Niko Kovač

  • Kovac hat mir echt die Vorfreude auf bayern spiele genommen. Ich schau sie mir an aber meistens denk ich mir, wird eh wieder nichts tolles...hoffentlich gewinnen wir wenigstens". Das hatte ich jetzt nach 28 Jahren Fan Dasein noch nie, so weit ist es schon gekommen

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Man stelle sich mal vor, der FCB spielt und keiner schaut zu. Ganz so weit entfernt ist man davon glaub ich nicht mehr. Bis auf wenige mit dem Fleischhammer Geprügelte hat doch kaum jemand mehr richtig Spaß an dem, was da Spiel für Spiel geboten wird. Da ändern weder hochkarätigste Gegner noch außerordentlich guter Kovac-Fußball etwas dran!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Man stelle sich mal vor, der FCB spielt und keiner schaut zu. Ganz so weit entfernt ist man davon glaub ich nicht mehr. Bis auf wenige mit dem Fleischhammer Geprügelte hat doch kaum jemand mehr richtig Spaß an dem, was da Spiel für Spiel geboten wird. Da ändern weder hochkarätigste Gegner noch außerordentlich guter Kovac-Fußball etwas dran!


    Ich hab letzten Samstag ab und zu mal in die Konferenz umgeschaltet, was ich früher niemals gemacht habe.

    Im Prinzip konnte man am Samstag doch nur Gnabry zuschauen, den die Augsburger durch seine derzeitige Topform nie in den Griff bekamen.

    Ansonsten war alles wieder völlig einfallslos und planlos, wie man das Abwehrbollwerk knacken wollte.

    Fast alles entsprang Einzelaktionen und keinem Zusammenspiel. Doppelpässe gibt es bei uns überhaupt nicht mehr. Es ist wirklich grausam anzuschauen.

  • Das geht vielen so, die Oberen merken das aber nicht.

    Nachdenken werden die erst, wenn im Stadion nur noch 50000 sitzen.

    Das wird aber nicht passieren.

    DIE Oberen merken das schon. Aber der eine Obere ist nicht bereit, das zu korrigieren. Von wegen - bis aufs Blut verteidigen!

  • Geht mir genauso. Ich habe meist zeitlich alles geschaut auch Pressekonferenzen, aber das lass ich auch sein. Ich schau mir ehrlich gesagt nicht mal mehr spiele an.

    Hör lieber auf, sonst kriegst du vom Oberfan "bayernimherz" auch noch erklärt, warum du nie wieder Karten bekommen solltest und warum du nur Fan "3.Klasse" bist.

    #KovacOUT

  • "Es ist klar, dass wir bis zum Tod hinter ihm stehen. Wir vertrauen ihm ebenso wie er uns"


    Ramos über Zidane


    Sachen gibts... :D

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich weiß nicht, was du arbeitest, aber wenn ich ein Problem habe mit einer Kollegin / einem Kollegen, gehe ich zu ihr / ihm und kläre das (Meinungsfreiheit).

    Ich beschütze Leute wie du und unsere Fußballprofis, also Security. Da habe ich tagtäglich mit Leuten zu tun die öfter mal, sprichwörtlich die Fresse aufreisen. Gerade deswegen weiß ich das es wichtig ist das freie Meinungsäußerung absolut Notwenig ist, glaub mir.


    Wir wissen doch gar nicht was hinter den Kulissen stattfindet, vielleicht gibt es zwischen den beiden ein Problem und der Funkel haut ihm halt immer wieder mal einen Knüppel zwischen die Beine. Muss man nicht, macht man aber.

    Als Beispiel: Ich bin ein ziemlich offener, direkt und schon fast zu ehrlicher Mensch, dass ist in meinem Job wichtig. Einen zusammenkauernden Menschen kannst du in diesem Bereich vergessen. Wenn ich also eine Frage gestellt bekomme in dem es darum geht, ob mein bester Kumpel oder Arbeitskollege einen scheiß Job macht, dann beantworte ich die Frage. Das gute an meiner Person ist, die Person weiß das auch und genauso verlange ich das auch von den Leuten. Transparenz unter Kollegen ist genauso wichtig wie der Zusammenhalt.


