Niko Kovač

  • Die Aussagen von Brazzo deuten für mich darauf hin, dass man sich noch nicht entschieden hat, ob Kovac nächste Saison hier Trainer ist. Ich glaube aber nicht, dass man das ausschließlich von den beiden Spielen gegen Frankfurt und Leipzig abhängig macht. Das wäre einfach zu kurz gedacht und die Situation ist meiner Ansicht nach auch problematischer als bei Ancelotti, denn dermaßen schwach, wie wir es diese Saison teilweise erlebt haben, sind wir unter Ancelotti in dieser Form nicht gewesen. Das war auch schon vielfach nicht gut, aber nicht so übel, wie unsere Leistungen zum Beispiel in Nürnberg oder in Freiburg.


    Es fehlte gestern einfach ein klares Bekenntnis zu Kovac. Und das deutet für mich auf eine Trennung nach der Saison hin.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Wir können auch nicht ausschließen, dass man intern mit NK darüber er gesprochen hat, dass man nach der Saison sehen wird, ob es weitergeht. Ich traue HS solch eine Offenheit und Fairness absolut zu. Rhetorik hin oder her, er war nie bekannt dafür Spielchen zu spielen.


    Ich hatte in den letzten PK‘s sogar fast das Gefühl, das NK manchmal schon fast resümiert und n bissel giftet - könnte auch ein Indiz dafür sein, dass er weiß, dass unabhängig von den beiden Titeln, man nach der Saison das Jahr in Gänze betrachtund schaut ob die sportliche Ausrichtung so weitergehen soll.


    HS wird der Erfolg und das sportliche Wohl des FCB wichtiger sein als NK, davon bin ich überzeugt.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Unbestritten, dass er das nicht allein entscheidet. Genauso unstrittig ist aber mE auch, dass er hier ein Mitspracherecht hat.


    Wenn man intern so von ihm überzeugt ist, dann wird er sicherlich auch mitentscheiden.


    Das platte Bild, dass nur der Herr H. vom Tegernsee entscheidet ist für mich überzeichnet.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Das beste wäre doch er holt beide Titel und intern einigen Sie sich das Kovac selbst sagt, er sucht eine neue Herausforderung. Die fehlende Rückendeckung hätte ihm nicht gefallen. Er verliert das Gesicht nicht...


    Wäre für alle Seiten das beste.

  • Es wäre doch für die Verantwortlichen einfach Kovac öffentlich den Rücken zu stärken. Das tun sie aber explizit nicht. Aus meiner Sicht läuft alles auf eine Trennung hinaus. Unabhängig von den Ergebnissen/Erfolgen in den letzten beiden Spielen.


    Hoffentlich wird diese gefühlte Trennung vollzogen. Damit würden die Verantwortlichen im meinem Ansehen deutlich steigen, da sie einen Fehler korrigiert haben. Kovac und der FCB, das passt einfach nicht. Das kann niemand ernsthaft ignorieren.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Das beste wäre doch er holt beide Titel und intern einigen Sie sich das Kovac selbst sagt, er sucht eine neue Herausforderung. Die fehlende Rückendeckung hätte ihm nicht gefallen. Er verliert das Gesicht nicht...


    Wäre für alle Seiten das beste.

    Das wäre win-win und keiner würde sein Gesicht verlieren

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Mitspracherecht, ja. Im Sinne eines Mitdiskutierrechts. Wenn am Ende Kalle den Trainer weghaben will, Uli aber nicht, wird es allerdings nicht passieren. Jedenfalls wird es nicht an Brazzos Meinung hängen.


    Dass er offensichtlich kritisch ist, ist ja gut. Und dass er so kritisch ist, wurde gestern sehr klar, da er eben nicht wie manche sagen sich so toll präsentiert hat. Er hat sich recht viel entlocken lassen. Teils bewusste Aussagen zu Dingen, teils sehr einfach herauslesbar. Und die Gesamtrichtung war auch sehr Anti-Trainerbekenntnis und hat 0 Ruhe reingebracht.


