Champions League 2018/19

  • Schon schade. Irgendwie fußballromantisch, fände das CL-Finale trotz obszöner finanzieller Übermacht ohne englische Beteiligung statt.


    Nun also BEIDE Teams von der Insel. Das ist vielleicht weder spannend noch interessant, aber immerhin zumindest eines: EHRLICH.

    Auf der Insel gibt es jetzt nicht nur gute Spieler, sondern auch gute Trainer vom Festland. Gepaart mit unendlich Geld, ist dies eine Dominanz, die unumkehrbar ist. Man sollte sich schon einmal auf jahrelange, englische Dominanz einstellen.


    Ich sehe es auch noch nicht so sicher, dass ein Havertz zu uns geht und nicht nach England.

    0

  • verstehe absolut nicht, warum jetzt über ein evtl. angeordnetes Zurückziehen von Ajax als mögliche Ursache für das Ausscheiden diskutiert wird.


    Sie bekommen das 1:2, weil sie hoch standen und ohne Absicherung ausgekontert werden. Zu diesem Zeitpunkt stand es kumuliert 3:0 und Tottenham brauchte 3! Tore...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • verstehe absolut nicht, warum jetzt über ein evtl. angeordnetes Zurückziehen von Ajax als mögliche Ursache für das Ausscheiden diskutiert wird.


    Sie bekommen das 1:2, weil sie hoch standen und ohne Absicherung ausgekontert werden. Zu diesem Zeitpunkt stand es kumuliert 3:0 und Tottenham brauchte 3! Tore...

    na irgenwie muss man doch schon mal anfangen am Trainer rumzumäkeln!
    Wie war das doch gestern "Jetzt wird es aber Zeit, dass sich der Trainergott mal was einfallen läßt! Fehlte eigentlich nur noch das Hähähä oder Muhahahaha.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Mou attestiert tenHaag Fehler in Halbzeit 2


    Ausgerechnet Mourinho, der jahrelang alles verk.ackt hat zuletzt, was er angefasst hat, äußert sich, wenn auch moderat, dazu, dass tenHag in HZ 2 den Bus vor dem Tor hätte parken müssen :thumbsup:


    Genau deshalb will ich sowas hier nicht sehen. Keinen Mou, keinen Kovac, (der immer noch Lichtjahre von dessen Qualität entfernt ist) und auch keinen anderen "Defensiv"-Strategen...(...wobei: Kovac hat ja eigentlich GAR KEINEN Plan!. Ich tippe sowieso darauf, dass Peter Herrmann hier alles vorgibt und NK nur an der Seitenlinie rumrudert...)


    Ajax hat gestern alles riskiert und um 20 Sekunden das Finale verpasst. Hätten sie es geschafft, hätte man sie als die "Größten" gefeiert. In den letzten Minuten hatte auch Ajax noch zwei Top-Top-Chancen. Die gingen nicht rein. Lucas' Schuss dann eben schon.


    Ich will Fussball sehen wie gestern. Ohne Pocchetinos und tenHags Offensivstil hätten wir überhaupt erst nicht so viele Tore gesehen. Die junge Mannschaft von Ajax war vielleicht wirklich zu grün, um in dieser angespannten Situation nicht einzubrechen. Aber sie war brutal knapp dran. Sie haben ja erstmal 2 Tore vorgelegt und waren damit 3:0 vorne! Und wenn Du dann an den Pfosten schießt und frei vorm Tor vergibst, kann man doch nicht mehr sagen: "Taktisch ungenügend!" Totaler Quatsch!


    Geschichte geschrieben haben sie trotzdem; denn das war von beiden Teams eines der besten Halbfinales in der Geschichte der Champions League. Lieber so ausscheiden als in der Art von Chelsea 2012 den Titel gewinnen!

  • Zumal Ajax gegen Real und Juve das zeigte, was die Kritiker doch sehen wollten.
    Sie beherrschen es also durchaus.


    Gegen Juve und Real konnte Ajax gestaffelt defensiv stehen und versetzte dem Gegner den Todesstoß aus der Umschaltaktion. Diese Chancen wurden gestern halt vergeben. Aber die Mannschaft kann dominant spielen UND sehr gut umschalten. Wir können weder - auf dem Level - dominant spielen noch umschalten. Wir hofften halt nur, dass der Gegner nicht trifft.

