Niko Kovač

  • Akzeptiert! :thumbup:


    Aber es wird eben nicht ALLES schlecht gemacht. Es geht konkret um taktische Defizite, für die - wer sonst? - der Trainer steht. Und die zu benennen, heißt eben absolut nicht ALLES schlecht machen. Und die Anmerkungen von Miasanrot belegen doch von einer "neutralen" und außerinsularen ;) Position, dass da grundsätzlich einiges nicht stimmt. Was mich stört ist eben das: 6:1 gewonnen, heiß wars auch, also Mund halten und genießen. (von fan11885 ) Super Spiel, meisterlich... etc.

    Mag ja sein, dass es einige als meisterlich sahen. Ich sah eine vernünftige 2. Halbzeit und habe sogar kritisiert, dass Kollege Kovac da jetzt mal dran arbeiten muss, dass wir 90 Minuten Fußballspielen. Und das grundsätzlich einiges nicht stimmt, ist ja offensichtlich. Dennoch und da wiederhole ich mich, haben wir in der 2. HZ relativ guten Fußball gespielt, auch wenn der Gegner jetzt Mainz hieß.

  • Denkst du dir das nicht nur aus? Wo liest du sowas?


    Insgesamt ein tolles Spiel.

    Saison nimmt Fahrt auf. Wir werden besser und besser.



  • Erstmal: ich hätte dich mal gerne gehört, wenn irgendjemand bei Pep nach 11 Toren aus den ersten 3 Spielen darüber gemault hätte, dass eine bestimmte Art Tor nicht oder nicht in der gewünschten Häufigkeit dabei war.

    Das wäre hier bestimmt absolut sachlich aufgenommen worden...


    Dann: Es ist doch nicht so als hätten wir aus dem Spiel heraus keine Torchancen erspielt. Dass man dann diese nicht nutzte und dafür dann eben aus Anderen die Tore machte, ist kein Kritikpunkt, sondern ein Qualitätsanzeige. Denn man hat nicht nur eine Möglichkeit um Tore zu erzielen, sondern ist durch Freistöße und Ecken gefährlich.

    Das zweite Tor zB entstand, weil wir aus dem Spiel heraus gefährlich waren und sich der Mainzer nur mit einem Foul zu helfen wusste. Je effizienter bei diesen Freistößen sind, um so häufiger werden die Gegner in solchen Szenen eben nicht foulen.

    Dann Flanken nicht als „aus dem Spiel heraus“ mitzuzählen, ist abenteuerlich.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Kovac hat gelernt, den Zeitpunkt von verletzungsunabhaengigen Auswechselungen zu optimieren. Ich bin froh.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Nur haben wir gestern gegen keinen Gegner auf Augenhöhe gespielt.


    Gegner wie Mainz stellen uns vor ganz andere Herausforderungen. Frag mal Dortmund, die dachten, dass sie ruhig sieben Kilometer weniger laufen können und trotzdem gewinnen!


    Und wenn du dann 6:1 gewinnst, hast du ALLES richtig gemacht.


    Klasse Spiel, stimmt?

    Vorallem die Tore aus dem Spiel heraus.

    Wie wir den Gegner bei den Gegentoren vernascht haben und wie der Ball zuvor in den eigenen Reihen gelaufen ist, Wahnsinn...

    0

  • Klasse Spiel, stimmt?

    Vorallem die Tore aus dem Spiel heraus.

    Wie wir den Gegner bei den Gegentoren vernascht haben und wie der Ball zuvor in den eigenen Reihen gelaufen ist, Wahnsinn...

    Bist du dir sicher, dass der fan deine Ironie versteht?

    0

  • Aber wenn man die sich wegvdenkt, wirf ein brauchbarer Beitrag draus.

    Komisch, dass ihr immer tolle Spiele mit Spitzenleistungen seht, aber die meisten dann doch eher mühsames Gerumpel erkennen....... auch wenn die zweite Hälfte besser, war es immer noch kein guter Fußball. Ball laufen lassen können wir schon lange nicht mehr, one touch Pässe haben wir total verlernt und selbst das Ball stoppen fällt einigen unserer Spieler schwer......

    0

  • Bei 6 Toren kann man auch nur auf hohem Niveau jammern. Auf mehr achten die werten Herren TV Experten ja auch nicht.


    Dass wir aber aus dem Spiel heraus nahezu gar nichts mehr zustande bringen, ist schon bedenklich. Du kannst nicht nur von Standards leben.

    Zudem sollte man erwarten, dass mit zunehmendem Saisonverlauf, mehr Verletzungen, fehlender Fitness und hoher Belastung, das spielerische Element darunter leidet. Nur, wie soll das dann erst im (Spät)Herbst aussehen, wenn angesichts des kleinen Kaders alle auf dem Zahnfleisch gehen?


    Mauern wir dann und schinden Elfer?

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wie im anderen Thread geschrieben:

    Ich finde es bemerkenswert, dass wir hier anscheinend einen Trainer haben, der überhaupt keinen offensiven Plan hat, die Mannschaft hat sich in allen offensiven Bereichen klar verschlechtert.

