Champions League 2018/19

  • Der absolute Hammer spielt sich ja wieder mit Lissabon auswärts ab. Die Auslosung ist keine Woche her, jeder wusste dass Lissabon nicht einfach mit dem Auto zu erreichen ist und man konnte sich über die Preise informieren. Trotzdem bekommt man die Karten jetzt hinterhergeworfen, weil einige meinten damit was gutes zum Tausch zu haben :rolleyes:

  • 10:14 Uhr: Klubtrainer wollen Abschaffung der Auswärtstorregel
    Bei Torgleichheit erreicht im europäischen Fußball die Mannschaft mit den mehr erzielten Auswärtstoren die nächste Runde. Das ist so und war gefühlt schon immer so. Nun könnte es allerdings zu einer Reform dieser Regelung kommen. Beim jährlichen Treffen der UEFA in Nyon, forderten die Trainer der europäischen Topklubs die Abschaffung der Auswärtstorregel. "Sie denken, dass das Erzielen von Auswärtstoren nicht mehr so schwierig ist wie in der Vergangenheit", sagte UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti nach dem Meeting. Teilnehmer waren unter anderem Thomas Tuchel (Paris St. Germain), Jose Mourinho (Manchester United) und Julen Lopetegui (Real Madrid).

    #KovacOUT

  • 10:14 Uhr: Klubtrainer wollen Abschaffung der Auswärtstorregel
    Bei Torgleichheit erreicht im europäischen Fußball die Mannschaft mit den mehr erzielten Auswärtstoren die nächste Runde. Das ist so und war gefühlt schon immer so. Nun könnte es allerdings zu einer Reform dieser Regelung kommen. Beim jährlichen Treffen der UEFA in Nyon, forderten die Trainer der europäischen Topklubs die Abschaffung der Auswärtstorregel. "Sie denken, dass das Erzielen von Auswärtstoren nicht mehr so schwierig ist wie in der Vergangenheit", sagte UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti nach dem Meeting. Teilnehmer waren unter anderem Thomas Tuchel (Paris St. Germain), Jose Mourinho (Manchester United) und Julen Lopetegui (Real Madrid).


    Der Vorschlag ist grundsätzlich eine Diskussion wert.



    Pro Abschaffung:


    - fragwürdige weil willkürliche Regelung, warum die Mannschaft mit mehr Auswärtstoren weiterkommen soll, da das ja im Umkehrschluss bedeutet, dass diese Mannschaft zuhause weniger Tore gemacht hat.


    - mehr Verlängerungen, welche immer einen ganz besonderen Reiz haben


    - mehr Risikobereitschaft der Heimmannschaften, da Gegentore im Heimspiel nicht mehr so wehtun wie bisher.




    Contra:


    - Die häufigeren Verlängerungen stellen einen Vorteil für die Mannschaft dar, die im Rückspiel Heimrecht hat.


    - Häufigere Elfmeterlotterie


    - evtl noch defensiveres Auftreten der Auswärtsmannschaft, v.a. im Hinspiel.






    Ich neige zu Pro Abschaffung, würde mir aber wünschen, dass man auch gleich noch eine Alternative für das Elfmeterschießen einführt.

    0

  • Die Regel mit den Auswärtstoren finde ich eigentlich gut, jedoch sollte diese nur für die reguläre Spielzeit gelten. Nach einer Verlängerung bei Torgleichheit Elfer schießen. Hier könnte man dann auch von fünf auf drei Schützen reduzieren.