    0

  • verstehe absolut nicht, warum jetzt über ein evtl. angeordnetes Zurückziehen von Ajax als mögliche Ursache für das Ausscheiden diskutiert wird.


    Sie bekommen das 1:2, weil sie hoch standen und ohne Absicherung ausgekontert werden. Zu diesem Zeitpunkt stand es kumuliert 3:0 und Tottenham brauchte 3! Tore...

    Hast Du irgendwo einen Konter gesehen bei den Toren? Ich nicht! Ajax stand da genauso tief wie der Bayern-Bus in unserem LFC-Heimspiel. Gerappelt hats trotzdem. Deine Frage ist damit beantwortet. Sie ist obsolet!

  • Zumal Ajax gegen Real und Juve das zeigte, was die Kritiker doch sehen wollten.
    Sie beherrschen es also durchaus.


    Gegen Juve und Real konnte Ajax gestaffelt defensiv stehen und versetzte dem Gegner den Todesstoß aus der Umschaltaktion. Diese Chancen wurden gestern halt vergeben. Aber die Mannschaft kann dominant spielen UND sehr gut umschalten. Wir können weder - auf dem Level - dominant spielen noch umschalten. Wir hofften halt nur, dass der Gegner nicht trifft.

    Auch wenn bei Ajax zahlreiche Talente spielen (die jetzt fast alle gehen werden), so kannst Du von so einem Underdog doch nicht erwarten, dass sie jetzt alles wegspielen. Ich meine, im HF spielt Barca, LFC und die Spurs, Tabellenvierter in der PL !!!


    Der geschätzte Kaderwert von Tottenham Hotspur liegt bei 835 Mi. € ! Damit um fast 100 Mio. höher als unserer, und doppelt so hoch wie der von Ajax !
    Sollte man mal anerkennen, finde ich, was die geleistet haben. Das war reines Pech gestern, dass die nicht weitergekommen sind. Sonst gar nix.


    Das waren zwei Teams auf Augenhöhe, zwei Coaches auf Augenhöhe (wobei ich Pocchetino tatsächlich auch ein bisschen höher einstufen würde von seinen Skills her. Er ist für mich derzeit sicher unter den Top 5. TenHag ist das noch nicht), Coaches, die großartigen Offensivfußball haben spielen lassen und nicht so ein Gewürge wie bei der EM und WM teilweise von den Defensivteams, oder, um ein anderes Beispiel zu bringen, wie wir im Achtelfinale, ein feiges 10 Mann-Verteidigen, das dann auch noch peinlich in die Hose geht...

  • Ich bin kein Kritiker. Mache nur darauf aufmerksam, da hier wieder die typischen „die können halt nur Ballbesitz“ Kommentare kommen. Das stimmt halt einfach mal nicht. Das taktische Repertoire dieser jungen Mannschaft ist großartig.

    0

  • Hast Du irgendwo einen Konter gesehen bei den Toren? Ich nicht! Ajax stand da genauso tief wie der Bayern-Bus in unserem LFC-Heimspiel. Gerappelt hats trotzdem. Deine Frage ist damit beantwortet. Sie ist obsolet!


    Bist Du also doch nur jemand, der besonders viel über Taktik labert, aber damit nur zu verstecken versucht, dass er Spiele eigentlich gar nicht richtig lesen kann?


    Nachhilfe gibts glücklicherweise von mir:
    https://www.youtube.com/watch?v=bK_kzcp41ok


    Bei Minute 1:05 kannst Du Dir das Tor nochmal ansehen... Ajax steht hoch und offen wie ein Scheunentor.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Bei aller Taktikdiskussion - letztlich war es Dummheit!
    Wenn man bei 5 min Nachspielzeit als Keeper in der 5. Min sogar noch eine Gelbe Karte wegen Zeitspiel kassiert, sollte man sich nicht wundern, wenn der Schiri dann noch mal eine Minute drauflegt.
    Und genau diese eine Minute bricht einem ndann am Schluß das Genick.
    Denn nach 95 min war Ajax weiter. Da sollte man so einen Schei** lassen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • aber auch dieser unfassbare Wille,

    Und diesen Willen, der ja bei NKs dauerndem "Leidenschaftsgeschwafel" irgendwo sichtbar sein sollte, geht uns meist total ab. Kann er anscheinend nicht vermitteln.


