Niko Kovač

  • kommt auf die Staffelung und das Personal drauf an ob ich 3 echte IV einsetze oder nicht. aber grundsätzlich würde ich gg die Betonligisten öfter mi 3erKette spielen.

    aber darum geht es doch in dem Artikel, dass Boateng, Hummels und Vogt die Dreierkette bilden.

    0

  • aber darum geht es doch in dem Artikel, dass Boateng, Hummels und Vogt die Dreierkette bilden.

    den Artikel hab ich nicht gelesen. aber mit den genannten IV kann man das so machen, warum nicht? Hummels und Boateng sind stark in der Spieleröffnung, 1 würde immer absichern und die 2 anderen abwechselnd in MF vorstossen.

    0

  • den Artikel hab ich nicht gelesen. aber mit den genannten IV kann man das so machen, warum nicht? Hummels und Boateng sind stark in der Spieleröffnung, 1 würde immer absichern und die 2 anderen abwechselnd in MF vorstossen.

    Ich sehe das Problem auch nicht. Dafür entfällt ja außerdem der klassische 6er und gut gespielt würden zwei Außenspieler ebenfalls am Aufbau beteiligt sein, immer wieder zumindest halb einrücken.


    Richtig umgesetzt ist eine Dreierkette nicht nur national eine Option, sondern wäre auch defensiv noch sicherer als eine Viererkette. Gleichzeitig aber eben auch offensiver.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • ich würde es begrüßen wenn wir öfter mit 3erKette spielen.

    Dazu haben wir nicht die Aussenverteidiger.
    Die müssen bei einer Dreierkette sehr weite Wege gehen.
    Ausser Kimmich sehe ich da keinen bei uns, der das über eine ganze Saison durchhalten würde: Bei Alaba und Bernat sind wir froh, wenn einer von beiden am Spieltag überhaupt fit ist.
    Rafinha ist 33.
    Um die Dreierkette häufiger spielen zu können, brauchen wir weniger einen Vogt sondern eher andere Aussenverteidiger. Nach dem Abgang von Lahm und dem Älterwerden von Rafinha verfügen wir nicht mehr über die Möglichkeit eine Dreierkette zu spielen, zumindest nicht ständig sondern wenn überhaupt nur mal ausnahmsweise mit Kimmich + Alaba/Bernat.
    Grundsätzlich ist der Einsatz einer Dreierkette auch von der Formation des Gegners abhängig. Tritt dieser mit drei Spitzen wie z.B. Leverkusen an, bekommst Du starke Zuordnungsprobleme.
    Als Mittel gegen ein gegnerisches 4-4-2 kann die Dreierkette sehr nützlich sein. Aber als Standard-Abwehrformation halte ich sie für den FC Bayern als ungeeignet.


    Dass Boateng, Hummels, Martinez und Süle als IV geeignet wären eine Dreierkette zu spielen, sehe ich als eindeutig an. Nur wie gesagt liegt es hier nicht an denen...

  • Pep hatte mit Lahm, Kimmich, Bernat, Alaba und einem jüngeren Rafinha die Möglichkeiten hier Dreierkette zu spielen.
    Nun Lahm ist weg, Rafinha nicht jünger geworden, Alaba und Bernat noch verletzungsanfälliger.
    Keine Ahnung wie man auf die Idee kommt, so eine Dreierkette spielen zu können.

  • In einer gut gespielten Dreierkette könnte es sogar sein, dass Außenverteidiger weniger laufen müssen.


    Jedenfalls ist das nicht so schlimm mit der Ausdauer, wenn man es gut macht.


    Der ballnahe Außenverteidiger muss direkt helfen, nicht der ballferne. Durch eine gewisse Verschiebung kommt manchmal auch Hilfe aus dem Mittelfeld und die ursprünglich kompakter stehende Dreierkette breitet sich aus. Zudem rücken Außenverteidiger beim Aufbau in die Halbräume vor der Abwehr, was Teil der Verschiebungen im Kontrast zur Viererkette bedeutet. Da läuft man normalerweise nicht mehr, sondern anders, muss jedenfalls weniger hin- und hersprinten.


