Niko Kovač

  • Ich gucke auf die CL, und da ist die Mattscheibe schwarz. Die Witzliga gewinnen wir auch mit Hecking und Co.

    Dann waren alle Titel unter PG also nichts wert?


    Man kann über die Entwicklung der Buli ja diskutieren, aber wenn man sie völlig überzogen als Witzliga bezeichnet, braucht man nicht mit dem Finger auf die Gegenseite zu zeigen, wenn es um die Qualität der Diskussionen in diesem Forum geht.


    Wie mir das auf den S.ack geht, wenn man --- wie ein Fremdfan --- versucht, unsere sportlichen Leistungen der letzten Jahre herabzuwürdigen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Sehe ich absolut auch so.


    Die Art und Weise, wie hier mittlerweile alles, aber auch wirklich alles schlecht gemacht wird, ist absolut irre und hat mit der Realität nach meiner Ansicht nichts mehr zu tun.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Die einzige Statistik die ein bißchen für Kovac spricht ist aktuell die Rückrundentabelle. Er hat (Stand 29. Spieltag) exakt die gleiche Punktzahl wie Heynckes letzte Saison und sogar ein um zwei Tore besseres Torverhältnis. Insgesamt aktuell die drittbeste Rückrunde der Vereinsgeschichte. Wenn er noch alle Spiele gewinnt, dann ist die zweitbeste Rückrunde der Geschichte hinter der Triplesaison. Von daher, die Hinrunde war richtig schlecht, aber die Rückrunde ist auf einem guten Weg. Muss sie aber auch, siehe Hinrunde.

    0

  • Dann waren alle Titel unter PG also nichts wert?
    Man kann über die Entwicklung der Buli ja diskutieren, aber wenn man sie völlig überzogen als Witzliga bezeichnet, braucht man nicht mit dem Finger auf die Gegenseite zu zeigen, wenn es um die Qualität der Diskussionen in diesem Forum geht.


    Wie mir das auf den S.ack geht, wenn man --- wie ein Fremdfan --- versucht, unsere sportlichen Leistungen der letzten Jahre herabzuwürdigen.

    Die Schere ist national mittlerweile dermaßen auseinander gegangen, da ist eine Meisterschaft oder Pokal wirklich nur noch eine Pflichtaufgabe wie für Juve oder PSG auch.
    Die Superliga wird kommen und die langweiligen nationalen Ligen ablösen.

    #KovacOUT

  • Die einzige Statistik die ein bißchen für Kovac spricht ist aktuell die Rückrundentabelle. Er hat (Stand 29. Spieltag) exakt die gleiche Punktzahl wie Heynckes letzte Saison und sogar ein um zwei Tore besseres Torverhältnis. Insgesamt aktuell die drittbeste Rückrunde der Vereinsgeschichte. Wenn er noch alle Spiele gewinnt, dann ist die zweitbeste Rückrunde der Geschichte hinter der Triplesaison. Von daher, die Hinrunde war richtig schlecht, aber die Rückrunde ist auf einem guten Weg. Muss sie aber auch, siehe Hinrunde.

    Auch die fünf Spiele nach dem Düsseldorf-Hinspiel haben wir ja schon alle gewonnen, insgesamt also nun 17 Spiele, damit eine ganze Halbserie, mit 15 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Das ist phänomenal, dazu 27 Tore in den letzten sechs Liga-Spielen, trotzdem müssen wir von den verbliebenen fünf noch mindestens vier gewinnen, wenn wir sicher Meister werden wollen mMn.

  • Unser Umschaltspiel war im ersten Jahr von Ancelotti am besten.
    Wie kommt man denn auf die Idee, dass das Zusammenspiel von AV und AS sei unter Kovac deutlich besser geworden?
    Und die Leute, die nun Kimmichs Interview anführen, sollten mal bitte nicht den Schluss vergessen, dass wir hier eben beim FCB sind und es daher weder für Trainer noch Spieler noch Ausreden gibt, wenn man kritisiert wird, da der Anspruch wohl etwas höher ist.

