Niko Kovač

  • Hasenköttel könnte aber schon in kürze bei Vizekusen anheuern. Da soll es schon Gespräche gegeben haben.
    Herrlich wird da sicher nicht mehr lange Trainer sein.


    Aber noch eine andere Frage. Was sagt eigentlich unsere Sportdirektor zu den letzten Spielen? Habe da gar nichts gehört. Vielleicht weil "Gas geben" nicht ausreicht und ihm sonst nichts einfällt? Könnte doch sein..

    Alles wird gut:saint:

  • Wenger :S


    Naja wenn man schon auf SPOX nachsehen muss wie der Fussball spielen lässt nachdem wir seine Mannschaft ca. 5 Jahre lang jedes Jahr komplett fertiggemacht haben, sagt das auch einiges.

    Wenger hatte in der Mannschaft aber nie die Qualität die wir hatten. Ich denke er würde uns sofort weiterhelfen und dabei hätte er den Nötigen Respekt in der Mannschaft. Sind wir doch mal Ehrlich den Kovac nimmt doch keiner für Voll.

  • Ich glaube langsam, dass NK der einzige Trainer gewesen ist, den man vorgeben kann wer spielt...
    Und dass er der einzige gewesen ist, den man den Kader diktieren kann...

  • Zustimmung - bis auf den letzten Satz (Gott bewahre)

    0

  • Ich mache Kovac nach wie vor keinen Vorwurf, da ich bisher keinen sinnvollen Grund für seine Verpflichtung gehört habe bzw mir selbst zusammenreimen konnte. Zudem waren die ersten Spiele wirklich mehr als positiv. Der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf und unser Problem ist unser Präsident. Seit er wieder die Strippen zieht, entwickeln wir uns stetig wieder zurück und zwar in allen Bereichen. War er noch so innovativ über 2 bis 3 Jahrzehnte, aber seine Zeit ist schon länger abgelaufen. Es tut einfach weh, weil man weiß, was mit anderen Entscheidungsträgern erreicht wurde. Wir sind zu einem Top3 Club auf der Welt in den Jahren 2013 bis 2016 aufgestiegen, nicht nur sportlich, sondern auch in der Wahrnehmung. Momentan werden wir wieder zu einer regionalen Sache.


    Was mich unabhängig von dem ankotzt, ist der Umgang mit James. Der Kerl ist im Gesamtpaket ein Schnäppchen und wir sind gerade auf dem besten Wege, diesen Ausnahmekönner zu vergraulen. Wahrscheinlich spricht er zu gut spanisch....

    Das bringt es eigentlich auf den Punkt. Der Fisch stinkt vom Kopf. Bei dieser Kaderpolitik und der Spezlwirtschaft von Hoeneß, ist fast jeder Trainer das ärmste Schwein. Kovac war von Anfang an der kleinste Kompromiss in der Vereinsführung, weil man sich auf andere Namen nicht einigen konnte bzw. wollte. Gleichzeitig hat Hoeneß schonmal ein schönes Bauernopfer, wenn es in die Hose geht. Ein Trainer, der sich nicht mit Robbery und Müller anlegt, keine großen Ansprüche in der Transferpolitik stellt, das scheint im Profil wichtig zu sein. Wenn es nicht so traurig wäre.....


    Nun war der Anfang von Kovac gar nicht so schlecht. Ich hatte tatsächlich die Hoffnung, dass er es im Rahmen seiner Möglichkeiten hier packt. Allerdings hatte man bis Augsburg auch noch keine Gegner, die höher gepresst haben. Und schon kamen die Probleme zum Vorschein. Ich warte jetzt nochmal das Spiel gegen Gladbach ab. Wenn da keine klare Steigerung zu sehen ist, bin ich skeptisch, ob diese Zusammenarbeit noch lange Sinn macht.

    0

  • Es hat sowieso am Anfang vieles noch nicht gepasst. Aber es sah schon mal gut aus und man hatte die berechtigte Erwartung, auch angesichts seiner Ankündigungen hinsichtlich seiner Spielidee, dass man sich in eine bessere Richtung entwickeln würde. Da hat man dann auch geduld. Da darf es dann auch einige nicht so gute Spiele geben.


