CL 1/2 Finale Rückspiel: Real Madrid - FC BAYERN 2:2

  • der negative Saisonhöhepunkt ist und bleibt aber, dass man sich Tuchel - beinahe absichtlich - durch die Lappen gehen ließ und sich für Kovac entschieden hat, der sicher zu den unbedarftesten Trainern gehört, die je beim FC Bayern arbeiteten.

    Meine F.resse, muss das jetzt auch noch so kurz nach so einem dramatischen Spiel sein? Ernsthaft? *kopfschüttel*

    It´s better to burn out than to fade away! :evil:

  • Ich habe jetzt die nächsten Wochen keinen Bock mehr auf Fußball. So ungerecht kann der Fußball wirklich nicht sein. Was willst du da noch sagen? Die Mannschaft macht ein bockstarkes Spiel, dominiert Real im eigenen Stadion, hat viele Großchancen und Abschlüsse im Strafraum, aber einfach kein Fortune im Abschluss. Außerdem müssen wir mMn noch zwei Elfmeter bekommen. Zumindest das Handspiel von Marcelo war ganz klar. Sorry, das muss zumindest einer sehen. Für was gibt es noch den zusätzlichen Torrichter, der Linienrichter stand auch nicht so schlecht.


    Der Mannschaft muss man für die Leistung und Moral ein großes Lob aussprechen. Natürlich ist es bitter, dass Ulreich den Fehler macht, viele Chancen nicht genutzt wurden, aber mehr als ein Spiel so zu dominieren, kann man nicht erwarten.


    Letztlich muss man einfach sagen, dass mal wieder die offensiven Möglichkeiten von der Bank gefehlt haben. Es darf einfach nicht sein, dass man in einem CL-Halbfinale nur noch einen Mittelstürmer auf der Bank hat. Nicht wenn man seit Jahren immer wieder die gleichen Probleme in der Endphase hat.

    0

  • Vllt. sollten wir mit dem Erreichen des CL 1/2-finals zufrieden sein.
    Wer weiß wie es gekommen wäre wenn wir statt Besiktas oder Sevilla einen anderen Brocken zugelost bekommen hätten...

    garantiert wär die reise da schon früher zu ende gewesen

    0

  • fürs finale bin ich hin und her gerissen - ich hasse den gockel wie die pest , aber ich will auch nicht dass der pöhler am ende den pott bekommt mit dem scheiss fussball den der spielen lässt . das ist pest gegen cholera - am ende ist mein ronaldo hass so gross dass ich doch eher für liverpool sein werde.

    0

  • Vllt. sollten wir mit dem Erreichen des CL 1/2-finals zufrieden sein.
    Wer weiß wie es gekommen wäre wenn wir statt Besiktas oder Sevilla einen anderen Brocken zugelost bekommen hätten...

    Natürlich kann man zufrieden sein und ist auch eine große Leistung,aber es war mehr drin. Wir sind nicht ausgeschieden weil wir zu schlecht waren,sondern Real nicht abgeschossen haben. Und dazu hatten wir die Möglichkeit.

  • Lerne erstmal Satzzeichen setzen bevor du jemand anders kritisierst!

    Ersten darf ich aufgrund der freien Meinungsäußerung in Deutschland jeden kritisieren solange es sachlich bleibt.
    Zweitens habe ich diesen Text aus Wut/Frust verfaßt was ebenfalls mein gutes Recht ist und dabei mit Sicherheit nicht auf Satzzeichen geachtet.

  • garantiert wär die reise da schon früher zu ende gewesen

    Man war mit Real auf absoluter Augenhöhe. Ein einziges Tor hat gefehlt und selbst in den letzten 3 Minuten waren nochmal Chancen da es zu machen (Hummels, TM).
    Also was soll diese Aussage von wegen "garantiert" zu Ende gewesen ?

  • Ich habe jetzt die nächsten Wochen keinen Bock mehr auf Fußball.

    Es ist halt wie in den letzten Jahren immer - die Saison ist dann im Prinzip auch rum. Da hat der Fuss schon was Richtiges gesagt - wir sind es aus dem Alltag nicht mehr gewohnt, dass es auf Kleinigkeiten ankommt.


    Vielleicht ein Teil der Erklärung, warum wir solche Spiele ständig verlieren.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Da kam heute NICHTS von Lewa !

    Sorry, das ist Unsinn!
    Er hat sowohl im Mittelfeld ausgeholfen, als auch im Sturm gerackert. Natürlich wäre es auch mir lieber gewesen, wenn er ein Ding gemacht hätte, aber so läuft das nun manchmal.
    Gegenfrage: was hast Du denn heute vom Weltspieler Ronaldo gesehen?

    „...wäre, wäre Fahrradkette....“, L.M. aus M.

