Niko Kovač

  • Aber ich denke, daß Bayern prinzipiell zu früh für Kovac gekommen ist.

    Ja, wir hätten ihn besser erst mit 63 holen sollen, wenn er "mehr Erfahrung" hat. Und bis dahin vielleicht Nagelsmann verpflichten sollen, der dann, in 16 Jahren, so alt wäre wie Kovac heute...



    8)

  • aus meiner Sicht hat PSG insgesamt den besseren Kader besonders im Angriff. punktuell hat ManU sicher stärkere Spieler im ZM und der Defensive.


    den gleichen "Massstab" der Hysterie und Aversion von NK auf TT umgelegt hat dieser kläglicher versagt als unser einer. kann mir egal sein ist ja nur Paris.

    ohne Neymar und Cavani ist Paris besser, besonders im Angriff als Manchester United?
    Also Mbappé, di Maria und Choupo-Moting sind klar besser als Lukaku, Martial, Rashford und Lingard ?
    Das sehe ich nicht so.

  • ohne Neymar und Cavani ist Paris besser, besonders im Angriff als Manchester United?Also Mbappé, di Maria und Choupo-Moting sind klar besser als Lukaku, Martial, Rashford und Lingard ?
    Das sehe ich nicht so.

    Bis auf das Sturmtrio hat PSG einen ziemlichen Durchschnittskader.

    #KovacOUT

  • Es ist schon erstaunlich wie gegensätzlich doch die Bewertungen sind wenn es um den Job von Kovac geht. Unter einigen Fans und das besonders hier im Forum bemüht man sich Gebetsmühlenartig das Scheitern, nein gar die Unfähigkeit von Kovac als FC Bayern Trainer zu plakatieren, unter den "Fußballexperten" im TV wie z.b. auch am Sonntagabend bei Sky90 in der Runde an dem sogar 2 aktuelle Trainer und ExProfis beteiligt waren besteht eher die allgemeine Meinung das Kovac durchaus einen guten Job gemacht hat, gerade zu Zeiten wo es sportlich gar nicht lief.


    Auf Kovac ist viel eingeprasselt, der Verein mischte sich ein beim Thema Rotation und auch wie man erwartet wie der FC Bayern Gegner bespielt und Kovac scheint daraus stetig dazu zulernen.In der Skyrunde war man mehrheitlich der Meinung das man den Job von Kovac erst ab seiner 2 Saison beim FC Bayern so richtig bewerten kann, dann hat er eigentlich erst auch Einfluss darauf nehmen können wie sein Kader für ihn aussehen soll und er sollte dann spätestens verbucht haben was spielerisch für den FC Bayern geht oder nicht.


    Vergleiche ich so die Argumente von den "Experten" am Sonntagabend bei Sky mit der oft schon repektlosen Polemik von den Anti-Kovac Plakatierern hier, dann scheinen die eher sachlichen Argumente von z.b. einem Stöger und Co doch die überzeugenderen zu sein. Aber man wird ja sehen wie Kovac sich in seiner 2 Saison als Trainer beim FC Bayern bewähren wird, das es eben eine 2 Saison werden wird, das scheint mittlerweile mehr als wahrscheinlich...spätestens nachdem UH zum Thema Trainer und MS nach den Aussagen von KHR seine Sicht dazu beigetragen hat.

    „Let's Play A Game“

  • Tuchel ist auch nicht klar besser als Emery letzte Saison, wird aber dennoch als Heilsbringer abgefeiert.
    Was Kovac angeht, so fällt es schon ins Auge, dass wir dort, wo wir uns früher immer schwer getan haben, mit Leichtigkeit hoch gewinnen in der Rückrunde, bspw. in Gladbach, in Hoffenheim, gegen den BVB. Wenn er nun noch im Pokal bessere Auftritte abliefert, und in Bremen wäre das zum Weiterkommen zwingend erforderlich, wir letztlich das Double gewinnen, hätte ich nichts dagegen, mit ihm in eine weitere Saison zu gehen.

  • Aber man wird ja sehen wie Kovac sich in seiner 2 Saison als Trainer beim FC Bayern bewähren wird, das es eben eine 2 Saison werden wird, das scheint mittlerweile mehr als wahrscheinlich...spätestens nachdem UH zum Thema Trainer und MS nach den Aussagen von KHR seine Sicht dazu beigetragen hat.

