CL 1/2 Finale Rückspiel: Real Madrid - FC BAYERN 2:2

  • Du sagst durch die Blume, Reals Kader sei besser und intelligenter als unserer und suggerierst damit auch noch, dass CA deshalb hier keinen Erfolg hatte, mit Real aber schon.
    Mein lieber Mann! Darauf gehe ich jetzt besser nicht ein, sonst platzt mir hier der Kragen!

    Unrecht hat er nicht! Kaltschnäuzigkeit würde meiner Meinung nach noch dazukommen!

  • Diese 'verdient'-'unverdient' Diskussion ist echt nervtötend. Sportlich haben wir uns nicht fürs Finale qualifiziert und somit hat es derjenige der dort steht auch verdient. Ein Neutraler würde sagen, wenn man in zwei Spielen dieses 'Böcke schießt' wie Rafinha und Ulle, dann hat man es auch nicht verdient nach Kiew zu fliegen.


    Es gibt nur eins was ich dem Fußballgott vorwerfe und ihn dafür liebend gerne am Bart ziehen würde. Nämlich, dass wir es nicht verdient haben, zum wiederholten Male nicht mit einem zu 100% gesundem Kader in diese Spiele zu gehen. Fußballgott, du Arsch!

    Da lach ich mich tot lach ich mich da.

  • Über beide Spiele gesehen hatten wir 60% Ballbesitz und 39 : 16 Torschüsse. Die Qualität und Quantität der Torchancen von uns waren definitiv auch höher.

    So sieht es ja fast jeder in der Fußballwelt, sogar aus den Reihen von Real...aber man sieht auch das was dann letztendlich einen anderen Finalisten ermöglicht hat, eben diese Konzentration und Abgezocktheit von Real gute Chancen auch zu verwerten. Das ist leider ein gewichtiges Detail das uns zu oft abgeht und woran man arbeiten muß, hätten wir diese Konzentration Gestern ähnlich gehabt, würden wir heute alle etwas anders drauf sein.

    „Let's Play A Game“

  • Unrecht hat er nicht! Kaltschnäuzigkeit würde meiner Meinung nach noch dazukommen!

    Super kaltschnäuzig, einen Ball, den mir der der Gegner vor dem 5er vors freie Tor legt, dort unterzubrigen!
    Das mit der Abgezocktheit, Cleverness, Kaltschnäuzigkeit etc. von Real wird in Bezug auf dieses HF deutlich überstrapaziert. Die haben NICHTS gewonnen. Auch nicht durch Kaltschnäuzigkeit. Fakt ist: WIR haben es SELBST in der Hand gehabt und letztlich durch zwei D-Schüler-Abspielfehler VERLOREN. Wenn man so will, dann haben wir Real Madrid dieses Halbfinale GESCHENKT, so überlegen waren wir in diesen beiden Spielen.


    Und das ist auch die einhellige Meinung eines Großteils der internationalen Presse!

  • Fakt ist, das Rafinha auf diesen Niveau einfach nicht reicht, das sollte jeder gesehen haben, Ihn dann im Hinspiel noch auf der verkehrten Seite aufstellen war ebenfalls absoluter Mist.


    Wer 4 Tore von Real bekommt, und dabei 2 herschenkt wie eine Miniknaben Mannschaft hat im Finale auch nichts verloren, tut weh, ist aber so

    0

  • So sieht es ja fast jeder in der Fußballwelt, sogar aus den Reihen von Real...aber man sieht auch das was dann letztendlich einen anderen Finalisten ermöglicht hat, eben diese Konzentration und Abgezocktheit von Real gute Chancen auch zu verwerten. Das ist leider ein gewichtiges Detail das uns zu oft abgeht und woran man arbeiten muß, hätten wir diese Konzentration Gestern ähnlich gehabt, würden wir heute alle etwas anders drauf sein.

    KONZENTRATION ist das richtige Wort! Die ging einigen in den wenigen Momenten ab, sowohl bei den krassen Fehlern zu den Gegentoren als auch vorm Tor gelegentlich.


    Aber das mit der "Cleverness" von Real, aus der eine grundsätzliche Überlegenheit uns gegenüber abgeleitet wird, das ist ein billiges Klischee. Die haben sich dieses Jahr einfach ins Finale geduselt. Schon gegen PSG hätten sie im Hinspiel eigentlich 2:0 oder 3:1 verlieren müssen, aber PSG hat die Dinger nicht gemacht und ist am Ende bestraft worden.


    Im Fußball setzt sich langfristig immer der Bessere durch. Oder wo war Chelsea nach 2012? Und es ist unbestritten, dass Real die letzten Jahre Großartiges geleistet hat. Aber zum Finaleinzig dieses Jahr gab es mehr große Geschenke als dass deren Cleverness oder Qualität dazu beigetragen hätte!

