Niko Kovač

  • Es wäre extrem hilfreich für Diskussionen, wenn die psychologischen Pseudoanalysen, warum jemand etwas sagt, weggelassen würden.

    Weder die anderen noch ich machen "irgendwelche Pseudoanalysen"!

    Denn was soll das bitte bringen, jemandem zu unterstellen, er sage Dinge nur, um „Pep ans Bein zu pinkeln“, „da zu stehen, wo die Mehrheit nicht steht“ usw.

    Dass du Pep immer wieder - eigentlich seit er da war - "ans Bein gepinkelt" hast, ist eine Tatsache für jeden, der deine Beiträge gelesen hat. Und bis heute stehst du da, wo die Mehrheit im Forum nicht steht. Da ist der Schluß logisch, dass du das auch in Zukunft machen wirst.

    Denn wenn du das denkst, ist es doch völlig sinnfrei, mit mir zu diskutieren, da ich ja eh keine sportliche Meinung vertrete, sondern rein aus persönlichen Gründen „argumentiere“.

    Ich habe nie gesagt, dass du nicht aus sportlichen Gründen argumentierst, auch wenn sie mir unverständlich bleiben. Aber dass du jede Gelegenheit nützt, dem dir verhassten Pep eine reinzuwürgen, kann jeder hier sehen.

    Im Gegensatz dazu das immer wieder vorkommende Aufführen, wie brillant das doch alles unter Pep war. Dem habe ich mit den Statistiken widersprochen.

    Deine Statistik hinkt, denn ein paar mehr geschossene Tore in zwei Spielzeiten beweisen nicht, dass NK der bessere Trainer ist. Denn in allen anderen Statistiken rennt er hinterher und was die Ansehnlichkeit des Fußballs betrifft, kommt er nicht mal annähernd irgendwo in de Nähe eines Jupp, van Gaal oder Pep

    Wenn eine Mannschaft so spielt, wie du dir das wünschst, dann erkennt man all die Vorzüge. Macht sie es nicht, ist das Magerkost.

    Wenn ich mir ein Spiel von uns ansehe und erkenne, dass wir nicht mal mehr ein vernünftiges Passspiel auf die Reihe bringen, dann ist das Magerkost. Wenn ich sehe, dass wir nicht mal vernünftig kontern können, wenn wir die Gelegenheit dazu haben, dann ist das Magerkost. Wenn ich sehe, dass wir nicht vernünftig verteidigen können und zu viele unnötige Gegentore kassieren, dann ist das Magerkost usw...... das zieht sich doch durch die gesamte Spielweise von NK wie ein roter Faden..... das können nicht die Ansprüche vm FC Bayern sein.

    Unsere Chefs haben klar gesagt, welchen Fußball sie von NK erwarten. Er hinkt aber diesen Erwartungen hinterher!

    sondern weil ich eine andere Sicht auf Fußball habe als viele hier.

    Ich nehme mal an, dass du Fußball unter der Devise "Hauptsache gewonnen, wie ist egal" siehst..... ich möchte mich an Fußball aber auch erfreuen.

    Denn wie gesagt, da sind wir einig, die Punkt- und Gegentorausbeute der ersten Saison war nicht gut. Das MUSS besser werden.

    Zumindest in diesem Punkt stimmen wir zum ersten mal überein.

    0

  • einfach ignorieren

    es macht doch keinen Sinn mehr über einen "Trainer" wie Kovac zu diskutieren der selbst von einem Kinsmann in den Schatten gestellt wird in Sachen Taktik.


    Meinst Du zufällig diesen Jay Goppingen aus dem schwäbischen Backnang, mit dem wir damals 1:5 in Wolfsburg und mit 2:5 gegen Bremen daheim l.ä.c.h.e.r.l.i.c.h gemacht worden sind, der das Talent von M. Hummels nicht erkannte und uns die Rakete Landon Donovan anschleppte?


    Also der kann es eigentlich nicht sein...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Beii aller berechtigten Kritik an NK, da gab es für mich in der Geschichte des FCB deutlich unpassendere Trainer. Klinsmann, Lerby, Ribbeck, Rehhagel. Alle waren entweder sportlich nicht geeignet und/oder passten mal überhaupt nicht zum FCB.


    NK ist an sich ein überdurchschnittlich guter Bundesligatrainer, der einfach zum richtigen Zeitpunkt verfügbar war weil es keine richtig guten Trainer gab. Ähnlich wie Magath hat er aber keine herausragenden Fähigkeiten und seine Art des Fußballs passt zu uns auch nicht wirklich.

  • Es ist vollkommen egal ob wir unter Pep mehr oder weniger Tore geschossen haben.


    Fakt ist, wir sind weit weg von Europas Spitzenteams, weil wir einfach gar kein System mehr haben. Und unter NK werden wir nicht mehr zu den Topteams aufschließen. Teams wie LFC, City, Juve sind seit 2016 einfach an uns vorbei gezogen, neben den Spanischen Teams die sowieso schon vor uns waren.

