Niko Kovač

  • Man kann Eintracht Frankfurt nicht mit Bayern München vergleichen!!!einself!!!verdammteaxt!!

    Richtig. Ich glaube er hat einen guten Job in Frankfurt gemacht. Er hat sie vor dem Abstieg gerettet, ist 2 mal ins Pokalfinale eingezogen, wovon er eins gewonnen hat und hat die Eintracht im Mittelfeld der Tabelle etabliert. Wie der Fußball war und ob er schön und nicht schön war ist ja wieder ein anderes Blatt, erfolgreich war er aber. In München reicht der nationale Erfolg mit schlechten Fußball aber nicht aus, seine Aussagen sind mehr als fragwürdig, von daher ist er hier auch falsch, Double hin oder her.

  • Da muß man nur die Augen aufmachen und die Viertelfinalspiele und Halbfinals angucken, das war anderer Sport wo wir derzeit nichts verloren haben.

    Diese Spiele wurden nicht gespielt. Der Sport ist derselbe. Wenn unsere Mannschaft konzentriert die Ordnung behaelt, laesst sie sehr wenig zu. Haben unsere Gegner zuletzt alle gespuert. Kaum einer ins Spiel gefunden. Klar, Dortmund, RB, Frankfurt oder Werder sind allesamt Scheixxe und ueberhauot kein Maßstab, werden die Experten behaupten. Ich sehe das anders.


    Ubd absolut klar. Das waren grossartige und packende CL Spiele. Aber wieso Ajax oder Tottenham fuer uns keine machbaren Aufgaben haetten sein sollen, sehe ich beim besten Wilen nicht. Aber wie gesagt, bringt nichts, diese Spiele wurden nicht gespielt.

    0

  • Und deshalb der nach deiner Definition "ausserordentliche Trainer".

    "Meine Definition" umfasst die Rettung vor dem Abstieg im Jahr eins, das Erreichen des Pokal-Finales im Jahr zwei, den Pokal im Jahr drei, mindestens die Meisterschaft in Jahr vier.


    Gibt nicht so viele Trainer, die das auf dem Briefbogen haben.


    Aber nochmal: Deswegen muss er noch lange nicht der Richtige für uns sein. Kein Grund, ihm unsachlich zu begegnen.

  • ... und plötzlich kommt ein Adi Hütter in Frankfurt daher und lässt Fussball spielen, wird Tabellensiebter und erreicht das Halbfinale der Europa League...

    0

  • Er ist ein riesen Trainertalent. Dennoch bin ich aktuell froh, dass er nicht unser Trainer ist und wird. Das sieht in 2-3 Jahren vielleicht ganz anders aus.

    Ich denke auch, dass der Zwischenschritt Leipzig genau das Richtige für ihn ist. Nur wäre ich aktuell schon froh, wenn er statt Kovac unser Trainer wäre :D

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Diese Spiele wurden nicht gespielt. Der Sport ist derselbe. Wenn unsere Mannschaft konzentriert die Ordnung behaelt, laesst sie sehr wenig zu. Haben unsere Gegner zuletzt alle gespuert. Kaum einer ins Spiel gefunden. Klar, Dortmund, RB, Frankfurt oder Werder sind allesamt Scheixxe und ueberhauot kein Maßstab, werden die Experten behaupten. Ich sehe das anders.
    Ubd absolut klar. Das waren grossartige und packende CL Spiele. Aber wieso Ajax oder Tottenham fuer uns keine machbaren Aufgaben haetten sein sollen, sehe ich beim besten Wilen nicht. Aber wie gesagt, bringt nichts, diese Spiele wurden nicht gespielt.


    Stimmt, wir haben ja in der Gruppenphase gesehen dass wir und vor Ajax nicht verstecken brauchen... :thumbsup:

    0

  • Er ist ein riesen Trainertalent. Dennoch bin ich aktuell froh, dass er nicht unser Trainer ist und wird. Das sieht in 2-3 Jahren vielleicht ganz anders aus.

    Also ich wäre schon froh wenn wir anstatt Kovac einen Nagelsmann hier hätten!
    Er hätte hier 100% eine andere Mannschaftsführung, hätte junge Spieler mehr gefördert und hätte Fußball „spielen“ lassen.
    Was der mit 1899 über Jahre!!! erreicht hat ist hervorragend.


    Kovac hätte ich dort mal sehen wollen!

    #KovacOUT

  • Ich denke auch, dass der Zwischenschritt Leipzig genau das Richtige für ihn ist. Nur wäre ich aktuell schon froh, wenn er statt Kovac unser Trainer wäre :D

    Ich nicht, weil ich auf ein weiteres Experiment kein Bock habe. Der nächste Trainer (der hoffentlich zur neuen Saison kommt) muss passen!

