DFB-Pokalfinale: FC BAYERN - Eintracht Frankfurt 1:3

  • selbst im königlichen hirschgarten zu münchen wo ich geschaut habe war von dem pack ein rudel anwesend und haben rumproletet. zum glück hat man sich gewehrt. frankfurt ist einfach eine seelenlose asoziale drecksstadt und die manschaft und der verein spiegelt eas perfekt widder.

  • Gibts den schon eine Aussage vom Schiri zu seiner Entscheidung heute? Wir haben schlecht gespielt und ich gönne Frankfurt den Pokal-Erfolg, dennoch würde mich interessieren wie man nur auf den Gedanken kommt hier nicht Elfmeter zu geben. Wenn man die Bilder sieht gibt es doch keine zwei Meinungen. Ich frage mich was in seinem Kopf vorging, da auf Ecke zu entscheiden.

    0

  • Gibts den schon eine Aussage vom Schiri zu seiner Entscheidung heute? Wir haben schlecht gespielt und ich gönne Frankfurt den Pokal-Erfolg, dennoch würde mich interessieren wie man nur auf den Gedanken kommt hier nicht Elfmeter zu geben. Wenn man die Bilder sieht gibt es doch keine zwei Meinungen. Ich frage mich was in seinem Kopf vorging, da auf Ecke zu entscheiden.

    anweisung vom dfb. zentrale in frankfurt. das handspiel vom boatengkasper der den ball ja erst ins spiel gebracht aht vor dem 2:1 war so glasklar dass der elfer dagegen fast verblasst. aber bayern hat ja den schiribonus.

  • Vor der Pokal-Übergabe steht das unterlegene Team normalerweise Spalier und applaudiert dem Pokalsieger. Die (meisten) Bayern nicht! Nachdem das Team die Medaillen für die Zweitplatzierten bekommen hatte, verschwindet fast die ganze Mannschaft direkt in der Kabine. Nur Neuer, Starke und Sportdirektor Salihamidzic sind gute Verlierer.



    Sagt viel über die Mannschaft aus...

    0

  • anweisung vom dfb. zentrale in frankfurt. das handspiel vom boatengkasper der den ball ja erst ins spiel gebracht aht vor dem 2:1 war so glasklar dass der elfer dagegen fast verblasst. aber bayern hat ja den schiribonus.

    Auch wenns nicht allein dran lag (soll heißen, unsere Leistung war zum zweiten Mal hintereinander grottig), aber die des "Unparteiischen" Hoyzer Zway war noch grottiger.

    Im Grunde genommen ist es mir völlig wurscht, wer hinter uns zweiter wird.

  • Auch wenns nicht allein dran lag (soll heißen, unsere Leistung war zum zweiten Mal hintereinander grottig), aber die des "Unparteiischen" Hoyzer Zway war noch grottiger.

    normalerweise würde mich diese Schiedsrichterleistung auch tierisch aufregen - nicht so, gestern!


    Da liegt mein Hauptaugenmerk vielmehr auf der Mannschaft und auf dem Bild was sie da transportierte - mir wird ein wenig Angst und Bange wenn ich an die kommende Saison mit seinen sich (jetzt schon) abzeichnenden Fehlern und Versäumnissen denke...

  • Ich gebe zu, kein sonderlich guter Verlierer zu sein ... aber diesen Prolos vergönne ich den Sieg nicht. Das fängt bei einem sonderlichen Präsidenten an, zieht sich weiter über Lamento-Bobic sowie den kriminellen Prince Kevin (also DEN möchte ich definitiv nicht als Nachbarn haben) und endet schlußendlich bei Anhängern, die ob ihres miesen und dreckigen Verhaltens getrost als Abschaum zu bezeichnen sind.


    Halt, bevor ich mich jetzt total vergesse, ein Positivum gilt es trotz alledem hervorzuheben: Der Adler, ein wirklich edles Tier !!!

    Im Grunde genommen ist es mir völlig wurscht, wer hinter uns zweiter wird.

  • Wir haben gestern über weite Teile richtig mies gekickt. Von meinem Platz sah das so aus, als wäre die gegnerische Hälfte Sumpfland. Oder als hätten wir Bleischuhe an. Was war da los? Dass wir das Spielen nicht völlig verlernt haben, sah man deutlich nach dem Ausgleich. Da erahnte man, dass da wirklich der FCB auf dem Platz steht


    Richtig schämen musste man sich über unser Verhalten im Anschluss. Und jetzt tauchen auch hier noch miese Verlierer auf. Traurig! Aber wer nicht verlieren kann, hat auch den Sieg nicht verdient.

    Uli. Hass weg!

  • Selbst nach einer Nacht Schlaf ist die Enttäuschung noch riesengroß, man kann ein Finale verlieren - aber nicht so!! Und damit meine ich nicht den Elfer in der 94min!!!


    da hat ein toptrainer sein allerletztes Spiel und die Mannschaft bekommt den A.rsch nicht hoch .. kein Kampfgeist , kein Wille und nach der Siegerehrung kein Anstand !! Hinzukommt das charakterlose Verhalten von Hummels und Müller , die nach so einer Niederlage noch Späße machen und lachen können


    Für Jupp tut es mir wahnsinnig leid , aber die Niederlage wirft auch fragen auf.. warum war die Mannschaft nicht wirklich fit , warum schafft es das ganze Team nicht nach so einer Niederlage wie gegen Stuttgart aufzustehen ??


    ich kann mich im Moment nicht auf die neue Saison freuen, zu groß ist die Enttäuschung über die Art und weise bzw dem Charakter der Mannschaft wie man die Spiele verloren hat!


    Niederlagen sind auch eine Chance ... aber die Bosse werden sie leider nicht nutzen...

    0

  • Auch wenns nicht allein dran lag (soll heißen, unsere Leistung war zum zweiten Mal hintereinander grottig), aber die des "Unparteiischen" Hoyzer Zway war noch grottiger.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Felix_Zwayer


    https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Hoyzer


    http://www.sueddeutsche.de/spo…-schmiergeld-an-1.2260035


    https://www.mopo.de/sport/schi…skandal-verwickelt-370308



    Noch Fragen???????????????????????????????????????????????

    0

  • wir haben fast jeden Zweikampf gewonnen und hatten Chancen für 2 Spiele inkl. 2 mal holztreffer. Alle bekam einen Ball aufs Tor außer den 3 kontern. Wir waren 90 Minuten dominant. 2 unfassbare spielentscheidende fehlentscheidunden. Aber die Visitenkarte vom Hugo war supi und auf die eigene Manschaft wird eingeprügelt. Verrückt.

  • herzlichen Glückwunsch an Eintracht Frankfurt! Und danke für nix an meine Mannschaft.


    UH , KHR, HS bitte ,bitte nochmal den Kader überdenken so reicht es nicht sorry


    und armes Deutschland mit so einer Abwehr zu WM .

  • Übrigens meine ich mich erinnern zu können, dass die Eintracht auch im HF von einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters profitierte, der Schalke ein reguläres Tor kurz vor Schluss aberkannte.
    Damals griff der VAR nicht ein, obwohl der Schiedsrichter falsch lag. Es wäre das 1:1 gewesen und damit Verlängerung.

    0

  • ich freu mich jetzt einfach nur auf die sommerpause,
    ein bisschen abstand vom fußball und sich erstmal auf andere dinge konzentrieren. die wm läuft bei mir so nebenbei