    Aber das jetzt ist eine Entwicklung in die genau falsche Richtung und das ist alarmierend!

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ja mei - das ist halt vorbei. Und nicht allzu wenige Fans waren doch damals froh, dass es vorbei war.

    Dass die breite Masse selten richtig liegt, sollte dir nicht engangen sein. Wie viele von denen beschäftigen sich wirklich seit vielen Jahren tiefer gehend mit Fußball oder mit unserem Verein? Und wie viele davon sind einfach zufrieden, wenn Müller ein Tor macht und Uli nach dem Spiel erklärt, wie die Welt funktioniert?


    Während wir uns über die Aufstellung den Kopf zerbrechen, sitzen viele z.B. im Hofbräuhaus und klopfen schon mal bei 7 Bier zu Mittag Sprüche oder sitzen im Auto und planen den Shopbesuch etc.
    Es gibt eine riesige Masse an sehr interessierten, aber sehr einfach gestrickten Fans, die sich hauptsächlich mit unwichtigen Dingen beschäftigen. Nicht, dass das falsche Dinge wären. Aber die haben diese tiefe Liebe zum perfekten Fußballsport gar nicht, dieses tiefe Interesse am schönen Spiel haben die nicht, als dass sie sich mit allem beschäftigen würden. Und nehmen dann auch gerne Ulis Wahnsinn an. Es macht Spaß, er ist der autoritäre Familienvater und zeigt's allen. Ob er tatsächlich gut arbeitet, wird ja gar nicht hinterfragt. Das nimmt man einfach an.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich glaube langsam, dass NK der einzige Trainer gewesen ist, den man vorgeben kann wer spielt...
    Und dass er der einzige gewesen ist, den man den Kader diktieren kann...


    deshalb hat er ja auch den job bekommen und war für unserem patriarch die "wunschlösung".
    dem kann er schön die aufstellung diktieren und niko gibt brav ruhe. ein tuchel hätte das nicht mit sich machen lassen, denn der hat seinen eigenen kopf und eine klaren plan.

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • d nicht den, den er in Frankfurt spielen ließ.

    Gemessen an dem, was wir gestern und in Berlin erleben musste, wäre sein Frankfurt-Fußball ja ein Fortschritt. Nicht der Fußball, den ich sehen möchte, aber doch mit klarer Handschrift.


    Das gestern war ab der 15. Minute Krickelkrakel. Um im Bild zu bleiben...

    Uli. Hass weg!

  • Man wird gegen Gladbach einen Sieg errumpeln und alles ist wieder im grünen Bereich.
    Das wird sich leider hinziehen wie bei Ancelotti.
    Der Verein bleibt ein weiteres Jahr in der Entwicklung stehen bzw. verschlechtert sich noch.
    Keine guten Aussichten, die Alternativen auf dem Trainermarkt sind rar und der falsch geplante Kader wird auch nicht mehr besser.

    #KovacOUT

  • Man wird gegen Gladbach einen Sieg errumpeln und alles ist wieder im grünen Bereich.
    Das wird sich leider hinziehen wie bei Ancelotti.
    Der Verein bleibt ein weiteres Jahr in der Entwicklung stehen bzw. verschlechtert sich noch.
    Keine guten Aussichten, die Alternativen auf dem Trainermarkt sind rar und der falsch geplante Kader wird auch nicht mehr besser.

    glaube ich nicht , dass man solange wartet

    0

  • Man wird gegen Gladbach einen Sieg errumpeln und alles ist wieder im grünen Bereich.


    Ein Sieg wäre aber auch verdammt wichtig. Im grünen Bereich deswegen noch lange nichts.


    Aber dann könnte der Trainer zwei Wochen lang einigermaßen in Ruhe arbeiten. Für tiefere Analysen war in den englischen Wochen doch gar keine Zeit.

    Uli. Hass weg!