Niko Kovač

  • Lasse mich aber gerne durch andere kommende Ereignisse eines Besseren belehren... :)

    Das ist keine Frage der "Belehrung" sondern eine der Ergebnisse. Bei Punktverlusten in Frankfurt und gegen Dortmund wäre NK nicht mehr zu halten. Es sieht zudem so aus, als ob er Teile der Mannschaft - wieder mal - nicht mehr hinter sich hat (dabei sind doch die Revoluzzer fast alle schon weg). Kalle würde ihn lieber heute als morgen feuern. Brazzo verkneift sich jeden Kommentar, weil er weiß, dass er sonst wie ein Fünfjähriger was ausplappern würde. Und trotzdem merkt man gerade dieser Rumdruckserei und Pseudo-Ironie an, dass da extrem was im Busch ist.


    Alle hoffen natürlich auf den Benfica-Effekt vom letzten Jahr. Man hofft auf einen Sieg gegen die Eintracht und dann einen Erfolg zuhause gegen den BVB. Dann könnte man mit Ruhe im Karton in die JHV gehen. Mit Leistungen wie gestern wird das aber ein Balanceakt.

  • Diese hinterfotzige Kritik an den Spielern ("wenn die Spieler machen was der Trainer will, dann klappt das") auf der PK habe ich jetzt erst gehört. Dem brennt doch komplett der Hut.


    Aber gut, soll mir alles recht sein. So macht er sich im Club keine Freunde mehr. Dann ist der Albtraum schneller vorbei.

    0

  • Gehrlein: "Das kann ich mir nicht vorstellen. Er hat sich bei den Bayern-Fans durch viele Aussagen eigentlich beliebt gemacht. Sportlich hat er leider nicht so viel Glück. Ich glaube aber nicht, dass es eine aktive Reaktion von den Fans gibt."


    :thumbsup:

    Ganz ehrlich...ach komm, ich lass es. Wahnsinn.

     fan11885 bist du es ?!

    0

  • Guter Kommentar in der Bild, dass man den Pokalauftritt nicht insgesamt bei NK abkippen kann:


    Wenn Kapitän Neuer die Frage bezüglich des Charakters aufwirft, ist das ein riesiges Alarmzeichen - und mindestens ein so großes Problem wie der Trainer.

    Thiago strahlt eine unfassbare Überheblichkeit aus, statt - platt gesagt - mal die Ärmel hochzukrempeln und zu fighten. Seine Unantastbarkeit im Mittelfeld sollte spätestens jetzt Vergangenheit sein.

    Kimmich ist der Frust über die Rückversetzung in die Viererkette anzumerken. Coman macht es sich zu einfach, wenn er sich immer nur auf seine Schnelligkeit verlässt. Pavard und Coutinho strahlen bislang keinerlei Mia-san-Mia aus. Der junge Davies wirkt noch überfordert.


    Bei Tolisso stellt sich langsam die Frage, ob er für Bayern überhaupt eine Verstärkung ist.

    0

  • Gehrlein: "Das kann ich mir nicht vorstellen. Er hat sich bei den Bayern-Fans durch viele Aussagen eigentlich beliebt gemacht. Sportlich hat er leider nicht so viel Glück. Ich glaube aber nicht, dass es eine aktive Reaktion von den Fans gibt."


    :thumbsup:

    Ganz ehrlich...ach komm, ich lass es. Wahnsinn.

    Wenn wir doch nur ein bischen mehr kratzen, beißen und spucken würden. Dann würden wir das Glück einfach erzwingen. So haben wir halt echt immer Pech mit Flutlichtmasten, hohem Gras, tropischen oder arktischen klimatischen Bedingungen, unchristlichen Spielzeiten und vor allem Gegnern, die sich wehren. Da hat der Gehrlein völlig recht, da kann Niko nichts für.

    0

  • Oh mei!


    Immer wieder dieses "Ärmel hochkrempeln, dann läufts wieder"!

    So was kann man bei einem Spiel bemängeln, auch mal bei zwei aber nicht bei über einem Dutzend Pflichtspielen, bei denen zu 90% immer wieder dieselben Defizite sichtbar werden. Und das sind nicht nur Motivation und Chancenverschwendung, das ist - immer wieder - Struktur. Und dafür steht der Trainer!

