Niko Kovač

  • Wer UH nach dem Spiel gehört hat, wird endgültig zur Kenntnis nehmen müssen das wir Kovac (egal welchen Ausgang diese Saison nimmt) mindestens noch nächste Saison als Trainer ertragen müssen.

    Definitiv. Das hat man ja sogar bei Ancelotti gemacht, obwohl man längst wusste, dass der das Optimum niemals rauspressen können wird. Aber er wurde Meister, war im Pokal HF und in der CL im VF.


    Das eine Jahr plus X bekommt hier wohl mittlerweile jeder Trainer. Gerade explizite Uli-Trainer. Letztlich hat Uli es ja auch hinsichtlich der Ergebnisse begründet. Von daher: So lange die Ergebnisse stimmen, bleibt er. Kann sich natürlich schnell ändern, wenn man bspw. aus der CL oder dem Pokal ausscheidet, aber Kovac hat hier so viel Kredit, dass es wirklich knüppeldicke kommen müsste, damit er entlassen wird. Entscheidend wird wohl sein, wie man in die nächste Saison startet und wie die Ergebnisse dann sein werden. Wird wohl, wie bei Ancelotti, davon abhängen, wie viel Bock die Mannschaft noch hat.

  • Ein Trainer solle doch zusehen, die Stärken seiner Manschaft hervorzuheben und die der anderen zu unterbinden. Liverpool stärke ist die Schnelligkeit welche unsere Schwäche ist. Das hat erstmal sehr gut geklappt.

    Unsere Stärke ist seit fast einem Jahrzehnt offensiver ausgerichteter Ballbesitz mit Fluidität, Positionsspiel, technisch und taktisch auf hohem Niveau. Chapeau, Kovac hat das nach 9 Monaten immer noch nicht begriffen und lässt lieber rennen, rennen, kämpfen und hohe/weite Bälle schlagen. Großartig.


    Wir haben mit Coman, Gnabry in der Offensive und mit Alaba, Kimmich und Süle in der Defensive ebenfalls schnelle Leute. Deine Idee dies wäre eine Schwäche von uns muss man erst mal haben.


    Im Ergebnis muss man sagen: wir haben uns sämtlicher Stärke beraubt und das seitdem Kovac Trainer ist und in diesem Spiel besonders, weil man Angsthasenfussball spielte. Und nicht mal damit konnte meine mehrere Großchancen sowie viele gute Strafraumszenen Liverpools verhindern.


    Gerade eine offensiv starke Vorstellung wäre in Anbetracht der Abwehrschwäche Liverpools zwingend notwendig gewesen, um das Auswärtstor zu erzielen.

    Auch haben wir im mf mehr als gut dagegen gehalten. Das Liverpool nicht viel hinbekommen hat, kann auch mal uns zuschreiben und nich nur Liverpool

    Das Spiel fand zu großen Teilen an unserem Strafraum statt und wir haben mit Martinez und seinem Sahnetag dagegengehalten. Thiago und James waren ebenfalls mit zulaufen von RÄumen und mit Zweikampf-defensiv beschäftigt, während wir uns bis auf die Anfangsphase kaum mehr offensiv strukturiert befreien und im Mittelfeld Bälle halten und verteilen konnten. Abwehrschlacht a la Frankfurt eben.

    Dann hat im Spiel nach vorne James einfach nicht das gezeigt was man wohl erwartet hat und auch erwarten konnte, die meisten Szenen gingen von Thiago aus.
    Im mf konnten wir nicht nachlegen, sollte um rs anders aussehen.

    Da James mit Defensivaufgaben eingedeckt war und mögliche Anspielstationen wie Gnabry und Coman ebenfalls mit verteidigten fehlten Anspielstationen und besetzte Positionen. Das Thiago als kreativer D6er dann das Spiel soweit möglich aufzog überrascht nicht. Mit wem wollen wir nachlegen? Etwa mit Goretzka? Vielleicht noch auf der 10?

    0

  • Um wieder einen richtigen Trainer zu bekommen, gerne doch.

