Niko Kovač

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Einige Dinge kann man mit einem Tag Abstand definitiv festhalten.

      Kovac ist Trainer, weil er das Double geholt hat. Die Eierei der letzten Wochen scheint am Ende tatsächlich nur dazu gedient zu haben, um ihn an den Titeln zu messen. Im Grunde unfassbar, hat man das doch selbst ausgeschlossen. Anders ist es jedenfalls nicht zu erklären, dass man über Wochen eine solche Diskussion laufen lässt, nur um dann heute zu behaupten, er habe doch nie zur Debatte gestanden. Ja genau.

      Vermutlich hofft man auf zwei Dinge. Zum einen hofft man auf die neue sportliche Qualität der Neuzugänge, dazu gehört wohl auch Hansi Flick, zum anderen aber scheint man darauf zu hoffen, dass man die Kritiker jetzt entsorgen kann. Ribery und Robben hatten auch diese Saison weiterhin den Anspruch, immer spielen zu wollen. Rafinha war unzufrieden, Boateng scheinbar ein Störfaktor und auch James war kein Freund von Kovac.

      Das sind schon mal 5 Baustellen weniger.

      Auf der anderen Seite erhöht sich aber auch genau dadurch der Druck. Kovac wird in der zweiten Saison an der Spielweise gemessen werden, denn dass Rummenigge restlos überzeugt ist, darf dann doch bezweifelt werden. Der hat halt jetzt keinen Rückhalt. Aber lass Kovac nächste Saison mal weiterhin mit dem Finger auf die Spieler zeigen und lass ihn mal weiter so "rotieren". Hummels, Süle, Martinez, Pavard, Hernandez. Das sind allein in der Innenverteidigung 5 (!) Topspieler.

      Auf dem Flügel wird er mit Coman, Gnabry, Davies, OBM, Jeong und eventuell Sané auch nicht gerade wenige Spieler zu bespaßen haben und ich denke schon, dass der Verein nächstes Jahr darauf achten wird, dass auch der Nachwuchs wieder eingebunden wird.

      Diese Saison hat Kovac mit Hängen und Würgen überlebt. Schafft er das ein weiteres Mal? Es darf bezweifelt werden. Er hat aus seiner Zeit als Nationaltrainer nichts gelernt und auch diese Saison waren es doch eher die Ansagen von oben, die die Wende brachten.

      Immerhin, so kann Kahn vermutlich gleich zu seinem Einstand ab Januar die Frage klären, wer Kovac beerben darf. Wenn Hoeneß nicht schon vor der JHV die Reißleine zieht. Ancelotti 2.0 lässt grüßen.
      "When life gives you lemons, go murder a clown."
    • Dann geht der FCB also tatsächlich mit Kovac in die neue Saison...

      Viel Spaß bei dem Gerumpel. Mit dem Mist vergeude ich meine Zeit ganz bestimmt nicht mehr. Da reicht mir ein Blick aufs Ergebnis, irgendwann im Laufe der nächsten Tage.
      "Hate" is my name

      U.H. raus
      N.K. raus
      H.S. raus
    • dreydel wrote:

      Einige Dinge kann man mit einem Tag Abstand definitiv festhalten.

      Kovac ist Trainer, weil er das Double geholt hat. Die Eierei der letzten Wochen scheint am Ende tatsächlich nur dazu gedient zu haben, um ihn an den Titeln zu messen. Im Grunde unfassbar, hat man das doch selbst ausgeschlossen. Anders ist es jedenfalls nicht zu erklären, dass man über Wochen eine solche Diskussion laufen lässt, nur um dann heute zu behaupten, er habe doch nie zur Debatte gestanden. Ja genau.

      Vermutlich hofft man auf zwei Dinge. Zum einen hofft man auf die neue sportliche Qualität der Neuzugänge, dazu gehört wohl auch Hansi Flick, zum anderen aber scheint man darauf zu hoffen, dass man die Kritiker jetzt entsorgen kann. Ribery und Robben hatten auch diese Saison weiterhin den Anspruch, immer spielen zu wollen. Rafinha war unzufrieden, Boateng scheinbar ein Störfaktor und auch James war kein Freund von Kovac.

      Das sind schon mal 5 Baustellen weniger.