  • Was soll daran gut sein? Reine Stammtischparolen. Lies dir lieber den heute Mittag verlinkten t-online-Artikel durch, da steht genau drin warum der Rotz von Kovac nicht funktioniert. Also das, was wir hier schon seit einem Jahr schreiben. Kommt dann auch irgendwann bei der Presse an, wenn die anfangen die Augen aufzumachen und sich tatsächlich mal anzuschauen, was da auf dem Platz passiert.


    Thiago strahlt eine unfassbare Überheblichkeit aus, statt - platt gesagt - mal die Ärmel hochzukrempeln und zu fighten. Seine Unantastbarkeit im Mittelfeld sollte spätestens jetzt Vergangenheit sein.

    Blöd nur, dass der Jungspund ihn nicht auf die Bank setzen kann, weil dann nämlich überhaupt nichts mehr funktioniert. Ist dem System von Kovac geschuldet. Das Problem hat er sich damit selbst aufgehalst.

    Pavard und Coutinho strahlen bislang keinerlei Mia-san-Mia aus.

    Scheixxhausparole vom Feinsten. Was soll das bedeuten? Coutinho ist verloren, weil das Spiel an ihm vorbei läuft, da der Ball sofort nach aussen gekloppt wird, und von dort auf Lewandowski geflankt. Ist dem System von Kovac geschuldet. Und Pavard bräuchte einen Trainer, der ihm mal die Offensiv-Basics beibringt. Haben wir nicht. Die Spieler müssen das alles selbst können. Und die fürchterliche Raumaufteilung führt dann dazu, dass er defensiv oft alleine ran muss.

    Der junge Davies wirkt noch überfordert.

    Brilliante Analyse. Leider vergessen sie zu erwähnen, dass der den Umständen entsprechend eigentlich ziemlich gut performt. Ist für einen Nachwuchsspieler nicht gerade einfach, ins Chaos geworfen zu werden und dann alle Angriffe abwehren zu müssen.

    0

  • Der Trainer ist nie oder fast nie alleine Schuld. Darum geht es aber nicht. Es geht darum, dass alles fehlt, was man für guten Fußball auf dem Level, wie ihn der Kader hergibt, benötigt. Die Mannschaft verfolgt keinen klaren Plan, der FC Bayern steht seit einem Jahr für nichts mehr. Wo ist eine Spielkultur erkennbar, die dem FC Bayern zuzuschreiben ist? Wo ist die Entwicklung von Talenten erkennbar? Wo ist ein gutes und sinnvolles Kadermanagement erkennbar?


    Alles das sind Aufgaben des Trainers. Hierüber hinaus mag es sicher Spiele geben, in denen nicht alle Spieler unbedingt 100 % geben. Die gibt es aber immer, ich würde sogar meinen, die muss es im Laufe einer Saison geben. Die Richtung darf nie sein: Wir haben nicht stark gekämpft. Nicht über einen so langen Zeitraum, wie wir ihn besprechen. Das liegt niemals an der Einstellung, niemals an Überheblichkeit oder dem kleinen Ticken "das Spiel nicht annehmen wollen". Das würde ich einer Mannschaft mit Typen wie Neuer, Müller, Kimmich, Lewandowski und anderen mehr niemals unterstellen. Diese Mannschaft hat Charakter und sie ist nach wie vor hungrig auf Erfolg. Aber: Wenn dir dein Trainer eben nichts auf den Weg geben kann, dann verarmen alle Strukturen, die van Gaal, Heynckes, Guardiola und nochmal Heynckes hier aufgebaut haben.


    Ich darf erinnern daran, dass wir 2018 beinahe ins Finale der Champions League eingezogen wären und im DFB Pokal-Finale standen. Wir hatten also bis Anfang Mai durchaus realistische Chancen auf das zweite Triple der Vereinsgeschichte. Fünf Monate später - im Oktober 2018 - haben wir Fußball gesehen, der schon damals ähnlich unstrukturiert war wie heute. Im November nach dem 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf stand Kovac nach Bekunden von Hoeneß kurz vor dem Aus. Und das soll ich dann der Mannschaft zuschreiben? Das passt doch nicht.