    Uli Hoeneß beim DOPA am 24. Feb. 2019
    „Wenn ihr wüsstet, wen wir für die neue Saison schon sicher haben!“

  • Klar. Wobei das eben auch für den ganzen Verein galt. Die beiden Alphatiere waren sich nicht grün und haben in unterschiedliche Richtungen gearbeitet. Kovac war am Ende halt der kleinste gemeinsame Nenner und der Kader wurde eben auch nur ums Nötigste ergänzt. Ich bin jetzt sicher kein Fan von Kovac, aber der hatte im letzten Jahr einen Kader, der über seinen Zenit war und bei dem Hoeneß irgendwann auch gestand, dass Robbery mehr Belastung als Verstärkung waren und heuer hat man Kovac mit den späten Transfers auch keinen Gefallen getan.


    Wir sind halt seit mindestens zwei, drei Jahren komplett führungslos.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • ...komplett führungslos?! 100 Mio Euro mehr Umsatz und 2 Titel. Solch eine Führungslosigkeit wünschen sich Konzerne/Aktionäre bzw. Vereine.


    Dies hier ist übrigens einer meiner Lieblingsthreads. Er ist so herrlich Pro und Kontra. Mir sind Trainer egal. Die kommen u gehen. Mal mag ich Ihre Spielidee u/o ich finde sie sympathisch oder weniger usw u. wenn man N.K. im November entlassen hätte oder im Sommer nach dem Double - von mir aus (schöne Grüße an Felix Magath), aber jetzt ist er da u jetzt muss er zeigen ob er was kann bzw. ob er so gut ist, wie man über die Titel meinen könnte oder so schlecht, wie hier manche glauben machen möchten. Ich sage mal ein bisschen provozierend: Gelegentlich habe ich den Eindruck im Pep-Forum zu sein, oder doch in dem von Tuchel u Co?! Herr P.C. war immerhin hier Trainer u da kann ich mehr als anerkennen, wenn ein Robben sagt, dass er ihn noch besser gemacht hat u ich kann anerkennen, dass er jeden Spieler besser gemacht hat - so ja die Aussagen von vielen. Ich sehe auch seine Spielidee u fand es entspannend mir keine Sorgen über Bundesligaergebnisse machen zu müssen. Aber wenn Fußball ein Ergebnissport ist u. am Ende die Bundesliga nur eine Sch*****liga ist (oder wie war das hier gelegentlich zu lesen), dann zählt dann doch nur die CL u da war dann bei L.v.G u J.H. und in der Vergangenheit bei O.H. deutlich mehr u von den 70igern will ich gar nicht reden. Wie auch immer: P.C. ist Teil der Vereinshistorie u darüber hat er eine Bedeutung - keine Frage und ohne Wenn und Aber! Ganz abgesehen von seinen unbestrittenen Erfolgen bei anderen Vereinen. Aber: Tuchel u Co haben mMn bisher noch nicht wirklich gezeigt was sie können bzw., ob sie große Trainer sind oder doch nur große Talente. In jedem Fall sind sie diskutabel - auch als Trainer nach N.K .- , aber ob sie es wirklich können ..... Was ich eigentlich sagen will: In der Causa N.K. täte allen ein bisschen Gelassenheit gut. Lasst ihn doch mal machen - ist aktuell eh nicht veränderbar - und schaut was bis zur Winterpause passiert. Und bitte: Zwischen den Zeilen habe ich gelegentlich gelesen, dass man sich insgeheim eine Niederlage wünscht, damit die Zeit von N.K. endlich vorbei ist. *Sorry* - geht mMn gar nicht.

  • ..danke! Vertippt!


    Zum lieben N.K.: Keine Ahnung was der gut macht! Ist für mich auch nicht wichtig! Ich bin da eher schlicht. Wie ich an anderer Stelle sagte: Für mich ist Fußball ein Ergebnissport u. wenn die (er u/o doch nur die Mannschaft) -Achtung: Theorie - 34 Spiele in der Bundesliga u. weitere im Pokal u am Ende die CL mit grottigem Fußball u ganz viel Nervenflattern meinerseits, weil man - gefühlt (keine Frage!) - jedes WE zittern muss, gewinnt, dann tanze ich am Ende der Saison durch meine Wohnung. Wenn nicht, dann ärgere ich mich, aber die Erde dreht sich weiter u N.K wird entlassen - so einfach. btw. ich bin nicht bei FB u. weil sich ja sooooooo viel angestaut hat: Ich bin auch kein Jubelperser, sondern evtl. einfach eine andere Generation mit einem anderen Blick auf Fußball/Sport - keine Ahnung. Glaube allerdings auch, dass Spieler gerne gut u schön spielen u souverän gewinnen wollen , aber am Ende auch relativ gut damit leben können, wenn sie mal ein dreckiges 1:0 nach Hause bringen.

  • ..danke! Vertippt!


