CL 1/2 Finale Rückspiel: Real Madrid - FC BAYERN 2:2

  • ich habe in letzter Zeit öfter mal etwas ein leichtes Grummeln im Magen bekommen wenn unsere Jungs hinten anfingen sich spielerisch aus einem Pressing befreien zu wollen und dabei der Ball mehrmals wieder zum Toewart ging dem dann letztendlich nur ein Ball wegdreschen nach vorn blieb.

    Wobei wir uns in 99 % der Situationen spielerisch brillant befreien und damit von hinten raus einen sicheren Ballbesitz haben. Das ist - auf lange Sicht - mehr wert, als einmal den 1% Fehler zu riskieren, der zum Gegentor führt. Spielerisch haben wir das - im Gegensatz zu vielen anderen Teams - ja absolut drauf.


    Aber in K.O.-Spielen kann das natürlich der Killer sein. Gleiches gilt für das extrem risikobehaftete Hochrücken der Abwehr im Pep-Ballbesitzsystem. Damit wird man zwar Meister - wie Barca oder City aktuell - aber man scheidet im Zweifel eben aus der CL aus.


    Ich habe auch das Gefühl, dass in K.O. Spielen, also in der Spätphase der CL, oft die Abwehr wichtiger wird. Außer, der Gegner lässt sich überrumpeln wie Brasilien 2014. Aber das ist eher untypisch.

  • klar wurde uns der Elfer nicht gegeben, aber unser Ausscheiden war reines Unvermögen:


    • Wer aus 39 Chancen in 2 Spielen nicht mehr als 3 Tore schiesst, der braucht sich über ein Ausscheiden nicht wundern
    • Mit kapitalen Fehlern wie von Ullreich und Rafinha übersteht man einfach keine KO Runde (obwohl wir nahe drann waren)
    • Was Jupp sich bei den Auswechslungen gedacht hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben (wie die Müllerauswechslung 2012). James und Tolisso sind 2 die wenigstens schiessen können und auch den Abschluss suchen wenn sie die Chance haben. Diese beiden rauszunehmen war ein grosser Fehler
    • Unsere Spieler sollten sich mal fragen, warum wir es seit Jahren in den 1/2 Finalspielen nicht schaffen die PS aufs Feld zu bringen und dann im Rückspiel immer einen Rückstand vom Hinspiel aufholen müssen


    Mit so viel Eigenverschulden kommt man einfach nicht weiter. Da ist der nicht gegebene 11er ja fast schon nebensächlich (wenn auch ärgerlich)



    Unsere Offensive braucht eine klare Blutauffrischung!!!

    0

  • klar wurde uns der Elfer nicht gegeben, aber unser Ausscheiden war reines Unvermögen:


    • Wer aus 39 Chancen in 2 Spielen nicht mehr als 3 Tore schiesst, der braucht sich über ein Ausscheiden nicht wundern
    • Mit kapitalen Fehlern wie von Ullreich und Rafinha übersteht man einfach keine KO Runde (obwohl wir nahe drann waren)
    • Was Jupp sich bei den Auswechslungen gedacht hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben (wie die Müllerauswechslung 2012). James und Tolisso sind 2 die wenigstens schiessen können und auch den Abschluss suchen wenn sie die Chance haben. Diese beiden rauszunehmen war ein grosser Fehler
    • Unsere Spieler sollten sich mal fragen, warum wir es seit Jahren in den 1/2 Finalspielen nicht schaffen die PS aufs Feld zu bringen und dann im Rückspiel immer einen Rückstand vom Hinspiel aufholen müssen


    Mit so viel Eigenverschulden kommt man einfach nicht weiter. Da ist der nicht gegebene 11er ja fast schon nebensächlich (wenn auch ärgerlich)

    - Trotzdem musst Du Dir 39 Chancen gegen Real erstmal erspielen. Das gelingt nicht vielen Teams.


    - Die kapitalen Fehler waren spielentscheidend. Das dürfte keiner bezweifeln.


    - Die Auswechslungen waren korrekt. Man musste einfach eine Sechs auflösen und einen zweiten Stürmer bringen, denn es ging um alles! Und James konnte einfach nicht mehr, der war total platt, hatte wirklich ALLES gegeben. Wenn Du selbst Fußball gespielt hast, weißt Du, dass es nichts bringt, dann noch auf dem Platz zu bleiben.


