Niko Kovač

  • Du wirfst mir vor persönlich zu werden und unterstellst mir im gleichen Atemzug Blauäugigkeit.....Chapeau!
    Wenn wir die Titel holen UND unsere Auftritte überzeugend gestalten, gibt es keine nach außen nachvollziehbaren Argumente.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Du wirfst mir vor persönlich zu werden und unterstellst mir im gleichen Atemzug Blauäugigkeit.....Chapeau!
    Wenn wir die Titel holen UND unsere Auftritte überzeugend gestalten, gibt es keine nach außen nachvollziehbaren Argumente.

    das wird nicht passieren... auch mangels fehlender selbstkritisch Einschätzung von Trainer

    0

  • Was passieren wird oder nicht, werden wir ja in den nächsten Wochen sehen.
    Wenn NK nicht lernfähig ist, dann hat er bei uns nichts mehr verloren.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Was passieren wird oder nicht, werden wir ja in den nächsten Wochen sehen.
    Wenn NK nicht lernfähig ist, dann hat er bei uns nichts mehr verloren.

    Ich glaube, er ist nicht lernfähig. Ob er lernwillig ist? Vielleicht auch nicht, aber ich habe vor allem den Eindruck, dass er es gar nicht besser kann.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • KOVAC spielt jetzt in die Karten, dass Coman und Gnabry fit sind und Müller auch wieder abliefert. Das hat man in der 2.HZ gegen Heidelberg gesehen und eben auch gestern.


    Es sind nicht mehr so viele Spiele und ich denke er wird so weiter aufstellen. Im ZM dann eh nach Gegner Javi, James oder Gortetzka.


    Nichtsdestotrotz glaube ich nach den Aussagen von KHR auch, dass es im Sommer sehr eng wird für KOVAC.

    Alles wird gut:saint:

  • Entweder er hat es nach dem Spiel gestern begriffen, was der richtige Spielstil für den FCB ist - und läßtdie Mannschaft genau so spielen. Dan würde er das abliefern,was auch Kalle mehroder weniger deutlich gefordert hat,oder er glaubt immer noch an seinen Defensivstil und hält das gestern fürZufall.
    Dann hat er es imSommer garantiert hinter sich.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • ten Hag geistert hier häufiger rum. Ich sehe ihn eher skeptisch. Seine Idee vom Fußball ist gut und er leistet bei Ajax hervorragende Arbeit. Er hat aber in meinen Augen auch nicht die Aura, um Stars zu führen.

    Das haben sie über Tuchel auch gesagt, aber für Neymar, MBappe, Di Maria und Cavani scheint's zu reichen.... ;)


    Ich halte das für völlig überbewertet. Was allerdings nicht bedeutet, dass es für den FC Bayern kein Kriterium darstellt, Uli scheint ja genauso zu denken.

    0

  • Das haben sie über Tuchel auch gesagt, aber für Neymar, MBappe, Di Maria und Cavani scheint's zu reichen.... ;)
    Ich halte das für völlig überbewertet. Was allerdings nicht bedeutet, dass es für den FC Bayern kein Kriterium darstellt, Uli scheint ja genauso zu denken.

    Dann hätte er nicht Kovac geholt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Dann hätte er nicht Kovac geholt.

    Vielleicht hat er gedacht der kann das? Und wenn Kovac hier scheitert ist zumindest die Gefahr recht groß, dass Uli das auf sein mangelndes Standing bei den Stars zurückführt und dann irgendeine Trainer-Mumie wie Wenger ausgräbt anstatt nochmal einen "Jungen" zu holen.

    0

  • Vielleicht hat er gedacht der kann das? Und wenn Kovac hier scheitert ist zumindest die Gefahr recht groß, dass Uli das auf sein mangelndes Standing bei den Stars zurückführt und dann irgendeine Trainer-Mumie wie Wenger ausgräbt anstatt nochmal einen "Jungen" zu holen.

