DFB-Pokalfinale: FC BAYERN - Eintracht Frankfurt 1:3

  • Habe im Umfeld Frankfurter, die sich tierisch echauffieren, weil wir abgeschenkt haben, und sie damit den siebten Platz nicht halten konnten. Einfach selten dämlich, wenn man seine Hausaufgaben nicht macht. Hoffentlich schenken wir denen am Samstag reichlich ein. Ich kann dieses Gesocks nicht ab.

    FC Bayern München

  • So wie Köln Schuld am HSV-Abstieg ist. Erbärmliches Pack.
    Sonst immer schimpfen auf die Scheiß Bayern, aber dann sollen wir die in den Europacup schießen.

    #KovacOUT

  • Gute Nachrichten zum Start in die finale Trainingswoche der Saison: David Alaba und Kingsley Coman konnten ebenso wie Manuel Neuer die komplette Einheit am Dienstagvormittag absolvieren und starteten somit mit dem Team in die Vorbereitung auf das Pokalfinale am kommenden Samstag in Berlin gegen Eintracht Frankfurt.


    Dort wollen die Bayern noch einmal alles raushauen, um ihrem Trainer einen gebührenden Abschied zu bereiten, denn der wird seine Karriere nach dem Abpfiff beenden. „Wir wollen Jupp Heynckes unbedingt das Double schenken und daran werden wir nächstes Wochenende alles setzen“, versprach Sandro Wagner stellvertretend für die ganze Mannschaft. Nach dem verpatzen Liga-Finale gegen Stuttgart war sich auch Mats Hummels sicher, dass der Rekordmeister in der Hauptstadt ein „anderes Gesicht“ zeigen wird.
    „In Berlin wird eine andere Bayern-Mannschaft spielen als gegen Stuttgart. Wir werden uns ab Dienstag optimal vorbereiten“, kündigte Heynckes selbst bereits an. So ging es dann auch hoch konzentriert ans Werk.


    Auf den Nebenplätzen drehten Juan Bernat, Arjen Robben und Jérôme Boateng ihre Runden. Damit fehlten neben dem langzeitverletzten Arturo Vidal lediglich Corentin Tolisso (individuelle Trainingssteuerung im Leistungszentrum) und Rafinha (leichte Sprunggelenksprobleme), die beide aber am Mittwoch wieder mit dabei sein sollen. Für den Rest stand nach zwei freien Tagen eine intensive Einheit auf dem Programm, die knapp eineinhalb Stunden dauerte. Und Heynckes gefiel, was er sah. „Sehr gut, Männer“, lautete sein Fazit auf dem Weg in die Kabine.


    Quelle: App und HP

  • Wann gibts die PK zum Spiel?

    18.05.2018
    Pressekonferenz zum Finale um den DFB-Vereinspokal der Junioren und den DFB Pokal ab 12:30 Uhr LIVE


    Ist ja normalerweise mit beiden Trainern und je einem Spieler in Berlin


    Die PK ist auf dfb.tv live zu sehen

    0

  • Werde im Westen im Ferienpark sicherlich wieder reichlich Brüllaffen gegen mich haben beim Schauen. Dann wird das um so schöner.


    Double.


    Für Jupp.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Morgen geht’s los. Das erste mal bei einem Pokalfinale in Berlin dabei!
    Kurzfristig vom Chef ein Wochenendpaket in Berlin mit Hotel, Ticket und VIP-Zugang spendiert bekommen. :)
    Die 2,5 Tage sind zwar komplett durchorganisiert, aber trotzdem meine Frage:
    Gibt es in Berlin einen Treffpunkt für FCB-Fans am Finaltag, würde da gerne hingehen zur Einstimmung.

    #KovacOUT

  • es wird keinen aktiven Treffpunkt geben.. die Fans sammeln sich wohl am Busparkplatz am Stadion.. wenn du dennoch andere Fans suchen bzw antreffen willst wäre wohl der Alexanderplatz dein Ziel

  • Das sind gute Nachrichten für alle Bayern-Fans und auch Bundestrainer Joachim Löw (58).
    Nach 245 Tagen kehrt Manuel Neuer (32) Sonnabend erstmals zurück in den Kader des Rekordmeisters! Am 16. September 2017 beim 4:0 gegen Mainz stand der Torwart zum letzten Mal im Bayern-Aufgebot. Jetzt das Comeback!
    BILD erfuhr: Der Bayern-Keeper wird im Pokalfinale in Berlin gegen Frankfurt auf der Bank sitzen. Die Rückkehr des Kapitäns rechtzeitig zur WM-Vorbereitung der Nationalelf (ab 23. Mai). In der Startelf steht jedoch noch einmal Sven Ulreich (29).


    Neuer fit für die Bank! Das heißt, dass ihm Trainer Jupp Heynckes auch zutraut, zum Einsatz zu kommen. Denn: Ein dritter Torwart wird wohl nicht im Kader stehen.


    Neuer wieder zurück, dafür hat Bayern-Coach Jupp Heynckes vor seinem letzten Spiel drei neue Sorgenkinder!
    Thomas Müller (28/Magen-Darm-Infekt), Joshua Kimmich (23/leichter Infekt) und Arjen Robben (34/Adduktoren-Probleme) fehlten gestern im Geheimtraining. Robben zu BILD: „Ich fliege auf jeden Fall mit nach Berlin. Ob ich spielen kann, ist aber noch offen."

    rot und weiß bis in den Tod