Niko Kovač

  • Sehr überhebliche Aussage - aber nicht gegen Werder - In so einer hitzigen Atmosphäre alles richtig gemacht mit der Auswechslung. Wäre Davies gekommen und wir hätten das Ding verloren, dann hätte ich mal die ganzen Schlauberger hören wollen. Aber egal wie , der Trainer kann machen was er will, für euch ist alles falsch. Ich freue mich für das gesamte Team und auf ein spannendes Finale !

    möchte hier an der stelle gerne mal wieder mit in die diskussion einsteigen und nehme mal stellvertretend und in anlehnung dein post als sowas wie die grundlage dazu ;)


    noch mal kurz zusammengefasst meine haltung zum aktuellen fcb:


    - kaderplanung die letzten jahre war aus meiner sicht nicht optimal und speziell zur hiesigen saison supoptimal
    - der neue trainer ist jung/unerfahren und findet nicht ganz ideale bedingugnen vor
    - saisonstart verläuft überraschend gut
    - die krise, zwischenmenschliches gesellt sich dazu und der trainer kommt in erste größere schwierigkeiten
    - das bild was der verein/vereinsoberen in dieser situation für eine aussendarstellung abgeben, ist dramatisch schlecht, stichwort: pressekonferenz
    - trotz allem entwickelt sich das ganze in die richtige richtung aus der krise
    - der trainer bleibt ruhig, korrigiert sich selbst und die mannschaft
    - das team, allem voran die jungen folgen dem trainer und ergebnisse stellen sich ein
    - die ein oder andere verpflichtung für die neue saison macht kadertechnisch durchaus sinn und lässt hoffen, dass wir da auch mal wieder pluspunkte sammeln im nationalen und internationalen vergleich
    - über diesen weg kommt man in der bundesliga überraschender weise wieder an die plötzlich auch schwächelnden dortmunder ran, mit krönendem momentum und fussballerischer gala beim direkten vergleich
    - die unbeständigkeit bleibt trotzdem! - bezeichnend dafür das ausscheiden nach hervorragender leistung und grundsteinlegung an der anfield, folgend dann mit einem blutleeren auftritt in der arena - das ganze jetzt aber auf wesentlich höherem niveau als während der "krisenzeit"
    - auch der trainer macht weiter fehler und befindet sich auf einem prozess wie die gesamte mannschaft bzw. der verein


    damit schliest sich aus meiner sicht in der gesamtzusammenfassung der kreis und ich möchte im speziellen mal auf fehler des trainers eingehen und dir somit inhaltlich wiedersprechen ...
    vorab möchte an der stelle noch schnell die gelegenheit nutzen und nochmals und sollte es in vergessenheit geraten sein erwähnen, dass ich durchaus pro nico war, bin und bleibe!
    aus meiner sicht hat sich nico beim spiel in bremen mit seinen einwechslungen mal wieder ein ei gelegt.
    klar hat sich die mannschaft auch selbst in diese unnötige lage gebracht und den relativ sicher geglaubten sieg fast nochmal hergegeben ...
    nicht selten, dass genau diese eigendynamik dann auch diese konsequenz zum ergebnis hat ...
    es sollte anders kommen und auch über die art wie es dazu kam wurde in fussballdeutschland aus meiner sicht in aller ausfühlichkeit diskutiert.


    - was mich ägert ist, dass und wie wir diese gegentore bekommen, allem voran das zweite!
    - sowas darf dieser erfahrenen truppe einfach nicht passieren!!!
    - schlimm mal wieder wie kläglich und schlammpig man die kontersituationen ausspielt bzw. man die daraus resultierenten chancen vergeigt ...
    - der trainer mit seinen einwechslungen im prinzip genau diese impulse auf die mannschaft weitergibt, welche wir dann in oben beschriebenen resultaten wiederspeigelt bekommen
    - durch die herausnahme von serge wird das konterspiel geschwächt bzw. bekommt schieflage, die mannschaft lässt sich tiefer fallen indem das ganze automatisch taktisch defensiver wird.