    - Das Wackeln in der Endphase scheint tatsächlich ein Problem zu sein. Aber wir haben auch fast immer mehrere verletzte Schlüsselspieler. Fakt ist einfach, dass ab VF/HF halt andere Gegner kommen als die, welche wir aus der Bundesliga gewöhnt sind. Die Umstellung scheint uns im ersten HF oft zu überraschen. Ich glaube, das spielt auch eine Rolle.



    Was Du nicht angesprochen hast. Wo andere Topvereine offensiv mehrfach Weltklasse auf der Bank haben, sitzt bei uns ein älterer, besserer Zweitligastürmer, technisch extrem limitiert, groß, motiviert und kopfballstark - aber das wars dann auch. In solchen Spielen mit echter (spielerischer, offensiver) Qualität nachlegen zu können - und zwar nicht nur mit 35-Jährigen - das wäre halt auch mal nicht schlecht.

  • Wobei wir uns in 99 % der Situationen spielerisch brillant befreien und damit von hinten raus einen sicheren Ballbesitz haben. Das ist - auf lange Sicht - mehr wert, als einmal den 1% Fehler zu riskieren, der zum Gegentor führt. Spielerisch haben wir das - im Gegensatz zu vielen anderen Teams - ja absolut drauf.

    Mit Neuer in Topform ist das halt eben noch ein anderes Niveau ohne dabei nun Ulreich etwas anlasten zu wollen, denn der hat sich mit dem Fuß auch schon stark verbessert.
    Ja das kann unser Team durchaus schon stark sich von hinten aus einem Pressing spielerisch zu befreien, aber manchmal wird das für mich halt ein wenig übertrieben, der Torwart zu oft damit einbezogen, sogar noch wenn der von einem Gegenspieler schon angelaufen wird, das erhöht eben das Risiko, gerade in einem Tod oder Gladiolen Spiel. Der Rückpass Gestern von Tolisso und dann noch so ausgeführt war dann leider wieder einmal zu viel, ein abgezockter Gegner und das ist Real eben nun mal erkennt auch relativ schnell wie sich der Gegner in solchen Situationen verhält und läuft endsprechend beim Pressing an...und Benzema schien ja regelrecht schon auf der Lauer (mit Blick auf Ulreich) gelegen zu haben.

    „Let's Play A Game“

  • Was die Qualität der Chancen anbelangt, @andy100690153, waren die insgesamt nicht so dolle. Beide Keeper hatten - gemessen an der Anzahl der Abschlüsse - wenig Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

    Sorry, aber das ist Käse!
    Ich verstehe einfach nicht, dass Du nicht mal einen mm von einer (vllt unbedachten) Äußerung Abstand oder sie gar relativeren kannst. Real ist nicht verdient weiter gekommen. Fakt ist einzig, dass sie unter dem Strich nach zwei Spielen ein Tor mehr erzielt haben. Mehr aber auch nicht. Jetzt suchst du dir Statistiken raus oder willst gar behaupten, dass die Torhüter sich nicht auszeichnen könnten/mussten. Auf Nachfrage waren es dann halt in Relation zu den Torschüssen zu wenig Chancen. Das ist einfach nur borniert.


    Man kann auche einfach mal die Klasse haben, seine eigenen Thesen zu relativieren. Aber das sehe ich bei dir leider nicht bis zu selten.


    Das macht ja auch eine weitere Diskussion eigentlich überflüssig.


    Entweder bis du dazu einfach nicht fähig oder willst wirklich nur provozieren.

    Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.

  • Das kannst du bestimmt begründen.

    Hab´s zumindest versucht. :)


    Aber nicht kann oder will es verstehen. Muss man ja auch nicht so sehen.


    Man kann sich dknfsch mal die Klasse haben, seine eigenen Thesen zu relativieren.


    Ich hab´ sie doch relativiert, indem ich ergänzte: Hätten wir dieses eine Tor gestern erzielt, wären WIR verdient weitergekommen.

    Uli. Hass weg!

  • Dann wäre das auch endlich geklärt.