    0

  • Was sich unter Kovac verbessert hat? Nicht, was ins Auge sticht zumindest.
    Das ist aber, ehrlich gesagt, für mich kein Kriterium. Nach Trainern wie Heynckes und Pep von einem Trainer, der noch dazu auf allerhöchsten Niveau keine Erfahrung hat, Verbesserungen zu erwarten ist schon ein wenig unrealistisch.
    Man muss einfach auf das schauen was diese Saison war. Er hat eine Mannschaft, die Kadertechnisch nicht gut zusammengestellt war, übernommen. Dazu dann langfristige Verletzungen (Coco und Coman). Ausserdem waren die Nationalspieler nach der WM psychisch am Boden. Hat am Anfang gute Resultate erziehlt und danach ging es in die Herbstkrise mit dem Höhepunkt Düsseldorf. Danach allerdings hat die Mannschaft, und das ist der Fakt der ihm zugute geschrieben werden muß, die Kurve gekriegt und hat eine starke Serie bis zum heutigen Tag hingelegt. Natürlich mit gelegentlichen Rückschlägen. Am enttäuschendsten für mich war das Rückspiel gegen Liverpool. Nicht dass wir ausgeschieden sind, sondern wie wir ausgeschieden sind. Das war gar nichts und muss auch dem Trainer angelastet werden.
    Bin ich nun der Meinung, dass man mit ihm in die neue Saison gehen sollte? Ehrlich gesagt: ich bin mir nicht sicher. Kovac halte ich für besser als er hier wegkommt. Allerdings halte ich ihn auch nicht für einen internationalen Top-Trainer. Ob er das noch wird steht in den Sternen. Ich halte es aber für möglich.
    Ich denke, auch in der Führungsetage ist man von ihm nicht zu 100% überzeugt. Sagen ja auch die Statements in letzter Zeit klar aus.
    Mein Einschätzung ist, dass man einen neuen Trainer holen wird, wenn man denn einen bekäme, der auf höchstem Niveau arbeitet. Maßstab für mich wäre ein Kaliber wie Pocetino. Auch bei einem ten Hag habe ich so meine Bedenken ob er hier klar käme.
    Resume: ich bin gespannt und halte alle Entwicklungen für möglich.

  • Unser Umschaltspiel war im ersten Jahr von Ancelotti am besten.
    Wie kommt man denn auf die Idee, dass das Zusammenspiel von AV und AS sei unter Kovac deutlich besser geworden?
    Und die Leute, die nun Kimmichs Interview anführen, sollten mal bitte nicht den Schluss vergessen, dass wir hier eben beim FCB sind und es daher weder für Trainer noch Spieler noch Ausreden gibt, wenn man kritisiert wird, da der Anspruch wohl etwas höher ist.

    Die Frage war nicht: In welchen Dingen ist NK die beste Performance aller Bayerntrainer jemals hingelegt, sondern welche Dinge haben sich verbessert.


    Wenn man damals an Lahm und Robben denkt, dann war das Zusammenspiel der AV und AS in Perfektion. Schaue ich mir jedoch das letzte Jahr an, so hat es sich insbesondere in der Rückrunde deutlich verbessert.
    Ebenfalls das Umschaltspiel, wenn man sich hier exemplarisch das Spiel in Gladbach ansieht.


    Ebenfalls haben sich die beiden o.a. Verbesserungen im Laufe dieser Saison ergeben. Ist meine Meinung dazu und jeder kann es anders sehen.

  • Wenn man damals an Lahm und Robben denkt, dann war das Zusammenspiel der AV und AS in Perfektion.

    Das stimmt.


    Und was auch viele hier nicht bedenken: sowohl ein Heynckes als auch ein Pep hatten ihn ihrer Zeit hier Robben und Ribery in absoluter Top- und Weltklasseform zur Verfügung. Das hat vieles leichter gemacht.
    Das hatte Kovac heuer nicht mal ansatzweise. Ich halte Robbery für mit die Besten Kicker, die wir hier je sehen durften. Aber seien wir mal ehrlich: Ribery ist nur noch ein Schatten seiner selbst und auf hohem Niveau nicht mehr konkurrenzfähig. Er ist einfach zu alt geworden. Und für Robben ist es einfach schrecklich schade, dass er nicht mehr auf die Beine kommt. Ich hätte ihm noch ein paar Einsätze gegönnt

  • Wie oben schon einer geschrieben hat, war die Kaderzusammenstellung heuer ein riesen Problem was in dieser Art (Verletzung unserer AS bzw. Schlüsselspieler Robbery, Coman, Gnabry, auch Tolisso) keiner der letztjährigen Trainer hatte!


    Und wenn man mal ganz ehrlich ist: wir hatten mit Robbery die letzten Saisons ein geniales Duo, dass auch viele Spiele durch ihre Kreativität gewonnen hatte. Nichts gg. Coman und Gnabry - aber von den Erstgenannten in ihrer besten Form sind diese noch Lichtjahre entfernt.