      Auf der anderen Seite erhöht sich aber auch genau dadurch der Druck. Kovac wird in der zweiten Saison an der Spielweise gemessen werden, denn dass Rummenigge restlos überzeugt ist, darf dann doch bezweifelt werden. Der hat halt jetzt keinen Rückhalt. Aber lass Kovac nächste Saison mal weiterhin mit dem Finger auf die Spieler zeigen und lass ihn mal weiter so "rotieren". Hummels, Süle, Martinez, Pavard, Hernandez. Das sind allein in der Innenverteidigung 5 (!) Topspieler.
      Besonders diese Abschnitte kann ich zu 100% unterschreiben, schätze ich haargenauso ein. Ich tippe auch drauf, dass man nun hofft, dass dadurch, dass einige Störspieler gehen, man etwas mehr Ruhe in den Kader bekommt.

      Klar ist aber auch, dass es für Kovac nicht einfacher wird, trotz des Doubles. Jetzt kann man das CL-AF noch als Ausrutscher werten und die Schuld für spielerische Armut auf verdiente Spieler, die als alt und satt abgestempelt wurden, schieben. Man liest ja oft genug im Netz, dass er das Maximum aus dem Kader rausgeholt hat ( :S ). Aber ein ähnlicher Saisonverlauf mit vielen Grottenspielen und einem früheren CL-Aus mit einem um 200 Mio + aufgemotzten Kader werden ihn auf verschiedenen Ebenen den Kragen kosten. Die Fans, die natürlich keine Erfolgsfans sind, werden unruhig, weil der Erfolg ausbleibt. Die Sponsoren fragen sich, wieso sie so viel Geld in den Verein pumpen. Uli wird nervös, weil er sein geliebtes Festgeldkonto halb leergeräumt hat und die Spieler werden abermals rebellieren, weil sie merken, dass Kovac nicht das Optimum rausholen kann. Und am Ende ist da noch ein gewisser Karl-Heinz R., der mit den Hufen scharrt.

      Die Zielsetzung wurde ja formuliert: Attraktiverer Fußball, schnellere Meisterschaft, kein erneutes frühes CL-Aus. Daran kann man ihn messen. Ich bin gespannt, wie er damit umgeht. Wenn ihm die letzten Wochen zugesetzt haben, dann wird der steigende Druck vermutlich nicht einfacher, im Gegenteil. Und die erste kritische Phase wird kommen, weil die Ansprüche steigen werden. Medial, bei den Fans (denn nun ist der Kader ja nicht mehr „alt und satt“), bei den Spielern(!) und am Ende auch in der Vereinsführung. Werden spannenden Monate, wenn die Saison wieder losgegangen ist.
    • Exakt. Und so werden wir wieder ein Jahr verschenken und in der Entwicklung weiter hinter den Topclubs zurückfallen. Im Herbst oder kurz nach der Winterpause kommt dann der Retter-Trainer von der Resterampe, der dann versuchen darf national zu retten was vielleicht noch zu retten ist.

      Unwägbarkeiten im Sport sind nicht schwer zu akzeptieren, das gehört dazu. Aber sehenden Auges, mit fliegenden Fahnen und einem selbstgefälligen Grinsen im Gesicht frontal in eine Betonwand zu krachen...das werde ich nie verstehen, geschweige denn akzeptieren und hat mit dem FC Bayern wie ich ihn mir wünsche nichts zu tun.
      Wenn ihr keine Antwort wisst. Richtig ist, was richtig ist!
    • Ich verstehe nicht, warum man an Kovac festhält.

      Okay, in der Rückrunde hat sich Manches stabilisiert und das Double ist eingefahren worden.

      Spielerisch war's doch bis auf wenige Ausnahmen höchstens okay.

      Das Heimspiel gegen Dortmund sehe ich als die einzigen 90 Minuten guten Fußball am Stück.
      "Okay" kann doch nicht der Anspruch von Bayern München sein.

      Dass die Spieler ihren Coach nicht gerade lieben, hat auch jeder gesehen.

      Und daher Frage ich mich: warum?

      Es scheint einem gerade so, als wäre es aus irgendeinem ominösen Grund nicht erlaubt, sich auf der Trainerposition neu zu orientieren.
      Nur weil Hoeneß am Ende Recht behalten will? Das kann ich fast nicht glauben.

      Und weshalb sprechen sich die meisten "Experten " für Kovac aus?
      Warum brüllt die Kurve seinen Namen?

      Wie gesagt: okay darf für uns eigentlich nicht genug sein.

      Wenn ich eine Maschine besitze, die einen Output von 1 Mio. Einheiten bewerkstelligen kann, bin ich dann mit 500.000 zufrieden, nur weil diese Zahl meine Ausgaben deckt?

      Ich verstehe das alles nicht.
    • Exakt. Und so werden wir wieder ein Jahr verschenken und in der Entwicklung weiter hinter den Topclubs zurückfallen.