    Warum werde ich dann nicht einfach Fan von mir genehmen Trainern, und wechsele mit ihnen den Verein? Würde mir doch viel Kummer ersparen, und stattdessen viel mehr Freude bereiten, anstatt jedes Mal warten zu müssen, dass der Verein einen solchen verpflichtet.

  • Warum werde ich dann nicht einfach Fan von mir genehmen Trainern, und wechsele mit ihnen den Verein? Würde mir doch viel Kummer ersparen, und stattdessen viel mehr Freude bereiten, anstatt jedes Mal warten zu müssen, dass der Verein einen solchen verpflichtet.

    Vollkommen am Thema vorbei. Muss ich jetzt jede Pfeife als Trainer kommentarlos hinnehmen nur weil es mein Verein ist? Weil Uli unfehlbar ist? Nein danke!

    #KovacOUT

  • Die Gegentore die wir daheim kassieren tun und aber mehr weh, als die die wir auswärts kassieren. Daher lieber auswärts mehr Risiko gehen.

    Mit dem Risiko, dass die Messe bereits nach dem Hinspiel gelesen ist? Dann lieber im Rückspiel auch nach vorne alles raus hauen.

  • Mit dem Risiko, dass die Messe bereits nach dem Hinspiel gelesen ist? Dann lieber im Rückspiel auch nach vorne alles raus hauen.

    Mit der, hoffentlich guten, Stimmung im Rücken ist es auch wohl vom Kopf her einfacher als gegen die Stimmung in Liverpool anzurennen.

  • Mit dem Risiko, dass die Messe bereits nach dem Hinspiel gelesen ist? Dann lieber im Rückspiel auch nach vorne alles raus hauen.

    Selbst unsere Spieler bemängelten, dass wir das Tor nicht gemacht haben. Lass Liverpool ein Tor schießen. Ich will sehen wie wir was wieder aufholen mit unserer Mauertaktik.

    #KovacOUT

  • Vollkommen am Thema vorbei. Muss ich jetzt jede Pfeife als Trainer kommentarlos hinnehmen nur weil es mein Verein ist? Weil Uli unfehlbar ist? Nein danke!

    Bei der Anzahl Pfeifen, die hier demnach aufgeschlagen sind, sollte man da vielmehr seine Ansprüche überdenken. Nur weil man 2009/10 und 2013-16 gut mit offensivem Ballbesitz-Fussball gefahren ist, so war dieser insgesamt in der Vereins-Historie doch eher die Ausnahme, und diejenigen, die die CL in letzter Zeit gewonnen haben, sind dem auch nicht zur Gänze zuzuordnen.

  • Bei der Anzahl Pfeifen, die hier demnach aufgeschlagen sind, sollte man da vielmehr seine Ansprüche überdenken. Nur weil man 2009/10 und 2013-16 gut mit offensivem Ballbesitz-Fussball gefahren ist, so war dieser insgesamt in der Vereins-Historie doch eher die Ausnahme, und diejenigen, die die CL in letzter Zeit gewonnen haben, sind dem auch nicht zur Gänze zuzuordnen.

    Und nur weil es in der Vergangenheit nicht besser war, soll man diese positive Entwicklung nicht fortführen? Logik?

    #KovacOUT

  • Auch trainer und spodi haben bemängelt kein Tor gemacht zu haben, nur nicht aus dem Grund weil sie die Taktik damit anprangern wollten.
    Die taktik wurde von Spielern extra hervorgehoben und auch drauf hingewiesen,dass man einige Aktionen einfach besser ausspielen muss.

  • Selbst unsere Spieler bemängelten, dass wir das Tor nicht gemacht haben. Lass Liverpool ein Tor schießen. Ich will sehen wie wir was wieder aufholen mit unserer Mauertaktik.

    kann sein das wir das nicht wieder aufholen und in einen 2:1 oder 3.2 umwandeln können...
    manche haben dann sicherlich ein erfolgserlebnis...