    0


  • Ich bin gegen die Abschaffung, und zwar aus genau dem von Dir unter "Contra" genannten ersten Grund:


    -bislang (mit der aktuellen Regelung) ist es mehr oder weniger ausgeglichen, die einen haben lieber erst das Auswärtsspiel, andere wiederum lieben es mit einer klaren Situation in des Gegners Bude dann reinmaschieren zu können.
    -wenn es dann, was gar nicht so unwahrscheinlich ist, regelmäßig zu Verlängerungen im zweiten Spiel kommt, ist das ein klarer Vorteil für die Rückspiel-Heimmannschaft. :thumbdown:


    Zudem "freuen" sich sicherlich gerade die Mannschaften ohne Top-Doppelbesetzungen auf den einzelnen Positionen dann drüber noch öfter mitten in der Woche dann Verlängerungen und evtl. Elfmeterschießen zu haben. :rolleyes:

    0

  • Es sollte das Spiel mal attraktiver machen, macht es mMn aber nicht mehr. Viele Teams öffnen doch selbst bei einem 0:2 auswärts nicht, da sie bis auf die letzten Minuten warten, um irgendwie das Auswärtstor zu machen, dass eben alles auf den Kopf stellt.
    Verlierst du auswärts 1:2, musst du - ohne Auswärtsregel - zuhause schon etwas mehr Gas geben und kannst nicht nur auf dieses 1:0 hoffen, das komplett ausreicht. Die Mannschaft, die das Hinspiel 2:1 gewonnen hat, spielt auch nur auf das wichtige Auswärtstor, um das Spiel quasi zu beenden.


    Letztlich nur eine Theorie, aber ich glaube dann doch, dass es viele Teams umdenken lässt, wenn man diesen Rettungsanker nicht mehr hat und wirklich das Ergebnis egalisieren muss.

    0

  • Verlierst du auswärts 1:2, musst du - ohne Auswärtsregel - zuhause schon etwas mehr Gas geben und kannst nicht nur auf dieses 1:0 hoffen, das komplett ausreicht. Die Mannschaft, die das Hinspiel 2:1 gewonnen hat, spielt auch nur auf das wichtige Auswärtstor, um das Spiel quasi zu beenden.

    In einem solchen Fall ist das 1:0 im Rückspiel aber sehr dünn . Da reicht ein blödes Tor und du bist wech !
    Die meisten Teams spielen doch lieber auf ein 2. Tor und die Auswärtsmannschaft versucht doch auch unbedingt aus dem 1:0 noch ein 1:1 zu machen

  • Die Italiener haben so verdammt viele Titel gewonnen bzw. sich in den KO-Runden durchgesetzt, da sie es wirklich drauf hatten. Sie verstanden es wirklich auf 1:0 zu spielen.
    Aber generell klappt es dann doch sehr oft, gerade bei den knappen Bedingungen. Und irgendwie denkt doch jeder Fan, wenn das Hinspiel 2:1 ausgeht, ist die Mannschaft eh weg.
    Wir haben doch auch eine absolut miserable Statistik bei 2:1 Heimsiegen im Hinspiel im Europapokal (wohl auch den Italienern geschuldet). Denke, dass das sicher für alle Teams gilt. Die Regel scheint dann wohl doch mächtig Einfluss zu haben.

    0

  • Der CL-Kader des FC Bayern


    Tor: Manuel Neuer (Trikotnummer: 1), Sven Ulreich (26), Christian Früchtl (36)*, Ron-Thorben Hoffmann (39)*


    Abwehr: Niklas Süle (4), Mats Hummels (5), Rafinha (13), Jérôme Boateng (17), David Alaba (27), Maxime Awoudja (30)*, Lars Lukas Mai (33)


    Mittelfeld: Thiago (6), Franck Ribéry (7), Javi Martínez (8), Arjen Robben (10), James Rodríguez (11), Leon Goretzka (18), Wooyeong Jeong (20), Serge Gnabry (22), Jonathan Meier (23)*, Corentin Tolisso (24), Paul Will (28), Kingsley Coman (29), Joshua Kimmich (32), Oliver Batista Meier (34)*, Renato Sanches (35), Meritan Shabani (37)*, Maximilian Franzke (40)*


    Stürmer: Sandro Wagner (2), Robert Lewandowski (9), Thomas Müller (25), Franck Evina (38)*,


    Die mit „*“ markierten Spieler stehen auf der B-Liste, welche vor jedem Spieltag neu zusammengestellt werden kann.



    https://fcbayern.com/de/news/2…er-cl-kader-des-fc-bayern

    すみません、冷たいビールのLをください!

