Niko Kovač

  • Selbes Dilemma bei mir.


    Ich möchte Kovac eigentlich nicht hier als Trainer, andererseits möchte ich nicht Misserfolge nur wegen des Trainers.


    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob man sich denken muss: „Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.“


    Aber warten wir einfach mal ab, wie die Saison so verläuft. Bis Herbst/Winter kann man sehen, ob der sich entwickelt, was ich Stand heute eher bezweifle. Aber jetzt täglich auf den draufhauen bringt halt auch niemanden weiter.

  • habt ihr sicher recht , nur liefert er quasi täglich einen neuen Anlass um sich aufzuregen... und weshalb soll man ihn nicht entlassen, wenn man die Sache richtig analysiert, dann wird man sehen wie klein sein Anteil ist ... und man kann nicht Millionen für gute Spieler mit Verdammt viel Potential raushauen und dann so einen limitierten Trainer haben ...ergibt sich die Möglichkeit einen Trainer mit spielwitz und ner Spielidee zu bekommen wird es schnell gehen , meine Meinung

    0

  • habt ihr sicher recht , nur liefert er quasi täglich einen neuen Anlass um sich aufzuregen... und weshalb soll man ihn nicht entlassen, wenn man die Sache richtig analysiert, dann wird man sehen wie klein sein Anteil ist ... und man kann nicht Millionen für gute Spieler mit Verdammt viel Potential raushauen und dann so einen limitierten Trainer haben ...ergibt sich die Möglichkeit einen Trainer mit spielwitz und ner Spielidee zu bekommen wird es schnell gehen , meine Meinung

    Wer wäre denn zu haben? Also absolut nicht böse gemeint, nur rein interessehalber.


    Mitten in der Saison wird sich ja niemand einen Trainer freikaufen und im Winter wirds auch nicht ganz einfacher.


    Außer Mourinho - der hier echt nicht gern gesehen wird - fällt mir keiner ein.


    Klopp, Tuchel, Nagelsmann, ten Hag und wie sie alle heissen, haben langfristige Verträge.

  • EtH hätte man im Sommer sicher haben können. Ist unter der Saison natürlich schwierig.


    Unterm Strich läuft es darauf raus, dass Kovac erstmal bleibt, außer es gibt wieder eine Krise wie im Herbst 18. In dem Fall wäre er weg vom Fenster und Flick wäre wohl die Übergangslösung bis man einen neuen Trainer gefunden hat. Könnte auch sein, dass Flick dann die Saison zu ende bringt und man dann im Sommer 2020 einen neuen präsentiert.


    Übrigens verstehe ich in dem Zusammenhang auch nicht, warum man Kovac 3 Jahre Vertrag gegeben hat.


    Ich hoffe man hat auch hier die Carlo-Klausel eingebaut, dass man nach 24 Monaten den Vertrag einseitig auflösen kann.

    0

  • Geht mir genauso, wobei ich ehrlich gesagt nicht mehr Warte, ob sich was entwickelt. Der ist jetzt ein Jahr hier und es hat sich Nichts zum Positiven entwickelt. Ich finde sogar, dass dieser Saisonstart noch schlechter war, als der der vorherigen Saison.


    Naja, sei es drum. Es wird irgendwann zu Ende sein.

    #nichtmeinpräsident

  • andererseits möchte ich nicht Misserfolge nur wegen des Trainers.

    Man muss sich keine Misserfolge herbeiwünschen, die kommen früher oder später von alleine - zumindest wenn wir es nicht schaffen, regelmäßig deutlich mehr Torchancen aus dem Spiel heraus zu kreieren. Und wenn wir die defensiven Probleme (wie z.B. in der 2. HZ auf Schalke) nicht endlich in den Griff bekommen.

  • Während ein Spiel läuft, kann ich mir auch keine Niederlage wünschen. Bzw. muss man sich die nicht wünschen, die kamen ja schon von selbst und werden es weiterhin tun.


    Wer aber so kurzsichtig ist, dass er den einen oder anderen kurzzeitigen zusätzlichen Misserfolg "als Fan" nicht hinnehmen möchte, der akzeptiert doch damit viel viel mehr Misserfolge, weil man sich dann mit Kovac weiterwurschtelt und dauerhaft abbaut.


