Niko Kovač

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • fan11885 wrote:

      meyerlein1980 wrote:

      Man hätte ihn aber sicherlich nicht mit Sprechchören feiern müssen. Wir sind nicht wegen sondern trotz Kovac Meister geworden!
      Und Frankfurt hat trotz NK den Pokal gewonnen...
      Fakt ist: Wir haben das Double MIT ihm geholt. Der Rest ist mehr oder weniger böswillige Spekulation.
      Korrekt. Die Frage ist halt, ob es das wert war, dass man nun eine Vielzahl unzufriedener Spieler hat, die weg wollen.
    • ich habe das Gefühl bei der personalie flick
      steckt mehr dahinter , zum einen ist man sich offensichtlich um die taktische limitiertheit des Trainers Kovac bewusst , dass es einen co Trainer braucht der Ahnung hat und zum anderen haut man Kovac warum auch immer während der Saison raus ,hätte man erst mal jemand als Übergangslösung...ich weiß nicht wie weit bzw eng die Kontakte zwischen den Bossen und flick sind , aber vielleicht ist auch ne Art Aufpasser ??
    • Das wird bei Flick garantiert eine Rolle spielen. So ganz von ungefähr kommt diese Personalie sicher nicht auf den Tisch und auf Kovac's Mist ist er nicht gewachsen.

      Es wird halt dann die Frage sein, ob Flick dann auch die dauerhafte Lösung wäre. Zutrauen würde ich es ihm. Es erschwert dann aber die Suche für 2020, wenn du nen Interims-Trainer hast, der funktioniert. Da hätte man auf jeden Fall eine weitere nicht enden wollende Debatte am Hals.
      "When life gives you lemons, go murder a clown."
    • fan11885 wrote:

      meyerlein1980 wrote:

      Man hätte ihn aber sicherlich nicht mit Sprechchören feiern müssen. Wir sind nicht wegen sondern trotz Kovac Meister geworden!
      Und Frankfurt hat trotz NK den Pokal gewonnen...
      Fakt ist: Wir haben das Double MIT ihm geholt. Der Rest ist mehr oder weniger böswillige Spekulation.
      Du kapierst echt gar nichts und bist immer noch auf Kovacs Seite oder? Wie kann ein Mensch so blind sein und die Realtät nicht erkennen? Du rennst doch mit offenen Augen gegen eine Wand.
      #KovacOut
    • Das ist doch alles nur noch lächerlich. Man erkennt, dass KOVAC eben taktisch nicht in der Lage ist ein offensives Konzept zu entwickeln, geschweige denn den Umbruch zu managen und holt einen Co. Der das dann können soll?

      Das mit dem Co. hat ja mit Sagnol - und dann als Interimstrainer - auch super funktioniert.

      ich kann das alles nicht mehr nachvollziehen.
    • Kovac agiert viel zu defensiv, der wird keinen starken zweiten Trainer akzeptieren. Und Kovac weiß wahrscheinlich auch selbst, das gerade der fachlich viel bessere Flick sein Ende bedeutet. Die Spieler werden sich natürlich an Flick wenden, um Lösungen zu bekommen, die eben Kovac nicht hat.

      Damit ist er quasi eine lame duck und ich denke, Kovac wird Flick nicht haben wollen. Mal schauen, wer sich durchsetzt. Flick ist mMn Kovac Ende mit Ansage
    • Benutzername wrote:

      Kovac agiert viel zu defensiv, der wird keinen starken zweiten Trainer akzeptieren. Und Kovac weiß wahrscheinlich auch selbst, das gerade der fachlich viel bessere Flick sein Ende bedeutet. Die Spieler werden sich natürlich an Flick wenden, um Lösungen zu bekommen, die eben Kovac nicht hat.

      Damit ist er quasi eine lame duck und ich denke, Kovac wird Flick nicht haben wollen. Mal schauen, wer sich durchsetzt. Flick ist mMn Kovac Ende mit Ansage
      Ich hoffe du behältst recht.
      #KovacOut
    • manueng99 wrote:

      Wobei Sagnol deutlich weniger Erfahrung und Erfolge hatte als Flick. Je nach einflussmölichkeiten halte ich die Idee mit ihm wirklich gut. Wobei ein passender rster Trainer natürlich wichtiger wäre.
      Naja die Erfolge von Flick als Trainer sind dann doch eher überschaubar. :D

      Zumal er als Co doch eh nur für das "gemeine" Training und nicht für die Taktik zuständig ist. Kovac wird sich von Flick sicherlich nicht die taktische Marschroute vorgeben lassen.

      Viele denken wieder, dass wäre eine Strategie des Vereins...Pfiffkas...die haben keine Strategie seit die Strategen vor 3 Jahren gegangen sind. Aber wie immer klammert man sich hier an jeden Strohhalm.
    • flick ist keiner für die erste Reihe, habe den mal kennen gelernt als er cheftrainer in Hoffenheim war (3.liga).
      Da hast du gemerkt das er taktisch unheimlich viel drauf hat und auch gute Ideen im Training hat, er sich aber überhaupt nicht wohl fühlt wenn er die Entscheidungen treffen muss. Auch steht er nicht gerne im Rampenlicht.