    Zu Pochettino: Ich habe jetzt zum erstenmal ein Spiel der Spurs gesehen und ich muss sagen, das sah sehr gut aus bis auf eines; die vielen langen Bälle gefielen mir gar nicht. So viele spielen ja nicht mal wir unter NK.

    0

  • Ajax Aktien purzeln heute satte 20%.


    Da fraegt man sich schon ob Fussballvereine offene Gesellschaften sein sollten.


    Shortseller koennten sich einen Schiri schmieren und dergleichen. Man erinnere an den Bussprenger.


    Muss nicht sein.

    0

  • Das war ein toller Fussballabend. Hammer. Unser Team kann da aktuell leider in keinem Bereich mithalten. Das muss man ganz klar sagen. Klare Ideen vom Spiel, körperlich/geistige Geschwindigkeit, Passgeschwindigkeit, Raumaufteilung und auch Wille. Alles meilenweit von uns entfernt.


    Pochettino hat sich mMn als der reifere Trainer gezeigt, hat zweimal hervorragend auf das Spiel reagiert und verdient gewonnen. Bin wirklich begeistert, möge er bitte den Jürgen schlagen.


    Der aktuelle FCB hat in dieser Liga leider nix verloren. Oder wie elFreako Kovac sagt: Da hab ich mal wieder Recht behalten ;)

  • Ja, das hat er mal wirklich Recht. Mit dem Angsthasenfußball hat man da keine Chance! Da sind alle anderen um Längen besser.
    Hätte Liverpool zuhause gegen Barca diesen Angsthasenfußball gespielt, wären sie locker ausgeschieden.
    Waren wir ja zur Halbzeit in der Arena auch schon - aber egal. Besser hinten dicht machen!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ja, das hat er mal wirklich Recht. Mit dem Angsthasenfußball hat man da keine Chance! Da sind alle anderen um Längen besser.
    Hätte Liverpool zuhause gegen Barca diesen Angsthasenfußball gespielt, wären sie locker ausgeschieden.
    Waren wir ja zur Halbzeit in der Arena auch schon - aber egal. Besser hinten dicht machen!

    Tolle Analyse :thumbdown: Pool musste ein 0:3 aufholen. Unser Hinspiel ging 0:0 aus . Das man da taktisch anders ran geht, normalerweise logisch, aber nicht bei den N.K. Kritikern. Naja was solls und zur HZ stand es meines Wissens 0:0. Wo waren wir da ausgeschieden ?

  • Naja was solls und zur HZ stand es meines Wissens 0:0. Wo waren wir da ausgeschieden ?

    Es stand 1:1 und nach dem Ausgleich hatten wir sie bis zum Pausenpfiff kurzzeitig am Wickel. In der Pause stellte man dann auf Hosenscheißerle um.

    0

  • Es stand 1:1 und nach dem Ausgleich hatten wir sie bis zum Pausenpfiff kurzzeitig am Wickel. In der Pause stellte man dann auf Hosenscheißerle um.

    Sorry, hast recht , 1:1 zur HZ. Danach deutlich zu passiv und das war eindeutig der Fehler des Spiels.

  • Sorry, hast recht , 1:1 zur HZ. Danach deutlich zu passiv und das war eindeutig der Fehler des Spiels.

    Und mit 1:1 zur Pause war man - dank Auswärtsregel - eindeutig ausgeschieden! Also was wollte man da? Das Ausscheiden verteidigen? Dann lieber mit fliegenden Fahnen untergehen. Denn ob du 1:1, 1:3 oder 5:3 ausscheidest ist völlig egal. Aber man hätte sich nach dem Spiel hinstellen können und sagen: Wir haben alles versucht.
    Und nicht nach dem Angsthasenfußball von Halbzeit 2: Die Spieler wollten zwar, aber konnten es nicht!
    Von wegen - sie durften es erst gar nicht probieren!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.