Niko Kovač

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • fan11885 wrote:

      Jetzt muss ich vor NK doch noch den Hut ziehen.
      Den ziehst Du doch schon seit vielen Monaten...so viele Hüte kann man man gar nicht haben.

      Und wovor ziehst Du ihn diesmal?

      Die Mannschaft hat klar ohne ihn gewonnen. Da gab es - außer Manu - nicht den Ansatz eines Bekenntnisses, einer Freude, einer Anteilnahme an der Feier MIT dem Trainer. Das Tischtuch ist durch.

      Dass er nicht wieder geheult hat?

      Dass er sich in Bezug die ultradämliche Infragestellung unserer sportlichen Führung einigermaßen sachlich verhalten hat? Dafür hole ich mir auch schnell einen Hut. Denn da bin ich bei Dir.

      Für seine Trainerleistung kannst Du den Hut jedenfalls nicht ziehen. Denn das hat diese ! nicht verdient.

      International werden wir mit Kovac weiter absteigen, der Riss zwischen Coach und Mannschaft wird weiter eine Bürde bleiben. Bei der nächsten Krise - und die kommt bald, wird der Druck noch extremer werden.
      Leg Dir dafür schon ein paar Hüte zurecht!
    • Niko Kovac:

      "Ich bin ruhig geblieben. Wir haben ruhig gearbeitet. Und die beiden Titel haben uns recht gegeben, dass wir gut gearbeitet haben."

      Ich hätte jetzt gerne spaßeshalber Auge als Coach und es würde mich interessieren, ob er auch das Double schaffen würde - mit einem taktisch versierten Co. - wie Hansi Flick! X/
    • davedavis wrote:

      moenne wrote:

      Dann haben sie es tatsächlich von diesem Titel abhängig gemacht. Sonst hätten sie ja schon lange deutlich sagen können, dass er unser Trainer bleibt. Wenn das nun plötzlich nach dem Spiel so deutlich ausgesprochen wird, dann muss es ja einen Zusammenhang geben.
      wir sind halt mittlerweile nur noch ein Dorfverein. Hat ja nur 3 Jahre gedauert alles zu zerstören, was uns von 2013 bis 2016 stark gemacht hat.

      Oida. Eigentlich will ich mich ja mit niemandem der extremen Kovac-Gegner mehr aufreiben, weil ich mich ja selbst über einen Trainerwechsel gefreut hätte.

      Aber das ist schon krass überzogen. Ich würde mir wünschen, Du könntest es a bisserl differenzierter sehen.


      Skun wrote:

      blofeld wrote:

      Skun wrote:

      Mir persönlich ist das egal. Wenn Kovac bleibt spar ich mir halt die 30€ im Monat.
      such dir am besten nen neuen Verein
      Ja genau du mich auch.Gleich wieder die Besserer Fan schiene auspacken.

      Sry aber ich zahle kein Geld dafür mir Rumpelfußball anzuschauen und tu mir gleichzeitig noch das genöle an das man wieder einen Samstag nix mit der Familie machen kann.

      War das heute etwa Rumpelfußball?! Die Chance besteht, dass Kovac gelernt hat und noch weiter lernt. Man muss ihn nicht mögen. Man muss ihm nicht zutrauen, dass er hier jemals zu 100% herpassen wird. Aber ihm abzusprechen, v.a. aus dem Liverpool-Spiel Lehren ziehen zu können, ist trotzdem verfrüht.

      Und nochmal: Obwohl ich hier gerne einen anderen Trainer sehen würde: Das waren heute tolle Szenen mit unserer Kurve. Danke Südkurve München für das richtige Feingefühl. Unsere Fans haben diesen Verein heute insgesamt super vertreten, optisch, akustisch und menschlich.
    • bayernimherz wrote:

      davedavis wrote:

      moenne wrote:

      Dann haben sie es tatsächlich von diesem Titel abhängig gemacht.
      Hat ja nur 3 Jahre gedauert alles zu zerstören, was uns von 2013 bis 2016 stark gemacht hat.
      weil ich mich ja selbst über einen Trainerwechsel gefreut hätte.

      Aber das ist schon krass überzogen. Ich würde mir wünschen, Du könntest es a bisserl differenzierter sehen.