  • Eine Nacht drüber, aber es bleibt dabei:


    - real bekommt gegen juve einen höchst streitbaren 11er weit in der Nachspielzeit
    - Wir bekommen aus zwei klaren Elfmetern keinen einzigen
    - real bekam in einem wichtigen Spiel wie gewohnt ihren Haus- und Hofschiri (KHR vor dem Spiel: "auffällig")
    - Dazu muss man noch die Vorgeschichte aus dem letzten Jahr mit einbeziehen oder auch Situationen, in denen für Real sofort auf den Punkt gezeigt wurde (bspw. Causa "Alaba 2012")


    Wenn es normal läuft, dann hätte rm dieses Spiel niemlas gegen uns spielen dürfen, frag mal Benatia.


    Sorry, aber ich erkenne verdiente Sieger gerne an, auch wenn die Niederlage noch so weh tut.


    Aber in diesem Fall werde ich das nicht tun. Das würde doch nur dazu dienen, sich besser zu fühlen, weil man ja behaupten könnte, was für ein großer Sportsmann man selbst ist, weil man in der Niederlage Größe zeigt.


    Ich sage aber: Ich zeige gerne Größe, aber nur, wenn der Gegner diese Größe auch verdient hat und nicht nur um des Größe-Zeigen-Willens. Denn damit würde man diese Noble Geste doch nur entwerten.


    Man muss es auch klar sagen: Wir haben bei der UEFA eben nicht die gleiche Lobby wie rm oder barca.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • auf diesem niveau entscheiden einfach viele kleinigkeiten


    1. es ging doch schon wieder mit der verletzungsseuche los.
    jahr für jahr wird das mittlerweile zum problem bei uns. zufall ist das schon lange keiner mehr! wieviele spieler fehlen mittlerweile 5 oder 6?


    2. unsere chancenverwertung. seit jahren wird das schon kritisiert! uns fehlt einfach die abgezocktheit vor dem tor und wenn du dann noch geschenke verteilst wie rafinha im hinspiel oder ulreich im rückspiel, dann hast du keine chance gegen eine mannschaft wie madrid.


    3. wieder pech mit schiri-entscheidungen. im hinspiel hätte der schiri schon 1-2 mal auf den punkt zeigen können und gestern das klare handspiel von marcello war dann noch die krönung


    trotzdem sind wir diesmal aus eigenem selbstverschulden ausgeschieden.
    wir haben uns mal wieder selbst besiegt!

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • So sieht es ja fast jeder in der Fußballwelt, sogar aus den Reihen von Real...aber man sieht auch das was dann letztendlich einen anderen Finalisten ermöglicht hat, eben diese Konzentration und Abgezocktheit von Real gute Chancen auch zu verwerten. Das ist leider ein gewichtiges Detail das uns zu oft abgeht und woran man arbeiten muß, hätten wir diese Konzentration Gestern ähnlich gehabt, würden wir heute alle etwas anders drauf sein.

    Okay, bei unserem Hinspiel-Geschenk musste Asensio ja tatsächlich noch so kaltschnäuzig sein, den Ball an Ulreich vorbei zu bekommen, bei unserem gestrigen Geschenk haben wir Real ja leider auch noch dieses kleine Rest-Handicap abgenommen...


    Wie auch immer, das Ausscheiden tut weh, weil es total unnötig war. Selbstverständlich hat auch wieder mal der Schiedsrichter seinen Teil dazu beigetragen, allerdings ist die Hauptschuld dieses mal dann doch eher bei uns selbst zu suchen. Wenn wir mit solchen Fehlern wie im Hinspiel und leider gestern schon wieder Real quasi schon 2 Tore Vorsprung geben, dann wird es eben verdammt eng. Wenn dann noch dazu selbst beste Chancen nicht genutzt werden, dann ist das Ausscheiden - Schiedsrichter hin oder her - zwar total unnögtig, aber irgendwie auch verdient.


    Im Übrigen: Lewandowski kann meinetwegen verkauft werden...

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Jetzt wird es Zeit für einen Neuanfang!
    Das Spiel war gestern schön anzusehen, da haben wir es nicht mal gegen ein so schlechtes Real geschafft weiter zu kommen. Sorry Jungs! Lewy ( Lauffaul) weg, Thiago weg. Vidal weg und leider auch Müller.
    Neuer Trainer neue Chance für junge hungrige Spieler. Mehr als nur alternativen zu Robben und Ribery holen, einen jungen Stürmer und dann gehts auch gegen Real weiter

    0

  • Obwohl ich nach dem tollen Spiel gestern von uns untröstlich bin, geht mir das Gejammer über das zum wiederholten Mal "unverdiente"Ausscheiden auf den Sack.
    Ist es unverdient, wenn wir nie in den Top-k.o. Spielen die volle Kapelle aufbieten können und immer verletzte Top Stars haben? Selber Schuld.
    Ist es unverdient, wenn wir in diesen Spielen Elfmeter wie Vidal und Müller verpöhlen und großartig herausgespielte top Chancen ohne Ende vergeben? Selber Schuld.
    Ist es unverdient, wenn wir auf diesem Niveau Riesenböcke wie Rafinha, Ulreich, Martinez letztes Jahr (rot) machen? Selber schuld.
    Das ist mangelnde Klasse in vielen Bereichen!
    Verdient hieß noch nie, daß der mit den meisten Chancen weiter kommt.....


