Niko Kovač

  • Ja, wäre schön. Wird aber nicht passieren. Kovac will seinen Job behalten und wird daher keine Experimente wagen. Was ich absolut legitim finde.

  • Da bin ich ganz bei dir!

    Niko Kovac - einen besseren Trainer für den FC Bayern gibt es nicht <3


    Mia San Uli Hoeness! <3 <3 <3

  • Ja, wäre schön. Wird aber nicht passieren. Kovac will seinen Job behalten und wird daher keine Experimente wagen. Was ich absolut legitim finde.

    Ich nicht, weil wir nicht der FC Kovac sind und seine persönliche Karriere völlig egal ist. Es geht um den Verein und nicht um Kovac.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Stopp! Aus SEINER Sicht finde ich es legitim.

    Weil er schon längst im Überlebensmodus ist und nur noch kurzfristig denkt.

    In der öffentlichkeit ist Kovac seit Tag 1 im Überlebensmodus, bisher kann man ihm da nichts vorwerfen.

    Immer wenn er über dem Abhang hing hat er geliefert (Ausnahme CL gegen Liverpool). ich kann mir zwar nicht vorstellen das der Job so spass macht aber vielleicht brauch er den Druck.

    Bewunderung: Thomas Müller, Joshua Kimmich, Alphonso Davies | Pep Guardiola | Uli Hoeneß

  • Ich nicht, weil


    Stopp! Aus SEINER Sicht finde ich es legitim.

    Weil er schon längst im Überlebensmodus ist und nur noch kurzfristig denkt.

    Muss uns eben egal sein, wenn wir ihn bewerten. Aber ja, er ist im Überlebensmodus, schon sehr lange und das ist gut sichtbar. Natürlich kann man daraus weitere Probleme ableiten, die für uns entstehen. Eine Entschuldigung für seine Fehler ist das aber nicht (was du ja, glaube ich, eh nicht behauptet hast), denn es muss um den Verein gehen. Nicht nur für uns, sondern auch er muss das beste für den Verein tun. Tut er aber nicht, wenn es erstmal um seinen Trainerstuhl geht.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • In der öffentlichkeit ist Kovac seit Tag 1 im Überlebensmodus, bisher kann man ihm da nichts vorwerfen.

    Immer wenn er über dem Abhang hing hat er geliefert (Ausnahme CL gegen Liverpool). ich kann mir zwar nicht vorstellen das der Job so spass macht aber vielleicht brauch er den Druck.

    Wenn du dich einmal zurückerinnerst, was er bei seinem Amtsantritt alles angekündigt hat. Im Herbst stand er dann kurz vor dem Rausschmiss. Und da wurde dann aber auch restlos alles, was von diesen Ankündigungen noch übrig war über Bord geworfen.

    - die Einführung der Dreierkette,

    - das 4-3-3-System

    - das Rotationsprinzip, von dem er selbst in der PK behauptet hat: wer das nicht versteht, hat keine Ahnung vom Fußball

    - die Förderung junger Spieler

    Stattdessen gab es nur noch "volle Kapelle" mit dem 4-2-3-1-System.

    Und das reichte eben geradeso in der Liga. Von den diversen Pokalauftritten wie z.B Heidenheim reden wir lieber nicht.

    Wer da wann was lieferte, diskutiert man besser nicht.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das ist nicht von der hand zu weisen, dennoch sehe ich taktisch eine Entwicklung. Auch wenn spielerisch noch sehr, sehr, sehr viel Luft nach oben ist.

    Die Polyvalenz im Kader ermöglicht auf jede änderung reagieren zu können ohne unbedingt wechseln zu müssen.


    Dies wird gegen Nagelsmann auch absolut nötig sein.

    Bewunderung: Thomas Müller, Joshua Kimmich, Alphonso Davies | Pep Guardiola | Uli Hoeneß

  • Das ist nicht von der hand zu weisen, dennoch sehe ich taktisch eine Entwicklung. Auch wenn spielerisch noch sehr, sehr, sehr viel Luft nach oben ist.

    Die Polyvalenz im Kader ermöglicht auf jede änderung reagieren zu können ohne unbedingt wechseln zu müssen.


    Dies wird gegen Nagelsmann auch absolut nötig sein.

    Na dann warten wir es doch einfach mal ab.

    Wobei das mit der Polyvalenz auch so eine Sache ist - damit kann man auch die ein oder ander Baustelle kaschieren.