      Flick ist ein typ wie Herrmann, ein sehr guter Arbeiter im Hintergrund.
      rot und weiß bis in den Tod
    • Aber traust Du Kovac zu, das er einen fähigen Trainer an seiner Seite akzeptiert? Die ganze letzte Saison hat gezeigt, das er immer defensiv agiert. Er hat sich immer als Underdog gegeben, ängstlich das bestehende zu verlieren. Er agierte immer passiv, .... die anderen. Kovac ist ein ängstlicher Trainer, er sieht sich als selbst Underdog und das prägt auch seinen Fussball.

      Darum glaube ich nicht, das er einen fähigen zweiten Man akzeptieren wird. Dafür ist er selbst viel zu schwach. Nicht umsonst hat er seinen Bruder mitgebracht. Dessen familiärer Loyalität kann er sicher sein.
    • Sehe ich auch so. Allerdings besteht die Gefahr, das sich die Mannschaft dann den fachlich versierten Trainer zuwendet. Das sind Profis, die wollen Lösungen die Kovac eben nicht hat. Ist ja eh ein großes Fragezeichen, wie die Mannschaft zu Kovac steht.

      Wie gesagt, Kovac fachliche Mängel machen ihn in der Konstellation zu Flick zur lame duck. Er braucht Flick und ein offensives Konzept, da er es selber nicht hinbekommt. Das macht ihn schwach, besser noch schwächer. Ende auf Raten.
    • Benutzername wrote:

      Ist ja eh ein großes Fragezeichen, wie die Mannschaft zu Kovac steht.
      Deshalb ja auch das "große Aussortieren".
      Die Masse der Kritiker wurde/wird "entsorgt" und dann ist erst mal Ruhe.
      Die übrigen Spieler sind neu oder zu jung, um hier Ansprüche zu stellen. Und einige haben eben einen Vertrag bis 2021 - für sie ist dann nächstes Jahr der Zeitpunkt, die Zelte abzubrechen, wenn sich nichts Gravierendes ändert.
      Und wenn sich der große Zampano im November zur Wiederwahl stellt, geht das Spiel die nächsten 3 Jahre so weiter.
    • Man muss jetzt aber auch nicht den Weltuntergang herbei sehnen.

      Flick legt Wert auf guten Fußball, kann Taktik und er lässt Standards trainieren wie man vom DFB Team weiß. Gerade das ist etwas, was es bei uns vermutlich seit 20 Jahren nicht gegeben hat. Zudem ist er jemand, der gut mit jungen Spielern kann.

      Im Prinzip ist er eine verdammt gute Verpflichtung, wenn er denn überhaupt kommt und wenn man seine Person unabhängig von eventuellen Cheftrainern sieht. Ihn kann ich mir auch gut in Verantwortung in Sachen zweiter Mannschaft/NLZ vorstellen.

      Dass man Kritiker von Kovac entsorgt, ist sicher richtig, wobei da wohl nur bei Boateng und James Absicht dahinter steckt und dass man James unter den Bedingungen nicht verpflichtet, ist nachvollziehbar. Drei gehen ablösefrei und Hummels ergreift von sich aus die Flucht. Das ist in Sachen Kritiker entsorgen sicher "glücklich", aber weniger geplant.

      Allerdings glaube ich nicht, dass es damit getan ist. Kimmich und Süle haben doch nun mehr als deutlich gemacht, dass sie mehr erwarten. Ein Hernandez ist Weltmeister und kostet 80 Millionen, der wird sich von Kovac nichts sagen lassen. 100-Millionen-Mann Sané, der schon jetzt als "Lebemann" gilt, wird dem auch was husten, wenn er kratzen und beißen soll.

      Zu glauben, dass es im Kader ruhiger wird, ist doch ein Trugschluss. Und da wäre auch noch die Personalie Müller. Coman, Gnabry, Sané... wo soll denn der Herr Müller dann noch spielen? Der hat dieses Jahr den Mund gehalten, weil er gespielt hat, aber das wird in ein paar Wochen anders aussehen. Der streitet sich mit Gnabry und Coman um einen freien Platz.

      Müller ist zwar jemand, bei dem ich wie bei Neuer glaube, dass man ihn 2020 wie einst Schweinsteiger vom heimischen Hof weglobt, aber einfach wird das nicht. Gerade auch, weil Müller bei Fans und Medien aber mal sowas von einen Stein im Brett hat, dass da Theater vorprogrammiert ist.

      Die kommende Saison wird für Kovac alles andere als einfach. Der Kader klein wie nie, trotzdem muss er moderieren wie noch nie. Wie das ausgeht, weiß jeder. Entweder kracht es im Gebälk und die Spieler üben im Herbst wieder den Aufstand, oder wir haben Verletzte und der Rest der Mannschaft geht auf dem Zahnfleisch, was dann auch zu ausbleibenden Ergebnissen führen wird. So oder so kann Kovac eigentlich nicht gewinnen. Und lass dann jetzt vielleicht zusätzlich zu Sané noch zwei, drei Spieler kommen, an die wir gar nicht glauben. Dann fliegt dem der Laden doch erst recht um die Ohren.
      "When life gives you lemons, go murder a clown."