Niko Kovač

  • Aber einem Kollegen Respekt zu zollen ist doch was anderes als darüber zu lästern. Hat für mich was mit Anstand zu tun.

    Funkelnhat die Wahrheit gesagt, wir fordern immer, dass unsere Defizite offen angesprochen werden , nun macht es einer und es ist auch wieder falsch... vielleicht. Sollten wir davon ausgehen, dass sich kovac nicht nur im Verein als fehlerfrei hinstollt sondern auch vor gestandenen Kollegen und dann haben diese das Recht, sich zu äußern

    0

  • Funkel hat auf keinen Fall das Recht, sich über einen Trainerkollegen öffentlich zu äußern. Das ist nicht seine Baustelle. Würde Kovac das umgekehrt tun, wäre hier die Hölle los, und zwar zu Recht.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Funkelnhat die Wahrheit gesagt, wir fordern immer, dass unsere Defizite offen angesprochen werden , nun macht es einer und es ist auch wieder falsch... vielleicht. Sollten wir davon ausgehen, dass sich kovac nicht nur im Verein als fehlerfrei hinstollt sondern auch vor gestandenen Kollegen und dann haben diese das Recht, sich zu äußern

    Er hat überhaupt nicht gelästert - sowas braucht man für die Überschrift, sonst liest es ja keiner mehr.

    Er hat genau das angesprochen, was eigentlich jeder sieht, der eine Tabelle lesen kann.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Funkel hat auf keinen Fall das Recht, sich über einen Trainerkollegen öffentlich zu äußern. Das ist nicht seine Baustelle. Würde Kovac das umgekehrt tun, wäre hier die Hölle los, und zwar zu Recht.

    Wenn Kovac das machen würde, könnte man das genausowenig ernst nehmen wie den anderen Schmonz, den er so absondert! Wie den "Trainer", den er darstellt! 😬

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Hoeness Gesichtsausdruck macht Hoffnung! So guckt er wohl auch, wenn man seine Würstl anbrennen lässt! 😄

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Funkel hat auf keinen Fall das Recht, sich über einen Trainerkollegen öffentlich zu äußern. Das ist nicht seine Baustelle. Würde Kovac das umgekehrt tun, wäre hier die Hölle los, und zwar zu Recht.

    Lesen hilft manchmal!

    Funkel hat gesagt, dass beim FC Bayern seit zwei Jahren etwas nicht stimmt. Und als Beispiel bringt er die Tatsache, dass der FCB unter Heynckes 17 Gegentore am Saisonende hatte und jetzt schon wieder 10 nach 8 Spieltagen.

    Da hat er ja wohl nicht so ganz unrecht - und den Namen Kovac hat er überhaupt nicht genannt. Tabelle lesen können schließlich alle.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wieder eine Herbst-Krise in München! Wie schon 2018 gibt‘s beim Meister nach gutem Start die Bruchlandung. BILD stellt die Rangliste der größten Bayern-Probleme auf.


    
1. Die Kovac-Diskussion!

    Die Kritik an Niko Kovac (48) wird wieder größer. Die Vorwürfe: kaum spielerische Entwicklung. Dazu wie im letzten Jahr Probleme im Umgang mit den unzufriedenen Spielern. Der Trainer wird von den Bossen kaum öffentlich gestützt. In Augsburg zischte Rummenigge: „Ich rede nicht.“ Obwohl er Zeit habe...


    2. Defensivverhalten!

    Vor Kovac hatte Bayern sieben Jahre lang die beste Liga-Defensive. Jetzt schon 10 Gegentreffer nach 8 Spielen – so viele wie zuletzt 08/09 unter Klinsmann. Schon fünf Gegentore gab es nach Ballverlusten. Kapitän Neuer: „Die können passieren, wenn man mutig spielt, aber es ist bei uns viel zu häufig der Fall.“ Nicht „Bayern-like“, sagt der Kapitän.