    Passt ja meinetwegen trotzdem, dass er so ein offenes Buch war. Aber da braucht man nicht erzählen, dass das so gut gemacht gewesen sein soll. Nur weil er sich nicht ständig versprochen hat, ist das schon eloquent etc.? Wo sind wir denn? Was sind das für Ansprüche? Wie ich schon mehrfach sagte wirkt er außerdem seit langem in unaufgeregten Interviewsituationen so wie gestern im ASS. Nicht mal etwas Neues. Und dennoch hat er sich übrigens bei der Benotung der Saison ordentlich verhaspelt und versehentlich seine sehr kritische Haltung entlarvt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Das beste wäre doch er holt beide Titel und intern einigen Sie sich das Kovac selbst sagt, er sucht eine neue Herausforderung. Die fehlende Rückendeckung hätte ihm nicht gefallen. Er verliert das Gesicht nicht...


    Wäre für alle Seiten das beste.

    Wenn ein Trainer wegen fehlender Rückendeckung bei uns zurücktritt, zerreißen sich die Medien und vor allem Experten noch in 10 Jahren darüber die Mäuler, dass man hier so respektlos sei.


    Gut, deren Einstellung nach sind Trainer sowieso keine normalen, fehlerhaften Menschen und Angestellten wie jeder andere auch, sondern die müsste man wohl eher mit "Euer Hochwohlgeboren" ansprechen und nie direkt anschauen, es sei denn es wird einem ausdrücklich erlaubt.


    Jedenfalls: Sollte man versuchen wollen, das medial "leise" zu halten, wäre so eine Aussage von Kovac der völlig falsche Weg. Die haben aber jetzt Jahrzehnte lang Trainer rausgeschmissen, die sollten das ja wohl hoffentlich so hinbekommen, dass man dem neuen Mann nichts erschwert und dessen Bild in der Öffentlichkeit positiv ist.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Wenn ein Trainer wegen fehlender Rückendeckung bei uns zurücktritt, zerreißen sich die Medien und vor allem Experten noch in 10 Jahren darüber die Mäuler, dass man hier so respektlos sei.

    Völlig egal, hauptsache er ist weg. Durch die Medien werden unsere "überzogenen Ansprüche" sowieso gejagt werden, die wollen doch alle dass er bleibt damit mal jemand anders Meister wird.

    0

  • mir gehts da nicht um unsere Zukunft. Sonder um Uli das schmackhaft zu machen. Er steht ja so hinter Kovac. Mit diesem Weg wüsste Uli, er würde Ihm keine Steine in den Weg legen.


    Das wir mit der neuen Mannschaft und einem neuen Trainer trotz Medienecho Erfolg hätten, steht für mich außer Frage.


    Unsere Mannschaft hat doch enorm Potential. Wenn da noch der richtige Trainer wäre... Ten Hag holen und Sanches noch 1 Jahr behalten. Dem würde ich es zutrauen das er Sanches auf Kurs bringt.

  • Völlig egal, hauptsache er ist weg. Durch die Medien werden unsere "überzogenen Ansprüche" sowieso gejagt werden, die wollen doch alle dass er bleibt damit mal jemand anders Meister wird.

    Kann gut sein! Jedenfalls macht man es mit einem Rücktritt mit der Begründung "Ich hatte keine Rückendeckung." eher schlimmer, sicher nicht besser.


    Kovac wird außerdem sowieso sicher nicht zurücktreten, weil er nie Fehler macht.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich hatte in den letzten PK‘s sogar fast das Gefühl, das NK manchmal schon fast resümiert und n bissel giftet

    Das Gefühl habe ich auch. Würde auch erklären, wieso er die Spieler in die Pfanne haut und so viel Wert drauf legt, sich selbst positiv hervorzuheben. Vielleicht ahnt oder weiß er schon, dass er mehr als auf der Kippe steht. So einem stolzen und von sich selbst überzeugten Typen wie ihm liegt das vermutlich schwer im Magen.


