Niko Kovač

  • verzieh du dich doch einfach in dein Make Aki great Again Forum und genieße nach 6 Jahren Demütig doch einfach mal dem Augenblick des Ruhms
    Er wird nicht lange anhalten...

    Lass den Unsinn sein!


    @Weltenbummler war mit seinem Beitrag ebenso sarkastisch wie wir es sind. Was ist daran schlimm?

  • Kovac:


    Bei uns in Kroatien gibt es ein Sprichwort: "Die Intelligenten lernen von den Fehlern der Anderen; die Dummen von den eigenen Fehlern."


    Ok, das ist interpretationswürdig.

    Und wie lernt NK? Scheinbar gar nicht, sonst hätten wir nach dem unentschieden gegen die Puppenkiste schon was sehen müssen.

    0

  • Hallo,


    ich freue mich. Für den Verein, die Mannschaft und unseren Trainer.
    Nach wie vor sehe ich auf dem Platz keinen Anhaltspunkt dafür, dass die Mannschaft gegen den Trainer spielen würde. Eher im Gegenteil. Arjen Robben hat dies nach dem Spiel im Interview ja auch bestätigt. Und er ist erfahren genug um sich auch anders auszudrücken, wenn er das gewollt hätte.


    Ob dies jetzt zu einer Trendwende führt? Ich bin noch sehr skeptisch. Jerome Boateng z.B. ist meiner Meinung nach überhaupt nicht in Form. Er wirkt unsicher, weiß oft nicht wohin mit dem Ball. Was er sich bei der Grätsche vor dem Gegentor gedacht hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Und in engeren Spielen kostet das Punkte.


    Aber nach dem ersten guten Spiel seit 2,5 Monaten sollte man sowieso lieber erstmal abwarten.

    Ich ergänze mal: Nach dem ersten über 90 Minuten guten Spiel. Auch in den anderen Spielen hatten wir gute bis sehr gute Phasen.
    Ich hoffe, die Mannschaft hat begriffen, dass ein Spiel 90 Minuten dauert.


    Ralf

  • Bremen wird schon eine andere Nr. sein als Benfica. Sie werden alles geben und es wird eine Bewährungsprobe für Kovac. So geht es weiter und wann gewinnt immer neue Erkenntnisse.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Das ist doch eine klare Aussage und dann ist es auch besser, du trittst aus dem Verein aus. Und wenn es wieder richtig erfolgreich ist, kannst du ja auch wieder eintreten

    Mal noch ein Nachtrag dazu.


    Ich finde es absolut genial, das man sofort als Erfolgfan deklariert wird. Ich möchte dir gerne erklären wieso ich mich für die Kündigung meiner Langjährigen (die ich in den schlechten Zeiten abgeschlossen habe) entschieden habe. Auch wenn ich das garnicht muss, aber ich lasse diesen Titel, dass ich ein angeblicher Erfolgsfan bin, nicht auf mir sitzen und ruhen.


    In all den Jahren, haben wir viele Probleme gehabt. Es wurden falsche Entscheidungen getroffen und damit meine ich nicht nur die Einstellung des Klinsmann als Trainer. Sondern die Fehlende und kompetente Personalplanung des ganzen Vereins.
    Ich gebe es ehrlich zu, ich habe immer viel von Uli gehalten. Er war eine Ikone und auch ein Vorbild was den Bereich Management angeht. Aber ich lasse mich nicht von vergangenen Tagen blenden, so wie viele andere. Seit Uli aus dem Gefängnis raus ist, über sein Privates vergehen äußere ich mich nicht, ist es eine andere Person. Natürlich ist es so, dass man sich in so einer Zeit massiv ändert, hört man immer wieder und ist auch einleuchtend. Aber seit er da ist, funktioniert nichts mehr. Siehe folgende Punkte, die nur einen kleinen Überblick über das neue dasein des Ulis und dem Verein aufzeigt.


    a) wir bauen ein Nachwuchsleistungszentrum, was unglaublich angepriesen wird vom Vorstand. Seit dem Start des Baus, hätte man zeit gehabt eine Philosophie zu entwickeln und welche richtung es mit diesen Talenten geht. Bis dato, gibt es überhaupt keine. Selbst alte Mitarbeiter die den Verein verlassen haben, äußern diesen Missstand. Quelle


    b) es musste, auch wenn nach draußen gesagt wurde zwecks der Gesundheit, Sammer gehen. Warum ? Weil er zu viel Macht inne hatte, die Uli wieder zurück wollte. "ich werde den Verein dienen, so lange er atmen kann." War seine Aussage, die jeder von uns gehört hat. Und genau dadurch, ist er auch nicht bereit etwas Macht, abzugeben. Dazu kommt (nächster Fakt)