  • Momentan herrscht da einen Mischung aus Leere und Wut. Wut über das Unvermögen bezüglich der Chancenverwertung sowie des zT hanebüchenen Defensivverhaltens. Wut über die massiven Ausfälle und den bräsigen Vorstand, der das seit Jahren schulterzuckend zur Kenntis nimmt. Und auch Wut über die merkwürdigen Wechsel.


    Ich denke aber morgen wird sich der Stolz einstellen, auf die Mannschaft, die gekämpft hat und sich wahnsinnig viele Chancen herausgespielt hat, auf den Trainer, der so viel für diesen Verein geleistet hat und auf eben diesen selbst, dafür dass man es auch ohne Scheich, staatliche Unterstützung bei den Steuern und Mega-Transfers geschafft hat, oben mitzuhalten.


    Bleibt zu hoffen, dass man das auch zukünftig noch wird, da sehe ich den Verein noch nicht unbedingt perfekt gewappnet...

  • Also ich bin absolut stolz auf unsere Mannschaft! Die Leistung an sich war ganz stark und mMn waren wir in beiden Spielen das spielüberlegenere Team. Aber das kommt halt nicht immer weiter. Madrid hat in beiden Spielen einfach besser verteidigt und sich keinerlei Fehler erlaubt. Auch in der Bundesliga haben wir verhältnismäßig viele Tore bekommen und das reicht dann nicht. Aber trotzdem haben einige Spieler wirklich ihr Herz auf dem Platz gelassen und das macht mich stolz.
    Und jeder, der unseren Verein liebt, darf jetzt traurig und auch wütend sein, aber spätestens morgen dann auch stolz!

  • Man war mit Real auf absoluter Augenhöhe. Ein einziges Tor hat gefehlt und selbst in den letzten 3 Minuten waren nochmal Chancen da es zu machen (Hummels, TM).Also was soll diese Aussage von wegen "garantiert" zu Ende gewesen ?

    Wieder schreibt die englische Presse, dass wir klar besser waren. Und hier wird der Weltuntergang beschworen. Frust ist ok; aber ein bisschen sollte man die wirklich starke Leistung des Teams auch anerkennen. DA bin ich voll bei dodge!

  • Ohne mir das vorher geschriebene durchzulesen, möchte ich einfach nur sagen, dass ich auf Jupp und unsere Mannschaft einfach stolz bin. Letztes Jahr war ich total angepisst weil wir durch zwei Abseitstore beschossen worden sind. Dieses Jahr sind wir wenigsten selbst schuld weil wir unsere Chancen nicht genutzt und mindestens einen großen Fehler zu viel gemacht haben.
    Unsere Jungs haben sich aber 180 Minuten den Allerwertesten aufgerissen und von keinem Rückschlag zu Boden bringen lassen. Mia san mia! Alle, die unseren Untergang in Madrid ne Woche lang runter gebetet haben, können sich das auf jeden Fall in die Haare schmieren.
    Was Leute wie Kimmich, Süle oder auch Tolisso auf den Platz bringen, vor allem was die Einstellung angeht sollte schon Mut für die Zukunft machen. Danke Jungs, für diese Saison! Jetzt müssen wir noch Frankfurt im Pokalfinale erledigen und dann stehen wir mit dem Double da. Wer hätte das im September gedacht?!

  • fürs finale bin ich hin und her gerissen - ich hasse den gockel wie die pest , aber ich will auch nicht dass der pöhler am ende den pott bekommt mit dem scheiss fussball den der spielen lässt . das ist pest gegen cholera - am ende ist mein ronaldo hass so gross dass ich doch eher für liverpool sein werde.

    Sieh's mal pragmatisch: Je öfter der Pöhler ein Finale verliert, umso geringer die Wahrscheinlichkeit dass wir den noch haben wollen.

    0

  • Man war mit Real auf absoluter Augenhöhe. Ein einziges Tor hat gefehlt und selbst in den letzten 3 Minuten waren nochmal Chancen da es zu machen (Hummels, TM).Also was soll diese Aussage von wegen "garantiert" zu Ende gewesen ?

    man hat sich aber auch unglaubliche böcke hinten geleistet - und das real dieses jahr ist ein schatten seiner selbst . gegen barca oder mancity im achtelfinale wär das nicht so eine knappe kiste geworden - garantier ich dir.

    0

  • BTW...meine Mom (hats natürlich auch geschaut) hinter über Lewa..."WILL der nicht gegen irreal treffen, um seine Wechselchancen nicht zu verringern" ?


    Ich habe drüber gelacht...aber ausschließen möchte man das auch net so ganz...weil, in 180 Minuten derart mies zu spielen, das ist schon merkwürdig...

    #Außer Betrieb