    Bist Du Dir sicher, daß es auch so kommt, wenn wir keinen Titel holen? Da würde ich dann nicht unbedingt
    drauf wetten ;)

    0

  • Ja, wir hätten ihn besser erst mit 63 holen sollen, wenn er "mehr Erfahrung" hat. Und bis dahin vielleicht Nagelsmann verpflichten sollen, der dann, in 16 Jahren, so alt wäre wie Kovac heute...


    8)

    Man sollte sich übrigens auch immer wieder vor Augen führen, dass Kovac schon mal Nationaltrainer war. Das ist schon mal eine Erfahrung die m.W. kein anderer in der Bundesliga hat. Nur wird das immer völlig ausgeklammert, zuletzt auch am Sonntag von Kalle, der gemeint hat dass Kovac noch unerfahren ist weil er bisher ja "eigentlich" nur die Eintracht trainiert hat.


    Dass eine Nationalmannschaft was anderes ist als eine Clubmannschaft, geschenkt. Nur die Probleme sind halt auch die gleichen. Die kroatischen Spieler hatten auch relativ schnell die Schnauze voll von seinem Rumpelfussball mit Herz. Wie kann man dann auf die Idee kommen, dass das beim FC Bayern besser wird?

    0

  • Tuchel ist auch nicht klar besser als Emery letzte Saison, wird aber dennoch als Heilsbringer abgefeiert.

    Hmmm...warum wohl? Da müssen ja wohl einige bei PSG so gar keinen Durchblick haben... :P


    Was Kovac angeht, so fällt es schon ins Auge, dass wir dort, wo wir uns früher immer schwer getan haben, mit Leichtigkeit hoch gewinnen in der Rückrunde, bspw. in Gladbach, in Hoffenheim, gegen den BVB.

    ...die ja alle so brutal stark waren, auch schon in den Spielen zuvor. Das war schon extrem überraschend! Und hatte nicht Pep damals irgendwann 4:0 in Gladbach verloren? Eben! ;)

  • Und in derNationalmannschaft haben mit Modric, Rakitic, Mandzukic auch nicht nur Pappnasen gespielt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das hast du richtig beschrieben. Nur hätte man das vor der Saison machen müssen. Dann hätte man nämlich bereits gesehen, dass Kovac bei Frankfurt auf Underdogfußball gesetzt hat. Mit dem Fußball, den Bayern die letzten Jahre gespielt hat, hatte das wenig zu tun.


    Das Spiel gegen den BVB war natürlich stark. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass sie überhaupt nicht hoch gepresst haben. Wenn der Gegner uns früh anläuft, hatten wir in dieser Saison deutlich mehr Probleme. Sogar in Freiburg und gegen Heidenheim war das zeitweise der Fall.


    Ein Spiel löst also sicher nicht alle Probleme plötzlich auf.

    0

  • unter den "Fußballexperten" im TV wie z.b. auch am Sonntagabend bei Sky90 in der Runde an dem sogar 2 aktuelle Trainer und ExProfis beteiligt waren

    Du meinst jetzt aber nicht Lienen und Stöger? Denk mal drüber nach warum die bei Sky90 sitzen anstatt den FC Bayern zu trainieren. Die wären genauso geeignet wie Kovac, insofern kein Wunder dass die ihn toll finden. Vielleicht treffen sich die drei demnächst in der 2. Liga wieder, ich würde es ihnen wünschen.

    0

  • Tuchel ist auch nicht klar besser als Emery letzte Saison, wird aber dennoch als Heilsbringer abgefeiert.

    [Blocked Image: https://s16.directupload.net/images/190409/2wb5cybt.png]


    Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Mit 26 Siegen, 3 Unentschieden und 1 Niederlage ist Tuchel nicht "klar besser als Emery letzte Saison".
    D.h. also nach der "Schnitzel-Logik" müsste Tuchel 30 Siege aus 30 Spielen aufweisen, also das absolute Optimum des Erreichbaren.
    Hat zwar noch nie jemand erreicht, seitdem gegen den Ball getreten wird auf dieser Erde, aber um völlig beknackte "Argumente" gegen Tuchel zu liefern, ist man sich ja nicht zu schade.


    Schnitzel würde ein Rennen zwischen Kovac und Tuchel, bei dem Tuchel gewinnt wie folgt darstellen:
    Kovac belegte einen herausragenden 2.Platz,
    während Tuchel enttäuschender Vorletzter wurde.