    c) das er Brazzo als direkten Nachfolger von Sammer installiert hat. Warum ? Das weiß bis heute keiner so richtig, aber vermutlich weil die breite Masse einen Sportdirektor gefordert hat. Und wieso sollte man Eberl holen, der ein absoluter Fachmann ist, oder Retschke vom Chefscout zum Sportdirektor befördern ? die Antwort ist da ziemlich klar und einleuchtend, beide Personen wollen das Recht auf Meinung im jeweiligen Aufgabengebiet haben. Das Aufgabengebiete eines Sportdirektors sind die Mannschaften, Verträge und Transfers. Wer macht das bei uns ? Richtig der Präsident und wenn er nicht kann, der Kalle. Wo ist Brazzo ? Was denkt Brazzo ? Wer ist der Sportdirektor Brazzo ? Niemand weiß es. Wir kennen den Spieler Brazzo, aber den Sportdirektor Brazzo habe ich nur einmal gesehen. Als kleine zierliche Katze beim dreier gespann bei der PK der Vereinsgeschichte.


    d) die PK der Geschichte, die bekannte Grundgesetz diskussion, hat bei mir das Fass zum Überlaufen gebracht. Wie können sich zwei Betrüger, Kalle uhrenschmuggel und Uli [Aktienhengst und Steuerbetrüger], hinstellen und über die Würde des Menschen reden und von Respekt, wenn im gleichen Atemzug der Präsident, von den alle schwärmen, aussage unter der Gürtellinie äußert. Und sich so in Rage redet, dass er sich nicht mehr im Griff hat. Diese PK zeigt die Macht verteilung. Natürlich weiß auch ich, dass ein Präsident mehr zu sagen und zu entscheiden hat als sein Untertan. Aber dann frage ich mich wozu wir Kalle oder Brazzo brauchen. Beide haben doch nichts zumelden.


    e) die Installation von kovac. Das beste Spiel unter ihn war gestern gegen Benfica, wo ich Benfica als sehr schlecht wahrgenommen habe. Man hatte ein halbes Jahr zeit einen Trainer zufinden, der eine Entwicklung einleiten kann. Es kam ein Kovac raus, der zu "klein" für ein kaliber wie unseren Vereins ist. Dieser Trainer lässt ein antifussball spielen, der gegen einen Aufsteiger den Bus vor dem eigenen Tor parkt und dennoch nur ein Remis schafft. Plan B oder gar Plan C ? Gibt es nicht. Er wirkt Planlos, Ideenlos und man hat nicht das gefühl das er die Mannschaft motivieren kann um nochmal 5 - 10 % mehr zugeben.


    f) Die Transferpolitik ist der absolute Schrecken. Wir haben Bernat, Vidal und Rudy verkauft. Alle unter den eigentlichen Wert. Uli sagte ein Tag vor dem Rudy wechsel. "Warum soll der FC Bayern immer billig verkaufen wenn wir teuer einkaufen müssen", "die 15 Millionen sind deutlich zuwenig, da muss mehr kommen", "Boateng kann wechseln, wenn er einen Verein findet - die Chance stehen 50 zu 50", "ich gehe davon aus, dass er zu PSG wechselt". Ein tag später als es diese Aussage über Rudy gab, wechselte er für 16 Millionen den Verein und schloss sich Schalke an. Wow eine Million gut gemacht. Wir hätte für diesen Spieler, leider locker 5 Millionen mehr bezahlen müssen. Aber das spielt ja keine Rolle, wir können halt nicht verkaufen. Wir haben James ausgeliehen und schleppen eine Kaufoption rum, die wir sowieso nicht ziehen werden und können, weil auch er die Entwicklung im Verein miterlebt. Mit dem Abgang von Bernat, haben wir unser Backup von Alaba freigegeben. Man lässt kein Kampf zu, aber man wundert sich wieso die Spieler platt sind.


    g) Die Entwicklung und der Umbruch, ist nicht vorhanden. Und warum ? Weil der Präsident das nicht zulässt, aber kann man auch nicht verübeln den es gibt ja keinen plan wie die nächsten Jahre aussehen. Die Mannschaft geht jetzt schon am Stock, aber wir müssen sparen und deswegen passiert im Winter nichts. Bin davon auch kein Freund, aber ein backup für Alaba würde diese Seite auch schon entlasten. man wird wieder den Umbruch im Sommer verpennen. Robben und Ribery bekommen nochmal ein Vertrag und es ist auch nicht schlimm, wenn wir nur 4ter werden. Überhaupt kein Problem, denn Uli wird am 30.11.2018 gefeiert werden und der Kovac sowieso.