    Zum lieben N.K.: Keine Ahnung was der gut macht! Ist für mich auch nicht wichtig! Ich bin da eher schlicht. Wie ich an anderer Stelle sagte: Für mich ist Fußball ein Ergebnissport u. wenn die (er u/o doch nur die Mannschaft) -Achtung: Theorie - 34 Spiele in der Bundesliga u. weitere im Pokal u am Ende die CL mit grottigem Fußball u ganz viel Nervenflattern meinerseits, weil man - gefühlt (keine Frage!) - jedes WE zittern muss, gewinnt, dann tanze ich am Ende der Saison durch meine Wohnung. Wenn nicht, dann ärgere ich mich, aber die Erde dreht sich weiter u N.K wird entlassen - so einfach. btw. ich bin nicht bei FB u. weil sich ja sooooooo viel angestaut hat: Ich bin auch kein Jubelperser, sondern evtl. einfach eine andere Generation mit einem anderen Blick auf Fußball/Sport - keine Ahnung. Glaube allerdings auch, dass Spieler gerne gut u schön spielen u souverän gewinnen wollen , aber am Ende auch relativ gut damit leben können, wenn sie mal ein dreckiges 1:0 nach Hause bringen.


    In einer anderen Generation gab es aber noch Absätze und man hat das und ausgeschrieben...

    0

  • Vielen lieben Dank für den Hinweis.


    Damit es irgendwann für ein " "sie bemühte sich stets" reicht, werde ich zukünftig daran arbeiten. Selbstverständlich mit Willen u Leidenschaft.

  • Ich bin ja neu in diesem Forum,lese aber schon eine ganze Weile im Forum,Ich frage mich wirklich warum ihr fast alle auf Nico Kovac rumhaut, er hat mit seiner Mannschaft das Double gewonnen,das hat unser Jupp das Jahr davor nicht geschafft,nur da hat keiner gemeckert!!Es kann doch nicht sein nur weil die Truppe gegen Liverpool ausgeschieden ist das NK an allem Schuld ist, wie Sau stark Liverpool ist musste auch das große Barcelona feststellen,bei den großen Mannschaften geht es nur um Kleinigkeiten und um die Tagesform,Ich persönlich halte NK für einen sehr guten Trainer,allgemein gesprochen wäre Ich auch dafür den Jungen Spielern wie Alfonso Davies mehr Spielzeit zu geben,bin davon überzeugt das das auch passieren wird,denn der Bursche hat echt was drauf und ist dazu noch sau schnell,glaube sogar schneller als Sane,da wird der FC Bayern noch viel Freude dran haben,und zum Schluss noch eins unter PEP haben unsere Bayern auch nicht immer grandios gespielt abee gewonnen genauso wie bei Nico Kovac

  • Wie auch immer: P.C. ist Teil der Vereinshistorie u darüber hat er eine Bedeutung - keine Frage und ohne Wenn und Aber! Ganz abgesehen von seinen unbestrittenen Erfolgen bei anderen Vereinen.

    Nachdem ich kapiert hab wer p.C. ist muss ich Dich fragen ob 3 Meisterschaften und 2 Pokalsiege und einige Nebentitel bei uns keine Erfolge sind!

    Da Du das mit den Absätze scheinbar schon verstanden hast die Bitte an den Kollegen der

    Ich bin ja neu in diesem Forum,lese aber schon eine ganze Weile im Forum,Ich frage mich wirklich warum ihr fast alle auf Nico Kovac rumhaut, er hat mit seiner Mannschaft das Double gewonnen,das hat unser Jupp das Jahr davor nicht geschafft,nur da hat keiner gemeckert!!Es kann doch nicht sein nur weil die Truppe gegen Liverpool ausgeschieden ist das NK an allem Schuld ist, wie Sau stark Liverpool ist musste auch das große Barcelona feststellen,bei den großen Mannschaften geht es nur um Kleinigkeiten und um die Tagesform,Ich persönlich halte NK für einen sehr guten Trainer,allgemein gesprochen wäre Ich auch dafür den Jungen Spielern wie Alfonso Davies mehr Spielzeit zu geben,bin davon überzeugt das das auch passieren wird,denn der Bursche hat echt was drauf und ist dazu noch sau schnell,glaube sogar schneller als Sane,da wird der FC Bayern noch viel Freude dran haben,und zum Schluss noch eins unter PEP haben unsere Bayern auch nicht immer grandios gespielt abee gewonnen genauso wie bei Nico Kovac

    die Bitte an den Niko Konix Fan hier diese dich auch zu nutzen.
    Zum Inhalt - ja mei jeder wia a mog. Ich weis zwar beim besten Willen nicht was NK können soll. Moment doch - Standars haben sich sehr verbessert - muss man ihm lassen.


    Und warum Liverpool gegen uns scheinbar saustark war (wir hatten Sie in Ihrer schwächsten Phase der ganzen Saison) - aber he, er, oder was doch die Dummheit von Dortmund und a bissi der Schiri im HF) hat das Double gewonnen.


    Ganz nach Uli - ich hoffe Du feierst noch immer!