Niko Kovač

  • Das ist mal brisant. Die Aussagen wurden nicht zufällig platziert. Die Erwartungshaltung ist also vollkommen klar.


    Wenn wir gewinnen, hat Kovac ein Polster. Dann kommt es wohl auf die Titel an, die er am Ende einfährt, oder eben nicht. Gewinnen wir das Spiel und das Double, wird er bleiben. Verlieren wir gegen Dortmund und holen nicht beide Pokale, wird er im Sommer gehen.

  • Also macht man es doch von einem Spiel abhängig...
    Typisch Uli, hat er ja auch schon bei dem Verkauf von Bernat gemacht :rolleyes:

    Wenn du dir das Zitat von Hoeneß - auch komplett - ansiehst, wirst du nirgendwo das Wort Trainer odr Kovac finden. Das haben alleine die Medien dazu gesetzt.
    „Am Samstag, 18.30 Uhr, darf es keine Ausreden geben. Da muss gegen Dortmund geliefert werden. An eine Niederlage denke ich gar nicht. Wir müssen gewinnen, dazu gibt es für mich keine Alternative.“
    „Wenn wir nicht gewinnen, würde ich zwar trotzdem gerne deutscher Meister werden, aber dann hätten wir es nicht mehr ganz so verdient, weil wir ja auch im Hinspiel das Nachsehen hatten. Unsere Mannschaft muss mit einem Sieg gegen Dortmund zeigen, dass sie Meister werden will.“
    Das ist der Originalton gegenüber der dpa - keine Rede von Kovac!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • hört sich von der bild allerdings auch sehr nach spekulationen an. der satz mit "könnte es für kovac gefährlich werden" hört sich jetzt nicht so überzeugend an oder meint ihr, die wissen bereits mehr?

  • der satz mit "könnte es für kovac gefährlich werden" hört sich jetzt nicht so überzeugend an oder meint ihr, die wissen bereits mehr?

    Glaube ich im Falle des Trainers eher nicht, zumal die die Uli-Aussagen ja offenbar nicht exklusiv haben.


    Ich finde die Schlussfolgerung aber legitim und die Medien bestimmen gewisse Strömungen ja nun mal mit. Insofern kann ich mir schon vorstellen, dass die BILD-Spekulationen eine Grundlage haben. In welcher Weise auch immer.

  • mal gucken , wenn die wirklich gegen den trainer spielen - wär das die gelegenheit ....

    Ach, in solchen Spielen spielt niemand gegen den Trainer. Dafür haben die Spieler dann doch zu viel Ehrgefühl und das ist auch nachvollziehbar. Wenn die Spieler alles reinwerfen haben wir trotz unterdurchschnittlicher Taktik gute Chancen, zumindest nicht zu verlieren.


    Kommt halt auch auf den Spielverlauf an. Coacht Dortmund uns von Minute 1 an aus und wir liegen schnell 2:0 hinten, dann könnte es 'ne Klatsche geben, weil das dann wohl der Moment ist, wo die Spieler endgültig aufgeben. Aber in der Regel sollte das eine knappe Angelegenheit werden, in der auch wir gute Chancen auf den Sieg haben. Man darf unsere Spieler auch nicht unterschätzen.

  • Wenn du dir das Zitat von Hoeneß - auch komplett - ansiehst, wirst du nirgendwo das Wort Trainer odr Kovac finden. Das haben alleine die Medien dazu gesetzt.„Am Samstag, 18.30 Uhr, darf es keine Ausreden geben. Da muss gegen Dortmund geliefert werden. An eine Niederlage denke ich gar nicht. Wir müssen gewinnen, dazu gibt es für mich keine Alternative.“
    „Wenn wir nicht gewinnen, würde ich zwar trotzdem gerne deutscher Meister werden, aber dann hätten wir es nicht mehr ganz so verdient, weil wir ja auch im Hinspiel das Nachsehen hatten. Unsere Mannschaft muss mit einem Sieg gegen Dortmund zeigen, dass sie Meister werden will.“
    Das ist der Originalton gegenüber der dpa - keine Rede von Kovac!

    Etwas zwischen den Zeilen lesen ist angesagt. Ist doch nicht so schwer.

    #KovacOUT

  • Ach, in solchen Spielen spielt niemand gegen den Trainer. Dafür haben die Spieler dann doch zu viel Ehrgefühl und das ist auch nachvollziehbar. Wenn die Spieler alles reinwerfen haben wir trotz unterdurchschnittlicher Taktik gute Chancen, zumindest nicht zu verlieren.
    Kommt halt auch auf den Spielverlauf an. Coacht Dortmund uns von Minute 1 an aus und wir liegen schnell 2:0 hinten, dann könnte es 'ne Klatsche geben, weil das dann wohl der Moment ist, wo die Spieler endgültig aufgeben. Aber in der Regel sollte das eine knappe Angelegenheit werden, in der auch wir gute Chancen auf den Sieg haben. Man darf unsere Spieler auch nicht unterschätzen.

    in solchen spielen bekommen wir keine Klatsche

    0

  • da hast du recht DU kannst mir nicht weiterhelfen, da wird einfach zuviel hineiinterpretiert :thumbsup:

    Dir sollte doch klar sein, dass Hoeneß den Trainer nicht direkt benennt? Wer macht denn sowas?
    Und der Kollege hat hier vollkommen recht. Mal zwischen den Zeilen lesen.