    Ja, natürlich sind die Schiedsrichterentscheidungen auf diesem engen Level auch oft entscheidend und nahezu nie zu unseren Gunsten, vor allem in Spielen gegen Real.
    Das ist wirklich zu bedauern, aber von uns - im Gegensatzzu den anderen Punkten - nicht zu ändern. Leider.

    0

  • Mathematik kann nicht Deine Stärke sein. Denn beide Spiele nur auf jene Minuten zu reduzieren, in denen wir faktisch weitergekommen waren, das ist einfach nur hanebüchen.

    Ist es nicht. Nein.


    Und falls ich mich um die eine oder andere Minute verrechnet habe, darfst du mich kerne korrigieren. Die Argumentation ist allerdings schlüssig.


    Du sagst durch die Blume, Reals Kader sei besser und intelligenter als unserer und suggerierst damit auch noch, dass CA deshalb hier keinen Erfolg hatte, mit Real aber schon.

    Ich denke, dass wir viele intelligente Spieler in unseren Reihen haben. Das ist aber nicht die Art von "Intelligenz" von der ich glaube, dass Carlo sie meinte, als er sich entsprechend geäußert hat.


    Pep setzt ebenfalls auf intelligente Spieler, priorisiert aber anders. Unsere Spieler sind meiner Meinung nach noch sehr davon geprägt, auch wenn unser aktueller Trainer das mit der "Schwarmintelligenz" nicht so konsequent vorantreibt wie sein Vorvorgänger.

    Uli. Hass weg!

  • Im Finale treffen mit Real und vermutlich dem Kamel die beiden Mannschaften aufeinander, die in dieser CL Serie am offensichtlichsten von Schiedsrichterfehlentscheidungen profitiert haben, dennoch hoffe ich Real gewinnt am besten durch eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Auf das Gejaule freue ich mich schon jetzt.


    Btw. Ich gönne dem Kamel nicht den Drex unter den Hufen.

  • Ich denke Navas konnte sich zumindest gestern genug auszeichnen.

    Ja. Leider. Aber nicht in dem Maße, wie es die Anzahl der Schüsse vermuten ließe. Da war nichts dabei, das nur er uns sonst niemand gehalten hätte. Was seine Leistung nicht schmälern soll.

    Uli. Hass weg!

  • Es ist mir ein Rätsel warum manche hier Thiago verkaufen wollen?
    Ich verzeihe ihm auch 6 Fehlpässe hintereinander, für alle seine genialen Momente die er hat.
    Ich habe ihn gestern auch stark gesehen. Das ist für mich so, wie wenn Real-Fans Ronaldo verkaufen wollen, weil er die letzten beiden Spiele quasi unsichtbar war.
    Thiago forever!


    Über James ganz zu schweigen. Der war gestern ein MONSTER .. aber sowas von!


    Unda was Lewa betrifft ... Klinsmann hätte in den zwei Spielen 3 Dinger gemacht .... und der Bomber 8!

    Da lach ich mich tot lach ich mich da.

  • Nach einer viel zu kurzen Nacht ist die Stimmung nicht besser. Für mich sind Niederlagen, wo man einfach unterlegen war, deutlich leichter abzuhaken, als ein Spiel, dass man eigentlich gewinnen muss. Das tut einfach weh und wird noch ein bisschen nachwirken.


    Auf der anderen Seite muss man festhalten, dass die Mannschaft zweimal trotz einiger Ausfälle gegen das CL-Team der letzten Jahre, die klar bessere Mannschaft war. Spieler wie Süle, Kimmich und auch Coman machen Hoffnung für die Zukunft. Zusammen um Thiago und James kann man da wieder eine schlagkräftige Mannschaft für die nächsten Jahre stellen. Um die Zukunft ist mir nicht bange. Nun gilt es aber, dass auf der RA-Position noch etwas passiert. Eine Vertragsverlängerung mit Robbery wäre das denkbar schlechteste Signal.

    0

  • KONZENTRATION ist das richtige Wort! Die ging einigen in den wenigen Momenten ab, sowohl bei den krassen Fehlern zu den Gegentoren als auch vorm Tor gelegentlich.

    Ja eben, die nötige Konzentration ist eher noch mehr beim vermeiden von gefährlichen Chancen nötig als beim eigenem Versuch den Ball über die Torlinie zu bekommen, denn da spielt auch der Faktor Glück noch mehr mit.


    Auch ein rustikaler Rückpass zum eigenem Torwart statt Querpas aus Verlegenheit bei Rafinha) wenn das ganze Team aufgerückt ist oder ein konsequntes wegdreschen von Ulreich bei dem unglücklichen Rückpass von Tolisso sind durchaus gute Werkzeuge um eine kritische Szene konzentriert zu bewältigen.


    ich habe in letzter Zeit öfter mal etwas ein leichtes Grummeln im Magen bekommen wenn unsere Jungs hinten anfingen sich spielerisch aus einem Pressing befreien zu wollen und dabei der Ball mehrmals wieder zum Toewart ging dem dann letztendlich nur ein Ball wegdreschen nach vorn blieb.

    „Let's Play A Game“