Niko Kovač

  • Ist Uli erst einmal weg, kann der FCB sich auch so aufstellen, dass er den Manager einführt wie man ihn in der Premier League kennt

    Das glaube ich beim besten Willen nicht. Warum sollte beispielsweise Kahn bei sowas mitmachen.


    Was die Personalie RR angeht gilt für mich der letzte Satz von eddiedean genauso...

    0

  • Ist Uli erst einmal weg, kann der FCB sich auch so aufstellen, dass er den Manager einführt wie man ihn in der Premier League kennt und das ist es auch, was Rangnick fordert.

    das ist dann eher eine Art technischer Direktor. ist aber noch lang kein Manager wie wir es kennen und kein Sportdirektor.

    0

  • Ich will euch nicht den Abend versauen, aber bei der Personalzusammenstellung könnte man fast vermuten, dass hier alles vorbereitet wird für Rangnick.

    ...vorher kommen aber noch Hoeneß jun. und Effenberg, nach der Entlassung übernimmt dann Hecking, der kurz zuvor vom HSV entlassen wurde. Rangnick kennt den FC Bayern nicht und ist noch dazu so ein Schlaumeier der ständig mit Taktik und Kaderplanung nervt.

    0

  • Das 4-3-3 ist eine fixe Idee des Trainers. Wie wir das derzeit spielen, wird nicht funktionieren. Nicht nur wegen der fehlenden defensiven Stabilität, sondern auch wegen der großen Abstände zwischen den Mannschaftsteilen. Ein Lewy hängt so nahezu völlig in der Luft, der wird auch nicht lange still bleiben.

    Wie man sich als Trainer wiederholt auf diese Art und Weise selber Probleme schaffen kann, werde ich nie begreifen. Ein CC ist daran schon gescheitert. Der Nächste bitte...

    Dann ist es wenigstens schnell vorbei mit der Balkan-Herrlichkeit.

    #KovacOUT

  • Falls das 4-3-3 oder 4-1-4-1 mit Thiago auf der 6 - wieder mal - nicht funktionieren würde, würde er eben wieder umstellen, wie er es letzte Saison schon gemacht hat. Problem gelöst.


    Was ihn nach meiner Einschätzung diese Saison den Kopf kosten könnte (und vermutlich wird) ist der dünne Kader. Wenn es eines gibt was man letzte Saison lernen konnte, dann die Tatsache, dass Kovac in jedem Spiel gegen jeden Gegner erfahrene Weltklasse auf dem Platz braucht. Wenn's die aufgrund von zu erwarteten Ausfällen nicht mehr gibt, gewinnen wir mit dem uninspirierten Gebolze keinen Blumentopf mehr. Und nachdem die Bosse sich für ihr Versagen wohl kaum selbst feuern werden, muss eben Kovac dran glauben.

    0

  • das ist dann eher eine Art technischer Direktor. ist aber noch lang kein Manager wie wir es kennen und kein Sportdirektor.

    Ich meine eher als Trainer, der auch Spieler scoutet und verpflichtet. Dass ein Trainer hier grds mal mehr Mitspracherecht hat bzw. Spieler für seine Idee holt. Natürlich in Absprache mit der Führungsetage, aber eben als Entscheider und nicht nur du hast einen Wunsch frei.

    Bei seinem letzten Dopa-Auftritt hat Rangnick dies recht ausführlich dargestellt und gesagt, dass die Bundesliga dies mal übernehmen sollte.

    Diese Freiheit räumt wohl eher Kalle ein. Unter Uli sehe ich das nicht. Er ist halt der ewige Manager. Das als Antwort auf bayernfan_89

    Wir haben einfach mal Probleme auf dem neuen Transfermarkt und brauchen Hilfe. Rangnick ist ein Trainer, der auch ein sehr guter Sportdirektor ist und ein hervorragendes Netzwerk hat. Dies installiert er hier in kurzer Zeit. Ich wüsste auch nicht, warum Kahn damit ein Problem haben sollte. Ich hoffe doch sehr, dass Kahn akzeptiert, dass es Menschen gibt, die etwas besser können und man sich diese ins Boot holt. Unabhängig von Rangnick.

