Niko Kovač

  • Liebe, und respektierte Bayern-Fans. Ich selber bin kein Bayern München Fan, sondern leidgeprüfter Anhänger eines anderen süddeutschen Vereins. Und ich, ihr möget es mir verzeihen, würde mich freuen wenn auch mal ein anderer Verein wie Bayern München deutscher Meister wird. Aber ich bin auch keiner dieser Bayernhasser. Im Gegenteil, ich bin froh das es den FC Bayern München in dieser Erfolgreichen Tradition gibt und dankbar dass er so viel für den Deutschen Fußball getan hat (Stichwort: Fünf-Jahres-Wertung, Nationalmannschaft). Zumindest ein deutscher Verein der, nicht derzeit, aber hoffentlich wieder in naher Zukunft, realistische Chancen auf den Champions League Sieg hat und den deutschen Fußball oft würdig in Europa vertreten hat. Oder das ihr solche Spieler wie Robben, Ribéry oder Coutinho in die Liga geholt habt. Mein Herzensverein hätte das Potential (Einzugsgebiet, Industrie- sprich Sponsorenumfeld, Station und Fankultur) euch ein würdiger Gegner zu sein. Aber durch Missmanagement, Postengeschacher, Großmannssucht und fataler Transferpolitik gilt er seit einem Jahrzehnt als sogenannter Chaosklub. Ich empfand eure Ikone Uli Hoeneß, auch das möget ihr mir verzeihen, schon immer als grenzwertig, unsympathisch und arrogant. Aber das er Jahrelang einen super Job für euch gemacht hat, ist nicht von der Hand zu weisen. Und ich habe mir immer gewünscht dass mein Verein auch so einen Macher hat. Aber zuletzt ist das schon nicht mehr nachvollziehbar was der von sich gibt, oder entscheidet. Das letzte Transferfenster war ja mehr als bescheiden, obwohl das ja nicht allein ihm anzukreiden ist. Unter Kovac spielte Frankfurt (nach Schalke) den hässlichsten Fußball der Liga. wie konnte Hoeneß den verpflichten und dann noch bis aufs Blut verteidigen als man früh gesehen hat das passt nicht? Euer „Mia san Mia“ hat mir immer gefallen und beeindruckt . Diese Selbstverständlichkeit, dass uns keiner was kann. Eure Spiele unter van Gaal/Pep Guardiola/Jupp Heynckes waren für mich als Fußballfan meist ein Augenschmaus. Unter Kovac droht gerade das, dass alles verloren geht. Ich hoffe sehr dass ihr denn bald los seid. Euer Sportdirektor wirkt oft etwas unbeholfen und hat keine gute Außendarstellung, aber er scheint ein Blick für Talente zu haben (z.B. Davies), also nicht gleich zum Teufel jagen. Allerdings bräuchte man halt auch einen Trainer der diese Talente auch fördert und einsetzt. Ich wünsche euch dass ihr bald wieder in die Spur findet. Der Deutsche Fußball braucht ein starkes Bayern München.


    Mit Freundlichen Grüßen


    P.S.: Ich hoffe euch und der gesamten Bundesliga bleibt ein Mourinho erspart.

    Willkommen, lieber Stuttgart Fan.