    Das sind ein paar Einblicke, in Punkten wo ich mich mit dem Verein nicht mehr oder wenig identifizieren kann. Und ich stehe dazu, das ich ein Fan bin der in guten und in schlechten zeiten zum verein hält. Aber ich möchte kein Mitglied mehr dieses Konstrukt von Führung sein und deswegen habe ich mich vor Wochen dazu entschieden, die Mitgliedschaft zubeenden.


    Ob du oder andere es verstehen werden, ist mir relativ egal, aber ich möchte nicht als Erfolgsfan betitelt werden - denn das bin ich einfach nicht.


    Ich hasse Dortmund, aber man muss zugestehen, dass die dort alles richtig machen. Was den Umbruch im Vorstand (Geschäftsetage), Transfers (Einkauf und Verkauf) und die ganze Aufgabenverteilung der Mächte. Davon könnten wir uns bzw. Uli eine scheibe abschneiden.


    In diesen Sinne, einen schönen Tag.

  • Es ist eine Geschichte, die mich sehr bewegt.


    Zu Uli:
    Das Gefängnis verändert die Psyche und UH ist ein anderer Mensch geworden.
    Der Schock, den ihn verändert hat, und sein unermesslicher Ego führen zur Traumata mit allen Folgen, die wir jetzt erleben. Uli fühlt sich in seinem Traum an den FCB bedroht und das bestärkt ihn in seinem autoritären Kampf für sein FCB-Erbe. Wir erleben zur Zeit Uli als eine traumatisierte Person und ich weiß nicht, welche Weg Uli einschlagen wird, um diese Trauma zu überwinden.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Kovac muss in der BL so gut wie jedes Spiel gewinnen bis zur Winterpause.


    Sollte er das tatsächlich schaffen, dann könnte ich mit seinem Verbleib leben, denn dann hätte es ja mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine positive Weiterentwicklung gegeben, auch beim Trainer.


    vieles hängt sicherlich von den ergebnissen ab, diesbezüglich kann und darf nicht wiedersprochen werden!!!


    gestern konnte man aber trotz des zugegebenermaßen schlechten gegners wieder das potenzial erkennen, welches in dieser mannschaft steckt.
    dieses potenzial und eine gute leistung jeden einzelnen ist die existenzielle grundlage für einen vernünftigen umbruch.
    das dies eine mamutaufgabe ist und dabei außer fachlicher kompetenz und taktischen fähigkeiten ein vieles mehr verlangt, ist auch klar.


    man hat doch gestern deutlich gesehen, dass es möglich sein muss um diesen grundstock etwas aufzubauen.
    dieses dann aber mit aller konsequenz umzusetzen und damit allen verbundenen wiederständen (intern/extern) anzukämpfen ist die eigentliche crux der ganzen sache.
    es muss jetzt gelingen konstanz in dieses gestrige niveau zu bringen, anschließend die zurückkehrenden verletzten wieder miteinbeziehen, so dass dies intern in der mannschaft ohne größere tumulte passiert und jeder auf ein gewisses maß an spielzeit kommt.


    soweit hätten wir dann mal den „rückschritt“ gestoppt und zumindes wieder „stillstand“ erreicht ...


    will sagen - wenn all das geschafft ist, sollte/müsste man versuchen leute wie davies und sanches möglichst erfolgreich an die mannschaft heranführen, so dass sie künftig möglichst ein faktor in der mannschaft sein können.
    selbiges gilt vielleicht auch noch für das heranführen von 1, 2 - 3 guten jungen leuten aus dem nachwuchsbereich, wobei dort die damit verbundene durchlassquote deutlich niedriger liegen dürfte als bei den beiden erstgenannten.
    nichtdestotrotz hat mir persönlich woo-yeong yeong in dieser kurzen sequenz mit seiner agilität und engagement sehr gut gefallen und wünsche mir solche kurzeinsätze für die jungen einfach öfters, gerade auch in der bundesliga.
    ich glaube auch aus den spielen bei den amas, den a-jugendlichen oder bei der ersten in der vorbereitungsphase gesehen zu haben, dass sich da zumindest 3-4 leute aufdrängen und so diese möglichkeiten zu zeigen auf der bünhne auch verdient hätten ...


    man hätte das früher machen können und im nahhinein sogar müssen, nämlich in der anfänglichen hochphase der saison ...


