Niko Kovač

  • Ich bin zu 100% bei eddiedean ... die kleinen Fortschritte sind erkennbar. Der Ivan spielte gegen Köln wieder das, was er zu seinen Wolfsburger Glanzzeiten auch gemacht hat, einen schnellen Vorbereiter mit Übersicht.


    Die nicht mehr auftauchende Situation mit dem Hinterlaufen der AV links oder rechts wurde anderswo schon beschrieben, vielleicht kommt Robert Kovac ja mal auf die Idee, seinem Bruder derartiges zu flüstern.--


    Mal im Gegensatz zum Laxen: Kein Trainer muss sich auf der PK hinstellen und vor Cottbus warnen, im Gegenteil. Da darf der Respekt vor dem Gegner ausgedrückt werden, aber dann muss der Öffentlichkeit klargemacht werden, dass gegen so eine Truppe nur ein Sieg kommen muss. Gern darf Kovac gegen Bundesligisten warnen, aber drittklassige Vereine? Nee, nee.


    Niko ist mit seinen Erfolgen schon vor Klinsmann. Es geht also voran.


    ;)8)

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Also eines muss man Kovac lassen

    Standartsituationen laufen bisher sehr gut.

    So gefährlich bei Standart waren wir noch nie.

    Der rest ich zwar schrecklich, aber die Standarts sind eine Waffe.

  • Ich würde mir wünschen, wenn wir wieder wie die Patriots auftreten wurden. Davon sind wir sehr weit entfernt.

    Denn die Patriots haben stets das Ziel eine Saison ohne Niederlage zu spielen. Das ist das Selbstverständnis. Die Patriots spielen jedes Spiel wie ein Favorit und Topteam. Die Patriots nehmen schwache Gegner auseinander. Da wird sich nicht angeblich geschont für andere Spiele. Das ist eben das Selbstverständnis der Patriots und was uns hier eher abgeht.

    Und ich hasse die Patriots. Weiß aber, dass eben idR gegen die nichts zu holen ist, da sie liefern - ohne Ausreden. Belichick erzählt da nicht, da es zu warm oder kalt war, um zu gewinnen.

    Wenn sie verlieren, dann gibt es auch keine Ausreden, sondern sie werden besser.

    0

  • Ich würde mir wünschen, wenn wir wieder wie die Patriots auftreten wurden. Davon sind wir sehr weit entfernt.

    Denn die Patriots haben stets das Ziel eine Saison ohne Niederlage zu spielen. Das ist das Selbstverständnis. Die Patriots spielen jedes Spiel wie ein Favorit und Topteam. Die Patriots nehmen schwache Gegner auseinander. Da wird sich nicht angeblich geschont für andere Spiele. Das ist eben das Selbstverständnis der Patriots und was uns hier eher abgeht.

    Und ich hasse die Patriots. Weiß aber, dass eben idR gegen die nichts zu holen ist, da sie liefern - ohne Ausreden.

    Wenn sie verlieren, dann gibt es auch keine Ausreden, sondern sie werden besser.

    das Problem ist dabei aber nicht nur der Coach sondern eher die deutsche Fussballmentalität.

    0

  • Absolut richtig. Im US-Sport hast du halt diese Slogans, dass Verlieren keine Option ist oder die Bedingungen für alle Teams gleich sind. Ob nun Miami im Winter in Pittsburgh spielt vice versa.

    Allein das Streben nach Perfektion wird in Deutschland schon negativ beurteilt.

    0

  • dort wird dem Erfolg eben alles untergeordnet, die Messlatte sind eben die Besten und das Ziel über allen zu thronen.

    wird es hier nur dann geben mit einer europäischen SuperLiga mit gleichen Regeln und Bedingungen für alle, einer einmaligen Liga wo sich die Besten messen und duellieren. Spiele gg Köln, Paderborn oder Schalke interessieren niemanden und sind auch nicht die Motivation für Kinder Fussball zu spielen.

    dieses FiFa-DFB-Nazionalmafia Gedingse gehört abgeschafft oder zumindest auf den Amateur-Jugendbereich begrenzt. was zählt ist einzig der FCB und ein exzellentes Ligaprodukt.

    0

  • Genau.



    Ernsthaft: Zwischen der Patriots-Mentalität und den Unterschieden im Ligasystem usw.

