Niko Kovač

    • mindhille schrieb:

      Aber da du ja offensichtlich dicht dran bist, besorg uns doch eine E-Mail-Adresse vom Uli. Und damit er dann nicht von allen zugespamt wird, könnten wir doch vorher einen hier ernennen, der quasi im Namen seiner Kritiker ein Schreiben verfasst
      Das wäre in der Tat mal interessant.

      Das Problem ist, dass die sich ja selbst bei diesem Gespräch vorher die Themenvorschläge haben zukommen lassen. Insofern würde sowas wohl einfach im Spam-Ordner landen.

      Aber so eine Diskussion mit ihm hätte schon was. Sein Verhalten würde mich da auch interessieren, vor allem weil man ja immer merkt, wie pampig er wird, wenn der Reporter etwas äußert, was ansatzweise als Kritik verstanden werden könnte.
    • torsten66 schrieb:

      Warum Kovac?
      Salihamidzic: Wir sind zu 100 Prozent von ihm überzeugt. Er ist ein Supertyp, wir haben ja auch zusammen beim FC Bayern gespielt und sind befreundet. Aber das Wichtige ist: Er kennt unseren Klub, unsere Strukturen und die DNA des Klubs.
      Das sind Kriterien bei der Trainerwahl!

      Merkt der Salihamidzic eigentlich wie er sich zum Gespött der Leute macht? Gesamte Außendarstellung des Vereins ist mittlereile sowas von lächerlich mit Hoeneß und seinen Abnickern.
      Wenn Jupp dann im Sommer auch noch weg ist wird`s richtig lustig.
      Witzig finde ich den Unterschied zwischen den Interviews in der Zeitung und im Fernsehen. Bei letzterem stammelt er einen Müll zusammen, beim ersteren hat der Praktikant nochmal ordentlich an Satzbau und Wortwahl gefeilt, bevor man es autorisiert hat.
    • Als jemand, der zwar nen Job und keine 1-Zimmer-Bude hat und zudem auf einen ordentlichen Umgang wert legt, kommentiere ich das mal mit einem Wort, welches unter denen, die im Internet leben so beliebt ist wie kein anderes. Weil diese drei Buchstaben für alles stehen. Das ultimative Wort. Die 42 unserer Generation. Ein Meme, das jeder versteht.

      Nun.
      "When life gives you lemons, go murder a clown."
    • fan11883 schrieb:

      Eine starkes Team kann eine schlechten Trainer kompensieren. Umgekehrt eher nicht.
      "Kann..." ist das entscheidende Wort.

      Gegenbeispiel: Carlo Ancelotti
      Mit dem gleichen Lineup waren die Monate 8 und 9, 2017 so schlecht, dass der Trainer letztlich entlassen wurde.

      Gegenbeispiel: BVB
      Der BVB spielt unter Stöger mit Sicherheit nicht besser als unter Bosz. Eher umgekehrt. Man holt nur ein paar mehr Punkte.

      Gegenbeisbiel: Emery
      PSG hat trotz eines wahnsinnig aufgerüsteten Kaders unter Trainer Emery keine großen Sprünge gemacht.

      Beispiel für den umgekehrten Fall: Niko Kovac.
      Eintracht Frankfurt spielt unter Kovac wesentlich besser als zuvor.

      (Letzteres erkenne ich an. Dass das nicht heißt, dass ich Kovac bei uns gut finde, habe ich oft genug klar gemacht. Aus meiner Sicht hat er nicht die Skills, die ein Bayern Trainer heute benötigt. )
    • brenninger1 schrieb:

      Gegenbeispiel: Carlo Ancelotti
      Mit dem gleichen Lineup waren die Monate 8 und 9, 2017 so schlecht, dass der Trainer letztlich entlassen wurde.
      Absoluter Schmarrn. Er wurde entlassen, weil er mit dem einen Spiel gegen Paris und der Aufstellung an diesem Abend die Mannschaft gegen sich gebracht hat. Immer noch nicht kapiert...? :)