    ich nehm mich da aber raus es im nachgang besser gewusst zu haben und halte es auf dem papier für ein relativ klares unterfangen, in der praxis aber für eine möglichst schwierige aufgabe in allen nur vorstellbeáren bereich nicht zuletzt gemessen am anspruch des fc bayern und dem damit verbundenen erfolg der letzten jahre.


    ich für mich glaube dass man das in diesem jahr erreichen kann ohne titel, weil aus meiner sicht die prioretäten einfach andere sind und spätestens jetzt neu geordet werden müssten falls das noch nicht passiert ist.
    aus meiner sicht wäre es zwingend notwendig von den obig aufgeführten zielen möglichst viele erfolgreich über die zielline/saisonabschluss zu bringen verbunden mit dem sportlichen minimalziel championsleaguequalifikation.


    je mehr von diesen kleinen schritten umgesetzt werden, desto grösser sind die chancen aus meiner sicht mit einer dann unumgänlichen "blutauffrischung" im nächsten jahr wieder eine mannschaft am start zu haben, die dann auch möglicherweise im stande/in der lage wäre, das fortzusetzen, was sich anscheinend gerade dem ende neigt ...


    mir macht das spiel gestern jedenfalls wieder hoffnung, zolle der mannschaft und dem trainer meinen respekt zur gebrachten leistung und wünsche mir einfach, dass der zusammenhalt wieder grösser wird.
    gelingt das, wäre das möglicherweise höher zu bewerten als vermutlich irgendeine der letzten sechs meisterschaften.


    in diesem sinne
    rwg

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • da hat der Kovac bewiesen was er für ein großer Trainer ist.Freut mich ungemein für ihn das er das noch länger tun kann.
    Einer Verlängerung der Verträge von Robben und Ribery steht nix mehr im Weg..Uli und seine Kroaten führen den FCB in eine glorreiche Zukunft!
    Glückwunsch zum Sieg

    das könnte dir so passen :D

    0

  • Auch wenn ich zur Zeit etwas viel poste, meinem Unmut da vielleicht etwas zu freien Lauf lasse.


    Ich sehe das sehr, sehr ähnlich wie r0bb3ry. Ich bin jetzt 51 Jahre alt, spreche fliessend spanisch. Ich überlege meinen Lebensmittelpunkt woanders hin zu verlagern. Ich bin Vermieter, ständig bekomme ich Post, muss irgendetwas machen, was sich irgendjemand hat einfallen lassen, vor allem muss ich es zahlen. Ich bin vermögend Dank Erbe. Von Beruf Krankenpfleger, harte Arbeit schlecht bezahlt. Meine Sorge ist, das ich mich mit über 60 noch kümmern muss , um Dinge, die mich nicht interessieren ( Und diese bezahlen muss) Verkaufe ich alles kann ich auf den Kanaren zum Beispiel im Hotel leben. Kein waschen, Betten machen, GEZ, Grundsteuer, Rauchmelder, Gaswechsel und so weiter..


    Nun zum FCB Bayern. Ich bin mit ganzem Herzen dabei. Ich werde hier oft angefeindet, das ist ok, es zwingt mich niemand hier was zu schreiben, ausser ich mich selbst.
    Ich bin jetzt 40 Jahre dabei, seit dem 10 Lebensjahr Bayern Fan. Das werde ich auch sicher bleiben.


    Mir ist klar das der Verein nicht jeden Mist demokratisch abstimmen kann. Es ist aber so das seit 2016 in meinen Augen alles zu einer One man Show verkommt. Deshalb stimme ich der Aussage oben auch vollkommen zu.


    Das einfachste Beispiel ist doch eigentlich die Geschichte mit den roten Trikots. Jeder mochte uns in rot weiß sehen, was macht man? Da scheint jemand schlicht nicht alle Tassen im Schrank zu haben...
    Dieses Thema wurde zwar zum Teil gelöst, hat bei mir auch keinerlei Priorität...Es zeigt aber wie man hier tickt, vollkommen am zahlenden Zuschauer vorbei..


    Erfolgsfan, so ein Quatsch, wir haben die Zeiten mit Lerby mitgemacht, das Hackentor gegen Porto....1999 gegen Manu und so weiter.....schlechte Zeiten gehören dazu.


    Man muss aber doch erkennen wenn etwas vollkommen in die falsche Richtung läuft, und mir geht das seit 2 Jahren so. Muss natürlich jeder selbst wissen. Ich bedanke mich allerdings auch für die Arbeit die geleistet wurde, für 2010 bis 2016. Da lief natürlich nicht immer alles optimal, bin aber stolz und dankbar das wir da mal hinkamen und auf dem Niveau gespielt haben. Da bin ich auch Uli Hoeneß dankbar, selbstverständlich. Auch darf der Vorstand Fehler machen, selbstverständlich. Nur, das hat gerade die Pressekonferenz gezeigt, man muss irgendwann die eigenen Fehler auch mal erkennen, da hapert es gewaltig, das geht wohl auch mir so...


