Niko Kovač

  • Mou muss einem nicht gefallen, aber wenn Kovac hier fertig hat, ist die Liste der Alternativen nicht sehr lang und sein Name ist drauf.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das ist natürlich ein generelles Problem. Wer kommt in Frage?


    Aber Mourinho sollte auf dieser List nicht erscheinen. Das macht einfach null Sinn. Weder menschlich noch spielerisch. Er hat einen großen Namen und das war es.

    Alles wird gut:saint:

  • Er lernt aber deutsch und Kalle mag große Namen. Außer ten Hag fällt mir niemand ein. Nagelsmann wird nicht zu haben sein, Kohlfeldt wäre ein Risiko, da keine Erfahrung und das hat man mit Kovac bereits schon. Wir haben immer das komplette Gegenteil dessen geholt, was wir hatten und nach dem unerfahrenen Kovac, würde ein Mou Sinn machen.


    Langfristig sicherlich fragwürdig, aber es würde mich nicht überraschen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich denke mal, ten Haag hat sich eine AK in den Vertrag schreiben lassen bei der Verlängerung. Den könnte man 2020 bestimmt bekommen, wenn man wollte.


    So oder so werden wir die Saison wohl recht lang mit Kovac gehen (müssen), weil mitten in der Saison keine Alternativen da sein werden. Flick für ein paar Wochen wäre schön und gut, aber glaube nicht, dass der das monatelang machen würde. Man weiß ja, was für ein zurückhaltender Charakter er ist. Denke mal, spätestens Anfang 2020, wenn die CL ansteht, wird man wissen, was mit Kovac passiert. Wenn wir wieder so früh versagen, gleichzeitig national aber noch alle Chancen haben, wird man ihn wohl bis Sommer durchschleppen und einen Cut machen.

  • Der Trainerwechsel wird im Normalfall u.a. über Kahns Tisch laufen und da will ich nicht glauben, dass der Mourinho für eine gute Idee hält.


    Der einzige Trainer, den ich bei Kahn ausschließen würde, wäre Klinsmann. Und wenn, dann nur um ihn bei erster Gelegenheit einen anderen Trainer vor die Nase zu setzen. :)


    Im Ernst, wie kann man in eine Person ohne jede Referenz für die angestrebte Position seine Hoffnungen setzen?

  • Wir haben immer das komplette Gegenteil dessen geholt, was wir hatten und nach dem unerfahrenen Kovac, würde ein Mou Sinn machen.


    Langfristig sicherlich fragwürdig, aber es würde mich nicht überraschen.

    Kommt drauf an, woran man letztendlich Kovacs Scheitern festmacht.


    Ist es die Unerfahrenheit, dann können wir wohl alle Trainer unter 55 ausschließen.



    Wir holen eben nicht immer das komplette Gegenteil, sondern überlegen, was der Grund für das Scheitern war und holen dann einen Trainer, der in diesem Punkt das komplette Gegenteil war.


    Kommt man aber doch zu dem Schluss, dass die komplett fehlende taktische Komponente bei Kovac das Problem war, dann könnte es auch ein "Taktiker" unabhängig vom Alter werden.



    Man ist ja auch von vG zu Jupp gewechselt. Die waren beide vergleichsweise "alte" Trainer und hatten beide durchaus einen großen Namen. Bei vG hat man das Scheitern am zwischenmenschlichen Umgang festgemacht und dann mit Jupp einen Nachfolger geholt, der in dem Punkt das genaue Gegenteil war.

    0

  • Im Ernst, wie kann man in eine Person ohne jede Referenz für die angestrebte Position seine Hoffnungen setzen?

    Im Ernst, wie kann man dann wie du Personen ohne Referenz, namentlich Kovac und Brazzo, jegliche Faktenlage ignorierend so huldigen?

    0

  • Im Ernst, wie kann man dann wie du Personen ohne Referenz, namentlich Kovac und Brazzo, jegliche Faktenlage ignorierend so huldigen?


    Höhepunkt meiner Huldigung ist übrigens , dass ich vom Erreichten durchaus positiv überrascht bin. Denn wahnsinnig optimistisch war ich ja nun nicht gerade, als er verpflichtet wurde.


    Aber Kahn hat aus meiner Sicht null Referenzen für diesen Job. Das mag sich ändern. Immerhin wird er eingearbeitet, und er ist Kraft seiner Erfolge bei uns natürlich eine Person mit extremer Strahlkraft. Insofern wünsche ich ihm und uns alles Gute, werde ihn definitiv unterstützen. Aber ob das reicht...?


    Die Sicherheit, die einige hier offenbar verspüren, unter ihm werde alles besser werden, erschließt sich mir jedenfalls nicht. Obwohl es MIR schon ausreichte, veränderte sich unter ihm nicht alles zum Schlechteren.

  • Höhepunkt meiner Huldigung ist übrigens , dass ich vom Erreichten durchaus positiv überrascht bin. Denn wahnsinnig optimistisch war ich ja nun nicht gerade, als er verpflichtet wurde.

    Aha, und was wurde erreicht?