    klar fehlen da auch etwas die alternativen aber wenn auf der gegenseite so mutig agiert wird finde ich, kann man schon auch mal etwas mehr riskieren.
    so also auch seine fehler, an denen er weiter arbeiten muss wie es einst auch ein jupp heynckes in seinenn jungen jahren machen muss.
    schafft er das, kann er einen ähnlichen weg gehen ... bis dort hin ist es weiter steinig, speziell beim fcb!


    ich für mich hoffe dass er es irgendwie schafft in die grossen stapfen von jupp heynckes zu treten und sehe da durchaus parallelen auf seinem noch verhältnismässig "jungen" weg ...


    sympatisch und in der aussendarstellung vertritt er unseren verein aus meiner sicht schon beispielhaft, handwerklich muss er weiter an sich arbeiten, lehrn- und kritikfähig bleiben und diesen weg durch das stahlbad gehen!


    in diesem sinne wünsche ich unserem trainer, der mannschaft und den gesamten anhängern dieses wundervollen roten vereins, ein möglichst erfolgreiches saisonfinale ;)

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Eine gute realistische und kritische und für eine Diskusion wohltuende polemikfreie Zusammenfassung der augenblicklichen sportlichen Situation. :thumbup:

    „Let's Play a Game“

  • möchte hier an der stelle gerne mal wieder mit in die diskussion einsteigen

    Man kann doch die Defizite Kovacs nicht auf den - tatsächlich ziemlich fraglichen - Wechsel im HF gegen Werder reduzieren. Kovac wird ja auch in der Öffentlich kontrovers diskutiert, und diejenigen, die ihn unterstützen, tun das eher aus persönlichen Gründen als aus fachlichen.


    Taktische Analysen unseres Spiel offenbaren ganz klar, dass der Aufbau nicht mehr der Dominanz der Vor-Kovac Zeit entspricht, weil das Positionsspiel insgesamt unzureichend ist. Gegen starke Gegner wird das immer wieder deutlich. Zwar kommen wir auf den Außenpositionen Dank der Schnelligkeit und den tollen Skills unserer jungen Winger inzwischen oft bis zur Grundlinie durch und sind wir mit Dauer-Quarterback Javi nach hinten inzwischen besser abgesichert. Aber spielerisch ! sind wir über die Halbpositionen nicht in der Lage, Druck zu entwickeln. Und die Javi-Quarterback-Lösung isoliert Thiago auf der offensiven Sechs, lässt ihn regelmäßig alt aussehen und schwächt die Möglickeit zentral und auf den Halbpositionen Überladungen zu erzeugen.


    Außerdem scheint es nie einen Matchplan zu geben, das heißt, jedes Spiel sehen wir die gleichen Muster. Dazu gibt es so gut wie kein In-Game Coaching, und die Wechsel sind manchmal zum Haare raufen, wie am Mittwoch, wo auf Defensive und Konter umgestellt werden soll (wir aber mit Coman nur noch exakt einen Konterspieler auf dem Platz haben!) und uns ohne Not nach einer 2:0 Führung nach hinten reindrängen lassen.


    Die guten Ergebnisse sind nun wirklich bei einer Truppe, die bald eine Milliarde wert ist, nicht aussagekräftig in Bezug auf den Trainer. Um die Ligue 1 zu dominieren braucht es nicht Tuchel. Gleiches gilt für Kovac. Zudem scheint die Konkurrenz national gerade enorm zu schwächeln. (Mal sehen, ob das auch für RBL zutrifft, die gut drauf scheinen und uns noch in die Suppe spucken könnten.) Das Liverpool Duell nachträglich derart als unmögliche Mission auszulegen finde ich ebenfalls seltsam. Sonst immer MiasanMia, hieß es da plötzlich nur noch "Lospech" und "Keine Chance gegen die". Wer die beiden Spiele gesehen hat, der muss zu einem anderen Urteil kommen. Die waren machbar, vor allem in der Phase!