      Vor jedem der letzten 10 Spielen hiess es, wir bekommen maechtig eine drauf wegen dem NK Rumpelfussball...von den Zecken, von Werder, von RB, von Eintracht von so gut wie jedem....
      Und jedesmal kam es voellig anders.
      Aber einen Beitrag, Mann, da lag ich voellig daneben, sieht man selten.

      Meine Kristallkugel sagt, dass wir ueberhaupt nichts verschenken, in der CL weiterkommen (HF), aber den DFB Pokal nicht machen.
    • Auf der anderen Seite kann es natürlich auch nicht sein, dass die Spieler den Trainer entlassen. Ich bin durchaus ein Befürworter davon, dass die Spieler in die Pflicht genommen werden, so wie wir das im November gemacht haben und es möglicherweise wieder tun werden.

      Aber klar ist auch: Die neue Saison wird für Kovac anspruchsvoller, schwieriger, auf vielen Ebenen. Der Kader wird besser und jünger sein und damit auch die Erwartung, man müsste in der Champions League eigentlich weiter kommen als ins Achtelfinale. Dass wir früher Meister werden müssen, hat Hoeneß ja schon gesagt - wobei ich das auch ein stückweit arrogant finde. Das hängt immer auch von der Konkurrenz ab, und wenn Dortmund 80 oder 85 Punkte holt, dann müssen wir uns gewaltig strecken.

      Jetzt ist Sommerpause und wir sortieren uns neu. Danach geht es wieder los und im Oktober sehen wir, wo wir stehen.

      Post by gschmid40 ()

      This post was deleted by wofranz ().

      Post by davedavis ()

      This post was deleted by wofranz ().
    • denkerundlenker wrote:

      @ airlion

      Finde ich auch. Wenn Kovac unser Trainer bleibt (und danach sieht es aus), dann hat er alle Unterstützung verdient. So ist das einfach.

      Das schließt ja nicht Kritik aus, aber wenn der Vorstand sagt: Wir trauen ihm das im Sommer zu - dann ist das so. Und das ist dann auch in Ordnung.
      Man hat ihm letztes Jahr richtigerweise zugetraut, dass er das Umbruchjahr gut macht.
      Gemessen an der massiven Kritik (sogar nach richtig guten Spielen) und den etlichen Wuenschen auf Niederlagen, damit er ja rausfliegt, sah das hier nicht wie kritische Unterstuetzung aus.
      Aber ich teile Deinen Wunsch auf einen fairen Umgang in 19/20.

      Post by gschmid40 ()

      This post was deleted by wofranz ().
    • Rauschberg wrote:

      Und Davies und Jeong sind Konkurrenz für Coman und Gnabry - das sah bei den Aufstiegsspielen aber nicht so aus.
      Hat irgendjemand das verlauten lassen, gar ein Offizieller? Kann mich nicht daran erinnern. Allenfalls in drei oder vier Jahren sollte es anders aussehen, aber noch sind sie sicher weit davon entfernt. Kimmich spielte im selben Alter auch Stamm in der 3. Liga, im Jahr darauf in der 2. . Hat es ihm geschadet?

      Post by davedavis ()

      This post was deleted by wofranz ().
    • schnitzel wrote:

      Rauschberg wrote:

      Und Davies und Jeong sind Konkurrenz für Coman und Gnabry - das sah bei den Aufstiegsspielen aber nicht so aus.
      Hat irgendjemand das verlauten lassen, gar ein Offizieller? Kann mich nicht daran erinnern. Allenfalls in drei oder vier Jahren sollte es anders aussehen, aber noch sind sie sicher weit davon entfernt. Kimmich spielte im selben Alter auch Stamm in der 3. Liga, im Jahr darauf in der 2. . Hat es ihm geschadet?
      Ich finde es immer wieder sehr erfrischend, einen Satz aus einem Kommentar zu zitieren, alles andere was dazu gehört hat - einschließlich des Kommentars, auf das sich dieser Satz bezog, wegzulassen und dann den Oberlehrer zu spielen. Danke schön! So langsam kann ich den ein oder anderen hier gut verstehen!

      Hier das Originalzitat: "Auf dem Flügel wird er mit Coman, Gnabry, Davies, OBM, Jeong und eventuell Sané auch nicht gerade wenige Spieler zu bespaßen haben und ich denke schon, dass der Verein nächstes Jahr darauf achten wird, dass auch der Nachwuchs wieder eingebunden wird."

      Post by martin1612 ()

      This post was deleted by wofranz: Netiquette Ziff. 1 ().