Niko Kovač

  • Tut mir Leid, aber wenn Neuer in der 83. Minute so ne Monsterparade auspacken muss um den Ausgleich zu verhindern ist da halt auch Glück mit im Spiel. Besonders Kräfte sparend war die zweite halbzeit für uns sicher nicht.

    zählt für mich zu den positiven aspekten dieses spiels. neuer vermittelt wieder das gefühl, einer der besten seiner zunft zu sein.


    am ende hatten wir zwei treffer mehr als der gegner. und das total verdient.

  • Tut mir Leid, aber wenn Neuer in der 83. Minute so ne Monsterparade auspacken muss um den Ausgleich zu verhindern ist da halt auch Glück mit im Spiel. Besonders Kräfte sparend war die zweite halbzeit für uns sicher nicht.

    Aber von den Paraden die der Hoffenheimer Torwart zeigen musste wird nix geredet. Die hätten auch noch gut und gerne zwei oder drei Tore mehr kassieren können wenn der nicht so gut gehalten hätte

  • Hey @SexyKnees. Nach Deiner Theorie hat auch Chelsea gegen uns im Finale Dahoam TOTAL VERDIENT gewonnen. Denn sie haben den entscheidenden Elfer versenkt und damit das Tor mehr zum Cup gemacht!


    Alles andere zählt ja nicht oder?


    Und Chelsea war ja auch überragend in den vergangenen 7 Jahren! :thumbup:

  • Aber von den Paraden die der Hoffenheimer Torwart zeigen musste wird nix geredet. Die hätten auch noch gut und gerne zwei oder drei Tore mehr kassieren können wenn der nicht so gut gehalten hätte

    Das sagt ja auch keiner. Es ist aber trotzdem so, dass wir in den ersten 45 Minuten ein super Spiel gemacht haben, uns auch noch mit 2 Toren belohnt haben und in der zweiten Halbzeit trotzdem große Probleme bekommen haben. Das ist uns einfach in dieser Saison viel zu oft passiert, dass kann ja mal ein Ausrutscher sein weil die Konzentration etwas nachlässt o.ä. in der Fülle in der es bei uns vorkommt läuft da aber etwas schief. An der Stelle ist mMn der Trainer gefordert, erst recht wenn sich sowas wie ein roter Faden durch unsere Saison zieht.

  • Eben. Es wird kritisiert, dass er ihn nicht früher brachte.
    Es genügt also bei NK nicht , DASS er einen klugen Schachzug macht und das Spiel damit eintütet, es muss dann auch noch zu dem Zeitpunkt passieren, an dem es seine Kritiker für richtig erachten.

    Diese Betrachtung wiederum lässt die Tatsache außen vor, dass James und Thiago zusammen im Mittelfeld nach den Umstellungen Hoffenheims mit dem Spielaufbau deutlich besser zurecht gekommen wären als Thiago und Martinez, weil letzterer da einfach nicht die Fähigkeiten hat, sich aus dem Pressing zu befreien. Von daher: Ja, er hätte definitiv früher korrigieren sollen, zumal die Personalie James ja sowieso eine ganz andere Tragweite besitzt.

  • ich glaub beim endstand von 3:1 und der ersten halbzeit - die absolut genial war - brauch echt keiner von Glück sprechen. ebenso hatte hoffenheim echt glück nicht schon in der ersten halbzeit richtig fett in rückstand zu liegen .

    0

  • Man muss aber schon mal konstatieren, dass bei Begriffen wie Glück und Pech hier viel zu absolut gesprochen wird. Wieso können wir beim Stand von 2:1 nicht Glück gehabt haben, dass Neuer das 2:2 verhindert, aber doch trotzdem verdient 3:1 gewinnen? Wieso muss das eine das andere immer ausschließen?


    Weil es den Kritiker-Kritikern eben auch nur darum geht, Recht zu haben und mit dem Finger auf andere zeigen zu können. Im Grunde nehmen sich hier alle nichts.

  • Man muss aber schon mal konstatieren, dass bei Begriffen wie Glück und Pech hier viel zu absolut gesprochen wird. Wieso können wir beim Stand von 2:1 nicht Glück gehabt haben, dass Neuer das 2:2 verhindert, aber doch trotzdem verdient 3:1 gewinnen? Wieso muss das eine das andere immer ausschließen?