    Man kann so drauf sein oder nicht. Einstellungsfrage. Außer den Patriots ist es dort ja auch niemand.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • die Mentalität kommt und wird auch durch das Ligasystem befördert die eben nur "Teams" zulässt die gewisse Bedingungen mitbringen müssen und für alle gleiche oder ähnliche Vorraussetzungen gelten und geschaffen werden. da haben Amateure, sportlich und finanziell keinen Platz. die Liga ist eine Interessenvertretung der "Clubs", die begreifen sich dahingehend als Gemeinschaft um das Optimale zu erreichen wiederum sportlich und wirtschaftlich und die kann nur so stark sein wie das schwächste Glied.

    vereinfacht gesagt primär zählt der Sport, das Spiel und weniger der Club an sich.

    0

  • Dann kennst du die NFL nicht genug. Das kann ich absolut nicht unterschreiben. Und auch dort gibt es mehr als genug "Kanonenfutter". Und selbst dann würde das nichts erklären. Niemand sonst dort hat diese Mentalität, die die Patriots haben.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • ich hab Teile des Systems NFL mit meinen Vorstellungen vermischt und bissl auf den Fussball übertragen/adaptiert geb ich zu.

    klar gibt es Qualitäts- und Leistungsunterschiede. die Mentalität kommt eben davon dass man immer in jeder Partie an seine Limits gehen muss um zu bestehen und das geht nur mit dem Focus aufs Spiel, Sport und Erfolg und möglichst hohem Level an Konkurrenz und Wettbewerbern. nix mit Tradition, Folklore, diversen Gerüchen und geheuchelter Solidarität.

    0

  • Gibt's dort auch, vielleicht weniger, aber gibt's auch. Und im Fußball gibt's wiederum "Vereine" wie RB, die auch nur auf Erfolg eingestellt sind. Trotzdem haben die keine Patriots-Mentalität. Und wie gesagt: In der NFL sind die Patriots auch die Ausnahme.


    Man kann nicht eine Liga mit 32 Teams als Erklärung für etwas nehmen, das nur auf ein einziges Team zutrifft, wo sich ein einziges Team, also etwa 3%, genau mit ihrer Mentalität von den anderen 97% unterscheidet. Das Letzte, was für die Mentalität der Patriots als Erklärung taugt, sind die anderen Teams bzw. das System. Denn niemand hat das in der Form.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • du verstehst nicht worauf ich hinaus will bzw ich kann es nicht erklären. ja die Patriots bilden derzeit eine Ausnahme die nicht beliebig wiederholbar ist. wenn man es so betrachtet können wir auch nicht sowas erreichen und erwarten.

    0

  • Also eines muss man Kovac lassen

    Standartsituationen laufen bisher sehr gut.

    So gefährlich bei Standart waren wir noch nie.

    Der rest ich zwar schrecklich, aber die Standarts sind eine Waffe.

    Das ist auch wichtig mit den Standards sonst wäre es ja zappenduster was die Tore anbelangt...8)


    Wenn du sonst keine Offensive Ideen hast müssen es halt die Standars retten. Das ist auch eine gewisse Mentalität die man eher von Vereinen kennt die nicht gerade zur Spitze gehören.


    Aber ja wenigstens das funktioniert.:)

    Alles wird gut:saint:

  • Du hast vergessen zu erwähnen,das auch seine Mannschaft es kann.

    Es wurde erlernt, Automatismen gehen uns doch ganz ab.

    Glaubst du, dass Spieler wie Kimmich, Süle, Thiago, Martinez, Tolisso, Coman, Lewandowski, Boateng, Müller das alles, was sie unter Heynckes konnten, wieder vergessen haben? Und auch ein Gnabry konnte das unter einem Nagelsmann.

    Aber wir haben doch bei der PK gelernt, dass es fast unmöglich ist, während des Spiels etwas zu ändern.

    Ohne den entsprechenden Input von der Seite wird natürlich nichts geändert.

    Vielleicht liegt es ja auch daran, dass man das den Kindern immer mehrmals sagen muss. Und dafür reichen dann eben die 45 min pro Halbzeit nicht aus.:evil:

  • Glaubst du, dass Spieler wie Kimmich, Süle, Thiago, Martinez, Tolisso, Coman, Lewandowski, Boateng, Müller das alles, was sie unter Heynckes konnten, wieder vergessen haben? Und auch ein Gnabry konnte das unter einem Nagelsmann.

    Aber wir haben doch bei der PK gelernt, dass es fast unmöglich ist, während des Spiels etwas zu ändern.

    Ohne den entsprechenden Input von der Seite wird natürlich nichts geändert.

    Vielleicht liegt es ja auch daran, dass man das den Kindern immer mehrmals sagen muss. Und dafür reichen dann eben die 45 min pro Halbzeit nicht aus.:evil:

    hatten wir doch. klar vergessen sie das wenn sie nicht regelmässig trainiert und erprobt werden. geht schneller als sich vielleicht einige vorstellen.

    0