    Natürlich kannst du meine Arbeit nicht mit dem eines Trainer der in der Öffentlichkeit steht vergleichen aber wäre ich Trainer eines Bundesligisten würde ich mich nicht da Woche für Woche hinstellen und sagen das alles gut ist, nur die Spieler müssen halt treffen. Wenn ich als Trainer des FCB mit so einem Kader gegen Augsburg 2:2 spiele, gegen Paderborn 3:2, würde ich nicht sagen das wir das über große Strecken super gemacht haben oder ich ein super Spiel gesehn habe, nein, ich würde sagen das ICH meinen Job anscheinend nicht richtig gemacht habe und ich die Spieler falsch auf das Spiel eingestellt habe.


    Ein Herr Kovac wird sowas nicht hinbekommen, da er den Fehler nie bei sich sieht und jetzt stell du dir mal einen Kollegen vor, der überall woanders die Schuld sucht, außer bei sich selbst. Wie gut solche Menschen ankommen, brauch ich dir nicht zu sagen. ;)

  • Also Hoeneß hat ihn durch die Aufstellung von Martinez in Augsburg (oder glaubt wirklich jemand, dass das auf Kovac' Mist gewachsen ist ) vor der Mannschaft endgültig zum Suppenkasper gemacht.

    Der ist durch.

    Das ist soo geil.

    Stellt er Müller auf, heißt es: Er wurde von Kalle enteiert.

    Jetzt Martinez, da war es dann Uli.

    Stellt er die Beiden nicht auf, wird wegen dem Kadermanagement gezetert.


    Da hat Kovac schon recht, man kann die Schuld wirklich immer beim Trainer suchen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Jetzt stell dir vor, du würdest für wirklich ALLES immer schuldig gemacht werden.

    Dein Stürmer verstolpert ne tausendprozentige: du bist Schuld.

    Dein IV zieht sich nen Kreuzbandriss zu: Du bist schuld.

    Dein ZM spielt so lustlos, dass man meint, er wäre bei einem Pflichttermin: Du bist Schuld.

    Der Gegner schießt ein Tor, weil der Ball drei Mal abgefälscht wird: Du bist Schuld.


    Projizier das auf deinen Job, stell dir vor, du würdest für X Dinge verantwortlich gemacht, von denen du weißt, dass du einen absoluten Scheißdreck dafür kannst.

    Glaubst du nicht, dass du dir dann irgendwann einen Schutzanzug zulegen würdest? Jnd eben nicht öffentlich auch noch eigene Fehler zugeben/eingestehen?

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Man muss es gar nicht so weit kommen lassen, oder?


    Bei einigermaßen guten Kadermanagemt wäre die Sache nie hochgekocht - verstärkt wurde sie dann aber wirklich mit Kovacs Notnagelaussage.


    Hätte Kovac wirklich Eier, dann wär es ihm scheißegal gewesen, ob die Bild glaubt, dass Kalle ihn enteiert hätte. Dann wäre ihm sein Spieler und seine Mannschaft wichtiger gewesen als wie er selbst dasteht. Oder glaubt irgendeiner, dass das Kovac Pluspunkte bei irgendeinem in der Mannschaft eingebracht hat?

    0


  • Für die Chancenverwertung kann er nichts - außer bei der Müllerchance. Ich kann nicht erwarten, dass ein Spieler, den ich so behandele und auf den in letzter Zeit soviel eingeprasselt ist - dann auch noch kurz nach der Halbzeit warmlaufen lasse um ihn dann erst 10 Minuten vor Schluß reinzubringen - 100%ig funktioniert. Wie kann der die notwendige Lockerheit und das Selbstvertrauen haben... - die Leute, die Müller für sowas kritisieren haben die Empathie eines Käsekuchens


    Im Punkt Kadermanagement muss man die Notenskala bei ihm noch nach unten erweitern...