  • Kovac hat aber auch schon geil Richtung UH geschossen. Er opfere gern mal die Meisterschaft macht dem Trainer das leben sicher nicht leichter. Das Kovac diese Aussage von UH jetzt in einem Interview anspricht, ist das typische Kovac'sche Sicherheitsdenken. So lässt er auch Fussball spielen.
    Er sichert sich gegen die Niederlagen ab, UH hats genehmigt. Nur weiß der Uli heute eben nicht mehr, was er gestern gesagt hat. ;) Bleibt spannend

  • Hoeneß sollte am besten sofort ins Altersheim einchecken ohne über Los zu gehen. Erst gibt er Mannschaft und Trainer ein Alibi indem er die Meisterschaft gerne für verdiente Spieler opfert und jetzt der Dampfplauderer das wieder ein. Unfassbar

  • Etwas zwischen den Zeilen lesen ist angesagt. Ist doch nicht so schwer.

    Wer bin ich? Die Mutmaßzeitung? Die lesen zwischen den Zeilen, die interpretieren, mutmaßen.
    Hoeneß hat kein Interview mit Bild geführt, sonderm das Statement gegenüber dpa abgegeben.
    dpa ist ein reines Nachrichtenportal, das grundsätzlich nichts kommentiert oder beurteilt, sondern nur den Originalton weitergibt.
    Wenn du also meinst, zwischen den Zeilen lesen zu müssen - bitte.
    Mir sind diese Spekulationen zu vage.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Warum sind die Aussagen von Kovac zum "Beton anrühren" oder "Ein Abräumer im Mittelfeld wie Kanté fehlt" erschreckend und zeigen uns, dass dieser vermeintliche Experte völlig unqualifiziert ist, ein Spitzenteam zu trainieren ?


    Nun, da hier einige die Fehler von Kovac auf die Spieler bzw. den Kader des FC Bayern schieben wollen, muss ich etwas weiter ausholen:


    1. Im Fußball hat sich die Raumdeckung gegenüber der Manndeckung während des Spiels seit Jahren als überlegen herausgestellt.
    Kein Spitzenteam auf dieser Welt spielt mehr mit Manndeckung. Barcelona, Manchester City oder Ajax Amsterdam mit Manndeckung und "Abräumern im Mittelfeld" ist schlichtweg unvorstellbar.


    2. Das Ziel der Raumdeckung ist es nicht nur, den Gegner am Toreschiessen zu hindern, sondern selbst Überzahl in Ballnähe zu schaffen. Taktiken wie Pressing oder Forechecking (die nicht dasselbe sind!) dienen nicht nur dazu, Tore zu verhindern, sondern selbst in Ballbesitz zu kommen und Tore zu erzielen. Große Trainer wie Ernst Happel prägten diese Ideen, revolutionierten den Fußball und deshalb ist der Fußball so geworden wie die heutigen internationalen Spitzenteams den Sport ausüben.


    3. Durch die Perfektionierung der gutklassigen Teams und deren ständiges Training ihrer Spieler zur Raumdeckung, fallen immer weniger Tore aus dem Spiel heraus. Die modernen guten Trainer verweisen deshalb immer mehr auf die Bedeutung der sogenannten Standardsituationen wie Freistöße oder Eckbälle, um zu Torerfolgen zu kommen.


    4. Gegen uns kommen die gegnerischen Mannschaften seit Kovac hier ist, sehr häufig aus dem Spiel heraus zu Torabschlüssen und Torerfolgen. Das ist Heidenheim gelungen, Freiburg, Liverpool, Dortmund, Hertha, etc. pp. Die Liste läßt sich endlos fortsetzen.


    5. Dass ein Kader wie unserer vom Trainer nicht trainiert werden kann und somit zu schlecht ist, um eine funktionierende Raumdeckung mit Spielformen wie Pressing oder Forechecking auf den Platz zu bringen, ist angesichts anderer Mannschaften, die dies können und weniger Qualität als wir besitzen, wie z.B. dem SC Freiburg oder Werder Bremen, schlichtweg unmöglich.


    6. Da wir ständig und fortwährend Torchancen und Tore des Gegners auch mit wechselndem Personal in Abwehr, Mittelfeld oder Angriff zulassen, liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht an den Spielern sondern am Trainer, der entweder
    a) auf Grund fehlender Erfahrung wie ein internationales Spitzenteam im modernen Fußball verteidigt keine Kenntnisse darüber hat, welche Trainingsformen er hierzu anwenden muss oder
    b) ungeeignete Trainingsformen übt, die aufgrund Spielphilosophien, die nicht zu den oben genannten Punkten 1 und 2 passen.


    7. Auf Grund der eigenen Aussagen von Kovac zum Thema Defensive (Abräumen im Mittelfeld, Betonanrühren, weniger an Spielaufbau denken sondern mehr Willen zeigen, etc.) deutet vieles daraufhin, dass 6 b) zutrifft.


    8. Zu guter Letzt läßt sich sagen, dass seit Amtsantritt absolut NICHT erkennbar ist, dass unter dem Trainer Kovac irgendeine Entwicklung oder Verbesserung des Defensivverhaltens hin zu einer Spitzenmannschaft erkennbar wäre, ja noch nichtmal der Versuch dazu. Und dies liegt eindeutig in der Verantwortung des Trainers und nicht in der einzelner Spieler.


    Man könnte auch kurz das Resümee ziehen: Kovac ist völlig ungeeignet, den FC Bayern München zu trainieren.

  • "Typisch Uli, hat er ja auch schon bei dem Verkauf von Bernat gemacht"


    KHR und UH haben zig Bernat Spiele gesehen. Irgendwann laueft das Fass ueber. Bei Barnat in dem CL Spiel.
    Also, Bernatverkauf als Beispiel einer schlechten und ueberhasteten Kaderentscheidung zu bringen, ist fuer mich unverständlich. Fuer mich ein staendiger Risikofaktor in jeder 4er Kette, der viel zu spaet ausgemerzt wurde.

    0