Niko Kovač

  • Mentalität und Loyalität sind wichtig im Fussball.

    Wenn das allerdings alles ist was eine Mannschaft zu bieten hat wäre es zuwenig.

    Ich wollte nur die deutlichen Unterschiede heraus stellen.

    Es gibt ja nicht umsonst die Aussage:"Mentalität schlägt Qualität"

    Bewunderung: Thomas Müller, Joshua Kimmich, Alphonso Davies | Pep Guardiola | Uli Hoeneß

  • Ich wollte auch nur klar stellen, dass diese hier oft gering geschätzten Tugenden für ein Team schon auch wichtig sind.

    Allerdings würde es auch nicht schaden, wenn dazu dann noch ein wenig mehr taktische Raffinesse und Spielkultur kommen würden....

    Single-Nick-User.....

  • Mentalität, Einsatz und Wille sind Grundlagen im Profisport. Das ist nichts, was man was explizit immer wieder hervorheben muss.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Adi Hütter.

    Weist er praktisch Spieltag für Spieltag und in der Europa League mit Frankfurt nach.

    Ja wer weiß, vielleicht wäre das mal einer für uns.. Aber wie schon geschrieben wird sich erst was tun wenn wir eine negativ Serie hinlegen und das wünsche ich mir NICHT.. Ich baue im Moment einfach auf Flick der die taktischen Difiziete von Kovac ausgleicht. Mentalität + Flicks Taktik halt.. Wir werden es in den nächsten Wochen sehen

    0

  • Mentalität. Da kommts mir hoch, wenn ich an Aussagen von Kovac denke, der selbst davon schwadronierte, wie schwer er es doch hatte. Dies würde Spielern heute fehlen, da ihnen alles abgenommen wird. Das ist Absteigerrhetorik.


    Der arme Kovac, der es als gebürtiger Berliner sicherlich unfassbar schwer hatte und daraus seine einzige "Qualität" zieht.

  • Mentalität, Einsatz und Wille sind Grundlagen im Profisport. Das ist nichts, was man was explizit immer wieder hervorheben muss.

    Es ist aber auch nichts, was man schlechtreden sollte.

    Gerade im Profisport ist es so, dass einige diese Tugenden eben NICHT zeigen.

    Schau dir den HSV in den letzten Jahren an, schau dir Schalke letzte Saison an. Schau dir Neymar derzeit an. Beispiele gibt es genügend.

    Single-Nick-User.....

  • "Mentalität und Loyalität" sind also Kovac' Stärken. Das Schlimme ist, dass @ivlatthes damit sogar recht hat. Das hat was von den "deutschen Tugenden" Mitter der 90er und so spielen wir heuer auch.


    Wie kann man Loyalität eigentlich im laufenden Spiel erkennen? Ist das eine taktische Anweisung?

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Spielerisch geht hier absolut nichts. Wir leben einzig von Standards und Lewy. Das ist der spielerisch armseligste FC Bayern seit Magath, Sagnol und Ballack.


    Das ist runterwirtschaften wie es schlimmer kaum geht.

    An sich Zustimmung; aber was Ballack in der Reihe zu suchen hat, erschließt sich mir nicht.

    Ein der besten Mf-Spieler, die wir je hatten: sympathisch, verantwortungsvoll, hochgradig torgefährlich (wie oft hat er das erste oder gar einzige Tor geschossen, als Mf???).

    0

  • Schau dir den HSV in den letzten Jahren an, schau dir Schalke letzte Saison an.

    Das sind m.E. ganz schlechte Beispiele. Wenn ein Club Jahrelang schlecht spielt und ein Dutzend Trainer verschleißt ist da wesentlich mehr im Argen als der Wille der Spieler. Dieses Gerede von den "faulen Millionären" sind doch nur Stammtischparolen.


    Unsere Spieler sind - davon abgesehen - ausnahmslos Vorzeigeprofis (was ich bei aller Kritik für einen sehr positiven Aspekt der Kaderplanung der Bosse halte). Die müssen sich doch verarscht vorkommen wenn der Trainer ihnen keinen vernünftigen Matchplan mitgibt und dann nach einem schlechten Spiel den Einsatzwillen bemängelt. Und genau deshalb kracht es wahrscheinlich auch regelmäßig in der Kabine.