    Dazu sind sich alle einig, dass der Kader klar schlechter ist - also weniger individuelle Klasse speziell in der Offensive hat.


    Und trotzdem hat er einen deutlich höheren Toreschnitt als ein Trainer, der in der Rückschau dieses Forums jedes Spiel mit drölfzehn Toren Vorsprung und brillantem Fußball gewonnen hat.


    Also entweder ist es offensiv doch nicht so schlecht, oder es war früher brotlose Kunst.

    Suchts euch aus...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • @jaraxle2002


    Schauem wir uns doch einfach mal die letzten 7 Jahre an:


    Jahr Punkte Tore Tordifferenz

    2012/13 91 98:18 80

    2013/14 90 94:23 71

    2014/15 79 80;18 72

    2015/16 88 80:17 73

    2016/17 82 89:22 67

    2017/18 84 92:28 64

    2018/19 78 88:32 56


    Nun bei der Anzahl der Punkte hat kein Trainer weniger geholt als NK, damit letzter Platz für ihn.

    Bei der Anzahl der geschossenen Tore liegt er auf dem 5. Platz und bei der Tordifferenz ist er auch letzter.


    Dir geht es letzten Endes mal wieder nur um eines: Du willst mal wieder Pep ans Bein pinkeln, weil der in zwei seiner Saison weniger geschossene Tore zu verzeichnen hat. Und die Gegentore lässt du ja weg, denn dann sieht man ja dass NK meilenweit hinterher hinkt. Dabei vegisst du vollkommen dass wir immer frühzeitig Meister waren und in den letzten Spielen der Druck weg war Tore schießen zu müssen. Besteht der Drück weiter, hat Pep zur Genüge in England bewiesen, dass seine Mannschaft auch am Saisonende noch Tore schießen kann.


    Man kann eine Mannschafts- und Trainerleistung nicht alleine an geschossenen Toren oder Titelgewinnen festmachen. Da gibt es noch viele andere Aspekte wozu eben u.a. auch ein guter Fußball gehört, ebenso mannschaftliche Geschlossenheit, Taktik, Automatismen usw und all das ist bei NK Magerkost.


    Ich frage mich heute schon, wo du stehen wirst, wenn wir einen neuen Trainer bekommen. Ich glaube es aber zu wissen: Du wirst da stehen, wo die Mehrheit nicht steht!

    0

  • Ich frage mich ohnehin, warum man immer wieder den Vergleich zu Pep suchen muss. Der ist jetzt seit über drei Jahren nicht mehr Trainer.


    Auch wenn nicht jedem der Fußball unter Pep gefallen muss, so lässt sich die Dominanz in der Liga isngesamt, aber auch in nahezu jedem Spiel kaum bestreiten. Selbst wenn einem der Stil nicht gefällt, muss es ja wohl irgendetwas zwischen dem und der Grütze geben, die man seit einem Jahr unter Kovac geboten bekommt. Und wenn man auf die zahlreichen Unzulänglichkeiten von Kovac hinweist, wird es ja wohl noch andere Alternativen geben als immer wieder einen Trainer zu bemühen, der mit dieser Mannschaft schon lange nichts mehr zu tun hat.


    Muss der nächste Trainer Pep-Ball spielen lassen? Nein. Muss er nicht. Ich wüsste auch nicht, dass das hier sehr viele User fordern würden. Es wäre aber schön, wenn wir mal wieder einen Trainer hätten, der mehr kann als Willy-Sagnol-Gedächtnis-Flanken schlagen zu lassen. Es wäre auch schön, wenn man einen selbst ernannten Defensivexperten hätte, der der Mannschaft die Defensive auch mal beibringt. Scheinbar kann Kovac ja auch das nicht, dabei ist das doch alles so einfach. Aber ich vergaß, individuelle Fehler seit über einem Jahr in jedem Spiel haben nichts mit dem Trainer zu tun. Die Spieler müssen nur wollen. Für all das ist dieser Kader dann aber doch zu teuer und zu gut.


    Und wenn man all das verbessern würde, wäre schon viel getan. Das geht. Auch ganz ohne Pep. Aber eben nicht mit Kovac.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Muss der nächste Trainer Pep-Ball spielen lassen? Nein. Muss er nicht. Ich wüsste auch nicht, dass das hier sehr viele User fordern würden.

    Schön wäre das sicher, aber in extremer Form auch total unrealistisch. Dennoch gibt es einige Trainer, die eher geeignet sind, in die Fußstapfen von van Gaal, Jupp und Pep zu treten, als ausgerechnet Kovac.


    Tuchel, Nagelsmann, ten Hag und Pochettino, um nur mal ein paar Namen zu nennen. Die können alle auch etwas mit Ballbesitz-orientiertem Fußball anfangen, wissen aber auch andere Elemente einzusetzen. Was die tun, hat Hand und Fuss. Ich würde mir wünschen, einen von ihnen baldmöglichst bei uns auf der Trainerbank zu sehen.