    3. Der Fall Müller!


    Thomas Müller (30) zum sechsten Mal nur gefrustet auf der Bank. Sky-Experte Didi Hamann: „Die Diskussion belastet die Mannschaft.“ Nach BILD-Informationen verstehen auch viele Mitspieler nicht, warum Müller wieder nur draußen saß und dann nicht früher reinkam. Sportdirektor Hasan Salihamidzic (42) nannte zunächst die langen Länderspiel-Trips von Coutinho und Co. als ein Problem fürs 2:2. Auf Nachfrage, warum dann nicht Müller spielte, eierte er herum: „Das kann ich so nicht sagen.“ Je länger Müller auf der Bank sitzt, desto mehr feiern ihn die Bayern-Fans.


    4. Arroganz!


    Nach dem Traum-7:2 in Tottenham folgte der Absturz. Neuer knallhart: „Ich denke, es ist auch ein Kopfproblem.“ Gegen die Mittelmaß-Klubs gibt Bayern anscheinend weniger Gas! Punktverluste gegen Hertha und Augsburg, Niederlage gegen Hoffenheim.


    

5. Hoeneß-Wirbel!

    Am 15. November hört Uli Hoeneß (67) als Präsident auf. Keiner weiß so richtig, wie sich danach die Macht-Verhältnisse entwickeln. Zuletzt sorgte Hoeneß mit seinen überzogenen Äußerungen gegen ter Stegen für Wirbel. Half auch nicht seinem Torwart Neuer...

    0

  • Lesen hilft manchmal!

    Funkel hat gesagt, dass beim FC Bayern seit zwei Jahren etwas nicht stimmt. Und als Beispiel bringt er die Tatsache, dass der FCB unter Heynckes 17 Gegentore am Saisonende hatte und jetzt schon wieder 10 nach 8 Spieltagen.

    Da hat er ja wohl nicht so ganz unrecht - und den Namen Kovac hat er überhaupt nicht genannt. Tabelle lesen können schließlich alle.

    Ja, und warum äußert er sich? Ich kenne kein einziges vergleichbares Beispiel, wo sich ein Trainer über einen anderen Club äußert. Dass hier seit zwei Jahren etwas nicht stimmt, kann ja so schonmal nicht richtig sein. Vor ziemlich genau zwei Jahren haben wir Heynckes zurück geholt und wurden souverän Deutscher Meister. Danach kam Kovac und mit ihm all die Diskussionen, die wir jetzt führen. Letzendlich äußert sich Funkel natürlich über unsere Leistungen unter dem Trainer Kovac. Nach dem Hinspiel letztes Jahr war es schon ähnlich. Der soll sich um seine Mannschaft kümmern.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Niederlagen zu wünschen, geht gar nicht! Merk dir das!

    Ich wünsche mir keine Niederlagen. Kovac muss aber weg, alles andere ist Unsinn, er hat keinerlei Perspektive, nicht für uns, sich oder die Mannschaft. Mein Saisonziel: Kovac raus. Geht das nur über Niederlagen, dann leider ja...

    Neustart, bitte noch Brazzo raus!

  • Würde man hier ordentliche Arbeit machen, gäbe es für solche Aussagen gar keinen Grund! Vor einem Jahr hätte man das Missverständnis beenden sollen, anstatt es bis aufs Blut zu verteidigen!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Überrascht mich dann doch, dachte das wär so ein ding der Inselbewohner die zu viel in die Aussagen interpretieren.

    Schon bemerkenswert, dass dieser bisherige Kovac-Claqueur B. Warmbrunn (der "sonst so souveräne Kovac"!) von der SZ nun plötzlich gemerkt haben will, was andere (z.B. hier!) ohne exklusiven Zugang zu Vereinsinterna schon sehr lange wissen und für jeden genauen Beobachter offensichtlich ist. Modric und andere von der kroatischen Nationalmannschaft wissen es sogar noch länger und haben es auch zum Ausdruck gebracht. Die "süddeutsche" Presse hat es mit in der Hand, uns von Kovac zu befreien, wenn sie damit endlich aufhört, sich Zugang mit wohlwollenden Berichten zu erkaufen.

  • Funkel hat auf keinen Fall das Recht, sich über einen Trainerkollegen öffentlich zu äußern. Das ist nicht seine Baustelle. Würde Kovac das umgekehrt tun, wäre hier die Hölle los, und zwar zu Recht.