  • Es sollte das Spiel mal attraktiver machen, macht es mMn aber nicht mehr. Viele Teams öffnen doch selbst bei einem 0:2 auswärts nicht, da sie bis auf die letzten Minuten warten, um irgendwie das Auswärtstor zu machen, dass eben alles auf den Kopf stellt.

    Eben. Ich bin u.a. deshalb auch noch nie ein Freund der Auswärtstore-Regel gewesen. Ich finde diese Regelung recht willkürlich. Mit dem Leistungsgedanken hat es auch nichts zu tun, denn wenn man einmal 0:0 und einmal 1:1 spielt, steht es eben unentschieden und man sollte daher in die Verlängerung. Das empfinde ich fairer als die Auswärtsmannschaft dafür zu belohnen, dass sie irgendwie auswärts getroffen hat.


    Wenn ich da alleine an unser hauchdünnes Ausscheiden im CL-Halbfinale gegen Atletico denke - wir haben die an die Wand gespielt, aber irgendwie schaffen die das 1:1. Der hochverdiente Endstand von 2:1 hätte die 0:1 Hinspielniederlage ausgeglichen und in einer Verlängerung hätte auch Atletico wieder etwas riskieren müssen - außer sie zocken auf das Elfmeterschießen.

  • Wenn ich da alleine an unser hauchdünnes Ausscheiden im CL-Halbfinale gegen Atletico denke

    Also mir ist das irgentwie egal .
    CL Viertelfinale 2009/2010 FcB : ManU Hinspiel 2 : 1
    ManU : FcB Rückspiel 3 : 2


    da fand ich die Auswärtstorregel echt geil . Es kommt mal so oder so .

  • das tor von robben zum 3:2 im rückspiel und seine reaktion danach hat sich in mein gedächtnis eingebrannt. dass wir gegen die übermächtigen aus manchester damals weiterkamen war eine sensation. wie sich die zeiten ändern.

  • schon wieder feuchte augen. der steht da sekundenlang und will ihn genau da reinzimmern. ich kann mich an keinen spieler erinnern beim ruhmreichen der so viele legendäre tore gemacht hat. das 1:0in der 108. minute auf schalke, das wembleytor ...

  • Eben. Ich bin u.a. deshalb auch noch nie ein Freund der Auswärtstore-Regel gewesen. Ich finde diese Regelung recht willkürlich. Mit dem Leistungsgedanken hat es auch nichts zu tun, denn wenn man einmal 0:0 und einmal 1:1 spielt, steht es eben unentschieden und man sollte daher in die Verlängerung. Das empfinde ich fairer als die Auswärtsmannschaft dafür zu belohnen, dass sie irgendwie auswärts getroffen hat.
    Wenn ich da alleine an unser hauchdünnes Ausscheiden im CL-Halbfinale gegen Atletico denke - wir haben die an die Wand gespielt, aber irgendwie schaffen die das 1:1. Der hochverdiente Endstand von 2:1 hätte die 0:1 Hinspielniederlage ausgeglichen und in einer Verlängerung hätte auch Atletico wieder etwas riskieren müssen - außer sie zocken auf das Elfmeterschießen.

    Ich bin für die Auswärtstorregelung. Warum - weil sonst die Heimmannschaft im zweiten Spiel erheblich bevorteiligt wäre.

    0

  • Ich bin für die Auswärtstorregelung. Warum - weil sonst die Heimmannschaft im zweiten Spiel erheblich bevorteiligt wäre.

    Also ich finde den Vorteil bei einer eventuellen Verlängerung daheim zu spielen lange nicht so unfair wie aktuell, wo das Heimteam so im Nachteil ist, dass man zwei mal treffen muss, wenn das Auswärtsteam nur eins geschossen hat.