    Im schlimmsten Fall wird der Verein einen Weg wie Milan, Inter und so weiter gehen. Dann werden viele, vor allem Erfolgsfans abspringen. Nur fehlen die dann, es wird dann deren Geld fehlen. Die Sponsoren werden erkennen das woanders investieren sinnvoller ist.


    Da sollte jeder mal drüber nachdenken!

    #BrazzoOut, #KovacOut:thumbdown:wir freuen uns alle auf die Zeit danach!


  • Ich hatte hier etwas beleidigendes geschrieben, wofranz hatte mich zu Recht verwarnt. Deshalb hier mit aller Vorsicht und mit allem gebotenen Respekt:


    Bezugnehmend auf den Kommentar oben, ich hatte das leider beleidigend ausgedrückt:


    Ich arbeite seit 30 Jahren mit stark traumatisierten Patienten. Ja, ein Gefängnisaufenthalt ändert einen Menschen. Ich hatte etwas Übergewicht, habe gerade 2 Kilo abgenommen. Respekt was Uli Hoeneß abgenommen hatte .
    Ich könnte mir die oben aufgestellte Theorie zum Trauma auch sehr gut vorstellen.


    Auf der einen Seite ist er nun mal so, auf der anderen Seite wirkt alles bedroht, alles total stur. Das funktioniert aber in keinem Unternehmen!

    #BrazzoOut, #KovacOut:thumbdown:wir freuen uns alle auf die Zeit danach!


  • Gewagte These. Nehme an, dass du Uli persönlich kennst, wenn du das beurteilen kannst.

    Die Gefängnispsychologen und die Menschen, die die Gefängniserfahrungen haben, sagen, dass es an keinem vorüber geht. Nun vergleiche Uli vor dem Gefängnis und danach, merkst Du keinen Unterschied auch wenn Du ihn nicht persönlich kennen sollst? Im Knast herrschen oft die Machtverhältnisse, die die bestimmten Charakterzüge verstärken können, da jeder dort steht allein da. Eine gewisse psychische Instabilität, die sich bei der PK, bemerkbar wurde, ist ein Indiz, IMHO.


    P.S. Ich hätte gerne meine Psychologen gefragt, aber der 1. hat sich umgebracht und im Aschiedsbrief mir die Schuld dafür gegeben. Und der 2. starb während der Sitzung mit mir.






    P.P.S. Sorry für meinen schlechten Humor.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Die Presse:


    "Befreiungsschlag!"


    Die Mär von der fehlenden Mentalität, die nun zurück sei, womit alles in bester Ordnung ist, macht die Runde. Kovac? War schon immer der Richtige. Die Mannschaft ist ihm nur nicht gefolgt, hat ihr Potential nicht abgerufen. Von nun an kannst nur nach oben gehen!


    Kovac: „Es klingt merkwürdig: Wenn wir in der Champions League oder gegen die Großen in der Bundesliga spielen, sehe ich schon, dass die Mannschaft es kann. Aber gegen die vermeintlich Kleinen glauben wir vielleicht, dass es mit halber Kraft geht. Das sind die Punkte, die uns fehlen.“


    Immer geht es um "Kraft" und Derartiges. System spielt keine Rolle...


    Jetzt ist also alles wunderbar!


    ...



    Bis zum nächsten defensiv stehenden Gegner, gegen den wir keine Antwort haben!
    :thumbdown:


    Dann lautet die Schlagzeile wohl "Strohfeuer erloschen!"

  • Das stimmt doch aber.
    Gegen Ddorf, Freiburg oder selbst Gladbach die Leistung von gestern und wir hätten diese Spiele gewonnen.
    Das Problem ist, dass die guten Leistungen die deutliche Ausnahme sind.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das stimmt doch aber.Gegen Ddorf, Freiburg oder selbst Gladbach die Leistung von gestern und wir hätten diese Spiele gewonnen.
    Das Problem ist, dass die guten Leistungen die deutliche Ausnahme sind.

    Für die Leistungen auf dem Platz ist in erster Linie der Trainer zuständig und verantwortlich.
    Auch Lösungen finden und korrigieren während des Spiels zählt zu seinen Aufgaben.Es bleibt dabei, Kovac ist angezählt und da wird sich nichts ändern.

    #KovacOUT