    Eine gut gespielte Dreierkette ist komplex, aber mit unserem Kader sehr gut möglich. Lahm ist das perfekte Beispiel: Dem kam das zugute, dass er eben nicht ständig auf und ab musste, wie es in der Viererkette der Fall war.


    Ob Kovac das wie Pep spielen lassen kann, werden wir sehen. Wenn ja, haben wir einen tollen Kader dafür.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Doch, vorausgesetzt, man hat beide Spiele gesehen

    hab ich. Unsers sowohl im Stadion als auch nochmal in der Wiederholung am Fernseher.


    War nicht nur Glück, sondern auch das gezielte Ausnutzen der Schwächen der jeweiligen Gegner. Bei uns etwa, dass Kimmich regelmäßig weit aufrücken musste, weil Müller dem Spiel auf dem Flügel keine Breite gegeben hat.


    Oder die langen Bälle eher auf Hummels als Süles Seite, weil Hummels langsamer ist. Oder dass James defensiv schwächer ist, als Thiago etc.


    Könnte man noch so weiter führen. Sie haben uns genau da bespielt, wo wir Schwächen haben.


    Von dem extrem defensiven Ansatz sollte man sich nicht dahingehend täuschen lassen und annehmen, dass es nur Glück war.

    0

  • imo hängt das nicht von den AV ab, mit DA und JK, haben wir auch sehr flexible und spielintelligente, sondern eben von der Formation davor, 3-4-3 klassisch mit Raute, oder 2 vor der Abwehrlinie, 3232 bspw ... wir haben den Kader dazu zu rotieren und unterschiedliche Systeme zu spielen.

    0

  • Wir haben mit Kimmich aus meiner Sicht EINEN AV, der für die Dreierkette sehr gut geeignet ist.
    Alaba ist häufig verletzt und Rafinha zu alt, um die Wege zu gehen.


    schauen, wir uns einfach an, wie Tuchel Ancelotti schlug mit der Dreierkette


    https://www.focus.de/sport/fus…nderungen_id_6229071.html


    Tuchels Umbau in der Abwehr
    In Marc Bartra, Sokratis und Matthias Ginter bot Tuchel gleich drei Innenverteidiger auf. Lukasz Piszczek und Marcel Schmelzer, sonst in der Viererkette auf den Außenpositionen zu finden, wurden nach vorne gezogen


    Pisczek und Schmelzer sind (mit Weigl) die laufstärksten Dortmunder in Tuchels Mannschaft gewesen.


    http://www.kicker.de/news/fuss…fleistung-der-saison.html


    [Blocked Image: http://fs1.directupload.net/images/180526/w9w7k5n2.png]



    Aber auch Tuchel ließ nicht dauerhaft Dreierkette spielen, sondern setzte sie punktuell ein.


    Nochmal: Als Standard-Abwehrformation halte ich die Dreierkette für ungeeignet UND wir haben auch nicht den Kader dazu ohne weitere laufstarke Aussenverteidiger.
    Vogt ist für die Dreierkette so egal, als ob in China ein Reissack umfällt, weil wir nicht nur drei gute IV haben, sondern gleich vier: Boateng, Hummels, Süle, Martinez
    Daran hängt es ja nicht, um die Dreierkette spielen zu können, sondern an den fehlenden Aussenverteidigern.

  • Pep hat bewiesen, dass die Dreierkette auch mit einem eher defensivschwachen Spieler wie Robben auf der Außenposition funktioniert.


    Alles eine Frage des Gesamtkonzepts...

    0

  • Pep hat bewiesen, dass die Dreierkette auch mit einem eher defensivschwachen Spieler wie Robben auf der Außenposition funktioniert.


