CL 1/2 Finale Rückspiel: Real Madrid - FC BAYERN 2:2

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • Natürlich hoffe ich, dass wir weiterkommen. Aber sollten wir ausscheiden, dann bitte klar mit einem 2:0 oder sowas.

    Ich will mich nicht wieder tagelang fragen, wie wir trotz Überlegenheit ausscheiden konnten. Ganz brutal war das Rückspiel gegen Atlético. Das verwirrt mich bis heute ?(
  • Ich sehe die Chancen sehr pessimistisch, Real spielt auch schon mal besser als gestern. Nur es macht ja keinen Sinn überhaupt anzutreten, will man hier nicht alles geben. Gestern hätte auch anders ausgehen können, das weiß auch Real.
    Es ist ja nur noch Pokalfinale und dieses Spiel, die Mannschaft wird schon versuchen, "die" Topleistung zu bringen. Der Rest hängt leider am Glück.
    Wenn ihr wüsstet wen wir schon alles haben....
  • gehen wir mal davon aus das cr7 im rückspiel normalform hat und 1-2 buden macht. wir müssen da mindestens 3 tore machen um ins finale zukommen .

    die chancen werden wir bekommen, da real hinten nicht gut steht diese saison. die frage ist nur wie wir mit unseren chancen umgehen.


    mein bauchgefühl sagt das wir ein gutes spiel machen werden, es aber knapp nicht reichen wird. in diesem punkt würde ich mich aber sehr gerne täuschen.
    rot und weiß bis in den Tod
  • Carvajal fällt also aus...ein Treter weniger...
    Dafür wird wohl Nacho spielen, und das ist dann schon eine Schwächung für deren Abwehr...

    Hoffnung macht das zwar keine, ist aber zumindest ein ganz winziger Lichtblick...

    Aber so lange wir, wie gestern, eher eine süße, kleine Mieze sind und keine Bestia Negra, ist da jeder Optimismus Fehl am Platze...

    Wenn wir im Bernabeu gewinnen wollen, dann müssen wir da ganz anders auftreten !
    #KovacOUT
  • robbery2409 wrote:

    die frage ist nur wie wir mit unseren chancen umgehen.
    Normalerweise ist für mich das Glas eher halb voll als halb leer, aber aller spätestens seit gestern ist das für mich keine Frage mehr. Die Antwort wurde gestern auf dem Platz gegeben und da wird innerhalb einer Woche auch kein Wunder geschehen, weil sich das jetzt schon durch mehrere Spielzeiten zieht. Wie oft haben wir hier das Thema Chancenverwertung schon diskutiert. Leider :|
  • Ich hätte im Rückspiel gerne Tolisso auf rechts - in Abstimmung mit Kimmich als RV/rechter Winger - bzw. im Wechsel mit Müller nach innen ziehend. Auf jeden Fall kein James-Thiago-Duo, sondern mit einem Spieler, der phasenweise mit in die Box ziehen kann und das eben nicht in der "stehenden Box" wo ein Marcelo 5 Klärungen machen kann, weil der rechte Winger mit reinzieht. M.E. könnte man das auch durch einen Wechsel von Müller mit Thiago machen, wie es damals auch in Hannover gemacht wurde - aber durch Tolissos Kopfballstärke und Müllers Fähigkeiten auch mal eine gute Flanke zu setzen und auch weil dieses Trio ja schon vorher zusammengearbeitet hat, würde das auch so passen.

    Ob dann James oder Thiago besser passt, sei dahin gestellt. Thiago + Ribery ist m.E. besser eingespielt und Thiago ist es ja gewohnt, dass er den linken 8er gibt. Gerade mit Ribery auf links wäre es auch wichtig, einen dann im Rückraum zu haben, der einen ihn deckenden 8er im Luftkampf schlagen kann.

    stefan2206 wrote:

    robbery2409 wrote:

    die frage ist nur wie wir mit unseren chancen umgehen.
    Normalerweise ist für mich das Glas eher halb voll als halb leer, aber aller spätestens seit gestern ist das für mich keine Frage mehr. Die Antwort wurde gestern auf dem Platz gegeben und da wird innerhalb einer Woche auch kein Wunder geschehen, weil sich das jetzt schon durch mehrere Spielzeiten zieht. Wie oft haben wir hier das Thema Chancenverwertung schon diskutiert. Leider :|
    Nun - ich sehe das anders. Gestern war ein Tag, an dem einfach alles für Real lief - da fehlt dann ggf. auch irgendwann der "Glaube", weil alles gegen einen läuft, wo an anderen Tagen das genau dieses Quäntchen ist, das man für sich hat. Es gab gerade in der Box viele Szenen, wo man einfach auch viel Pech hatte oder Real wahnsinniges Glück. Springt der Ball da ein bisschen anders oder kommt da nicht irgendwie noch einer dran oder würde der dann anders abgelenkt werden, wäre das dann im Tor gewesen. Ist eh ein Wunder, dass es gestern kein Eigentor von Real gab... - daran, dass diese so gut gespielt haben, lag es sicherlich nicht... Real ist übrigens auch oft Chancentod - war es z.B. ja auch gegen uns im letzten Jahr - es ist wirklich nicht so, dass die so "nervenstark" wären und immer alles verwandeln würden - eher andersrum. Da hatten wir übrigens das Glück, dass wir noch so lange im Spiel waren. Aber irgendwann im zweiten Spiel war dann der Glückstopf leer...

    Am Dienstag läuft es dann andersrum...
  • Jetzt, einen Tag später, ist dann doch der Optimismus wieder zurückgekehrt. Und ich finde nicht, dass es Zweckoptimismus ist.

    Mal vorab: Real ist eine Klasse-Truppe, das will ich überhaupt nicht in Abrede stellen. Aber die Mystifizierung geht hier dann doch zu weit. Also von wegen, dass sie ja eh nur mit Standgas gespielt haben und sich nicht einmal verausgaben mussten. Zumal an der Stelle auch die Frage erlaubt sein sollte, ob wir auch nur annähernd eine Top-Leistung abgerufen haben. Haben wir nämlich nicht. Und wir können es auch deutlich besser.

    Sie haben sich also darauf verlassen, dass wir alle unsere Gelegenheiten verhühnern? Respekt, das wäre mal eine mutige Strategie. Schließlich kann so ziemlich jede Profimannschaft der Welt an einem Tag heißlaufen, ganz unabhängig von sonstigen Verwertungsfähigkeiten. Glaube ich also kaum, dass die das System der mittleren Chancen übernommen haben. Sie sind diese Saison absolut schlagbar und lassen ordentlich was zu. Die Ligaplatzierung und die wackligen Auftritte gegen PSG im Hinspiel und gegen Juve im Rückspiel kommen nicht von ungefähr. Nochmal, das ist eine Top-Truppe, doch tut sich bei uns keiner einen Gefallen damit die ganze Nummer noch weiter zu hypen.

    Wir brauchen einfach mal einen Tag, an dem wir unsere Gelegenheiten nutzen. Und die werden wir in meinen Augen auch garantiert wieder kriegen, weil das Rückspiel eine Kopie des Hinspiels werden dürfte, nur eben in Madrid: wir mit kontrollierter Offensive und Real abwartend, gelegentlich ebenfalls mit erhöhten Ballbesitzpassagen. Da sie hinten von unerschütterlicher Sattelfestigkeit ein gutes Stück entfernt sind, werden wir auch garantiert zu Abschlüssen kommen, weil wir überwiegend am Ball sein werden.

    Die Devise muss einfach sein, dass wir das Spiel gewinnen müssen. Nur ein Tor wird in der Partie eh nicht fallen, ein Gegentor ändert an unserem Plan ebenfalls rein gar nichts. Und wenn man sich schon auf die Geschichte verlassen will, schaut man einfach auf letzte Saison. Gut, da hatten wir ordentlich Schlachtenglück, aber selbst mit dem nicht vorhandenen System des Nudelmanns war dort ein Sieg über 90 Minuten möglich. Glücklich wars, ja, aber wenn ich den Stand des Teams von damals mit dem von heute vergleiche, sehe ich beinahe einen Unterschied wie Tag und Nacht.

    Wieso sollen wir nicht einfach mal einen guten Tag erwischen, uns Chancen erspielen und eine davon zuerst, vielleicht gar in der ersten Halbzeit oder Frühphase nutzen? Ist das ein so abwegiger Gedanke? Selbst, wenn wir erst in der 60. oder 70. das erste Mal treffen und noch keine zwei kassiert haben, ist alles möglich. Klar kann es auch total beschissen laufen, aber ist ein positiver Verlauf zu unserem Gunsten wirklich so fernab jeglicher Realität? Also wenn wir auch eine gute Leistung zeigen?

    Real ist sicherlich Favorit auf die nächste Runde, aber ganz nüchtern betrachtet sind wir noch lange, lange nicht raus.