Niko Kovač

  • Der entscheidene Unterschied ist, das früher die Gegner tatsächlich ihr Spiel des Jahres gemacht haben. Die Hoffenheimer heute waren aber sehr sehr bieder .

    Jepp. Braucht's hält auch nicht mehr. Kein Gegner hat mehr Angst vor uns. Vermutlich nicht mal mehr Respekt. Irgendwas geht gegen uns fast immer. Leider.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Schlimmer noch als die Niederlage sind solche Bilder, gehen mir auch sehr nahe. Sorry, natürlich muss Martinez nicht immer spielen, haben Jupp und Pep aber wohl anders moderiert, richtig zum kotzen finde ich das...schmeisst den Kerl bitte raus:


    https://twitter.com/FCBayern_C…getaucht-zr-13071437.html

    Kovac und Moderation. Welch Widerspruch. Müller und Martinez hat er am 7. Spieltag gegen sich, ebenso Boateng. Kimmich scheint gerade ruhig, wird aber sicher bald wieder Kritik üben.


    Gegen ein Wursttruppe wie Hoffenheim oder Paderborn müssten normalerweise Spieler der 2. Reihe und Talente massiv Einsatzzeit sammeln. Kriegt er aber nicht hin, der Flop.

    0

  • ohne die dt. Medienlandschaft, die wie ein Mann hinter Kovac steht, waere er heute nicht mehr Trainer bei uns...auch Ulli wuerde nicht contra todos agieren...aber so kann er nat. getrost von Kovac verteidigen schwadronieren...Taktik ist ja eh ueberbewertet...

    0

  • Ich habe gerade die Zusammenfassung in der Sportschau gesehen. Konnte das Spiel heute nicht verfolgen.


    Es geht hier nicht um Häme, Hass oder Fraktionen.

    Aber langsam sollte doch der Letzte kapieren, dass das so nichts wird. Wenn die anderen die ganze Saison über so dumm sind wie heute, dann holen wir vielleicht wieder die Meisterschaft (oder das Double?). Aber realistisch betrachtet ist das auch der Anspruch, den man mit unserem Kader (882,65 Mio. Marktwert - Platz 7 weltweit) haben muss.


    In HZ 1 wurde wohl wieder mal ohne Kreativität gespielt. Ohne Javi auf der Sechs hat man bei jedem Fehlpass (2 x Coutinho) Angst, dass es klingelt. Im Zentrum stimmt nach wie vor nichts. Unser Tor durch Flanke/Kopfball. Wo sind zur Abwechslung mal die Ballstaffetten durchs Zentrum? Kann es nicht geben, weil das Stellungsspiel Müll ist. Da hilft Dir auch ein Weltklasse-MF und Sturm nix.


    Ich habs nach dem Spiel am Dienstag gesagt: Die nächste Pleite kommt bestimmt. Und zwar nicht aus dem Blauen - weil man unkonzentriert ist. Sondern vorhersehbar, weil schon HZ 1 in London sehr schwach war.


    Mit diesem Kader ist alles drin. Nur die Struktur fehlt noch. Man kann wirklich nur hoffen, dass der Schrecken bald ein Ende hat. Sonst schauen wir im Frühjahr international wieder in die Röhre. Ob Hansi Flick das besser machen würde? Ich sehe nicht wirklich große Besserung gegenüber dem Ende der letzten Saison. Aber egal, ob man mit Kovac oder Flick die Saison beendet. Man kann nur hoffen, dass die hohen Herren schon mit potentiellen Nachfolgern im Gespräch sind. Pocchetino könnte bald zu haben sein. Dann muss man zugreifen. Das Ergebnis vom Dienstag hat nichts mit dessen Trainerqualität zu tun. Ebensowenig wie mit der Trainerqualität unseres aktuellen Coaches.

  • Du hast aber Glück gehabt, also das Kackspiel heute nicht verfolgen zu müssen....gratuliere, neben Hoffenheim ein weiterer Sieger...

  • Glaubst du allen Ernstes Uli Hoeneß würde einen Trainer holen der gegen uns 2:7 verloren hat ?


    Und denke daran, wir reden hier von Uli Hoeneß

  • ohne die dt. Medienlandschaft, die wie ein Mann hinter Kovac steht, waere er heute nicht mehr Trainer bei uns...auch Ulli wuerde nicht contra todos agieren...aber so kann er nat. getrost von Kovac verteidigen schwadronieren...Taktik ist ja eh ueberbewertet...

