Niko Kovač

  • Wer Frankfurt erst vor dem Abstieg rettet und dann zwei Male in Folge ins Pokal-Finale führt, schließlich mit einem Umbruchs-FCB auf Anhieb Meister wird, womöglich das Double holt, ist per definitionem keine Pfeife, sondern ein außerordentlicher Trainer.


    Ob es für Bayern dauerhaft reicht, ist dennoch eine andere Frage, die man aber auch beantworten kann, ohne ihn in die Pfanne zu hauen.

    Mit einem Umbruchs-FCB?
    Dir ist echt gar nix zu blöde!


    LMAA... sowas muss man sich erst mal einfallen lassen. Ich brech' ab... :thumbsup:

  • JN hat vor der Saison aber auch angekündigt mit Hoffenheim Meister werden zu wollen (Nagelsmann: "Wir sagen nicht, wir holen den Titel. Aber wir wollen es probieren."). Jetzt ist er halt auf Platz 9 gelandet und hat das persönliche Ziel somit "knapp" verpasst.


    Er ist ein guter und junger Trainer, aber jetzt muss auch mal was kommen außer große Sprüche. Bin gespannt was er aus Leipzig macht. Für einen großen Verein reicht es mMn noch lange nicht.

  • Wer Frankfurt erst vor dem Abstieg rettet und dann zwei Male in Folge ins Pokal-Finale führt, schließlich mit einem Umbruchs-FCB auf Anhieb Meister wird, womöglich das Double holt, ist per definitionem keine Pfeife, sondern ein außerordentlicher Trainer.


    Ob es für Bayern dauerhaft reicht, ist dennoch eine andere Frage, die man aber auch beantworten kann, ohne ihn in die Pfanne zu hauen.

    Ausserordentlicher Schwachsinn ist das.


    Kovac erreichte im ersten Jahr Platz 16. Im zweiten Jahr nur durch den Pokalgewinn den internationelen Wettbwerb. Mit der Nationalmannschaft ist er krachend gescheitert.


    Seine DfB-Pokal Auftritte sind seit drei Jahren eines, nämlich ein großes Gerumpel mit mehr Glück als fussballerischem Verstand.


    Und welcher FCB im Umbruch soll das sein? Wir sind nicht im Umbruch weil vor 10 Monaten "Transfers ein Zeichen von Schwäche" waren und man auch gerne mal Titel für Robbery sausen hätte gelassen. Das ist alles, nur kein Umbruch.

    0

  • Wir waren diese Saison nicht im Umbruch verdammt nochmal. Goretzka und Davies zu holen ist kein Umbruch.

    Richtig. Coman, Gnabry und Süle als absolute und unumstrittene Stammspieler zu integrieren aber teilweise schon. Teilweise deshalb, weil zumindest Coman und Süle ja bereits mehr oder weniger Stammspieler waren. Wir haben jetzt 3 alte Spieler durch 3 junge Spieler in der Stammelf ersetzt. Sicher nicht nur, aber endgültig in der abgelaufenen Saison.

  • Okay, geb dir Recht, das war nicht in Ordnung, deshalb, sorry, kam aus der Emotion heraus. Sorry


    Ausserordentlicher Schwachsinn ist das.
    Kovac erreichte im ersten Jahr Platz 16. Im zweiten Jahr nur durch den Pokalgewinn den internationelen Wettbwerb. Mit der Nationalmannschaft ist er krachend gescheitert.


    Seine DfB-Pokal Auftritte sind seit drei Jahren eines, nämlich ein großes Gerumpel mit mehr Glück als fussballerischem Verstand.


    Und welcher FCB im Umbruch soll das sein? Wir sind nicht im Umbruch weil vor 10 Monaten "Transfers ein Zeichen von Schwäche" waren und man auch gerne mal Titel für Robbery sausen hätte gelassen. Das ist alles, nur kein Umbruch.

    Wir sind im Umbruch und haben einen jungen Trainer.
    Es wurde immer und immer wieder wiederholt und das Ergebnis siehst du nun.
    Uli‘s Masche hat funktioniert.