    Jetzt kann man Kovac rauf- und runter diskutieren. Dass er hier noch am Ruder ist, hat er einzig und allein Uli Hoeness und dessen Kaffekoch zu verdanken. Wäre Hoeness nicht mehr Alleinentscheider, hätte man Kovac nicht weiterbeschäftigt. Leider wird er uns bis zur nächsten Krise erhalten bleiben. Mit dem aufgepimptem Kader könnte er sich sogar bis ins nächste Frühjahr halten, je nachdem, auf wen wir in der CL Vorrunde treffen und wie stark der BVB mittelfristig ist bzw wie stark RBL sich unter Nagelsmann als Konkurrent entwickelt (auch Leverkusen unter Bosz).


    Dass ein Weltklasseverein wie wir auf den wichtigsten sportlichen Positionen sich selbst zu einem Ausbildungsverein macht und nicht Talente auf Trainer- und SD-Posten nachrücken lässt, sondern talentlose Stallgeruch-Kandidaten adhoc bzw. aus der Not heraus gleich in Chefpositionen installiert, um nur ja keine mächtigen Player gegen sich aufzustellen, das ist schon armselig. Meine Hoffnung liegt auf Olli Kahn, der die Dinge zuletzt immer richtig eingeschätzt hat und der hier sicher nicht antreten wird, so lange nicht einigermaßen kompetente sportliche Konstellationen in Aussicht sind.

  • - kaderplanung die letzten jahre war aus meiner sicht nicht optimal und speziell zur hiesigen saison supoptimal

    richtig. An Robbery wurde festgehalten, ein absoluter Amateuer als SpoDi installiert, der Transfers als Zeichen von Schwäche bezeichnet.

    - der neue trainer ist jung/unerfahren und findet nicht ganz ideale bedingugnen vor

    Kovac ist 47, also nicht jung und 7 Jahre im Geschäft. Es ist also Nonsens zu behaupten er wäre dies.

    - saisonstart verläuft überraschend gut

    Die Ergebnisse passten, die Spielkultur blieb da schon auf der Strecke.

    - die krise, zwischenmenschliches gesellt sich dazu und der trainer kommt in erste größere schwierigkeiten

    Sagen wir es mal so, hätte Hoeness ihn nicht angeschleppt und wäre somit nicht gezwungen gewesen sein Gesicht zu wahren, Kovac wäre da schon geflogen. Er hatte die Mannschaft gegen sich und die Spiele waren grausam. Es musste ihm vom Vorstand ein Stop der sinnlosen Rotation befohlen werden. Das ist eigentlich das Ende für jeden Trainer.

    - das bild was der verein/vereinsoberen in dieser situation für eine aussendarstellung abgeben, ist dramatisch schlecht, stichwort: pressekonferenz

    Hoeness macht es möglich.

    - trotz allem entwickelt sich das ganze in die richtige richtung aus der krise

    Der Trainer musste von seinem System abrücken, eine D6 installieren, weil man mit diesem Kader sonst weiterhin 2 Tore pro Spiel kassiert hätte und so konnte man zumindest die Ergebnisse stabilisieren und einige Kantersiege feiern.

    - der trainer bleibt ruhig, korrigiert sich selbst und die mannschaft

    Wir spielen immer den gleichen Rotz, nie ist der Trainer schuld, immer sucht er die Fehler bei der Mannschaft, die seinen Rumpelfussball angeblich nicht versteht.

    - das team, allem voran die jungen folgen dem trainer und ergebnisse stellen sich ein

    Die "Jungen" finden nicht statt. Alle Talente haben zusammen wahrscheinlich keine halbe Stunde Spielzeit. Wir stellen laufend eine der ältesten Mannschaften.