    Alles eine Frage des Gesamtkonzepts...

    Jop. Aufgrund all der Verschiebungen. Da wird einfach ignoriert, dass es auch Gegenstimmen gibt, was das Laufen betrifft. Ich wiederhole einen Punkt: Lahm. Die Dreierkette war genau deswegen super, weil er eben nicht mehr so viele Sprints machen musste.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • http://www.kicker.de/news/fuss…a_bayern-muenchen-14.html


    "Ich bin hier, um zu gewinnen. Es ist fast unmöglich in Barcelona nur mit Verteidigung zu spielen. Wir müssen angreifen", gab Guardiola vor dem Spiel eine Marschroute vor, die nicht nur auf Abwarten aus gesicherter Defensive abzielte. Die Münchner versuchten den Angriffsbemühungen von Barça zunächst mit einer Dreierkette mit Benatia, Boateng und Rafinha Herr zu werden. Dies allerdings erwies sich nicht als Erfolgsrezept, denn die Katalanen starteten schwungvoll und wirbelte die Hintermannschaft des FC Bayern kräftig durcheinander.


    Hier auch nochmal ein Beispiel für die Zuordnungsprobleme einer Dreierkette. Guardiola stellte schon nach 15 Minuten wieder auf Viererkette um.

  • http://www.kicker.de/news/fuss…a_bayern-muenchen-14.html


    "Ich bin hier, um zu gewinnen. Es ist fast unmöglich in Barcelona nur mit Verteidigung zu spielen. Wir müssen angreifen", gab Guardiola vor dem Spiel eine Marschroute vor, die nicht nur auf Abwarten aus gesicherter Defensive abzielte. Die Münchner versuchten den Angriffsbemühungen von Barça zunächst mit einer Dreierkette mit Benatia, Boateng und Rafinha Herr zu werden. Dies allerdings erwies sich nicht als Erfolgsrezept, denn die Katalanen starteten schwungvoll und wirbelte die Hintermannschaft des FC Bayern kräftig durcheinander.


    Hier auch nochmal ein Beispiel für die Zuordnungsprobleme einer Dreierkette. Guardiola stellte schon nach 15 Minuten wieder auf Viererkette um.

    Toll, da hat's eben nicht geklappt. Und statt Benatia und Rafinha hätten wir da nun ganz andere Spieler. Schon bei Guardiola klappte es u.a. mit Alaba wesentlich besser in der Dreierkette.


    Rein taktisch steht da halt überhaupt nix.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Jop. Aufgrund all der Verschiebungen. Da wird einfach ignoriert, dass es auch Gegenstimmen gibt, was das Laufen betrifft. Ich wiederhole einen Punkt: Lahm. Die Dreierkette war genau deswegen super, weil er eben nicht mehr so viele Sprints machen musste.

    Das ist ganz einfach zu verstehen.


    1.) Mit drei Verteidigern hinten, kannst Du weniger Räume in der Abwehr decken als mit vier Verteidigern. Das ist eine sehr einfache Rechnung.


    2.) wenn der Gegner mit drei Spitzen aufläuft, ist eine direkte Zuordnung sehr sehr problematisch, weil der Innenverteidiger bestenfalls im 1vs1 gegen den Angreifer kommt.


    3.) Deshalb müssen die Aussenverteidiger einer Dreierkette zu Hilfe kommen und in der Defensive eine Fünferkette bilden.


    4.) Das erfordert für die Aussenverteidiger einen höheren Laufaufwand, da sie offensiv und defensiv stark gefordert sind in einem System mit Dreierkette.



    An diejenigen die glauben, dass der AV wie Lahm bei einer Dreierkette weniger laufen muss...
    Wollt ihr wirklich die Innenverteidiger ins 1vs1 gegen die Stürmer schicken ?
    Das ging nicht nur gegen Barcelona bei unserem 0-3 voll in die Hose.
    Das würde auch gegen schlechtere Stürmer als Messi, Neymar und Suarez schiefgehen. Z.B. gegen Rebic.
    Den hält im 1vs 1 weder Hummels noch Süle. Und Vogt würde den auch nicht stoppen, weil nicht schnell genug. Höchstens Boateng.