    Funkel hat noch Ende der letzten Saison Kovac gewaltig öffentlich den Rücken gestärkt wie kein andere BL-Trainerkollege.

  • Funkel hat auf keinen Fall das Recht, sich über einen Trainerkollegen öffentlich zu äußern.

    Jetzt gehts aber los.

    Hier herrscht immer noch Meinungsfreiheit und wenn man gefragt wird, kann man sachlich dazu Stellung beziehen oder nicht.


    Woher willst du denn wissen, dass das ein "Kollege" ist? Vielleicht packt der Funkel den Kovac nicht aus welchen Gründen auch immer.


    Immer dieser Weichgespülter Mist da. Auf der einen Seite wird verlangt das die Medien und co. mal auf den Putz hauen sollen sodass die Muppets aufachen und auf der anderen Seite ist das überhaupt nicht in Ordnung, wenn einer mal was sagt bzw. sich nur zu einer Frage äußert.


    Ja was denn? Wollt ihr die Standartantworten oder wollt ihr Trainer/Spieler mit Eier? Entscheidet euch.


    Kein Recht seine Meinung äußern zu dürfen, glaub es hackt.

  • Ich weiß nicht, was du arbeitest, aber wenn ich ein Problem habe mit einer Kollegin / einem Kollegen, gehe ich zu ihr / ihm und kläre das (Meinungsfreiheit). Auf keinen Fall gehe ich damit an die Öffentlichkeit. Funkel weiß, dass Kovac gewaltig unter Druck steht und äußert sich nun zum zweiten Mal (diesmal zwar indirekter als letztes Jahr, aber dennoch klar in seine Richtung) über die Arbeit von Kovac. Mag sein, dass er ihm zwischendurch mal den Rücken gestärkt hat. Aber wie würdest du dich fühlen, wenn ein Trainerkollege dich öffentlich lobt? Ich glaube, dass Kovac das überhaupt nicht braucht. Das sind erwachsene Leute, die ihre Arbeit selber rechtfertigen und sich mit ihren Chefes austauschen können. Muss alles nicht sein, was da von außen reingetragen wird. Ich frage mich, woher der das Recht nimmt. Aus der Meinungsfreiheit? Dann soll er ihn anrufen oder ihm das in fünf Wochen persönlich sagen, wenn seine Mannschaft gegen uns spielt.


    Ich verstehe das grundsätzlich nicht. Was soll das? Was will Funkel? Ich meine, das ist kein großes Drama, Funkels Meinung ist auch nicht kontrovers genug, als dass man daraus jetzt mehr machen müsste oder dass da jetzt viel folgen müsste. Da redet übermorgen keiner mehr drüber. Ich verstehe dennoch nicht, warum der sich dazu bemüßigt fühlt, irgendwelche Dinge über Bayern München zu sagen. Weil er gefragt wird? Sowas kann man locker abbiegen. Kein Kommentar, nicht meine Sache. Fertig. Schau dir mal an, wie vorsichtig sich Manager oder Trainer beispielsweise im "Doppelpass" äußern, wenn es um Kollegen geht. Die werden meist gar nicht erst gefragt.


    Wie gesagt: Nichts für ungut, übermorgen sowieso vergessen. Für mich aber unter Kollegen absolut fragwürdig.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Funkelnhat die Wahrheit gesagt, wir fordern immer, dass unsere Defizite offen angesprochen werden , nun macht es einer und es ist auch wieder falsch... vielleicht. Sollten wir davon ausgehen, dass sich kovac nicht nur im Verein als fehlerfrei hinstollt sondern auch vor gestandenen Kollegen und dann haben diese das Recht, sich zu äußern

    Dennoch hat er sich dazu nicht zu äussern. Letztes Jahr sein öffentliches Fertigmachen von Boateng war schon unpassend. Kovac stellt sich auch nicht hin und lästert über Funkel, warum Düsseldorf permanent keine Führungen über die Zeit bringt. Funkel war schon immer ne linke Bazille

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."