  • Nach deiner Logik ist ein einziger Punkt mehr in der Liga, dafür Aus im Ligapokal daheim gegen den Tabellenletzten anstatt ihn zu gewinnen, Aus gegen ManU anstatt gegen den Titelgewinner Real letzte Saison (Ok, ManU kann noch die CL holen) ja so unendlich viel besser. Das ist lächerlich.

  • Hmmm...warum wohl? Da müssen ja wohl einige bei PSG so gar keinen Durchblick haben...

    Ja, Titel & Co. sind denen egal, solange die angebliche Entwicklung passt. Bin mir sicher, dass dem Scheich der eine Punkt mehr derart freut, dass er aus dem Feiern gar nicht mehr raus kommt.

    ...die ja alle so brutal stark waren, auch schon in den Spielen zuvor. Das war schon extrem überraschend! Und hatte nicht Pep damals irgendwann 4:0 in Gladbach verloren? Eben!

    Ja, wenn Kovac gegen die hoch gewinnt, waren sie alle schwach, wenn wir verlieren ist Kovac eh shice, da hat er in der Tat keine Chance.

  • Was war denn Emerys größter Fehler?
    PSG hat in Madrid 2:1 verloren.Kann ja passieren.
    Und alle warteten im Rückspiel auf das Feuerwek von PSG imPrinzenparkstadion.
    Und was machte Emery?
    Spielte zuhause den gleichen Angsthasenfußball wie ein uns bekannter Trainer gegen Liverpool und kassierte eine krachende Niederlage. Und das fanden die Vereinsverantwortlichen offenbar überhaupt nicht lustig.
    Tuchel gewann in Manchester und seine Jungs hätten zuhaus eigentlich 4 Tore schießen müssen.
    Und den 11m in der Nachspielzeit hat auch er verschuldet.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Tuchel gewann in Manchester und seine Jungs hätten zuhaus eigentlich 4 Tore schießen müssen.

    Also wenn ich mich recht entsinne, verwalteten sie das 1:2 über die Zeit, anstatt ein weiteres Tor zu erzwingen, welches wahrscheinlich das Weiterkommen bedeutet hätte.


  • Nach deiner Logik ist ein einziger Punkt mehr in der Liga, dafür Aus im Ligapokal daheim gegen den Tabellenletzten anstatt ihn zu gewinnen, Aus gegen ManU anstatt gegen den Titelgewinner Real letzte Saison (Ok, ManU kann noch die CL holen) ja so unendlich viel besser. Das ist lächerlich.

    Mein Gott, Schnitzel.


    Du ziehst jetzt allen Ernstes einzelne Ergebnisse heran, ohne Blick auf ihr Zustandekommen, einfach pure Einzel-Statistik ohne ausreichend hohe Fallzahl?


    Das klingt stark nach dodges lustiges CL-Auswärtstor Manko...


    Demnach ist Chelsea total verdient 2012 Champions League Sieger geworden, weil sie den Vergleich gegen Barcelona im HF und gegen uns im Endspiel gewonnen haben. Dass beide Teams (vor allem Barca!) in allen Begegnungen um Lichtjahre besser als Chelsea waren - wen interessierts?


    Und auch vergangenes Jahr sind wir nach Deiner Theorie in der CL gegen Real völlig verdient ausgeschieden.


    In der Summe hieße das, dass Jupp (und Pep) die blindesten Trainer auf dem Planeten sind! :D

  • Du ziehst jetzt allen Ernstes einzelne Ergebnisse heran, ohne Blick auf ihr Zustandekommen, einfach pure Einzel-Statistik ohne ausreichend hohe Fallzahl?

    Und du siehst dir jedes Spiel an, damit du objektiv das Urteil fällen kannst, dass Emery nur Glück, und Tuchel nur Pech hatte?
    Welche Fallzahl ist denn hoch genug, wenn 30 Spieltage nichts aussagen?

    Demnach ist Chelsea total verdient 2012 Champions League Sieger geworden, weil sie den Vergleich gegen Barcelona im HF und gegen uns im Endspiel gewonnen haben. Dass beide Teams um Lichtjahre besser waren - wen interessierts?


    Und auch vergangenes Jahr sind wir nach Deiner Theorie in der CL gegen Real völlig verdient ausgeschieden.


    In der Summe hieße das, dass Jupp (und Pep) die blindesten Trainer auf dem Planeten sind!

    Die Stichprobengröße ist nunmal klein, weil sowohl Tuchel als auch Emery jeweils im Achtelfinale rausgeflogen sind.