    - die ein oder andere verpflichtung für die neue saison macht kadertechnisch durchaus sinn und lässt hoffen, dass wir da auch mal wieder pluspunkte sammeln im nationalen und internationalen vergleich

    Wir haben auch schon um die 125 Millionen für Arp, Hernandez und Parvard sowie für Davies ausgegeben, aber unsere Baustellen immer noch nicht geschlossen.

    - über diesen weg kommt man in der bundesliga überraschender weise wieder an die plötzlich auch schwächelnden dortmunder ran, mit krönendem momentum und fussballerischer gala beim direkten vergleich

    Dortmund wir danken dir.

    - die unbeständigkeit bleibt trotzdem! - bezeichnend dafür das ausscheiden nach hervorragender leistung und grundsteinlegung an der anfield, folgend dann mit einem blutleeren auftritt in der arena - das ganze jetzt aber auf wesentlich höherem niveau als während der "krisenzeit"

    "Hervorragende Leistung an der Anfield"? Soll das ein Witz sein?

    - auch der trainer macht weiter fehler und befindet sich auf einem prozess wie die gesamte mannschaft bzw. der verein

    Kovac lässt den gleichen Dreck spielen wie in Kroatien oder Frankreich, welcher Prozess also? Die Mannschaft vermeidet in Interviews tunlichst Aussagen zur fachlichen Kompetenz. Der Verein befindet sich auf dem Weg zurück in die 90ger. Ulrich Hoeness sei Dank haben wir wieder den FC Hollywood, eine spannende Liga und allerhand Fremdschämmomente und eine Dauerschleife an peinlichen Interviews. Wie konnte man darauf von 2013-2016 nur verzichten?

    sympatisch und in der aussendarstellung vertritt er unseren verein aus meiner sicht schon beispielhaft, handwerklich muss er weiter an sich arbeiten, lehrn- und kritikfähig bleiben und diesen weg durch das stahlbad gehen!

    Kovac ist ein arroganter Trainer, ein unsäglicher Phrasendrescher und Jammerlappen, der immer einen anderen in die Pfanne haut, nur nie Fehler bei sich sieht. Das ist viel, nur nicht sympathisch.

    0

  • - relativ unerfahren, ja
    - jung, nein


    Pep ist gerade ein Jahr älter.
    Nagelsmann ist 16 Jahre jünger und hat bereits seit 11 Jahren Trainererfahrung


    Parallelen zu Jupp?
    Dann müßte er hier eigentlich demnächst fliegen und könnte in 17 Jahren (mit 63) als "gereifter" Coach nach Stationen im Ausland und CL Sieg hier wieder antreten... ;)

  • Es ist schon faszinierend, wie tief dieser Käse mit "junger Trainer" bereits in die Köpfe geprügelt wurde. Aber auch nicht verwunderlich, wenn das von Vereinsseite an einer Tour postuliert wird.

    #nichtmeinpräsident

  • Es ist schon faszinierend, wie tief dieser Käse mit "junger Trainer" bereits in die Köpfe geprügelt wurde. Aber auch nicht verwunderlich, wenn das von Vereinsseite an einer Tour postuliert wird.

    Das gleiche mit „die Mannschaft ist schuld „ wenn es nicht läuft.

    #KovacOUT

  • Gerade der Mittwoch hat doch zum x-ten mal gezeigt, daß eben keine Entwicklung stattgefunden hat und Kovac nichts gelernt hat aus der Saison.
    Und was junge Spieler betrifft ist das vergeben von Profiverträgen die einzige Entwicklung.

    #KovacOUT

  • Faszinierend, wie sich die Trollarmee, die ja eh aus Prinzip gegen alles und jeden im Verein ist, an einem Adjektiv abarbeiten kann, welches obendrein Interpretationsspielraum bietet, denn man könnte ja auch sagen, Kovac sei auf diesem Niveau jung und unerfahren. Ansonsten hoffe ich, dass der Glubb nach diesem Spieltag rechnerisch nur noch die Relegation erreichen kann.