    Den Bruch hat es im September mit dem 1:1 gegen Augsburg gegeben. Danach war nichts mehr wie vorher. Was immer damals passiert ist, Kovac hat es bis heute nicht entscheidend, nicht langfristig ändern können. Das wäre seine Aufgabe in dieser Situation.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Oh mei!


    Immer wieder dieses "Ärmel hochkrempeln, dann läufts wieder"!

    So was kann man bei einem Spiel bemängeln, auch mal bei zwei aber nicht bei über einem Dutzend Pflichtspielen, bei denen zu 90% immer wieder dieselben Defizite sichtbar werden. Und das sind nicht nur Motivation und Chancenverschwendung, das ist - immer wieder - Struktur. Und dafür steht der Trainer!

    Ich nehme den Trainer nicht heraus, halte es aber fuer naiv, zu glauben, der Trainer sei groesstenteils fuer so eine Darbietung wie die gestrige verantwortlich.

    NK hat den FCB mit den zu spaeten Einwechslungen gestern fast ein Haufen Geld gekostet. Das war fahrlaessig. Er haette schon in HZ 1 reagieren muessen.

    Es war sowas von offensichtlich, dass die lahme S11 Truppe nichts zustande bringen wuerde.

    0

  • Auf Faebook braut sich gerade was zusammen. Da gibt es jetzt eine Gruppe die ,,FC Bayern-Kovac-Raus´´ heißt und die wollen das alle Mitglieder um 19 Uhr hier auf der Page von Bayern #KovacBrazzoRaus posten. Es wird immer lauter gegen Kovac geschriehen. Gefällt mir.

    #KovacOut

  • Auf Faebook braut sich gerade was zusammen. Da gibt es jetzt eine Gruppe die ,,FC Bayern-Kovac-Raus´´ heißt und die wollen das alle Mitglieder um 19 Uhr hier auf der Page von Bayern #KovacBrazzoRaus posten. Es wird immer lauter gegen Kovac geschriehen. Gefällt mir.


    du willst jetzt aber nicht sagen, dass die gleich alle dieses forum hier stürmen oder?

  • unglaublich das dieser Hampelmann noch immer im Amt ist....ganz ehrlich? Wenn die Tomate zur JHV seinen Hut nimmt, dann bitte gleichzeitig auch Kalle und Brazzo verabschieden. Wer so unglaublich blind ist und nicht mal Eier zeigt und die Notbremse zieht wo der Karren noch nicht gegen die Wand gefahren wurde, der hat nichts im Vorstand zu suchen.


    Ich habe persönlich nichts gegen Kovac und er wird bestimmt privat ein sehr dufter Typ sein, aber sportlich passt er einfach nicht mit seiner Art Fußball zu spielen zum FC Bayern.

    0

  • Auf Faebook braut sich gerade was zusammen. Da gibt es jetzt eine Gruppe die ,,FC Bayern-Kovac-Raus´´ heißt und die wollen das alle Mitglieder um 19 Uhr hier auf der Page von Bayern #KovacBrazzoRaus posten. Es wird immer lauter gegen Kovac geschriehen. Gefällt mir.

    Das sind dann genau die selben Leute, die vor zwei Monaten noch alle angestänkert haben die Kovac kritisiert haben. Deshalb nimmt die auch kein Mensch ernst, der tatsächlich etwas zu entscheiden hat. Zurecht.

    0

  • Auf Faebook braut sich gerade was zusammen. Da gibt es jetzt eine Gruppe die ,,FC Bayern-Kovac-Raus´´ heißt und die wollen das alle Mitglieder um 19 Uhr hier auf der Page von Bayern #KovacBrazzoRaus posten. Es wird immer lauter gegen Kovac geschriehen. Gefällt mir.

    Kindergarten. Was für Mitglieder? Was für eine "Page"? Wen interessiert Facebook? Soll #kovacbrazzoraus irgendein echtes Argument sein?

  • Genau: alle auf die Bank oder die Tribüne. Und den Trainer mit den Spielern guten Willens weitermachen lassen.

    0

  • Damit ein Spiel zu drehen, was bis dahin niemals so hätte verlaufen dürfen, auch noch auf der „Haben-Seite“ des Trainers zu verbuchen, ist komplett realitätsfern!

    Klar. Halten wir es also weiterhin wie mit jeder guten Religion und verharren im Gut-/Böse-Schema! Tausende Jahre Menschheitsgeschichte können nicht irren.