    Weil es den Kritiker-Kritikern eben auch nur darum geht, Recht zu haben und mit dem Finger auf andere zeigen zu können. Im Grunde nehmen sich hier alle nichts.


    jetzt wird´s aber semantisch. :)


    klar kann man ein spiel verdient gewinnen und trotzdem glück gehabt haben, dass nicht zur denkbar schlechtesten zeit der ausgleich gefallen ist, weil man eben auch das pech hatte, nicht mehr tore geschossen zu haben.


    und dennoch wäre "glücklicher sieger" hier eine weniger treffende umschreibung als "verdienter sieger".

  • und in der zweiten hälfte haben die jungs kräfte gespart. auch nicht so verkehrt.

    Ah, DU bist der, der dem Kovac die entscheidendeln Tipps gibt!
    Jetzt wird mir klar, warum es gerade so brutal gut läuft...
    Wie war das nochmal mit dem „Kräfte sparen“. Erklär das doch nochmal, damit wir Ahnungslosen das verstehen!

  • Ah, DU bist der, der dem Kovac die entscheidendeln Tipps gibt!Jetzt wird mir klar, warum es gerade so brutal gut läuft...
    Wie war das nochmal mit dem „Kräfte sparen“. Erklär das doch nochmal, damit wir Ahnungslosen das verstehen!

    So einen Schmarrn kann man halt auch ruhig mal stecken lassen.

  • Wieso? Ist das nicht gerechtfertigt, wenn dem widersprochen wird, dass wir zu dem Zeitpunkt Glück hatten, dass Neuer uns das 2:1 festhält?

    Das mag schon sein, aber dann hätte Hoffenheim auch Glück nicht 5-1 verloren zu haben.


    Völlig absurde Diskussion

  • Du, ich hab die Diskussion nicht angestoßen, lediglich darauf hingewiesen, dass solche Begriffe nicht immer für Grundsatzdiskussionen herhalten müssen...


    Edit: Außerdem ist diese absolute Haltung ja gerade das, was ich hier verneint habe.

  • Man muss aber schon mal konstatieren, dass bei Begriffen wie Glück und Pech hier viel zu absolut gesprochen wird. Wieso können wir beim Stand von 2:1 nicht Glück gehabt haben, dass Neuer das 2:2 verhindert, aber doch trotzdem verdient 3:1 gewinnen? Wieso muss das eine das andere immer ausschließen?


    Weil es den Kritiker-Kritikern eben auch nur darum geht, Recht zu haben und mit dem Finger auf andere zeigen zu können. Im Grunde nehmen sich hier alle nichts.

    ich bin kein kritiker kritiker - habe in den letzten monaten auch die hände über den kopf geschlagen und gesagt der muss gehen - sehe aber die letzten spiele wirklich einen aufwärtstrend und war absolut angetan von der ersten halbzeit gegen hoffenheim - und finde einfach man kann kritisieren wenn es angebracht ist - aber einige versuchen hier echt das haar in der suppe zu suchen um den kellner anzuschreien. Wer vom freitag davon spricht das wir nur glück hatten - der hat glaub ich ein anderes spiel gesehen oder sollte einfach mal seine ichhassenicokovacbrille abnehmen. vielleicht ist es auch hilfreich nicht immer jeden gleich zu versuchen in irgendeine schublade zu stecken

    0

  • Nochmal: Es ging mir nicht um die Leute, die sagen, wir hätten "nur" Glück gehabt. Das ist Blödsinn, dafür war die erste Halbzeit zu gut, das sollte klar sein.

  • Die ganze Diskussion um Glück und Pech bringt doch eignetlich nichts.
    Um Spiele zu gewinnen braucht man halt auch ab und zu ein bisschen Glück.


    Was aber bezeichnend ist und absolut nicht für die Trainerfähigkeiten eines Kovac spricht ist das wir bei Führungen regelmäßig noch ins schwimmen kommen. Und genau das ist unser großes Problem. Wir geben viel zu oft in der Saison die Spielkontrolle wieder aus der Hand und das kostet Punkte.
    Aufgrund unserer individuellen Klasse gewinnen wir zwar recht häufig, aber aktuell haben wir halt einen gut spielenden konstanten Konkurrenten.