    Ich halte zum Trainer, egal wer meinen Herzensverein trainiert, so lange ich das Gefühl habe, dass er die 11 (+2-3) erreicht - und dieses Gefühl hab ich seit der Winterpause.


    Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die keiner kann ;) !!

    0

  • Und an der Stelle muss man Kovac zu Gute halten, dass er in der Übergangssaison ziemlich knallhart deutlich macht, auf welche Spieler er in der nächsten Saison setzen will und auf welche eben nicht. Da wird bsp. auf einen Boateng oder Ribery keine Rücksicht genommen. Er sorgt hier zumindest für neue Strukturen und Hierarchien.

  • “Ist meine Meinung dazu und jeder kann es anders sehen.”


    Alles gut spobo. Du bist der Erste, der mal in Stichpunkten Pros gegeben hat und dies auch versuchst sachlich zu begründen und greifst nicht auf irgendwelche Statistiken oder den Tabellenplatz oder Losglück/Pech zurück.


    So macht mir es mehr Spaß zu diskutieren.

  • Das stimmt.
    Und was auch viele hier nicht bedenken: sowohl ein Heynckes als auch ein Pep hatten ihn ihrer Zeit hier Robben und Ribery in absoluter Top- und Weltklasseform zur Verfügung. Das hat vieles leichter gemacht.
    Das hatte Kovac heuer nicht mal ansatzweise. Ich halte Robbery für mit die Besten Kicker, die wir hier je sehen durften. Aber seien wir mal ehrlich: Ribery ist nur noch ein Schatten seiner selbst und auf hohem Niveau nicht mehr konkurrenzfähig. Er ist einfach zu alt geworden. Und für Robben ist es einfach schrecklich schade, dass er nicht mehr auf die Beine kommt. Ich hätte ihm noch ein paar Einsätze gegönnt

    ups ... Du warst schneller ;) !


    Zwei doofe, ein Gedanke :thumbup:

    0

  • Was hat der Kader mit Positionsspiel, Automatismen, Taktik, In Game Coaching usw.. zu tun?
    Richtig, nichts.


    alles egal.


    Was zählt ist eine Superliga, in der wir mit Bayern vs. Real zugeschissen werden, und die sich Auswärtsfahrer nicht mehr leisten können.


    Alles andere hat keinen sportlichen Wert mehr.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Was hat der Kader mit Positionsspiel, Automatismen, Taktik, In Game Coaching usw.. zu tun?
    Richtig, nichts.

    Also wenn ich ehrlich bin gefallen mir die Spiele, die wir in letzter Zeit abliefern ziemlich gut.


    Kovac ist nicht die Nulpe, für die er hier hingestellt wird.
    Ob es für eine zweite Saison reicht werden eh die Herren Rummenigge und Hoeneß entscheiden.


    Aber wenn ein neuer Trainer, dann bitte einen aus dem allerobersten Fach.

  • Was hat der Kader mit Positionsspiel, Automatismen, Taktik, In Game Coaching usw.. zu tun?
    Richtig, nichts.

    Der Kader gibt maßgeblich vor, welche Taktik ich wähle. Glaubst du der Ansatz von Pep wäre bei Hannover oder Freiburg erfolgreich?
    Um die Taktik wird das Positionsspiel und entsprechende Automatismen aufgebaut. Und das In-Game-Coaching wird durch den Kader maßgeblich beeinflusst. Es macht einen Unterschied, ob ich wie gegen Liverpool (und damit will ich das Spiel gegen Liverpool nicht entschuldigen) kaum einen Offensivspieler bringen oder habe ich dort Spieler, die das Spiel noch einmal drehen können. Denkt man an die Triple-Saison zurück, so waren da bsp. Gomez oder Pizzaro im Kader, die man immer wieder bringen konnte. Dann war da ein Shaqiri für die Außenbahnen oder Gustavo zur Absicherung.
    Aber ganz oben steht der Kader, an dem der Rest ausgerichtet wird

  • Also wenn ich ehrlich bin gefallen mir die Spiele, die wir in letzter Zeit abliefern ziemlich gut.
    Kovac ist nicht die Nulpe, für die er hier hingestellt wird.
    Ob es für eine zweite Saison reicht werden eh die Herren Rummenigge und Hoeneß entscheiden.


    Aber wenn ein neuer Trainer, dann bitte einen aus dem allerobersten Fach.

    Und an wen denkst du da spontan ?