  • Liebe, und respektierte Bayern-Fans. Ich selber bin kein Bayern München Fan, sondern leidgeprüfter Anhänger eines anderen süddeutschen Vereins. Und ich, ihr möget es mir verzeihen, würde mich freuen wenn auch mal ein anderer Verein wie Bayern München deutscher Meister wird. Aber ich bin auch keiner dieser Bayernhasser. Im Gegenteil, ich bin froh das es den FC Bayern München in dieser Erfolgreichen Tradition gibt und dankbar dass er so viel für den Deutschen Fußball getan hat (Stichwort: Fünf-Jahres-Wertung, Nationalmannschaft). Zumindest ein deutscher Verein der, nicht derzeit, aber hoffentlich wieder in naher Zukunft, realistische Chancen auf den Champions League Sieg hat und den deutschen Fußball oft würdig in Europa vertreten hat. Oder das ihr solche Spieler wie Robben, Ribéry oder Coutinho in die Liga geholt habt. Mein Herzensverein hätte das Potential (Einzugsgebiet, Industrie- sprich Sponsorenumfeld, Station und Fankultur) euch ein würdiger Gegner zu sein. Aber durch Missmanagement, Postengeschacher, Großmannssucht und fataler Transferpolitik gilt er seit einem Jahrzehnt als sogenannter Chaosklub. Ich empfand eure Ikone Uli Hoeneß, auch das möget ihr mir verzeihen, schon immer als grenzwertig, unsympathisch und arrogant. Aber das er Jahrelang einen super Job für euch gemacht hat, ist nicht von der Hand zu weisen. Und ich habe mir immer gewünscht dass mein Verein auch so einen Macher hat. Aber zuletzt ist das schon nicht mehr nachvollziehbar was der von sich gibt, oder entscheidet. Das letzte Transferfenster war ja mehr als bescheiden, obwohl das ja nicht allein ihm anzukreiden ist. Unter Kovac spielte Frankfurt (nach Schalke) den hässlichsten Fußball der Liga. wie konnte Hoeneß den verpflichten und dann noch bis aufs Blut verteidigen als man früh gesehen hat das passt nicht? Euer „Mia san Mia“ hat mir immer gefallen und beeindruckt . Diese Selbstverständlichkeit, dass uns keiner was kann. Eure Spiele unter van Gaal/Pep Guardiola/Jupp Heynckes waren für mich als Fußballfan meist ein Augenschmaus. Unter Kovac droht gerade das, dass alles verloren geht. Ich hoffe sehr dass ihr denn bald los seid. Euer Sportdirektor wirkt oft etwas unbeholfen und hat keine gute Außendarstellung, aber er scheint ein Blick für Talente zu haben (z.B. Davies), also nicht gleich zum Teufel jagen. Allerdings bräuchte man halt auch einen Trainer der diese Talente auch fördert und einsetzt. Ich wünsche euch dass ihr bald wieder in die Spur findet. Der Deutsche Fußball braucht ein starkes Bayern München.


    Mit Freundlichen Grüßen


    P.S.: Ich hoffe euch und der gesamten Bundesliga bleibt ein Mourinho erspart.

    chapeau für diesen Beitrag!

  • Unser Spielermaterial gibt es nicht her, konsequentes Gegenpressing zu spielen und Tempofussball zu spielen


    Es fehlt den Spielern an der Einstellung


    Es werden einfach zu viele Fehlpässe gespielt - die Mannschaft ist unkonzentriert


    Taktik ist hierfür nicht wichtig


    Die besten Fans hat ein anderer Verein


    Die Zusammenstellung des Kaders passt nicht zum eigentlich Spielstil


    Man braucht viel Zeit (Jahre) um ein System zu verinnerlichen


    Müller ist ein Notnagel


    Geht‘s raus und spielt‘s Fußball


    Liverpool ist aktuell um Längen voraus


    Bei 21 Grad Fußball spielen ist für unsere Jungs nicht einfach


    Man muss sich (zB gegen einen Aufsteiger oder einem Zweitligisten) am Ende auch mal hinten reinstellen, um ein Spiel erfolgreich zu Ende zu bringen

    ————————————-
    Was bitte denn noch?


    Das Schlimme ist - NK glaubt das wirklich.
    Er glaubt, dass es wirklich nicht auf konditionierte Abläufe ankommt, die man Tag für Tag trainieren/wiederholen muss.

    Mit Willen und Einstellung gewinnt man Spiele.


    Mal unterstellt, das würde stimmten:

    Was ist dann konkret sein Auftrag? Die Mannschaft heiß machen und für die richtige Einstellung zu sorgen?

    Aber genau das schafft er ja auch nicht!!
    Es fehlt ein System und die Spieler wirken unsicher, unkonzentriert und blutleer.


    Er kann also weder Taktik noch Spielerführung und repräsentiert zudem den FCB und die Mannschaft öffentlich einfach nur schlecht.
    Und Jetzt werden auch noch die Fans brüskiert.


    Entweder ist er wirklich derart schlecht oder provoziert gerade seinen Rauswurf, weil er den Stress/Druck nicht mehr aushält.


    Beide Varianten sind einfach nur schlimm.


    Mir fehlen einfach die Worte.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Kovac lässt sich jetzt feiern, weil er Müller, lewandowski und coutinho brachte. Wahnsinn.

    Das hat er nicht ernsthaft, oder?? Man gut ich bin gleich nach dem Spiel zu Bett sonst wäre ich wohl bei dieser Aussage explodiert^^

    Hat er das in der PK gesagt?

  • Dass Kovac unfähig für den FCB ist, ist ja (fast) jedem mittlerweile klar. Allerdings glaub ich nicht, dass er strubbeldumm ist. Daher denke ich, dass er mittlerweile selbst erkannt hat, dass ihm das hier total über den Kopf wächst und mal mindestens zwei Nummer zu groß für ihn ist. Deswegen provoziert er mit seinen dämlichen Aussagen vermutlich seine Entlassung, da er aus monetären Gründen verständlicherweise nicht von sich aus hinschmeißen möchte. Anders kann ich mir den Dummfug jedenfalls nicht mehr erklären.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Ist doch schnuppe was ich denke, wenn ich hier nicht ins sichtbare Kovac Bashing mit einstimme ist es doch auch egal. Ich bleibe dabei, die Spieler haben doch egal wie mies sie spielen und wie sie sich auf dem Platz geben nichts zu befürchten. Der Buhmann ist bekannt.