    Die Realität ist, dass er den großen Namen Ancelotti letztlich durch den "jungen" Kovac ersetzt hat. Der wird sich seine Erklärungen immer irgendwie zurechtbiegen, nach Jupp machte ja Kovac noch weniger Sinn, aber tatsächlich scheint der kleine Name kein Hindernis zu sein. Es gab ja keinen Grund dafür, bei Kovac diese ominöse Aura zu erwarten.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Das haben sie über Tuchel auch gesagt, aber für Neymar, MBappe, Di Maria und Cavani scheint's zu reichen.... ;)
    Ich halte das für völlig überbewertet. Was allerdings nicht bedeutet, dass es für den FC Bayern kein Kriterium darstellt, Uli scheint ja genauso zu denken.

    Wobei tuchel in Dortmund schon Titel gewonnen bzw mit Spielern wie Hummels, Auba oder dembele zusammengearbeitet hat.


    Ich hätte schon in dieser Saison gerne einen nagelsmann gehabt, aber der wird auch in der nächsten Saison nicht verfügbar sein.


    Ten Hag hat sicherlich als Pluspunkt, dass er den Verein durch seine Zeit bei den Amateuren schon kennt. Weiterhin hat ihn sammer damals zu den Amateuren geholt, mit dem Plan, ihn auch irgendwann den Jobs bei den Profis zuzutrauen. Es gibt sicherlich viele schlechtere Optionen als ten Hag - risikolos ist es trotzdem nicht

  • Wobei tuchel in Dortmund schon Titel gewonnen bzw mit Spielern wie Hummels, Auba oder dembele zusammengearbeitet hat.

    Dem hatte aber - offensichtlich zu Unrecht - der Makel angehaftet dass er die Spieler gegen sich aufbringt. Wir hatten hier ja auch diskutiert ob Hummels mit ihm klarkommt.


    Jedenfalls wurde er dafür von Watzke befeuert durch die Medien gejagt. Ich glaube dass das bei Uli durchaus ein Faktor war, wenn vielleicht auch nicht der entscheidende.

    0

  • Kovac hat gestern alles richtig gemacht, bei all der berechtigten Kritik der letzten Monate, gestern war das super. Nur ist es bei ihm eben eher nach dem Motto "auch ein blindes Huhn findet mal einen Korn". Es war eben gestern ein positiver Ausrutscher, denn sonst müsste die Mannschaft fast immer so spielen wie gestern. Außerdem zeigte das Spiel gestern, dass Kovac eben doch mehr als verantwortlich für das unglaublich schwache Spiel gegen Liverpool war. Ich glaube schon, dass er seinen Job gestern ausnahmsweise mal gut gemacht hat, dennoch bleibt es glasklar, dass er der absolut falsche Trainer ist, weil ich nicht im Traum daran glaube, dass sich von nun an irgendwas auf lange Sicht positiv verändert!

  • Bei all den Aussagen von Kalle sehe ich keine so das Kovac im Sommer hier Geschichte ist auch wenn ich das befürworten würde. Ich sehe das lang nicht so positiv wie einige andere hier in Bezug auf Kovac das der im Sommer weg ist.

    #KovacOut

  • Bei all den Aussagen von Kalle sehe ich keine so das Kovac im Sommer hier Geschichte ist auch wenn ich das befürworten würde. Ich sehe das lang nicht so positiv wie einige andere hier in Bezug auf Kovac das der im Sommer weg ist.

    Entweder er hat jetzt begriffen, welchen Spielstil man von ihm erwartet - und da war ein Rummenigge doch recht deutlich - oder er hat es hinter sich, wenn sich das Spiel gestern als Eintagsfliege entpuppt.


    Behält der den Stilvon gestern bei, dann ist auch das Double machbar, vergeigt er das, weil er wieder seinen Defensivzirkus spielen läßt, dann war es das.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Entweder er hat es nach dem Spiel gestern begriffen, was der richtige Spielstil für den FCB ist - und läßtdie Mannschaft genau so spielen. Dan würde er das abliefern,was auch Kalle mehroder weniger deutlich gefordert hat,oder er glaubt immer noch an seinen Defensivstil und hält das gestern fürZufall.
    Dann hat er es imSommer garantiert hinter sich.