      Skun wrote:

      blofeld wrote:

      Skun wrote:

      Mir persönlich ist das egal. Wenn Kovac bleibt spar ich mir halt die 30€ im Monat.
      such dir am besten nen neuen Verein
      Ja genau du mich auch.Gleich wieder die Besserer Fan schiene auspacken.
      Sry aber ich zahle kein Geld dafür mir Rumpelfußball anzuschauen und tu mir gleichzeitig noch das genöle an das man wieder einen Samstag nix mit der Familie machen kann.
      War das heute etwa Rumpelfußball?! Die Chance besteht, dass Kovac gelernt hat und noch weiter lernt. Man muss ihn nicht mögen. Man muss ihm nicht zutrauen, dass er hier jemals zu 100% herpassen wird. Aber ihm abzusprechen, v.a. aus dem Liverpool-Spiel Lehren ziehen zu können, ist trotzdem verfrüht.

      Und nochmal: Obwohl ich hier gerne einen anderen Trainer sehen würde: Das waren heute tolle Szenen mit unserer Kurve. Danke Südkurve München für das richtige Feingefühl. Unsere Fans haben diesen Verein heute insgesamt super vertreten, optisch, akustisch und menschlich.
      Wir, die Kovac-Gegner (und zwar nicht persönlich, sondern fachlich gemeint) sehen es eben VIEL ZU DIFFERENZIERT. :thumbup:

      In Wahrheit ist alles viel einfacher. Double - Feier - Prost - Danke Niko!

      Was natürlich totaler Schmarrn ist. Denn der Star ist die Mannschaft. Wie die zusammengewachsen ist, gegen den Trainer, und wie sie die beiden Titel geholt hat, ohne ihn, DAS IST die eigentliche Sensation.

      Wenn man nach dieser Saison denken kann, Kovac hat "etwas gelernt" oder er werde mittelfristig plötzlich zu einem super Trainer, dann kann man sich eigentlich nur einen Sch.aiss für Taktik und Teamführung interessieren. Weil man sonst erkennen müsste: Es wird nicht passieren, und: Das Ancelotti Murmeltier wird sehr bald wieder grüßen...
    • bayernimherz wrote:

      davedavis wrote:

      moenne wrote:

      Dann haben sie es tatsächlich von diesem Titel abhängig gemacht.

      Das waren heute tolle Szenen mit unserer Kurve. Danke Südkurve München für das richtige Feingefühl. Unsere Fans haben diesen Verein heute insgesamt super vertreten, optisch, akustisch und menschlich.
      Tolle Szenen mit der Kurve: Ja. Aber die Mannschaft hat ganz offensichtlich - wieder - ohne Trainer gefeiert. So distanziert war man gegenüber einem Meister- bzw. Doubletrainer noch NIE von Seiten der Spieler nach einem Titelgewinn. Und ich kann dazu als aktiver Fan 5 Jahrzehnte Beobachtungszeitraum heranziehen...seit dem ersten Double!
    • bayernimherz wrote:

      ar das heute etwa Rumpelfußball?!
      So zwischen Minute 7 und 55 hat es durchaus so gerumpelt, dass Leipzig mit ein bisschen mehr Mut und Glück ein paar Tore machen kann. Allerdings waren die gar noch rumpliger unterwegs - Werbung für technisch und taktisch guten Fußball war das von beiden Seiten nicht.
      Die entscheidenden Treffer dann auch nicht heraus gespielt, sondern durch überragende Einzelleistungen entstanden.
      Gerumpelt hat es übrigens auch gegen Frankfurt ganz gewaltig. Lange Schläge, fehlende spielerische Lösungen, IV die in höchster Not alles geben.
      Kovac Fußball halt.

      Ich bin oft meinungstechnisch komplett bei der Kurve. Da geht es aber selten um Sportliches. Derzeit weiß ich, warum...
      Schön, dass man Geschlossenheit demonstriert. Schade, dass es aus den falschen Gründen geschieht.
    • "Auf die klare Frage, ob der Pokalsieg auch ein klares Ja für Niko Kovac gewesen sei, antwortete Rummenigge in der [i]ARD umständlich: "Das haben wir eigentlich nie infrage gestellt. Wir haben nie gesagt, wir stellen irgendwas infrage. Es hat keiner infrage gestellt und es war für uns auch kein Thema, dass er mit seiner Laufzeit bis 2021, die er hat, vorher ganz einfach da nicht mehr Trainer ist."[/i]

      Wieso schwurbelt er da eigentlich immer noch? Und wie er es in Frage gestellt hat! Das hat jetzt wirklich schon bald was von einem Dorfverein...