    Mal abwarten. Meister muss er auf jeden Fall werden, das ist vollkommen klar. Wie es darüberhinaus aussieht, werden wir sehen.


  • Ten Hag holen und Sanches noch 1 Jahr behalten. Dem würde ich es zutrauen das er Sanches auf Kurs bringt.

    Welchen Trainer wir auch immer holen: Der soll hauptsächlich entscheiden, ob Sanches bleibt. Wenn man sowieso kein gscheites Angebot vorliegen hat und der Trainer ihm was zutraut, soll er bleiben. Wenn es "gute" Angebote gibt, müsste der Trainer überzeugt sein und dann würde ich ihn ebenfalls behalten.


    Sollte der neue Trainer nichts mit ihm anfangen können, muss es ziemlich egal sein, wie die Angebote sind. Der Junge hat hier nie den richtigen Mann an seiner Seite gehabt. Dann sollte man ihm im Zweifel den Weg freimachen und ihn woanders hin lassen. Schade, dass er genau dann weg war, als Jupp hier war. Wenn überhaupt, dann hätte er da etwas gelernt und auch spielen können - wenn überhaupt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Das Gefühl habe ich auch. Würde auch erklären, wieso er die Spieler in die Pfanne haut und so viel Wert drauf legt, sich selbst positiv hervorzuheben. Vielleicht ahnt oder weiß er schon, dass er mehr als auf der Kippe steht. So einem stolzen und von sich selbst überzeugten Typen wie ihm liegt das vermutlich schwer im Magen.
    Mal abwarten. Meister muss er auf jeden Fall werden, das ist vollkommen klar. Wie es darüberhinaus aussieht, werden wir sehen.

    Mir ist vor wenigen Wochen so richtig bewusst geworden, wie eklig Meister Watzke wäre und wie wenig das zu ertragen wäre. Wir können nicht auf ewig jede Meisterschaft gewinnen, wenn die sich dort endlich mal wieder zu echter Konkurrenz entwickeln.


    Aber gerade auf diese Weise die Meisterschaft zu verlieren, und dann noch kurz vor Schluss Platz 1 abzugeben, das wäre grauenhaft. Und zum Abschied von Robbery wäre das der Super-GAU.


    Dass Kovac zum Glück sowieso hinterfragt wird, ist jetzt beruhigend. Ich könnte mir jetzt aber sowieso keine vergeigte Meisterschaft wünschen. Die will ja sogar Uli (aus bescheuerten Gründen) mal hinnehmen, ich aber nicht. Die kann man mal akzeptieren, wenn der Konkurrent megastark war, wir selbst auch eine starke Saison spielten, spielerisch/spielerfördernd was weiterging, man international gut dabei war.


    Wenn wir also ungefähr so funktionieren wie bei Pep, darf man gegen sehr starke Konkurrenten auch mal Titel liegen lassen, weil man dann trotzdem was weitergebracht hat und trotzdem eine starke Saison gespielt hat, trotzdem jeden Spieltag Freude gebracht hat. Selbst wenn die anderen Dinge gut wären, dürfte man gegen dieses BVB aber keine Meisterschaft vergeigen. Hinzu kommt, und da hat Brazzo recht: Wenn jetzt die Meisterschaft verloren wird, war das eine Scheiß-Saison. Da bleibt nichts Positives übrig.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Die Meisterschaft zu vergeigen wäre der absolute Gau nach der Saison.
    Es ist ja nicht so das der BVB guten Fußball spielen würde.
    Ich habe absolut kein Problem damit mal nicht Meister zu werden, aber dann bitte nicht weil wir zu blödd waren sondern weil wir mal einen richtigen Gegner hatten.

  • Wir haben doch noch ein Finale in Berlin...das können wir auch noch vergeigen. Vize-Bayern....ole

    Cuando todo te va mal recuerda que siempre se puede estar peor :evil::evil::evil: