Niko Kovač

  • Die Hoffnung stirbt zuletzt! (5 € ins Phrasenschwein.)


    9 Punkte gegen FRA, O. Piräos und BVB sind eingepreist für das "Weiter, immer weiter..." bis zur glorreichen Uli-Abschiedsparty.


    Bleiben Punkte auf der Strecke, wirds ungemütlich für NK.

    Nach dem Kicker-Interview heute glaube ich wirklich, dass unser Stümper-Trainer noch sehr lange weiter machen kann. 😢

    Alleine weil UH den ganzen “Ahnungslosen“ die lange Nase zeigen will, koste es was es wolle.

    Unfassbar....(wenn es denn so kommt)

  • https://www.kicker.de/761494/artikel


    Deshalb appelliert Kovac auch an die Spieler, "sauber und einfach zu spielen. Ballannahme, Ballmitnahme - das muss alles funktionieren". Was er nicht sehen will, sind "Zaubersachen" oder "irgendwelche Kunststücke" - er schüttelt bei diesen Worten den Kopf und sagt: "Ist nicht nötig, weil die Einfachheit ist die Schwierigkeit und darin liegt auch die Schönheit."

    Kovac nennt diese Konzentration auf das einfache Spiel ein "back to the roots" und dazu gehört mit Sicherheit auch, dass seine Mannschaft von Anfang an hellwach ist.


    Ich könnte kotzen, wenn ich das lese. Mir ist klar, dass Kovac das nicht sehen will. Aber ich schon. Das erwarte ich sogar von Weltstars wie Coutinho oder Lewandowski. Und da Kovac das nicht zulässt, schaue ich mir halt inzwischen lieber Paris an.

    Dort dürfen Neymar, di Maria und Mbappe zaubern und Kunststücke zeigen, die einem mit der Zunge schnalzen lassen.

    Fallrückzieher, Doppelpässe, Volleyabnahmen...

    Ich hoffe wir haben hier bald einen anderen Trainer, der von uns Zauberfußball sehen will und nicht Kratzen, Beißen und Rotzen.



  • Jetzt mal was ganz Abwegiges... wie viele Jahre hat Klopp damals beim BVB gebraucht, um erfolgreich zu sein?

    Ich bin gewiss kein NK Fan, aber vielleicht versucht man bei gerade sowas wie Konstanz reinzubringen. Kovac hat zwei Titel in seiner ersten Saison geholt. Mit Rumpelfußball. Vielleicht will man ihm einfach mal Zeit geben in diesem schnelllebigen Geschäft. Und so lange alle Ziele erreichbar sind, kann man ein gewisses Risiko eingehen. Auch wenn uns bei der Art Fußball schlecht wird.

    0

  • Jetzt mal was ganz Abwegiges... wie viele Jahre hat Klopp damals beim BVB gebraucht, um erfolgreich zu sein?

    Ich bin gewiss kein NK Fan, aber vielleicht versucht man bei gerade sowas wie Konstanz reinzubringen. Kovac hat zwei Titel in seiner ersten Saison geholt. Mit Rumpelfußball. Vielleicht will man ihm einfach mal Zeit geben in diesem schnelllebigen Geschäft. Und so lange alle Ziele erreichbar sind, kann man ein gewisses Risiko eingehen. Auch wenn uns bei der Art Fußball schlecht wird.

    Ohne nachzuschauen ist das ganz einfach zu wiederlegen. Klopp hatte damals lange nicht die Qualität im Kader wie wir sie aktuell haben.

    Thiago, Countinho, Coman, Gnabry, Lewandowski etc. Mit solchen Spielern MUSS man besser Fußball spielen als das was wir da grad veranstalten.


    Desweiteren hat Klopp es geschafft die Spieler auf seine Seite zu ziehen. Kovac drückt seine immer weiter weg.

    0

  • Aber das meine ich ja. Kovac hat die Titel, die ihm den Puffer verschaffen. Er bekommt also vielleicht die Zeit, die er ohne Titel nicht bekommen hätte/würde. So lange die sportlichen Ziele zu erreichen sind, kann man ihm die Zeit geben die Mannschaft vielleicht doch noch auf seine Seite zu bringen. Wir verlieren zu selten, als dass man vom sportlichen Misserfolg sprechen kann, auch wenn der Fußball und die Taktik zum Kotzen sind.

    0

  • Aber das meine ich ja. Kovac hat die Titel, die ihm den Puffer verschaffen. Er bekommt also vielleicht die Zeit, die er ohne Titel nicht bekommen hätte/würde. So lange die sportlichen Ziele zu erreichen sind, kann man ihm die Zeit geben die Mannschaft vielleicht doch noch auf seine Seite zu bringen. Wir verlieren zu selten, als dass man vom sportlichen Misserfolg sprechen kann, auch wenn der Fußball und die Taktik zum Kotzen sind.

    Wie willst du denn eine Mannschaft auf deine Seite bringen, wenn du sie bei jedem Punktverlust und jedem schwachen Spiel als die Alleinschuldigen hinhängst.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das Tischtuch ist zerschnitten.

    Letzte Saison hat sich die Mannschaft zusammen gerissen weil es von ganz oben auf den Deckel gab.

    Aber mit seinen Ergüssen in den letzten Wochen hat er die Mannschaft komplett gegen sich aufgebracht. Der entwickelt gar nix mehr, ausser noch mehr Unfrieden.

    0

  • Weil jeder Trainer auch Motivator ist. Was er vor der Presse erzählt ist das Eine, was er in der Kabine sagt das Andere. Der lacht sich doch nach jeder PK kaputt, wie er die Pressefuzzis wieder verarscht hat.

    0

  • Der hat so dermassen einen an der Waffel das man vor Verzweifelung gegen die Wand laufen möchte.


    Als ob wir hier seit anderthalb Jahren Hackespitzeeinszweidrei sehen würden das so eine Forderung Sinn machen würde. Es sind ja gerade und vor allem die Basics des Fußballs die bei uns nicht mehr stimmen. Von Positionsspiel, Pressing- und Gegenpressing, irgendeinem auch nur irgendwie gearteten Offensivkonzept reden wir doch schon lange nicht mehr...WIR KRIEGEN SEIT WOCHEN KEINEN SAUBEREN PASS ÜBER FÜNF METER GESPIELT ODER GESTOPPT HERRSCHAFTSZEITEN!!!!


    Der redet als wäre er seit drei Wochen im Amt, jaha, wartet nur ab und habt Geduld (den Schwachsinn haben wir in anderer Sache schon den ganzen Sommer über gehört), jetzt wurschteln wir uns durch, aber irgendwann, da fällt Weihnachten auf Ostern und Dienstag folgt auf Donnerstag, dann wird er morgens aufstehen der Niko und tadaa, plötzlich wird es funktionieren. Wie und warum, das ist doch ganz egal, ihr werdet schon sehen was da kommt. Da braucht es dann auch kein Training und keine Taktik, nur Herz und Leidenschaft und wenn die Kindlein brav hören was der Trainer sagt, dann ist schon eine Hand am Henkelpott.


    Der eiert hier jetzt bald anderthalb Jahre rum und es gibt nichts, nicht das kleinste Anzeichen in irgendeinem Mannschaftsteil, das auch nur entfernt darauf hindeutet das es irgendein Zielbild gibt, auch nur eine Richtung in die wir uns bewegen. Dann soll er seinen Plan doch mal erklären, dafür gibt es doch die Trainer-PKs, wenn er sein Konzept schlüssig darlegt dann ist sofort Ruhe...tut er nicht, kann er nicht, weil es nichts dergleichen gibt. Deshalb kommt ständig dieses jämmerliche Gewinsel von Respekt, Würde und Menschenrechten und innerlich lacht der sich jeden Tag kaputt den er hier übersteht obwohl er genau weiss das er nichts weiter ist als ein armseeliger Blender den man unter normalen Umständen in einem Weltverein nicht mal die U23 trainieren lassen würde.


    Ich hätte echt nicht gedacht das es noch eine größere Trainerwurst als den Nudelmann geben könnte, aber in der Hinsicht ist unser Scouting tatsächlich unschlagbar.

  • Weil jeder Trainer auch Motivator ist. Was er vor der Presse erzählt ist das Eine, was er in der Kabine sagt das Andere. Der lacht sich doch nach jeder PK kaputt, wie er die Pressefuzzis wieder verarscht hat.

    Klar! Müller fand das mit dem Notnagel auch ausgesprochen lustig. Und ein Boateng, dem er letzte Saison gesagt hat, dass er der IV Nr 1 ist, hat sich in der Rückrunde kaum noch eingekriegt vor Lachen auf der Bank. Von James, Sanches und Rafinha ganz zu schwigen. Die lachen immer noch! So wie Martinez vor drei Wochen - dem liefen vor Lachen die Tränen übers Gesicht.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Klar! Müller fand das mit dem Notnagel auch ausgesprochen lustig. Und ein Boateng, dem er letzte Saison gesagt hat, dass er der IV Nr 1 ist, hat sich in der Rückrunde kaum noch eingekriegt vor Lachen auf der Bank. Von James, Sanches und Rafinha ganz zu schwigen. Die lachen immer noch! So wie Martinez vor drei Wochen - dem liefen vor Lachen die Tränen übers Gesicht.

    Vlt können wir auch ganz guten Fans das nur nicht erkennen.

    Möglicherweise erkennen das die besten Fans der Liga, Nikos Frankfurter Freunde, besser und können drüber lachen.

    0

  • Es sieht nie gut für einen Verein aus, wenn man einen Coach mitten in der Saison feuern muss. Das musste man ja zuletzt schon bei CA tun. Und je öfter das sein muss, desto schlechter arbeitet ein Verein. Deshalb hofft Hoeness, dass alles gut geht. Bis übernächsten Samstag Abend werden wir Javi öfter im Lineup sehen, weil UH glaubt, dass mit ihm hinten alles sauber bleibt. Taktik? Alles Quatsch. Fußball ist einfach! Sagt ja auch Kovac. In ihrer rückständigen Wahrnehmung sind sich UH und NK darin einig. Deshalb mögen sie sich auch. Sie hassen komplexe Vorgänge. Zupacken, entscheiden, darum gehts. Laptoptrainer? Alles Blender. Das Runde muss ins Eckige - nicht ins eigene! Schon klar! Schlag lang, Brate...den Rest besorg ich. Zwei Stationen - Tor. Nicht lang fackeln. Wie der Gerd damals.


    Dass die Gegentore entstehen, weil das non-existente Stellungsspiel (im Zentrum) bei Ballverlust große Lücken offenbart? Glaubt keiner. Gas geben! 120% zeigen. Darum gehts. Sind doch alles verzogene Multi-Millionäre. Früher war das anders! Dass Angriffe, die immer nach demselben Muster ablaufen, selbst vom schwächsten Gegner (Bochum) durchschaut werden und die 1000 Flanken von rechts und links kaum einem Team weh tun, das mögen andere so sehen. Aber irgendwann geht er schon rein! Wenn man seine Chancen nutzt, klar...So ist Fussball.


    Dumm nur, dass wir in der Entwicklung gerade stehen bleiben. Und selbst die 7. Meisterschaft in Folge hilft nichts, wenn wir in der CL erneut sang- und klanglos im AF ausscheiden, Lospech hin- oder her. Irgendwann verkaufen sich auch die Trikots nicht mehr. Weil, wenn der Bubi ein James Trikot hat und das für 99.- € gegen ein Coutinho Trikot getauscht werden muss, das man zum Saisonende auch wieder schreddern darf, und wenn man das ganze Frühjahr die CL nur am TV verfolgen kann, weil der FCB nicht mehr dabei ist, dann bewegen wir uns langsam aber sicher in Richtung ManU. Zu einem großen Traditionsclub im Stillstand. Aufgrund einer Serie von falschen Entscheidungen, falschem Personal. Mit dem Unterschied, dass ManU immer noch einen Goldesel hat, wir aber nicht.


    Also wird gehofft, auf drei Siege in Folge, auf die "Spur", in die man wieder kommen muss. Was, durch die Mannschaft geht ein Riss? Sie steht nicht mehr hinter dem Trainer? Wer sagt denn so was? Alles Quark. Einen Punkt hinter dem Tabellenersten. In der CL Gruppensieger. Im Pokal weiter. Alles Paletti! Uli, Du bist der Beste. Und Niko, Du auch.


    Zumindest bis Samstag, um halb Vier. In Frankfurt. Bei den "Besten Fans der Liga" (O-Ton NK)...

  • brenninger


    Ich stimme dir zu. Nur, United hat keinen Goldesel - da ist es gerade das Gegenteil. Die Glazers haben United gekauft und seit dem Kauf mind. 1 Millarde Geld herausgezogen.


    Nur haben die mit den Fernsehgeldern der EPL und der riesigen Fanbase vorallem in Asien trotz ausbleibendem Erfolg eine ganz andere Basis, trotz der Glazers.

    0