  • is ja klar dass du gg Barca nicht mit ner offensiven 3erKette agieren musst. geht auch nicht drum primär darauf zu setzen, sondern hin und wieder die Formation zu ändern, je nach Gegner und verfügbaren Spielern.
    obs speziell die Personalie Vogts sein muss mal aussen vor @BreitnerPaule2, bin ich der Meinung dass wir unabhängig welche Abwehrformation bevorzugen sowieso handlungsbedarf auf AV haben.

    0

  • 1.-3.:
    Nein, das wäre eben eine sehr starre Dreier- bzw. Fünferkette. Habe ich auf der vorherigen Seite bereits angemerkt. Der ballnahe AV und ballnahe Mittelfeldspieler schalten sich eben ein.
    4. Wenn man das so wie du es verstehst spielt, ja. Wenn man es wie in der funktionierenden Weise bei Pep spielt, dann eben nicht. Darum war das ja für Lahm so toll, der eben nicht mehr die Linie auf und ab musste wie in der Viererkette. Ist halt erstmal eine Umstellung, klar, aber dann kann man das intelligent spielen.


    Spielt man das gut, geht man natürlich nicht ständig ins 1 gegen 1. Das ist katastrophal. Damals hat die Dreierkette ja auch nicht als starre Fünferkette funktioniert, sonst hätte es all die Situationen ja auch nicht gegeben. Das wäre noch konservativer als eine Viererkette, wenn man es wiederum auf diese Weise richtig spielt.


    Spielst du die Dreierkette in Verbindung mit dem Mittelfeld, stehst du defensiv noch sicherer als mit Viererkette und es müssen auch nicht ständig Außenverteidiger nach sprinten, weil man sich dynamisch ersetzt, weil Außenverteidiger oft schon im Halbraum vor der Abwehr Pässe abfangen und weil sie auch nach vorne nicht ständig sprinten müssen, weil sie anders stehen und der Aufbau aufgrund der Überladung auf den ersten Linien viel dichter und ruhiger/einfacher wird, weil man mehr Anspielstationen hat. Der Gegner läuft dann viel mehr ins Leere, wenn er auf die Dreierkette zuläuft.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Schauen wir uns mal an, was Conte in seinem System mit der Dreierkette erwartet.
    Conte hat bei Juve und Chelsea überwiegend die Dreierkette spielen lassen.


    Wie ich schon mehrfach erwähnte, sind die Außenverteidiger in diesem System die Schlüsselspieler,
    Bei Chelsea sind dies Marcos Alonso und Victor Moses.


    http://dailypost.ng/2017/08/22…marcos-alonso-need-conte/


    The brace took Alonso’s tally to eight goals in 33 league appearances for Chelsea, making him the most prolific defender in the league since he arrived last season.
    “I am not surprised [he scored]. If you remember last season he scored five or six goals, it was the same with Moses,” Conte told the club’s official website.
    He missed a lot of chances last season to improve his tally, but I know very well the wing-backs are the real wingers, and sometimes they must become strikers.”


    Antonio Conte nennt hier nicht umsonst Alonso UND Moses.
    Seine Erwartung an die beiden formuliert er deutlich: Die Außenverteidiger sind die wirklichen Außen und müssen manchmal auch Stürmer werden.


    Alonso und Moses sind selbstredend auch bei Chelsea mit die läuferisch stärksten Spieler. Wer beispielsweise das letzte FA Cup final gegen Manchester United gesehen hat, weiß was ich meine.


    Kimmich traue ich dies zu, eine ähnliche Rolle in einem System mit Dreierkette zu spielen. Alaba nur bedingt. Rafinha nicht.