    #KovacOUT

  • Welcher Umbruch?
    Anstatt von Robbery haben Gnabry und Coman gespielt...
    Und wenn man den Altersdurchschnitt vom Samstag nimmt, war unsere Startelf nicht viel älter oder jünger als die der anderen Bundesligisten, bis auf Leipzig...

    0

  • Wir waren diese Saison nicht im Umbruch verdammt nochmal. Goretzka und Davies zu holen ist kein Umbruch.

    Was willste den noch "Umbrechen"


    Süle, Kimmich, Gnabry, Coman, Goretzka, Neuer, Alaba, Thiago, Tolisso (der kaum gespielt hat), Müller, James, Lewndowski, Javi Martinez


    Es kommen:
    Arp, Hernandez, Pavard


    Bleiben fraglich:
    M. Hummels, J. Boateng.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • JN hat vor der Saison aber auch angekündigt mit Hoffenheim Meister werden zu wollen (Nagelsmann: "Wir sagen nicht, wir holen den Titel. Aber wir wollen es probieren."). Jetzt ist er halt auf Platz 9 gelandet und hat das persönliche Ziel somit "knapp" verpasst.


    Er ist ein guter und junger Trainer, aber jetzt muss auch mal was kommen außer große Sprüche. Bin gespannt was er aus Leipzig macht. Für einen großen Verein reicht es mMn noch lange nicht.

    Ist auch die Frage, wie man sowas aufnimmt. Also mir ist es lieber, dass ein Trainer bewusst Ansprüche formuliert, als dieses ständige eigene Kleinreden und Underdog-Gehabe in der ganzen Liga. Natürlich wurde er nicht Meister, davon wird er auch wohl kaum selbst ausgegangen sein.


    In diesem Fall reden wir aber wirklich über einen jungen Trainer, der allerdings schon nachgewiesen hat, dass er das taktische Rüstzeug absolut mitbringt. Außerdem war das Auftreten mit Hoffenheim (!) in der CL auch aller Ehren wert. Dass er noch Fehler macht, @exbasser hat das ja mal mit den verlorenen Punkten nach Führungen erklärt, steht völlig außer Frage. Da muss er eben auch noch ein wenig mehr Balance ins Spiel bekommen.

  • NK hat seine erste Saison rum, Erfolgreich ja, Leistungsschwankungen ja, Fehler ja, Lernfähig ?.

    Die Definition von "erfolgreich", wenn man mit einem doppelt so teuren Kader antritt, ist schon abenteuerlich. Das Kovac nicht lernfähig ist hat er nachhaltig bewiesen.

    Man sollte Ihm das zweite Jahr geben und dann beurteilen, das wäre eine faire Geschichte.

    Klar. Hat uns ja nur 30 Millionen gekostet das Ausscheiden im Achtelfinale. Von den weichen Effekten wie einen Spieler zu überzeugen unter Kovac zu spielen und ihn zu verpflichten, etc. ganz zu schweigen. Auch den Umstand, dass er die Mannschaft gegen sich hat negieren wir. Hach was wird das herrlich, wenn Jupp im Oktober wieder übernimmt und wir Peter Herrmann erneut aus einem Vertrag rauskaufen.

    Champ. League als Maßstab zu nehmen sehe ich als vermessen an, da jedes Jahr mindestens 10 Teams starten um den Genscher zu gewinnen und dann kommen noch so eins zwei Außenseiter dabei, von diesen 12 werden 11 Ihren Traum begraben, teils in der Vorrunde, teils im 1/8, 1/4,1/2 oder im Finale.
    Eigentlich ein völlig normaler Ablauf.
    Um den Pott zu gewinnen, brauchst du halt bei jedem Spiel ab 1/8 Finale immer einen guten Tag und natürlich auch Glück.
    Der eine schießt zehn mal an den Pfosten, beim anderen geht der Ball an den Innenpfosten und rein.