  • Faszinierend, wie sich die Trollarmee, die ja eh aus Prinzip gegen alles und jeden im Verein ist, an einem Adjektiv abarbeiten kann, welches obendrein Interpretationsspielraum bietet, denn man könnte ja auch sagen, Kovac sei auf diesem Niveau jung und unerfahren. Ansonsten hoffe ich, dass der Glubb nach diesem Spieltag rechnerisch nur noch die Relegation erreichen kann.

    Die Kovac-Kritiker als "Trollarmee" zu bezeichnen ist eine derartige Umkehrung der Wahrheit, dass man ihr schon fast Trump'sche Züge attestieren muss... ;)


    Und "jung" ist für Kovac eine irreführende Zuordnung. Denn jung ist Nagelsmann - aber nicht Kovac; denn der ist so alt wie Pep. Wenn einer mit 60 erst anfängt, dann spricht man ja auch nicht von einem "jungen" Trainer, nur weil er nicht so viel Berufserfahrung hat. Mit Ende 40 ist man als Trainer nicht mehr "jung" - sorry!


    Unerfahren. Ja.

  • Jung heißt ja auch, jung an Trainerstationen. Aber unsere "Experten " legen sich es ja so aus wie es gebraucht wird.

    Du legst hier den Begriff nun wirklich aus wie du ihn brauchst. Denn Kovac ist so „jung“ an Trainerstationen wie der Rentner Alex Ferguson.

    0

  • Der FCB ist die 6. Trainerstation einschließlich den Jahren als Trainer der kroatischen Nationalmannschaft.
    Ob das dann immer noch unter "jung" fällt, sei mal dahingestellt.

    "Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)

  • Diese Altersdiskussion ist dumm und hirnrissig.
    Bloß weil UH keine Fehler in der Trainerwahl zugeben kann, bringt er dies Adjektiv in Umlauf und ganze Herden von erwachsenen Menschen plappern das nach.
    Das ist unglaublich.
    Damit sollte er gegen Kritik geschützt werden:
    habt doch bitte Nachsicht, der ist noch so jung und unerfahren.
    Lasst ihn doch mal lernen und gesteht ihm zu, Fehler machen zu dürfen.
    Das ist ein Blödsinn, ich kann einfach nicht begreifen, dass das hier immer noch jemand aufgreift.
    Es ist faktisch falsch - mit 47 ist man nicht mehr jung.
    Erfahrung hat er auch.
    Was soll das also?
    Er macht Fehler nicht weil er 'jung und unerfahren' ist, sondern weil das, was er unter Spielsystem versteht, zum FCB und seinen Spielern nicht passt.
    Er war und ist ein Fehlgriff.
    Auch wenn man ihn in fünf Jahren noch jung nennt.

    0

  • Nach denn letzten Spielen habe ich so das gefühl das wir die Meisterschaft noch verspielen und im Pokal gegen Leipzig werden wir auch nicht gewinnen!

    Wahrscheinlich werden wir gegen die Bullen und die Eintracht klar gewinnen und gegen Hannover oder den "Glubb" Punkte liegen lassen......

    0

  • Das du ein Kovac Fanboy bist und wie Uli nur auf die Ergebnisse schaust ist mir klar. Daher ist es für dich auch eine Super Saison weil wir im Pokal gegen überragende Gegner locker und leicht ins Finale spaziert sind mit überragendem Fußball und weil wir in der Weltklasse BuLi jeden Gegner dominieren und daher verdient und vollkommen zurecht erster sind. Und das man in der CL gegen einen übermächtigen Gegner der höchstwahrscheinlich die CL gewinnt mit sehr viel Pech ausgeschieden ist kann passieren.


    Entweder du bist blind , schaust keine Spiele oder hast keine Ahnung vom Fußball.

    #KovacOut