    "James hat für mich ein super Spiel gemacht“, sagte Heynckes, der den Kolumbianer in der 84. Minute ausgewechselt hatte: „Er war in der Schlussphase etwas müde. Zudem wollte ich mit Javi Martínez noch einen kopfballstarken Spieler bei Standardsituationen bringen. Das war der einzige Grund. James war überragend. An seiner Leistung habe ich überhaupt nichts auszusetzen – im Gegenteil.“

    0

  • Würde das die spanische ! Presse schreiben, wenn wir "verdient" ausgeschieden wären, wie hier einige behaupten?


    El Mundo Deportivo: "Klarer Elfmeter von Marcelo, der nicht gepfiffen wurde. Epischer Patzer von Ulreich. Keylor Navas wurde zum Lebensretter. Bayern war sehr nah daran, die Weißen rauszuschmeißen. Bayern spielte im Dampfwalze-Modus. Fragwürdige Schiedsrichterleistung im Bernabeu-Stadion, unter denen Bayern leiden musste."


    AS: "Ein Finale für einen Helden: Keylor. Nach drei Minuten hatte Real die Hälfte seiner Ersparnisse aufgebraucht. Kimmich reklamierte zu Recht einen Handelfmeter von Marcelo. Real wurde von seinem eigenen Nervenkostüm aufgefressen."


    Sport ESP: "So, so, so qualifiziert sich Madrid. Ein nicht gepfiffener Elfmeter, ein Geschenk Bayerns. Real qualifiziert sich zum dritten Mal in Folge für das Champions League Finale dank der Schiedsrichterhilfen und mit viel Glück. Real widersteht dem Druck Bayerns und steht somit im Finale. Ulreich macht sich lächerlich bei Reals zweitem Tor. Zidanes Mannschaft spielte mit dem Feuer, Bayern war in allen Belangen überlegen."

  • Über beide Spiele gesehen hatten wir 60% Ballbesitz und 39 : 16 Torschüsse. Die Qualität und Quantität der Torchancen von uns waren definitiv auch höher.

    Um so erstaunlicher ist es doch dann, dass Real mehr Tore gemacht hat. Natürlich haben wir da ein bisschen mitgeholfen, aber eine Qualität ist das schon auch.


    Nehmen wir mal das Tor nach dem Aussetzer von Rafinha. Es wird hier so getan als hätte Rafinha eine Torvorlage gegeben, wie Tolisso gestern. Aber den Konter muss man auch erst mal so ausspielen, dass er unhaltbar im Kasten landet. Man kann sich ausmalen, wie das andersrum ausgesehen hätte: Wir hätten das Ding nach Strich und Faden verdaddelt. Bei uns klappt sowas in einem von 20 Versuchen. Oder die Kiste von Ronaldo. War im Abseits, aber das sind halt Gelegenheiten die Real nutzt und wir nicht.


    Und das ist halt leider die bittere Wahrheit, die sich seit 5 Jahren durch alle Duelle gegen Top-Teams in der CL zieht. Wir brauchen 5-10 mal so viele Chancen, damit am Ende die gleiche Anzahl an Toren rausspringt.

    0

  • Hab´s zumindest versucht. :)
    Aber nicht kann oder will es verstehen. Muss man ja auch nicht so sehen.

    Hast du nicht, lediglich in deiner Matrix. Meiner Meinung nach geht es dir hier nur um Provokation und um Aufmerksamkeit. Das lässt auf ein schwaches Selbstwertgefühl schließen.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • @brenninger1


    Ja da hast du recht, so viele Chancen muss man sich erst mal erarbeiten gegen Real. Das war schon eine enorme Leistung unsere Mannschaft. Wir haben einfach enorm spielerisch starke Spieler in Verteidogu g un Mittelfeld, da sind wor top aufgestellt.


    Aber unsere Offensive reicht nicht. Da muss einfach was gemacht werden damit wor auch Qualität auf der Bank haben.


    Süle hat gestern ein Monsterspiel abgeliefert. Ich hab ein gutes Spiel von ihm erwartet. Aber er war noch besser. Dwr ging auch mal nach vorne, hat gerackert und stand hinten top! Und der hat noch Entwicklungspotential.


    Ok bei den Auswechslungen war James vllt am Ende. Allerdings Rib auch und James hatte noch mehr Zugriff aufs Spiel als Rib bei der Auswechslung.


    Wenn man James rausnimmt dann hätte ich Tolisso auf rechts vor gezogen. Er hat schon bewiesen das er das kann und auch einen Torriecher hat und Müller in die Mitte als hängende Spirze gestellt.