    Dann hat er die Spieler trotzdem noch nicht besser gemacht - so wie von ihm angekündigt...
    Und ob er einen Umbruch kann? Steht alles in den Sternen...

    0

  • Kovac mag gestern sportlich alles richtig gemacht haben, nur wieso verkneift er sich dann nicht so einen überflüssigen Auftritt wie nach dem Spiel und fängt auch noch mit Moralpredigen an?


    So dünnhäutig zu reagieren und offensichtlich mit Druck nicht richtig umgehen zu können, kannst du dir als Bayern Trainer nicht leisten.


    Dann aber noch zu einer "was du nicht willst was man dir tut ...." Predigt anzusetzen und im Gegenzug unsere Spieler als unfähig hinzustellen wenn es nicht läuft, geht gar nicht.


    Ich könnte kotzen bei so einem Verhalten!

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Es ist doch lächerlich, zu glauben, Kovac hat bis gestern gebraucht, um einen angemessenen, modernen und unserem Team bzw. der Entwicklung des FC Bayern gerechten Spielstil zu "begreifen". So als ob es dazu nur einer "Erleuchtung" bedarf, man einfach etwas "offensiver" ausgerichtet sein müsse oder was auch immer.


    Niko Kovac hat mit Kroatien und der Eintracht einen ziemlich einfach gestrickten Konterfußball spielen lassen, dessen Fokus erstmal auf defensive Absicherung ausgerichtet war. (Es gibt dazu ja einige Aussagen von Rakitic und Modric, die belegen, dass sie Kovacs Fußball taktisch "unausgreift" fanden, um es wohlwollend auszudrücken).


    Nach dem Ausscheiden aus der CL gegen LIverpool wurden einige Spieler ja schon sehr deutlich. Bsp. hier:


    Kovac hat ein Pressing Problem...


    Dass es aber eben nicht nur um einige Details geht geht, sondern um das Positionsspiel als solches - von dem Kovac offenbar entweder wenig hält oder nichts versteht - das verdeutlicht dieser sehr gute spox-Artikel, den ich weiter oben schon einmal gepostet hatte:


    Wei definiert sich ein Zweikampf im heutigen Fussball...?


    Klar haben wir gestern von Anfang an mit 120% gespielt und war die Mannschaft extrem fokussiert, haben sie vor allem endlich mal die Abstände im Zentrum klein gehalten. Aber seien wir doch auch mal ehrlich: Was der BVB gestern defensiv angeboten hat, das war extrem schwach. Wenn wir so viele Räume zu bespielen haben und sie vor allem mal mit schnellem ! Passspiel - auch in den vorderen Reihen - bespielen, dann geht eben was.


    Wer behauptet, wir hätten das mal gegen Liverpool so machen sollen, der hat nur teilweise Recht. Sicher standen wir da zu tief und haben uns - Trainerentscheidung? - nicht getraut, von Anfang an dominant - also deutlich höher nachrückend - aufzutreten. Aber zwischen dem Gegenpressing von Liverpool und dem vom BVB gestern liegen eben auch Lichtjahre. Ebenso, was die beiden Abwehrreihen betrifft.


    Deshalb läuft die Hoffnung ins Leere, Kovac könnte mit dem gestrigen Spiel einen "Schlüssel" gefunden haben, der ab jetzt immer sperrt. Da macht man sich was vor. Wer taktisch derart limitiert ist, der müßte erstmal Jahre ins Praktikum gehen, um einen differenzierten Positions-Ballbesitzfußball spielen lassen zu können. Das lernt er nicht so schnell, und so will er offenbar auch gar nicht spielen lassen....

  • Olli Kahn hat das durch die Blume gestern auch im Aktuellen Sportstudio kritisiert. Glaube auch nicht, dass Olli Kovac für einen angemessenen Trainer für den FC Bayern hält.