    0

  • An sich Zustimmung; aber was Ballack in der Reihe zu suchen hat, erschließt sich mir nicht.

    Ein der besten Mf-Spieler, die wir je hatten: sympathisch, verantwortungsvoll, hochgradig torgefährlich (wie oft hat er das erste oder gar einzige Tor geschossen, als Mf???).

    Ballack und Sagnol waren damals das, was heuer Lewandowski darstellt: die individuelle Klasse, jenseits dessen der Horizont des Trainers bereits erreicht ist.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Wie kann man Loyalität eigentlich im laufenden Spiel erkennen? Ist das eine taktische Anweisung?

    Ich habe mich ja gefragt woran man die grundsätzlich erkennen können soll. Denn mit sonderlich gutem Umgang mit den Spielern hat Kovac sich bisher auch nicht hervorgetan. Deshalb sind das für mich auch nur Wort"hülsen". Er bringt solche Vokabeln gerne um sich als tollen Hecht dazustellen, aber dass er sie tatsächlich mit Leben füllen würde ist nicht zu erkennen, im Gegenteil. Wenn's schlecht läuft haut er die Spieler in die Pfanne. Soll das loyal sein?

    0

  • Wenn ein Club Jahrelang schlecht spielt und ein Dutzend Trainer verschleißt ist da wesentlich mehr im Argen als der Wille der Spieler

    Wobei, gerade beim HSV, noch die Frage zu stellen wäre, ob die Trainer wegen der Spieler gehen mußten oder ob die Spieler wegen der Trainerwechsel schlecht gespielt haben. Aber so oder so: ein Vollprofi müßte eigentlich unter jedem Trainer versuchen seine Leistung abzurufen. Schon in eigenem Interesse. Und dies haben sie offensichtlich nicht getan.

    Unsere Spieler sind - davon abgesehen - ausnahmslos Vorzeigeprofis (was ich bei aller Kritik für einen sehr positiven Aspekt der Kaderplanung der Bosse halte).

    Da gebe ich Dir 100% recht. Wir haben eine wirklich gute Truppe beieinander.

    Single-Nick-User.....

  • Es ist aber auch nichts, was man schlechtreden sollte.

    Gerade im Profisport ist es so, dass einige diese Tugenden eben NICHT zeigen.

    Schau dir den HSV in den letzten Jahren an, schau dir Schalke letzte Saison an. Schau dir Neymar derzeit an. Beispiele gibt es genügend.

    Da verkennst du Ursache und Wirkung. Es redet niemand schlecht, dass darauf Wert gelegt wird, ganz im Gegenteil. Wenn das aber alles ist, was man von unserem Trainer bzgl Spielvorbereitung etc. hört, ist das einfach schwach. Genau das wird mittlerweile ins Lächerliche gezogen, weil man zur Abwechslung auch mal gerne etwas über Taktik etc. hören würde, was über die reine Spielformation (433 oder 451) hinausgeht. Aber: Fehlanzeige.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Wenn das aber alles ist, was man von unserem Trainer bzgl Spielvorbereitung etc. hört, ist das einfach schwach.

    Völlig richtig, habe ich aber auch in meinen Beiträgen so beschrieben.

    Genau das wird mittlerweile ins Lächerliche gezogen, weil man zur Abwechslung auch mal gerne etwas über Taktik etc. hören würde, was über die reine Spielformation (433 oder 451) hinausgeht. Aber: Fehlanzeige.

    Ok, wenn diese Kritik deshalb in dieser Form geübt wird kann ich es verstehen und bin zukünftig ruhig ;)

    Single-Nick-User.....

  • Ok, wenn diese Kritik deshalb in dieser Form geübt wird kann ich es verstehen und bin zukünftig ruhig ;)

    Da du ja noch neu hier bist, hast du die letzte Saison verpasst und da hat sich das eben bis heute dahingehend entwickelt. Natürlich gibt es auch vereinzelt User, die es übertreiben, aber ein gewisser Galgenhumor hat sich da doch durchgesetzt. Auch bei mir.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Der arme Kovac, der es als gebürtiger Berliner sicherlich unfassbar schwer hatte


    Hier möchte ich zustimmen.


    Er hat es unbeschadet aus der Stadt der Gangbangparties und des ungezügelten Exzesses herausgeschafft.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)