    Javi musste plötzlich da vorne am Flügel rumturnen was nicht sein Spiel ist. Javi hat offensive Qualitäten, die hat er aber in der mitte und nicht auf der Seite.


    Daher fand ich die Umstellung unglücklich.


    Ein Grossteil unserer Mannschaft ist top aufgestellt und in bestem Alter, aber wir brauchen eine gewisse Blutauffrischung. Daher finde ich sollte man wechselwillife Spieler wie Boa oder Lewa durchaus abgeben bei einem passenden Angebot und neue hungrige Spieler ins Team holen

    0

  • Nachdem jetzt ein paar Stunden rum sind, sollten wir uns von dem Der-Bessere-ist-ausgeschieden-Gejammere langsam lösen. Für Schönheit gibt es keinen CL-Pott.
    Real hatte Dusel, ja, aber hat nach zwei Spielen auch einen Treffer mehr auf dem Zähler. In fünf Jahren fragt kein Mensch mehr danach, wie der Gockel und seine Hennen den Cup zum (vielleicht) dritten Mal in Folge gewonnen haben.


    Das Mittelalter hier wird sich noch daran erinnern, dass wir in den Endspielen 75 und 76 spielerisch schlechter waren als St. Etienne und Leeds und das Ding jeweils trotzdem eingetütet haben. Kratzt das Wie noch irgendeinen? Nein, Hauptsache die beiden Titel stehen auf unserem Briefkopf.


    Was jetzt wichtig wäre, ist sachlich und objektiv zu sondieren, warum wir die wirklich wichtigen Partien seit vier, fünf Jahren regelmäßig herschenken. Überalterung, Kaderplanung, Chancenverwertung, medizinische Versorgung - das sind einige der Punkte, die mir dazu einfallen.


    Wenn wir genauso weitermachen wie bisher, wird das nämlich unser letztes CL-Halbfinale für längere Zeit gewesen sein. Wer meint, dass wir mit dieser Truppe plus Gnabry und Gretzky europäisch erste Sahne sind, wird sich wundern.


    Allein mir fehlt der Glaube, dass unsere Oberen das auch so sehen. Aber lassen wir das. Anderes Thema.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Zustimmung soweit.


    Aber da sich im Kern ja kaum was ändert bei uns, werden wir wohl auch nächstes Jahr wieder ein Wörtchen mitzureden haben unter Europas Besten.


    Wie weit wir dann kommen, wird vermutlich abermals davon abhängen, wann wir auf Real oder Barca treffen.

    Uli. Hass weg!

  • Was Du nicht angesprochen hast. Wo andere Topvereine offensiv mehrfach Weltklasse auf der Bank haben, sitzt bei uns ein älterer, besserer Zweitligastürmer, technisch extrem limitiert, groß, motiviert und kopfballstark - aber das wars dann auch. In solchen Spielen mit echter (spielerischer, offensiver) Qualität nachlegen zu können - und zwar nicht nur mit 35-Jährigen - das wäre halt auch mal nicht schlecht.

    Wären nicht so dermaßen viele Spieler verletzt gewesen (Neuer, Boateng, Vidal, Robben, Coman) dann hätten wir entsprechend Qualität auf der Bank. Oder sollen wir jetzt einen 30-Mann Kader aufbauen?

    Man fasst es nicht!

  • Aber da sich im Kern ja kaum was ändert bei uns

    Immer und immer und immer wieder dieser Schmarrn. Wahnsinn. Spätestens der Wechsel von CA zu Heynckes sollte doch nun wirklich auch dir die Augen geöffnet haben, wie wichtig so ein Trainer ist. Und da ändert sich kaum was im Kern?


    Unfuckingfassbar!

  • Wie kann ein einzelner Mensch nur so frustriert sein?


    Der neue Trainerstab macht mir doch ebenfalls Sorgen. Aber das ändert nichts am Umstand nicht, dass wir ein Team haben, das sogar die besten Mannschaft der Welt an ihre Grenzen bringt.


    Wir wechseln ja nicht den Motor aus. Nur den Steuermann.


    Wie sich das mittelfristig entwickelt, wenn uns Etablierte verlassen und möglicherweise nicht gleichwertig ersetzt werden, steht auf einem anderen Blatt.

    Uli. Hass weg!