Niko Kovač

  • Vielleicht gar nicht so schlecht für NK, die letzten vier Spiele d. Monats allesamt auswärts zu haben. Macht die Aufgabe zwar nicht leichter, könnte aber den Druck etwas verringern.


    Aber Mannschaft und Trainer müssen jetzt liefern. Das stimmt schon.

    Uli. Hass weg!

  • Wir brauchen einen neuen Trainer plus einen neuen Sportdirektor.


    Bei Wenger sollte man mal anfragen. Vielleicht macht er auch beides. Und dann ab Sommer ein neuen Trainer und Wenger wechselt fest in den Posten des Sportdirektors

  • Wenger wäre den Herren viel zu teuer und hat zu viel Autorität.
    Sie brauchen für ihr Ego Angestellte mit geringem Profil, die sie schnell und geräuschlos wieder entsorgen können; denen sie vor allem die Schuld zuschieben können, wenn was schief läuft.


    Die prägende Ära vanGaal, Jupp, Pep usw. ist endgültig vorbei.


    Traurig, dass diese Ära offenbar eher durch Zufall entstand und man es nicht versteht, sie erfolgreich und nachhaltig fortzusetzen.

  • Wenger hat man wohl kontakiert, da halt Wolfsburg einfach mal ein Schicksalsspiel ist. Die meisten Nationalspieler des FCB haben in der Länderspielauszeit nun nicht gerade das Siegen wieder verinnerlicht. Die Moral wird.
    Wenger ist fast schon der einzige Kandidat, der den Bossen passen könnte. Kann mir aber vorstellen, dass er sich mit seinem Vorschlag (Lahm, Kahn) schon um den Job brachte. Zumindest bei Uli.

    0

  • Wenger wäre den Herren viel zu teuer und hat zu viel Autorität.
    Sie brauchen für ihr Ego Angestellte mit geringem Profil, die sie schnell und geräuschlos wieder entsorgen können; denen sie vor allem die Schuld zuschieben können, wenn was schief läuft.


    Die prägende Ära vanGaal, Jupp, Pep usw. ist endgültig vorbei.


    Traurig, dass diese Ära offenbar eher durch Zufall entstand und man es nicht versteht, sie erfolgreich und nachhaltig fortzusetzen.

    Wenger wird keinen 3 Jahresvertrag nehmen, sondern die zweite Übergangslösung binnen 12 Monaten.


    Wir haben es uns immer schon zu gemütlich nach Erfolgen gemacht und dann gegengesteuert, nur nie war es so schwer und teuer wie aktuell.


    Wenn es Hoeness nach einer Niederlage gegen Wob immer noch nicht kapiert hat, dann brauchen wir offensichtlich noch einen größeren Dämpfer.

    0

  • Wenger wäre den Herren viel zu teuer und hat zu viel Autorität.
    Sie brauchen für ihr Ego Angestellte mit geringem Profil, die sie schnell und geräuschlos wieder entsorgen können; denen sie vor allem die Schuld zuschieben können, wenn was schief läuft.


    Die prägende Ära vanGaal, Jupp, Pep usw. ist endgültig vorbei.


    Traurig, dass diese Ära offenbar eher durch Zufall entstand und man es nicht versteht, sie erfolgreich und nachhaltig fortzusetzen.

    Ich denke, wenn man jetzt auf die Schnauze fällt, würde Wenger schon zu unseren Bossen passen. Abgelaufenes Haltbarkeitsdatum, aber Hauptsache großer Name und kein gehypter junger Laptoptrainer.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • ich weees nicht - wenger ?! Der ist doch so angestaubt mitlerweil. Ich kann mir nicht vorstellen dass der uns weiterhelfen würde . Das wär eher einer wie ancelotti - der hier scheitern würde. vor 10-20 jahren ok - aber heute ist der lack von wenger schon lange ab

    0

  • Die beiden unterscheiden sich doch wie Tag und Nacht. Wenger hat sich bei Arsenal einfach überlebt, ja, aber er steht dafür junge Spieler einzubauen und steht für Spielkultur. Genau das, was uns abgeht. Als Übergangslösung für ein oder zwei Jahre wäre er wie van Gaal deutlich besser als andere Experimente.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • warum wird wenger ernsthaft diskutiert?
    er hat doch selbst gesagt, dass er erst ab januar wieder einen job annimmt und die bundesliga für ihn nicht in frage kommt

  • Wenger hat man wohl kontakiert, da halt Wolfsburg einfach mal ein Schicksalsspiel ist.

    Ich frage mich woher das Gerücht kommt, dass man den kontaktiert hätte. Weil er viel über den FC Bayern erzählt?


    Nun ja, der sucht halt gerade einen neuen Club, und wer 1 und 1 zusammenzählen kann geht davon aus, dass Bayern bald einen neuen Trainer sucht. Dass dann entsprechende Interviewfragen kommen, sollte klar sein.


    Nebenbei kann man eigentlich davon ausgehen, dass der sich mit öffentlichen Aussagen wohl eher zurückhalten würde, wenn die Möglichkeit bestünde dass er hier demnächst übernimmt.

    0

  • er steht dafür junge Spieler einzubauen und steht für Spielkultur

    hm, naja... er steht auch dafür, völlig leistungsunabhängig jahrelang einen Özil aufzustellen und seinen Stiefel in keinster Weise an den Gegner anzupassen. Damit wären wir dann wieder genau dort, wo wir jetzt schon sind.


    Es gibt schon einen Grund, warum der von den Arsenal-Fans mit Fackeln und Mistgabeln zum Flughafen begleitet wurde...

    0