    Der Sportdirektor Azubi schlittert von einer Peinlichlkeit in die nächste und hat offensichtlich deutliche Fehler gemacht.


    Kovac hat unsere spielerisches Niveau auf ein Mindestmaß abgesenkt, tritt überheblich und immer der Mannschaft die Schuld zuweisend auf. Junge Spieler werden links liegen gelassen, andere Spieler werden belogen oder um ihren verdienten Abschied gebracht.


    Ein Esel wird kein Rennpferd und entsprechend agieren auch beide.

    0

  • Oder - Jehova - wenn Kovac gar nicht scheitert...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Aha, und was wurde erreicht?

    Wir haben unter ihm in der sicher schwierigsten Saison seit rund einem Jahrzehnt das Double geholt. Das war sicher mehr, als die Bosse bei seiner Verpflichtung von ihm verlangt haben. Die von ihm ebenfalls erwartete Moderation des Abtritts unserer beiden Helden geriet zu einem Triumphmarsch.


    Traurig, darauf hinweisen zu müssen.

  • "(...) schwierigsten Saison seit rund einem Jahrzehnt...(...)".


    Und was wirst du am Ende dieser Saison sagen??? Bin gespannt...aber unser "junger" Trainer wird das sicher bis 2030 gewuppt kriegen...man muss ihn nur machen lassen... :thumbsup:

    0

  • Kovac wünscht sich eine Gruppe die man dann auch schafft :/

    Ganz ehrlich, wenn ich Trainer wäre, würde ich mir nur die dicken Fische wünschen und auch genau das sagen!

    Wie hört sich das denn an? Ich wünsche mir eine Gruppe die wir dann auch schaffen ? Wer sind wir? Ne.....

    0

  • Wir haben unter ihm in der sicher schwierigsten Saison seit rund einem Jahrzehnt das Double geholt.

    Es war die schlechteste Saison seit rund einem Jahrzehnt, aber sicher nicht die schwierigste. Schlecht bzw. "schwierig" war sie nur, weil wir einen Trainer mit low-club-Mentality, aber großer Klappe haben, der keinen Kader moderieren oder mit Kritik umgehen kann.

    Das war sicher mehr, als die Bosse bei seiner Verpflichtung von ihm verlangt haben.

    Man hat sich gar nichts erwartet, weil Kovac die 1F Lösung war und Hoeness damit zufrieden war, einen Tuchel verhindert und dafür einen vermeintlich dankbaren und steuerbaren Trainer zu bekommen. Hoeness Erwartungen und somit Einschätzungen der Brachenrealität sind sowieso nicht erst seit letzter Saison sehr exklusiv, insofern ist dessen Erwartung uninteressant.

    Die von ihm ebenfalls erwartete Moderation des Abtritts unserer beiden Helden geriet zu einem Triumphmarsch.

    Triumpmarsch. Wie lächerlich. Triumphal wären Start11 Einsätze der drei (!) Abgänge gewesen und keine Einwechslung von nur zweien. Und all das nur, weil Kovac keinen Mut, keine Ideen und kein griffiges System hat und die volle Kapelle braucht. Hier von einem Triumph zu sprechen ist schon an dreister Dämlichkeit nicht zu überbieten, passt aber zu deiner Forenagenda.

    Traurig, darauf hinweisen zu müssen.

    Traurig, wenn der einzige Daseinszweck immer das "dagegen sein" ist, die Faktenlage aber mittlerweile so erdrückend, dass man von "Bösewichten" und "Triumphmärschen" berichtet.

    0

  • Wir haben unter ihm in der sicher schwierigsten Saison seit rund einem Jahrzehnt das Double geholt. Das war sicher mehr, als die Bosse bei seiner Verpflichtung von ihm verlangt haben. Die von ihm ebenfalls erwartete Moderation des Abtritts unserer beiden Helden geriet zu einem Triumphmarsch.


    Traurig, darauf hinweisen zu müssen.

    Warum man mit einer Mannschaft, die Qualitativ allen anderen weit überlegen ist, vor der schwierigsten Saison eines Jahrzehnts steht, wird wohl dein Geheimnis bleiben. Was war denn so schwierig? Mit Goretzka statt Vidal und einem Gnabry als zusätzliche Option zu arbeiten? Und was genau hat er getan um den Abtritt unserer Helden zum Triumphmarsch zu machen? Beide waren über einen langen Zeitraum verletzt und Robben ist gerade so zum Saisonende fit geworden um noch ein mal ein paar Minuten zu spielen. Grandios von Kovac, dass er es geschafft hat Ribery und Robben zum Ende der Saison einwechseln zu können. Ganz nebenbei hat er durch seine wahnsinnigen taktischen Fähigkeiten unserem dritten Helden - Rafinha - den Abschied vollkommen versaut.

    Der fußballerische Verfall unter Kovac ist jedenfalls angesichts unserer Qualtität extrem bedenklich und jeglicher Relativierungsversuch hierzu läuft aufgrund der 8 Monte die Jupp mit fast genau der gleichen Mannschaft verbracht hat vollkommen ins Leere.