    Okay, dann also keine Diskussion um die Sache, die du gerne diskutieren wolltest. Stattdessen Geheule. Schade eigentlich. Aber versucht hab ich's.

  • Das hat er nicht ernsthaft, oder??

    Nein. Hat er nicht.


    Er hat sich für gar nichts feiern lassen.


    Gab ja auch nichts zum Feiern. Aber immerhin zum Beglückwünschen. Und davon konnten man zehn Minuten vor Schluss nicht zwingend ausgehen.

  • Das Schlimme ist: deine Auflistung bezieht sich jetzt nur auf die letzten eineinhalb Wochen...

  • War alles nur reiner Zufall, daß man unter Jupp/Pep ein System defensiv wie offensiv hatte, Positionsspiel und einen Plan. Wirklich pures Glück, sowas kann man nicht trainieren und eigentlich braucht man ja keinen Trainer, du Experte.

    Sorry es ist doch immer wieder interessant wie einem hier Worte in den Mund gelegt werden. Ich habe nie gesagt das Kovac perfekt und fehlerlos ist, aber ich hab nur gesagt das die Spieler sich hinter ihrem Trainer verstecken und ein Alibi immer parat haben. Ich stelle nicht das infrage was die Spieler geleistet haben für den Verein und weiß was unter Pep und Jupp gezeigt wurde. Was du hier da herausliest ist deine Sache.

    0

  • Okay, dann also keine Diskussion um die Sache, die du gerne diskutieren wolltest. Stattdessen Geheule. Schade eigentlich. Aber versucht hab ich's.

    Stattdessen Geheule, sorry ich heule sicher nicht, aber es sind solche Aussagen und das Niveau die mich an einer weiteren Diskussion eh nicht interessieren.

    0

  • Habe es heute schon zweimal geschrieben. Auch die Spieler sind natürlich zu kritisieren. So eine Einstellung geht gar nicht.

    Unabhängig von allen berechtigten Kritiken der letzten Zeit zum Trainer, aber diese Aussage oben ist einfach so richtig und der Capitano Neuer hat dafür selbstkritisch auch die richtigen Worte gefunden.


    Quote

    "In der ersten Halbzeit war es richtig traurig und enttäuschend, wie wir aufgetreten sind", haderte der Torhüter und schob nach: "Wichtig ist, dass jeder bei sich selbst anfängt. Wir brauchen nicht über einzelne Spieler reden, das System oder den Trainer. Wir brauchen auch keine Ausreden beim Platz, dem Flutlicht, dem Wind, der Sonne oder sowas zu suchen." Zudem müsse sich jeder selbst hinterfragen, ob er in den Spiegel schauen könne



    Sebst wenn es so sein sollte das ein Team oder ein Teil davon gegen seinen Trainer spielt, dann geht das gar nicht, damit schadet man primär seinem Verein und verarscht nur seine Fans.


    Sollte der aktuelle Trainer es nicht mehr schaffen sein Team richtig einzustellen, dann kann man das als Team anders regeln als nur seine Leistung auf dem Platz zu verweigern, gerade dann falls es tatsächlich mehrheitlich eine Stimmung gegen den Trainer gibt.

    „Let's Play A Game“

  • Stattdessen Geheule, sorry ich heule sicher nicht, aber es sind solche Aussagen und das Niveau die mich an einer weiteren Diskussion eh nicht interessieren.

    Was ist dein Problem? Ich habe dir eine stinknormale, völlig sachliche Frage gestellt, und du wickelst dich fein säuberlich in ein Tempo ein. Warum beantwortest du die Frage nicht einfach, statt sofort auszuweichen und irgendwas anzuführen, was von mir gar nicht kam?

  • Habe es heute schon zweimal geschrieben. Auch die Spieler sind natürlich zu kritisieren. So eine Einstellung geht gar nicht.

    Ich kann mich da auch ständig drüber ärgern. Immer wieder spielen sie so, dass hier geunkt wird, es ginge jetzt gegen den Trainer. Das hielten einige für charakterlos. Ich könnte solche Auftritte dann aber wenigstens akzeptieren und verstehen.


    Solche Auftritte mit dann doch wieder dahin gegurkten Siegen, sind aber schon Verarschung pur. Zeigt aber eben auch eine gewisse Arroganz in der Gewissheit, letztlich überlegen zu sein.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."