    .... und ich meine nicht den bescheuerten Campino oder ander LFC Fans

    Auf gehts ihr roten

  • Selbst unsere Spieler bemängelten, dass wir das Tor nicht gemacht haben. Lass Liverpool ein Tor schießen. Ich will sehen wie wir was wieder aufholen mit unserer Mauertaktik.

    Natürlich ist das schade, aber immer noch besser, als wenn man sich dafür dann zwei Stück fängt. Wir müssen ja eh gewinnen, glaube nicht, dass wir auf Elfmeter-Schießen spekulieren, insofern abwarten, ob es eine reine Mauertaktik wird.

  • Im Hinspiel ist ja eigentlich auch alles anders gekommen als vorausgesagt.
    Die Abwehr stand sicher, James hat gespielt, wir haben kein Tor kassiert. Man hat also mit so vielen Sachen falsch gelegen, was ja nichtmal schlimm ist.
    Jetzt aber genau da weiter zumachen wo man vor dem Hinspiel aufgehört hat, obwohl da schon so daneben lag, ist eigentlich schwer zu erklären.

  • Und nur weil es in der Vergangenheit nicht besser war, soll man diese positive Entwicklung nicht fortführen? Logik?

    Ist halt die Frage, was man unter positiver Entwicklung versteht, der eine sieht dann wieder pepsche totale Dominanz und gepflegten Spielaufbau als Nonplusultra an, der andere will lieber auch mal ein paar eingebaute Umschaltmomente. Ich bevorzuge Letzteres, aber es muss natürlich funktionieren.

  • Im Hinspiel ist ja eigentlich auch alles anders gekommen als vorausgesagt.
    Die Abwehr stand sicher, James hat gespielt, wir haben kein Tor kassiert. Man hat also mit so vielen Sachen falsch gelegen, was ja nichtmal schlimm ist.
    Jetzt aber genau da weiter zumachen wo man vor dem Hinspiel aufgehört hat, obwohl da schon so daneben lag, ist eigentlich schwer zu erklären.

    Damit wir uns richtig verstehen. Ich bin froh, dass wir mit einem 0:0 und keiner Klatsche nach Hause gefahren sind. Nur wenn ich das Spiel im Nachhinein betrachte, wäre es viel vernünftiger gewesen auf das Auswärtstor zu gehen, als alles auf das Heimspiel zu setzen. Unsere aktuelle Heimstärke(/-schwäche) ist ja mittlerweile bekannt.
    Ich habe mir die Highlights gestern noch einmal angeschaut. Obwohl wir uns ausschließlich auf das Verteidigen konzentriert haben, hat Liverpool trotzdem diverse Hochkaräter gehabt. Wir sind aufgrund von Liverpools Unvermögen ohne Gegentor heimgefahren. Gute Defensivleistung hin oder her.

    #KovacOUT

  • nunja sei es wie es will...
    jetzt erstmal auf Hertha konzentrieren und Doofmund weiter unter Druck setzen !!!
    Ach da fällt mir ein, wo ist eigentlich Weltenbummler geblieben, der sonst immer wieder Giftpfeile setzt ??
    :sleeping::sleeping::sleeping:

    Auf gehts ihr roten

  • Nach dem Spiel ist man immer schlauer und man kann leicht reden was man hätte besser machen müssen. Damit macht man es sich aber dann doch viel zu einfach.


    Auch wäre ein offensiver agieren in meinen Augen nicht sinnvoll gewesen, dafür ist die offensive von Liverpool viel zu schnell und die Kulisse dort darf man nicht unterschätzen.
    Wenn du absolut konzentriert bist, einen Fehler machst und dann noch die Kulisse kommt, kann das schnell in einem Desaster enden.


    Vor dem Spiel wären viele mit einem 0:0 zufrieden gewesen,ich bin es auch hinterher.


    Und wir haben ja auch durch falsche Entscheidungen und etwas Pech sehr sehr gute Chancen vergeben. Das darf man dann auch ruhig mal erwähnen.
    Gilt für Liverpool natürlich auch.