    Es hat nun mal jeder seine "Schokoladenposition" und wenn ich ohne Not den ein oder anderen eben dann woanders einsetze, darf ich mich auch nicht wundern, wenn ich vielleicht einen Qualitätsverlust habe.

    Klar kann ein Müller auch Rechtsaußen - und hinterher wird dann wieder genölt, weil das eben nicht so toll war.

    Klar kann ein Kimmich auch den 6er, aber auf RV ist er wesentlich stärker.

    Und bei dem eng gestrickten Kader bist du mit der Polyvalenz vielleicht schneller am Ene als du denkst.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Langsam wird es hier hanebüchen, wenn Niko jetzt auch noch ein junger Taktik-Fuchs ist...


    Der hat es in einem Spiel auf Messers Schneide ja zu verantworten gehabt, dass er seine (umstrittenen) Auswechselungen kurz vor Ende des Spiels auch noch nacheinander in die Länge zog.


    Taktik-Fuchs.


    Ich finde es ja toll, wenn das Forum neuen Zuspruch erhält, aber wenn dann der ein oder andere daherkommt und der Meinung ist, er müsse aus Schahise Schokolade machen... nee, nee, nee!


    Habe die Ehre!

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Wird aber nicht passieren. Kovac will seinen Job behalten und wird daher keine Experimente wagen. Was ich absolut legitim finde.

    Legitim finde ich das nicht. NK ist der Trainer und hat Leistung mit seiner Mannschaft zu bringen. Nur das zählt! Sein Job ist da absolut zweitrangig. Ein Trainer, der das nicht akzeptiert, sollte lieber was anderes machen. Und wenn er das nicht kann, sollte er gehen. Klebt er aber an seinem Stuhl, wird er eben gefeuert.

    Die Polyvalenz im Kader ermöglicht auf jede änderung reagieren zu können ohne unbedingt wechseln zu müssen.


    Dies wird gegen Nagelsmann auch absolut nötig sein.

    Gerade das Ingame coaching und das Reagieren sind doch große Schwächen von NK. Immer wenn der Gegner die Taktik verändert ist bei uns die Luft raus. Hat man deutlich am letzten Spieltag wieder mal gesehen.

    Ein besserer Trainer als NK könnte dementsprechend die Polyvalenz auch besser nutzen.

    0

  • Normalerweise sollte ein Trainer auch ausreichend Argumente bringen, dass eben nicht die Hand schützend über ihn gehalten werden muss. Den Marktmechanismus werden wir aber auch nicht ein zweites Mal im Falle Kovac ausschalten (wollen).

  • Damals? Als quasi Ersatzspieler? Sorry, er war doch als Spieler ein Mitläufer in unserem Kader, ganz sicher sportlich kein absoluter Leistungsträger. Vielleicht hat er menschlich einiges erreicht. Aber die fußballerischen Skills waren für uns eigentlich nicht gut genug, da war er in Berlin, Hamburg oder 'kusen besser aufgehoben.

  • Was dann aber im FCB Kontext völlig uninteressant ist. Hier würde man sich doch gar nicht an ihn erinnern. Da war sein Bruder doch weitaus prägender oder wichtiger. Und vor diesem Trainer-Missverständnis hätte man beim Namen Kovac auch im Hinblick auf den FCB an Robert gedacht, aber weiß Gott nicht an Niko.

  • 100 % Zustimmung. Niko war nur ein Mitläufer bei uns. Robert dagegen Stammspieler.


    Von wegen Niko hat Stallgeruch. Vielleicht a leichtes Gschmäkle...8)

    Alles wird gut:saint:

  • Na prima, das macht neuen wirklich Mut mehr als hallo zu sagen. finde ich echt blöd.

    Also werde ich lieber nur weiter lesen.

  • Die Aussage von Reif ist typisches Journalistengeschwalle. Hätte, sollte, my ass.


    Natürlich halten Manager, die einen Trainer verpflichten die schützende Hand über ihn wenn er versagt, um nicht eingestehen zu müssen, dass sie bei der Trainerwahl ins Klo gegriffen haben; weil das dann auf sie selbst zurückfallen würde. Das ist bei jedem Club der Welt so, und auch beim FC Bayern.


    Und ausgerechet der Reif mit seinen 873 Jahren Fussballerfahrung tut so, als wäre das was aussergewöhnliches...

    0