      Gilt "absoluter Schmarrn" jetzt eigentlich immer noch als Beleidigung?
    • brenninger1 schrieb:

      Was indes kurzsichtig ist, wäre, darauf zu antworten:.Nun, jetzt ist es eben anders gekommen, und damit müssen wir uns arrangieren.
      Uns bleibt aber erstmal nicht viel anderes übrig, als uns damit zu arrangieren. Es bringt auch nichts, jeden Tag in allen möglichen Threads die ewig gleiche Platte aufzulegen. Das ist auch nicht im Sinne des Erfinders. Irgendwann nervt es total. Siehe gewisse User, die während der Transferperiode eine ähnliche Dauerschleife abspulen...

      Das Kind ist nun mal in den Brunnen gefallen, aber es hat zumindest die Chance verdient, sich freizuschwimmen.

      Wenn das nicht klappt, wird es sowieso viel schneller als bei CA die entsprechende Kritik hageln - auch und gerade hier im Forum.
    • Habe mich gerade mal durchs Internet geklickt und im TM-Forum eine Zusammenfassung des Kicker-Artikels gelesen. Das wurde hier in Kurzform ja heute Nacht schon gepostet, als Twitter-Zusammenfassung von 90Plus. Das traf es ganz gut, daher gibts nicht so viel hinzuzufügen, aber eine Sache habe ich bisher so nicht gelesen:

      Die haben wohl geschrieben (hab den Artikel selbst nicht gelesen, aber der Rest war kongruent zum Tweet von 90Plus), dass wir Kovac am Osterwochenende klargemacht hätten. Das wäre somit ziemlich genau eine Woche nach der Tuchel-Absage gewesen und ist mittlerweile knapp 2 Wochen her.

      Stimmt das, lügen sowohl Kovac, als auch unsere Herrschaften. Kovac hat ja "Stand jetzt" (war ja nach Ostern, wenn ich mich nun nicht komplett täusche) keinen Grund gehabt, daran zu zweifeln, dass er nächste Saison bei der Eintracht Trainer sein wird. Dem Bericht des Kickers folgend, muss er da aber schon länger gewusst haben, dass er Trainer bei uns wird. Genauso stimmt dann die Geschichte mit dem ereignisreichen Donnerstag auch nicht, die unsere Bosse ja genauso beschrieben wie auch Kovac selbst. Was wiederum passt ist, dass Uli oder Kalle meinte, wir hätten "lange darüber nachgedacht", wann wir es bekanntgeben. "Lange" ist nicht von Donnerstag bis Freitag Morgen, sondern eher mehrere Tage.

      Ich glaube auch, dass es schon länger feststeht und man tatsächlich erstmal nicht damit rausrücken wollte, damit die Eintracht vor dem Pokal ihre Ruhe hat. Die Frage ist dann, wer es an die Öffentlichkeit brachte. Und das passt in der Tat dann weder zu uns und erst recht nicht zur Eintracht. Wenn wir eh schon 2 Wochen warten, wieso haut man es dann einfach so raus? Wollte man schlussendlich wirklich das Eintracht-Spiel bei uns am Ende des Monats abwarten und spekulierte darauf, dass sie im Pokal ausscheiden? Denn die Möglichkeit des Pokalfinals gegen die besteht ja weiterhin. Und im April wollten wir es ja sowieso bekanntgeben, laut Kalle. Ob man dann noch bis Mitte/ Ende Mai gewartet hätte, damit das Pokalfinale (19.5) vorbeigeht?

      Viel Spekulatius, aber man kann aufgrund der Quellenlage schon was zusammenschustern, was zusammenpasst. Dass die alle die Wahrheit sagen, scheint für mich aber auch irgendwie ausgeschlossen. Dazu wirkt das alles zu hektisch, nachdem es durchsickerte.