Trainer für die Lustlosigkeit der Spieler könne und Kovac eigentlich ein richtig guter Trainer ist. Da bringt dann eine Diskussion auch nichts, weil einfach keine vernünftigen Argumente kommen.

    Mit so einem gucke ich heute Abend das Spiel ^^

  • Mit so einem gucke ich heute Abend das Spiel ^^

    Mit dem gucke ich Freitagabend wieder im Stadion 2. Liga gegen Bochum, ich hoffe er guckt sich das Gegurke genau an, denn bald spielen wir ja im Pokal auch gegen die, mal sehen was dann die Ausreden sind, wenn es zur Halbzeit 0:0 steht.

  • Ich bin der Überzeugung das unser FCB kein Qualitäts, eher ein Einstellungs oder ein mia San Mia Problem hat und das mache ich ganz klar am Trainer fest. Er ist der Kaptän auf dem Schiff er trägt maßgeblich dazu bei wie es einer Manschaft im innenverhältnis, beim Zusammenhalt und ihrer Einstellung, geht, bei. Da sehe ich das Hauptproblem des FCB 2018/19 unter Kovac und das ist mE nicht mehr zu retten !!!


    Weil wir irgendwie immer nach einem Schuldigen suchen...


    Natürlich trägt der Trainer die sportliche Verantwortung für die Leistung seiner Mannschaft. Schießt Lewa ein Tor, ist das auch ein Kovac-Treffer. Fehlen Spielern Motivation oder Konzentration, geht das natürlich auch auf seine Kappe.


    Klar ist auch, dass der Trainer gehen muss, wenn das Verhältnis zur Mannschaft nicht mehr zu kitten ist oder er schlicht den Zugriff verliert. Das schreibe ich auch schon seit Jahren.


    Aber ob das so ist...? Meiner Meinung nach ist eine Aufholjagd wie jene, die wir letzte Saison erleben durften, unter solchen Vorzeichen gar nicht möglich. Könnte mir vorstellen, dass es im Großen und Ganzen zwischen ihm und dem Team funktioniert. Wer's besser weiß...

  • Ich gehöre zu der Fraktion, die NK nicht für alles verantwortlich macht. In der Sommerpause habe ich aber auch sinngemäß gesagt, dass er nun den Kader nach seinen Vorstellungen umstrukturiert bekommt und er liefern muss.


    Was auffällt ist jedoch, dass die Fehler nahezu dieselben sind, wie sie es in der letzten Saison waren. Die Defensive steht nicht kompakt. Wir werden, wie gegen Augsburg oder Hertha in Teilen ausgekontert (und das bei eigener Führung). Sobald der Gegner schnell nach vorne spielt, brennt es bei uns lichterloh.


    Das "undichte" Zentrum laste ich Kovac nur zum Teil an. Er war derjenige, der in der Sommerpause als Einziger einen Spieler für diese Position gefordert hat (für die 6). Mal nebenbei: Der Name Zakaria war sein Vorschlag, für den er auch hier im Forum ausgelacht wurde und der nun bei vielen Vereinen im Gespräch ist.


    Natürlich sind auch die Spieler in der Pflicht. Thiago spielt (nicht nur bei uns) in den letzten Wochen recht fahrig. Auch in Augsburg waren wieder einmal haarsträubende Fehler dabei. Dennoch schafft es Kovac auch in dieser Saison nicht, den Kader zu moderieren. Ich habe hier in den letzten Wochen queergelesen. Dass Pepsche "Ich wünsche mir 1000 Dantes" und "Ich liebe Spieler XY" sind auch nicht optimal, jedoch deutlich besser als die Notnagel Aussage Müller betreffend.


    In der Offensive sind für mich (die letzten beiden Spieler mal ausgeklammert) durchaus positive Entwicklung erkennbar. Noch weit entfertn von perfekt, aber man erkennt eine Entwicklung. Sie nutzt nur relativ wenig, wenn man immer mindestens 3 Tore schießen muss, um ein Spiel zu gewinnen.

  • Es ist wohl eher davon auszugehen, dass der Abschied von Robbery die Mannschaft mehr dazu beflügelt hat, was auch das Einschwören ohne Trainer vor den entscheidenden Spielen zu Saisonende zeigt.

    0

  • die Mannschaft muss klar stärker sein, als sie es in den letzten beiden Spielen gezeigt hat.. warum sie es nicht auf den rasen bringen bleibt mir ein Rätsel.. ich meine, dass da schon so ein wenig "Anti Kovac" dabei ist,, vielleicht auch nur unterbewusst..
    was mir vor dem TV immer so entsetzlich auf die Nerven geht ist, dass die anderen Mannschaften immer bissiger und gei.ler wirken als wir es tun..
    als wenn sie von den jeweiligen Trainern einfach besser eingestellt und giftiger gemacht wurden..
    sieht man m.M.n. auch immer das es in den Frühphasen der jeweiligen Halbzeiten immer zu Großchancen des Gegners kommt und man den Eindruck hat unsere Mannschaft ist noch im Bus..
    ganz nach dem Motto:"Red ruhig Trainer.. wir hören eh nicht zu"

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • nochmal, ich mag NK als Menschen sehr, er ist mir sympatisch. Das ändert nichts an meiner Meinung das er und die Manschaft nicht mehr harmonieren. Sei es seiner mangelnden Trainererfahrung oder was auch immer geschuldet, er hat zu viele fehler gemacht und bekommt die kurve nimmer, er sollte frei gestellt werden ....