  • ... und plötzlich kommt ein Adi Hütter in Frankfurt daher und lässt Fussball spielen, wird Tabellensiebter und erreicht das Halbfinale der Europa League...

    Hoppala.


    Und die Spieler wie Haller üben auch noch unverholen Kritik an Kovacs Spielidee. An ihm, dem ausserordentlichen Trainer!!!

    0

  • Wir halten fest. Es ist vermessen, dass man einen Verein mit dem 4. größten Umsatz und einem Kaderwert nach CL-Massstäben misst. Auf das muss man erst mal kommen. Sich im Heimspiel auf den Boden zu legen und laut zu winseln "bitte Liverpool tu mir nicht weh" hat noch kein Trainer abgeliefert. Auch permanent den FC Bayern schlecht und klein zu reden ist eine Unart, die durch Kovac hier saloonfähig wurde, ebenso wie pausenlos auf die Mannschaft draufzuschlagen, die seine Ideen nicht so umsetze.


    Ganz einfach mal erkennen, das diesmal ein Broken im 1/8 Finale gelost wurde.
    Bei Pepo kamen die Broken im 1/4 oder Halbfinale.
    Sicher hätten wir anders auftreten müssen zuhause, geb ich dir ja recht, aber das war nur ein Spiel und NK weiß was er falsch gemacht hat.
    Hier die Ergebnisse von Pep:


    2014: Real - Bayern 1:0 4:0


    2015: Barca - Bayern 3:0 2:3


    2016 Atletico - Bayern 1:0 1:2


    Und das waren genauso Taktische Fehler, Riesengroße Fehler mein Freund

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • @ferb93 Gut, so gesehen gehe ich mit. Experimente braucht es nicht mehr auf der Trainerbank. Dennoch wäre ein Nagelsmann aus taktischer Perspektive das Experiment mit geringerem Risiko gewesen. Ob das am Ende dann besser geklappt hätte, lässt sich weder beantworten noch werden wir das jemals erfahren.


    Von daher freuen wir uns einfach auf ten Hag ab Sommer 2019 ;-)

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich nicht, weil ich auf ein weiteres Experiment kein Bock habe. Der nächste Trainer (der hoffentlich zur neuen Saison kommt) muss passen!

    Was heisst den da "Experiment"?


    Wie Kovac spielt, wie er mit der Mannschaft umgeht, etc. war von vorne herein klar.


    Nur einige wenige Irrlichter hier oder in anderen Foren wie dem TM haben ihn ihm eine Pep/Heynckes-Mischung mit einem Faible für Ballbesitz gesehen.


    Und wenn man es streng betrachtet, hat Kovac alle belogen.


    Er wollte wenig ändern, er wollte alle besser machen, junge Spieler integrieren, usw. Davon ist nach einem Jahr nichts zu sehen.

    0

  • Ein Spiel? Hast du die Vorrunde ausgeblendet ...


    und weil man Fehler von Pep anführt, der sicher nicht fehlerfrei ist, macht es die schaiss Leistung von Kovac und seine fehlende Selbstkritik nicht besser


    Ich hab noch keinen Trainer beim FCB erlebt, der bei ner Meisterfeier so isoliert war ...

    0

  • Ich kann mit einem Ausscheiden gegen Liverpool echt leben, ich kann selbst die Art und Weise akzeptieren. Ist halt passiert, so ist Sport. Aber: Das Problem ist ein anderes. Bei Pep - der auch Fehler gemacht hat - war immer ein System erkennbar, und zwar eines, das international absolut konkurrenzfähig war und sogar zu den besten und anerkanntesten gehörte. Wir haben ja gesehen, dass das auch keine Titel in der Champions League garantiert. Aber was sehe ich denn bei Kovac? Sicher keine Handschrift, die die Spieler verinnerlichen. Oder anders gefragt: Warum ist Ajax in diesem Jahr international so erfolgreich? Nicht, weil sie individuell stärker wären als Juventus Turin oder Real Madrid, sondern, weil sie exzellente Spieler haben, die einen klaren Plan trainiert bekommen und diesen umsetzen. Das aber vermittelt Niko Kovac gar nicht. Und genau da ist das eigentliche Problem, und sicher nicht in einem singulären Spiel, wo man vielleicht die falsche Taktik wählt.


    Bei Kovac gibt es keine Linie, keine Identität. Hier muss die Kritik ansetzen, finde ich.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!