    0

  • ...vorher kommen aber noch Hoeneß jun. und Effenberg, nach der Entlassung übernimmt dann Hecking, der kurz zuvor vom HSV entlassen wurde. Rangnick kennt den FC Bayern nicht und ist noch dazu so ein Schlaumeier der ständig mit Taktik und Kaderplanung nervt.

    Und das alles bis zur JHV. Danach dann RR...

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • Und das alles bis zur JHV.

    U.H. wird nicht von der Bildfläche verschwinden nur weil er nicht mehr als Präsident kandidiert. Mark my words. Ich schätze dass wir an dem auch weiterhin viel Freude haben werden, dann eben im Aufsichtsrat. Wer formell an der Macht ist, ist egal. Solange Hoeneß beim FC Bayern ist wird er auch weiter bestimmen.

    0

  • Das ist so ein wenig meine Hoffnung.


    Wobei die Versuchung, "den Alten" mal kraft Amtes zu übergehen, zunehmend größer werden wird.


    Ne, glaube eher, dass Uli dann wirklich von der Bildfläche verschwindet - und womöglich darauf wartet, wie Freund Jupp aus dem Ruhestand geholt zu werden, um uns den A.rsch zu retten.

  • Ich meine eher als Trainer, der auch Spieler scoutet und verpflichtet. Dass ein Trainer hier grds mal mehr Mitspracherecht hat bzw. Spieler für seine Idee holt. Natürlich in Absprache mit der Führungsetage, aber eben als Entscheider und nicht nur du hast einen Wunsch frei.

    ja das meine ich mit Techn. Direktor. nur Verhandlungen, Verpflichtungen und Verträge sollte man doch dem Management überlassen.

    Trainer bleiben dann die Hütchenaufsteller aufm Feld im Training.

    0

  • Rangnick wäre neben Bierhoff eine der zwei Personen, die es mir sehr schwer machen würden, sie als Teil des FcB in jedweder Funktion zu akzeptieren.


    Ich kann beide einfach nicht ab!!!

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da strahlt der Niko beim Sprinttraining über alle Backen. Jetzt noch Zweikämpfe mit Kratzen und Beissen und er hört das Hosianna im Himmel...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Einerseits teile ich die Meinung, dass Ragnick als Sportdirektor bei RBL einen absolut guten Job macht und er hat halt auch ein entsprechendes Netzwerk. Das sind Kompetenzen, die uns auf dieser Position gut tun würden. Andererseits ist er halt der Urvater des Deutschen Rennballs und mir ist einfach die Gefahr zu hoch, diese Rotz dann auch hier zu sehen. Ebenso wüsste ich nicht, wieso wir einen Ragnick holen sollten, wenn es auch ein Eberl sein könnte oder wegen mir auch Lahm.


    Die Rolle des Sportdirektors ist eine sehr spezielle Rolle. Grundsätzlich kann man diese Stelle auch abschaffen, was aber voraussetzt, dass das Vorgehen von sportlicher Führung und Trainerteam klar kommuniziert ist. Vielleicht ist es sinnvoll, da einfach mal neue Wege im Deutschen Fußball zu gehen.

  • Ich finde es gut und wichtig, dass es bei uns diese mehreren Positionen gibt, die auch alle - mehr oder weniger - Mitspracherecht haben.

    Das verhindert eine zu extreme Ausrichtung und würde Trainerentlassungen weit komplexer und auch teurer machen. Denn dadurch würde man sich zwingend auf eine Art Fußball festlegen müssen, da dann der Kader extrem nach den Wümschen des Trainer/Managers zusammengestellt würde.

    Das kann natürlich ein Glücksgriff wie SAF werden, man kann mit der Methode aber auch Magath erwischen. Und den (in seinem Schalke Modus) will ich hier nie sehen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • ++++ BREAKING ++++



    Christian Falk hat retweetet

     [Blocked Image: https://pbs.twimg.com/profile_images/1126471114790789121/nqfTjR_d_bigger.jpgHome Bayern‏ @_HomeBayern
    2 Std.vor 2 Stunden

    Coach Niko Kovac interrupts the training session to give instructions to his players: "We have to form triangles," he demands in the training game. The same thing I heard from Louis van Gaal from 2009 to 2011 in his preparations. #FCBayern [@cfbayern]


    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)