    Fan zu sein bedeutet doch nicht, nur 3 cm weit zu sehen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • airlion ...da bin ich jetzt mal gespannt .Und bitte nicht nach dem Motte " jeder wäre besser "

    0

  • Mein ideales Szenario wäre:

    Tuchel fliegt noch vor der Winterpause bei PSG raus, wir gewinnen vier drei zwei Mal nicht, und zack, da isser: der Tucheltommi.

  • Wer wäre denn zu haben? Also absolut nicht böse gemeint, nur rein interessehalber.

    Während der Saison ist es natürlich sehr schwer eine langfristige Lösung zu finden. Ich habe aber das Gefühl, dass man Flick auch im Hinblick auf diese Situation verpflichtet hat, also die Saison im Falle eines Kovac-Aus zu Ende zu bringen. Da Flick scheinbar nicht langfristig in die erste Reihe möchte, wäre es auch vielleicht von Anfang an klar, dass man für die Saison 20/21 einen neuen Trainer braucht und man entsprechende Weichen stellen kann.


    Meine persönliche Königslösung wäre ten Hag, aber es gibt eine Reihe von Trainern denen ich hier mehr zutraue als Kovac. Denn seinen wir doch mal ehrlich, was hat für Kovac gesprochen? Da hätte man genau so gut die Hälfte der anderen Buli-Trainer holen können.

  • Wir haben halt die falschen Freunde.:P

    #KovacOUT

  • Während der Saison ist es natürlich sehr schwer eine langfristige Lösung zu finden. Ich habe aber das Gefühl, dass man Flick auch im Hinblick auf diese Situation verpflichtet hat, also die Saison im Falle eines Kovac-Aus zu Ende zu bringen. Da Flick scheinbar nicht langfristig in die erste Reihe möchte, wäre es auch vielleicht von Anfang an klar, dass man für die Saison 20/21 einen neuen Trainer braucht und man entsprechende Weichen stellen kann.


    Meine persönliche Königslösung wäre ten Hag, aber es gibt eine Reihe von Trainern denen ich hier mehr zutraue als Kovac. Denn seinen wir doch mal ehrlich, was hat für Kovac gesprochen? Da hätte man genau so gut die Hälfte der anderen Buli-Trainer holen können.

    Mit Flick als Übergangslösung könnte ich leben, es stellt sich nur die Frage, wie er dann als Trainer in der 1. Reihe agiert.


    Und selbst dann müsste man für 2020 eine Lösung finden...ob ten Hag eine Ausstiegsklausel hat, ob er gehen möchte, ob Ajax ihn ziehen lassen würde...viel zu viele Fragen?(

  • Eigentlich gibt es doch einen Thread für mögliche neue Trainer...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Mit Flick als Übergangslösung könnte ich leben, es stellt sich nur die Frage, wie er dann als Trainer in der 1. Reihe agiert.

    ich schätze Flick eher als "Beta-Tier" ein, der ähnlich wie P. Hermann nicht in vorderster Verantwortung stehen möchte. Als kurzfristige Übergangslösung vielleicht gut, auf Dauer habe ich aber Zweifel.

  • Was ja auch vollkommen in Ordnung ist. Ich denke aber schon, dass diese Überlegung, Flick als möglichen Übergangstrainer, durchaus auch zur Stelle zu haben, sollte in der Saison der auf dem Papier etatmäßige Cheftrainer die Segel streichen müssen.

    #nichtmeinpräsident

  • Wer aber so kurzsichtig ist, dass er den einen oder anderen kurzzeitigen zusätzlichen Misserfolg "als Fan" nicht hinnehmen möchte

    Misserfolge wird es immer geben. Und das unabhängig davon wer gerade Trainer ist. Darum geht es doch gar nicht.

    Die Frage ist, ob man sich, sozusagen strategisch, den Misserfolg des eigenen Teams wünschen sollte (und genau so verstehe ich Deine Aussage), um einen unliebsamen Trainer loszuwerden.

    Und das kann ich nicht. Und wegen dieser Einstellung lasse ich mich auch nicht als Erfolgsfan verspotten.

    Der Fehler wurde gemacht, als man sich im Sommer nicht von Kovac getrennt hat. Dies jetzt zu tun oder sich Niederlagen zu wünschen, damit dies geschieht, hielte ich für absurd.

    Single-Nick-User.....