    Die deutsche Medienlandschaft will eine spannende Bundesliga und keine Bayern-Dominanz. Deshalb ist sie für Kovac, der den Medien dasselbe garantiert. Der zudem noch "sympathisch und menschlich" mit Journalisten tut, anders als Pep, der nicht mit ihnen sprach und oft von ihnen kritisiert wurde. Pep ließ stattdessen seine Mannschaft auf dem Platz sprechen. Von Kovac können wir uns nur selbst befreien, die Medien werden uns den Gefallen im ureigensten Interesse nicht tun.

  • Die deutsche Medienlandschaft will eine spannende Bundesliga und keine Bayern-Dominanz. Deshalb ist sie für Kovac, der den Medien dasselbe garantiert. Der zudem noch "sympathisch und menschlich" mit Journalisten tut, anders als Pep, der nicht mit ihnen sprach und oft von ihnen kritisiert wurde. Pep ließ stattdessen seine Mannschaft auf dem Platz sprechen. Von Kovac können wir uns nur selbst befreien, die Medien werden uns den Gefallen im ureigensten Interesse nicht tun.

    Ich bleibe dabei, nur die Spieler können Kovac stürzen.

  • Es ist nun das eingetreten, wovor viele "Angst" hatten. Wir spielen gegen einen tiefstehenden Gegner und erzielen keinen Treffer nach einem Standart, wie wir es gefühlt in jedem Spiel mehrfach gegen Mauerteams geschafft haben.


    Das Resultat sehen wir heute. Und es ist nun mal nicht von der Hand zu weisen, dass die anderen Spiele auch genauso hätten laufen können, wenn wir nicht plötzlich Freistoß um Freistoß verwandelt, Tore nach Ecken erzielt oder einige Elfmeter zugesprochen bekommen hätten.


    Und es wird so weiter gehen. Das war kein Zufall heute. Paderborn hatte uns schon am Rande eines Punktverlustes, Hoffenheim hat es heute dann gar bewiesen. Unter Kovac werden wir noch eine verhältnismäßig große Anzahl weiterer Spiele gegen Kellerkinder genauso zu Gesicht bekommen. Punktverluste inklusive.

  • Sollte die Mannschaft entscheiden nun solange zu verlieren bis Kovac weg ist, es wäre als Fan nicht schön mit anzusehen, würde die Entscheidung aber voll mittragen. Wäre Schade für Lewa und den Torjäger Rekord.

  • Der Kovac wird uns noch eine ganze Weile erhalten bleiben. In der CL ist dann eben wieder im Achtelfinale bzw. spätestens im Viertelfinale schluss… Die Meisterschaft ist bei der aktuellen Stärke der Bundesliga eh ein Selbstläufer und diese nicht zu gewinnen, schafft nicht einmal ein Kovac ;)

    0

  • Wird er nicht. Brenningers Vorschlag mit Pochettino ist trotzdem gut!

    Hoeness entscheidet nicht mehr alleine. Es wird ganz sicher ein Gremium gebildet, an dem Hainer, Kalle, KHR und Brazzo beteiligt sind. Pochettino wurde schon mal angefragt - vor Kovac - von Brazzo. Er steht sicher immer noch hoch im Kurs. Das Tief bei Tottenham hat viele Gründe. Pochettino ist vermutlich der mit dem geringsten Einfluss darauf. Man muss auf dessen Gesamtleistung als Trainer schauen.


    Dumm war, dass wir nicht Lopetegui geholt haben. Außer mit Real Madrid und deren B-Team hat der mit allen seinen Teams Schnitte über 2 Punkte pro Spiel geholt. Mit Porto, aktuell mit Sevilla und mit den 4 spanischen A-Teams (U19,20,21 und Spanien A-NM, mit letzteren Teams deutlich über 2). DAs ist einfach ein Topcoach und von Sevilla - aktuell 6. - wird man noch hören.


    tenHag, Pochettino, Lopetegui, Tuchel...alles Trainer mit Format und Qualität. Einen dritten Fehltritt hintereinander sollten wir nicht machen.

  • Sollte die Mannschaft entscheiden nun solange zu verlieren bis Kovac weg ist, es wäre als Fan nicht schön mit anzusehen, würde die Entscheidung aber voll mittragen. Wäre Schade für Lewa und den Torjäger Rekord.

    Nächsten Sommer ist EM, da wird kein Spieler mit Absicht schlechte Leistung im Verein bringen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Hahaha, solange wird es aber dann hoffentlich nicht dauern...bis zur Winterpause sollte dicke reichen...;););)

    Hör doch auf zu träumen. Kein spieler beim fc Bayern wird mit Absicht schlecht spielen.


    Genauso sicher wird kovac hier die Saison beenden. Was dann im Sommer ist steht auf einem anderen Blatt Papier

    rot und weiß bis in den Tod