      Und was meint er mit "vorher"? Vor dem Pokalfinale? Oder vor 2021?

      Jetzt hat er wohl die Hosen voll, weil ganz Deutschland den "Niko" plötzlich so liebt und ihn vom bösen, bösen Uhrensammler so schlecht behandelt sieht. Vielleicht ist es wirklich besser, wenn Karlheiz Wendehals dann gleich zusammen mit Uli Hoeness abtritt...
    • Spobo21 wrote:

      Ich komme gerade aus dem Stadion. Der Support für Kovac war bei keinem anderen Trainer bisher vergleichbar. Nicht bei Pep und selbst bei Jupp nicht.
      Er spricht halt die Volksseele an. "Leidenschaft" ist halt nachvollziehbarer als "Positionsspiel". Aber lass ihn im Herbst mal wieder ein paar Spiele verlieren, lass ihn früh aus der CL ausscheiden. Dann bin ich mal gespannt, wie lange die Kurve dem "Niko" die Treue hält...

      Von den Spielern - Ausnahme Neuer - war der Support für den Trainer jedenfalls nicht zu spüren. Das sah aus wie letzte Woche auch: Nach Eiszeit!
    • bayernimherz wrote:

      eddiedean wrote:

      Spobo21 wrote:

      Ich komme gerade aus dem Stadion. Der Support für Kovac war bei keinem anderen Trainer bisher vergleichbar. Nicht bei Pep und selbst bei Jupp nicht.
      Das ist richtig. Und erschreckend.
      Aber das liegt doch nur daran, dass diese beiden soetwas wie Aufmunterung nie nötig hatten.
      Richtig beobachtet! Weil sie im Gegensatz zu Kovac auch von der Mannschaft gefeiert wurden, nach dem Titel.
    • eddiedean wrote:

      @brenninger1 ich sag doch, das ist nicht gesund. Du schwurbelst dir hier übelst einen zusammen.
      Sag ich, das ist gesund?
      Nope!
      Das ist krank, wenn die Fans glauben, den Trainer unterstützen zu müssen, weil der von der Vereinsführung keinen eindeutigen Support bekommt und auch vom Team nicht mehr respektiert wird.
      Noch kranker ist aber der Populismus von KHR, auf der Rasierklinge zu balancieren und klare Bekenntnisse zu vermeiden.
      Das ganze Trainerthema ist bei uns seit drei Jahren gefühlt jedes Vierteljahr eine einzige Peinlichkeit, ein Krampf und ein Hahnenkampf auf offener Bühne zwischen KHR und UH.
      Man kann nur hoffen, dass das mit Olli irgendwann besser wird. Oder man wenigstens erst dann redet, wenn die Dinge klar sind - so oder so.
    • Diese öffentliche Wahrnehmung hat man sich selbst eingebrockt. Sie macht jede sachliche Analyse obsolet. Kovac wird als der moralische Sieger dargestellt, dem man keine Garantien geben wollte, trotz Titel.

      Dass die Mannschaft null hinter ihm steht und diese Titel für sich gewonnen hat, nicht wegen sondern trotz Kovac - geschenkt! Dass keiner mit Kovac gefeiert hat - egal. Es lebe der Trainermärtyrer! Kovac hat's ALLEN gezeigt. Die richtige Schlagzeile wäre gewesen. Das Team des FC Bayern hat's allen gezeigt - der zerrissenen Vereinsführung und dem selbstgerechten, inkompetenten Trainer.

      Jetzt sind die Kovac-Kritiker die Bösewichte. Na, und so einen Trainer kann man doch nicht einfach auswechseln! Mit derartigen Beliebtheitswerten! Danke, Karlheinz Rummenigge. Viel Spass bei der Trainersuche dann im Herbst bzw. nächstes Frühjahr.