    Aber er kann etwas für die Chancenkreation. Die hat schon sehr mit Taktik, Vorbereitung und passender Aufstellung zu tun, auch wenn die Ausführung auch ein Faktor ist. Aber genauso wenig kann Kovac was dafür, wenn Lewy und Gnabry in Überform sind... - aber in diesen Siegen sonnt er sich ja trotzdem gerne...


    Kann es sein, dass der IV überspielt sein könnte? Süle hat bisher alles für Bayern und Nationalelf gespielt... - es muss nicht sein, könnte aber auch ein Faktor sein


    Lustlos oder haben sie Angst vorm Risiko, weil vieles einfach nicht passt... Weil gerade die Spielweise, die ich als Trainer wünsche, hier viel zu risikobehaftet ist? Weil die Spieler mit ihren Eigenheiten so einfach nicht zusammenpassen oder gegen ihre Stärken eingesetzt werden?


    Warum schießt der Gegner? Habe ich die Spieler gut genug vorbereitet?


    Zumindest würde ich nach dem Spiel analysieren, inwiefern ich doch etwas dafür kann - denn nur so kann ich besser werden! Das hat übrigens Heynckes zwischen 11/12 und 12/13 gemacht und die Fehler des Vorjahres nicht mehr zu machen versucht. Gerade damit hat er in 12/13 dann langsam die Zustimmung vieler hier gewonnen, zumindest mir ging das so.


    Ich sage nicht, dass Kovac für alles was kann - auch wenn er vieles sicherlich mitbeeinflusst. Komisch ist aber , dass Kovac für gar nichts etwas kann. Es sind immer nur die Kinder, die vom Trainerteam korrekt vorbereitet worden sind. Die sind nur zu dumm, dass umzusetzen. Die böse Presse. Das Wetter...

    0

  • "Wenn wir die 64 Gegentore abziehen, haben wir 61 gute Spiele in Folge gesehen."


    Mehr als Polemik bleibt kaum noch. Jedes Spiel der Bayern ist für mich als Fan eine Herausforderung geworden. Ich fühle mich verpflichtet die Spiele im Stadion oder vor dem TV zu sehen, um jedmögliche Unterstützung für die Mannschaft zu gewährleisten. Aber es ist kaum noch möglich diese Spiele auch zu genießen, wenn man diese abgehobenen Selbstdarsteller Kovac dabei ertragen muss. Endlich mal eine Arroganz, die alle Bayernhasser mögen. Wir haben eine Whatsapp-Gruppe, in der wöchentlich über das aktuelle Fußballgeschehen diskutiert wird. Da sind auch viele Fans anderer Vereine drin. Die finden Kovac allesamt mega. Selbst die haben längst durchschaut, an wem die derzeitige Misere hängt und sprechen jeden Tag Stoßgebete aus, dass die Bayern zwischendurch auch mal wieder ein Spiel gewinnen, damit Kovac noch recht lange bleibt. Ein Kumpel von mir hat zudem letztens einen Zehner auf Sieg von Hoffenheim in München gesetzt, weil er meinte, die Quote auf Hoffenheim sei ja lächerlich, bei dem Grottenkick den Bayern wöchentlich abliefere. Man fühlt sich inzwischen wie bei der versteckten Kamera. Bayern ist eine richtige Lachnummer. Ich muss ganz ehrlich zugeben: das Momentum wäre günstig. Eine Niederlage in der CL bei Olympiakos könnten wor uns leisten, ich ... schreibe lieber nicht weiter.

    Kovac, bitte geh und gib mir meinen FC Bayern zurück.

  • @mano_bonke


    Interessant nach den jüngsten Aussagen: #Hoeness soll die Art und Weise, wie #Kovac aktuell den Konkurrenzkampf moderiert, intern durchaus kritisch sehen. Darum hat er die Thematik #Müller/#Martinez bereits zur Chefsache erklärt.

    #OLYFCB #FCBayern





    Ich sag mal so, die Schlinge zieht sich zu. Passt für mich zu den Aussagen, nach außen wird eine geschlossene Front gezeigt - nach innen sieht es anders aus.

    0