    Wir halten fest. Es ist vermessen, dass man einen Verein mit dem 4. größten Umsatz und einem Kaderwert nach CL-Massstäben misst. Auf das muss man erst mal kommen. Sich im Heimspiel auf den Boden zu legen und laut zu winseln "bitte Liverpool tu mir nicht weh" hat noch kein Trainer abgeliefert. Auch permanent den FC Bayern schlecht und klein zu reden ist eine Unart, die durch Kovac hier saloonfähig wurde, ebenso wie pausenlos auf die Mannschaft draufzuschlagen, die seine Ideen nicht so umsetze.

    Ich denke da nur mal an das Liverpool Spiel als Lewi bei einer Hereingabe im fünfer nur ca 2 cm gefehlt haben. Trifft er da steht es 2:1 für uns und das Spiel läuft anders.

    Stimmt. Und wenn Düsseldorf dreimal nicht trifft, dann gewinnen wir das Spiel. An Ausreden scheint es nicht zu mangeln. Was würde da Liverpool sagen? "Wenn Mane und Salah im Hinspiel ihre Chancen machen und wir noch die Hälfte der Situation im Strafraum vernünftig zu Ende spielen, dann geben wir den Bayern 8 Buden mit nach Hause".

    Aber wer große Siege erringen will muß auch Niederlagen akzeptieren, sei aufgrund einer schwachen Leistung oder sei aus Pech, das spielt nach 90 min keine Rolle. Aus ist aus, egal wie.

    Was ist denn das für eine Stammtisch Logik?


    Wer große Siege erringen will, der muss sich erst mal dafür würdig aufstellen. Mit einem durchschnittlichen Trainer wie Kovac hat man das definitiv nicht getan.

    0

  • In Frankfurt war man mit Platz 16 verdammt glücklich, soweit ich das in Erinnerung habe...


    Weiter habe ich deinen Beitrag dann doch lieber nicht gelesen. :)

    Vor allem könnte man, wenn man sachlich bleiben will, ja auch mal betonen, dass er Frankfurt in dem Jahr auch erst im März übernommen hat, als die Eintracht mitten im Abstiegskampf feststeckte. Aber nein, Kovac erreichte im ersten Jahr nur Platz 16. Das hört sich schön negativ an und so soll es ja auch sein.

  • Nagelsmann gehört nicht an den Pranger gestellt. Wohl aber jene, die ihn heroisiert haben.

    Aus welchem Grund? Hoffenheimt hat die letzten jahre meistens überperformed, auch dieses jahr haben sie das, nur die punkte nicht mitgenommen. Hoffenheim steht aber genau da wo sie nach dem Etat ungefähr stehen sollten.

  • Ist auch die Frage, wie man sowas aufnimmt. Also mir ist es lieber, dass ein Trainer bewusst Ansprüche formuliert, als dieses ständige eigene Kleinreden und Underdog-Gehabe in der ganzen Liga. Natürlich wurde er nicht Meister, davon wird er auch wohl kaum selbst ausgegangen sein.
    In diesem Fall reden wir aber wirklich über einen jungen Trainer, der allerdings schon nachgewiesen hat, dass er das taktische Rüstzeug absolut mitbringt. Außerdem war das Auftreten mit Hoffenheim (!) in der CL auch aller Ehren wert. Dass er noch Fehler macht, @exbasser hat das ja mal mit den verlorenen Punkten nach Führungen erklärt, steht völlig außer Frage. Da muss er eben auch noch ein wenig mehr Balance ins Spiel bekommen.

    Er ist ein riesen Trainertalent. Dennoch bin ich aktuell froh, dass er nicht unser Trainer ist und wird. Das sieht in 2-3 Jahren vielleicht ganz anders aus.

  • Vor allem könnte man, wenn man sachlich bleiben will, ja auch mal betonen, dass er Frankfurt in dem Jahr auch erst im März übernommen hat, als die Eintracht mitten im Abstiegskampf feststeckte. Aber nein, Kovac erreichte im ersten Jahr nur Platz 16. Das hört sich schön negativ an und so soll es ja auch sein.

    Eben darauf wollte ich hinaus.