Niko Kovač

  • Ist halt die Frage, was man unter positiver Entwicklung versteht, der eine sieht dann wieder pepsche totale Dominanz und gepflegten Spielaufbau als Nonplusultra an, der andere will lieber auch mal ein paar eingebaute Umschaltmomente. Ich bevorzuge Letzteres, aber es muss natürlich funktionieren.

    Man muss ja nicht von einem Extrem ins andere verfallen, aber eine klare Linie wäre doch wünschenswert. Man hätte diesen Weg super mit einem Tuchel weitergehen können, der unsere Spielphilosophie super weitergeführt hätte. Der wurde von Uli jedoch aktiv verhindert... Ich sehe Tuchel auch nicht als diesen Pep-Klon an wie manch anderer hier. Ich habe auch nichts gegen Umschaltmomente, die Basis muss aber ein gepflegtes Ballbesitzspiel sein. Schau dir doch mal die Spiele von PSG an. Ich sehe dort nicht diesem extremen Pep-Fussball, bei dem man wie im Handball um den 16er herumspielt. Dort bekommst du auch deine Umschaltmomente zu sehen, die auch sehr Effektiv zu Ende gespielt werden und nicht mit einer Flanke ins Nichts enden. Es muss einfach ein gesunder Mix aus beidem sein.
    Das Problem bei Kovac ist, dass er nur hinten Mauern und Umschalten will. Jedoch haben wir weder ein stabiles Defensivverhalten, noch einstudierte Spielzüge um die Umschaltmomente gewinnbringend zu Ende zu spielen. Da wird der Ball einfach lang geschlagen und gehofft, dass einer da vorne einen Geistesblitz hat.Das funktioniert bei uns aber nicht. Das kann er bei Eintracht Frankfurt oder sonst wo machen, aber nicht beim den FC Bayern, gegen den sich jeder Gegner hinten reinstellt.

    #KovacOUT

  • Warum werde ich dann nicht einfach Fan von mir genehmen Trainern, und wechsele mit ihnen den Verein? Würde mir doch viel Kummer ersparen, und stattdessen viel mehr Freude bereiten, anstatt jedes Mal warten zu müssen, dass der Verein einen solchen verpflichtet.

    Wenn Du die Frage ernst meinst, hast Du vom Fan-Sein auch keine Ahnung. Genauso könnte man einen Nürnberg-Fan oder sowas, die sicher unzufrieden sind, fragen, warum er nicht einfach Bayern oder aktuell eben Dortmund-Fan wird.


    Es geht aber eben darum, dass man als Fan dieses Vereins die Entwicklung betrachtet und diese - auch wegen des Trainers - als unwürdig empfindet.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • @morri Treffer und versenkt. Ich bin Fan des Vereins und nicht handelnder Personen. Und gerade WEIL ich Fan des Vereins bin, mache ich mir eben auch Sorgen, wenn etwas meiner Meinung nach nicht optimal läuft. Alles andere sind Jubelperser....

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Mit dem Risiko, dass die Messe bereits nach dem Hinspiel gelesen ist? Dann lieber im Rückspiel auch nach vorne alles raus hauen.

    Die Situation im Hinspiel war eine komplett andere, weil Pool mit einer Notabwehr auflaufen musste und denen ein Gegentor weh getan hätte.


    So berauschen sich einige am 0:0 und das wir gegen die volle Kapelle von Pool im Rückspiel dann "nach vorne alles raushaun", auch wenn wir Pool damit voll in die Karten spielen, unsere Offensive schwach wie seit 10 Jahren nicht ist, wir mit Kimmich einen Vorlagengeber gesperrt haben, usw.


    Tolle Taktik.

    0

  • Und wir haben ja auch durch falsche Entscheidungen und etwas Pech sehr sehr gute Chancen vergeben. Das darf man dann auch ruhig mal erwähnen.

    Wir haben in 90 Minuten keinen einzigen Ball auf das gegnerische Tor gebracht und du trollst von "sehr sehr guten Chancen".


    Priceless.

    0

  • Ich bin kein Fan von Kovac. Für mich der falsche Trainer. Die Spielvorträge sind uninspiriert und planlos.


    Das Spiel in Liverpool werfe ich ihm aber nicht vor. Kann man mal so machen. Kein Drama. Entscheidend ist was im Rückspiel passiert.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Die Situation im Hinspiel war eine komplett andere, weil Pool mit einer Notabwehr auflaufen musste und denen ein Gegentor weh getan hätte.


    So berauschen sich einige am 0:0 und das wir gegen die volle Kapelle von Pool im Rückspiel dann "nach vorne alles raushaun", auch wenn wir Pool damit voll in die Karten spielen, unsere Offensive schwach wie seit 10 Jahren nicht ist, wir mit Kimmich einen Vorlagengeber gesperrt haben, usw.


    Tolle Taktik.

    Ja, noch toller ist es ins offene Messer zu laufen, dann lieber hinten dicht machen, gerade bei den heimstarken Engländern, während sie auswärts traditionell schwach sind. Glaube kaum, dass wir mit dem Betonriegel ihnen voll in die Karten gespielt haben, das hat jemand anderes letzte Saison.

  • Warum werde ich dann nicht einfach Fan von mir genehmen Trainern, und wechsele mit ihnen den Verein? Würde mir doch viel Kummer ersparen, und stattdessen viel mehr Freude bereiten, anstatt jedes Mal warten zu müssen, dass der Verein einen solchen verpflichtet.

    Der Trainer ist nur ein Grund. Seit Hoeneß aus dem Knast ist läuft die Entwicklung hier meiner Meinung nach völlig in die falsche Richtung.
    Deshalb habe ich auch meine Mitgliedschaft gekündigt.
    Ich bin kein Fan einer One Man Show, die das Rad zurückdrehen will.
    Ebenfalls der Fußball-Stil seit 2016 mit dem Höhepunkt jetzt des Stallgeruchs-Trainers.
    Wenn‘s dir gefällt soll es so sein, ich reagiere da eben anders drauf.

  • Wenn Du die Frage ernst meinst, hast Du vom Fan-Sein auch keine Ahnung. Genauso könnte man einen Nürnberg-Fan oder sowas, die sicher unzufrieden sind, fragen, warum er nicht einfach Bayern oder aktuell eben Dortmund-Fan wird.


    Es geht aber eben darum, dass man als Fan dieses Vereins die Entwicklung betrachtet und diese - auch wegen des Trainers - als unwürdig empfindet.

    Wo ist Nürnberg denn mit uns vergleichbar? Ich glaube, die sind um Welten leidensfähiger, als die Heuler hier, die schon steil gehen, wenn man mal nur Zweiter wird. Ich habe auch nicht gesagt, dass man alles toll finden muss, aber ständig alles madig zu machen, weil nun nicht mehr in erster Linie für die Galerie gespielt wird, hat für mich nicht viel mit Fan-Sein zu tun. Mit purer Abgezocktheit (und einer gehörigen Portion Glück) hat Real nun dreimal in Folge die CL geholt, und Titel sind nunmal einem präferierten Spielstil immer vorzuziehen (würden glaube ich die meisten jedenfalls unterschreiben, ob Ahnung vom Fan-Sein vorhanden oder auch nicht)

  • Zwischen Galerie-Fußball und dem unterirdischen Kovac-Gekicke liegt aber auch noch ganz viel! Vor allem mit dem Spielermaterial, das er zur Verfügung hat.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Der Trainer ist nur ein Grund. Seit Hoeneß aus dem Knast ist läuft die Entwicklung hier meiner Meinung nach völlig in die falsche Richtung.
    Deshalb habe ich auch meine Mitgliedschaft gekündigt.
    Ich bin kein Fan einer One Man Show, die das Rad zurückdrehen will.
    Ebenfalls der Fußball-Stil seit 2016 mit dem Höhepunkt jetzt des Stallgeruchs-Trainers.
    Wenn‘s dir gefällt soll es so sein, ich reagiere da eben anders drauf.

    Tja, für mich war der Höhepunkt 2013, allein da geht es schon auseinander. Was UH anbelangt stimme ich dir aber größtenteils zu, mir wäre auch lieber gewesen, er wäre allenfalls Vize-Präsident ohne AR-Mandat geworden, leider kam es anders. Nur dann sitze ich es eben aus, das ist der Unterschied.

  • Mit purer Abgezocktheit (und einer gehörigen Portion Glück) hat Real nun dreimal in Folge die CL geholt

    Ja die wir nicht haben. Seit wann sind wir abgezockt? Wir können uns nicht auf 1-2 Chancen pro Spiel verlassen. Außerdem haben wir keinen Ronaldo.


    Diesen kleinen aber feinen unterschied sollte man halt mal bedenken.

  • Wo ist Nürnberg denn mit uns vergleichbar? Ich glaube, die sind um Welten leidensfähiger, als die Heuler hier, die schon steil gehen, wenn man mal nur Zweiter wird.

    Ich finde es bewundernswert, dass nach all den Diskussionen, nach wie vor solche Aussagen von dir kommen. Es sollte dir mittlerweile, auch wenn es nicht den Anschein macht, aufgefallen sein, dass es nicht um die Platzierungen geht. Aber jo....

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ja die wir nicht haben. Seit wann sind wir abgezockt? Wir können uns nicht auf 1-2 Chancen pro Spiel verlassen. Außerdem haben wir keinen Ronaldo.


    Diesen kleinen aber feinen unterschied sollte man halt mal bedenken.

    Und deshalb sollen wir für die Galerie spielen, damit wir ins offene Messer laufen, und die Sache nach dem Hinspiel entschieden ist? Die Chance auf ein Weiterkommen ist in meinen Augen viel besser als erwartet, denn so ziemlich alle haben mit einer Niederlage gerechnet in Anfield.

  • Ich finde es bewundernswert, dass nach all den Diskussionen, nach wie vor solche Aussagen von dir kommen. Es sollte dir mittlerweile, auch wenn es nicht den Anschein macht, aufgefallen sein, dass es nicht um die Platzierungen geht. Aber jo....

    Ja, lies weiter deine Entwicklungen lieber an den eigenen subjektiven Eindrücken ab, als an den harten Fakten, die sie nicht untermauern.