BBL Saison 2018/19

  • meine güte was für ein Spiel 8|


    Die letzten Minuten überhaupt nichts mehr getroffen. Das wir in der crunchtime mit lo und koponen gespielt haben hat mich doch überrascht. Hätte da mit jovic und lucic gerechnet.


    Williams richtig stark, auch als Hausmeister der den korb repariert.


    Giedraitas stark bei alba. Nnoko mit gefühlt mehr rebounds als unser team. Da hätte uns booker gut getan, auch wenn der ihn auch nicht zu 100% hätte stoppen können.


    Die kleine rotation macht mir etwas Sorgen, hobbs und amaize spielen so gut wie überhaupt nicht mehr.ogunsipe auch nur 4 Minuten.


    Nächste Woche im Pokal dürfte es wieder sehr eng werden.

    rot und weiß bis in den Tod

  • SD mal wieder unerträglich. Alba nicht nur die bessere Mannschaft und der moralische Sieger, in ein paar Stunden haben sie mit 2 Punkten weniger gewonnen.


    Dass Bayern letzte Woche den Starting Center durch Verletzung verloren hat. Egal.
    Dass sich die anderen Teams mit der Zeit auf Nnoko besser einstellen werden, auch die Bayern. Egal.
    Dass die Bayern erst am Freitagabend, vor 42,5 Stunden, ein sehr enges Spiel in der Euroleague gegen Kaunas mit viel Einsatz gespielt und gewonnen haben, während Alba bereits 3 Tage vorher im Einsatz war. Egal.


    Usw.
    Usw.
    Alles egal.


    Bayern hat jetzt bereits auf alle Konkurrenten in der BBL mindestens 2 Niederlagen Vorsprung. Das ist NICHT egal. :-)

    0

  • Ufff, hartes Spiel. Wir waren immer wieder in Führung, konnten dann aber nicht nochmal was drauf legen.


    Williams ist einfach nur krass gut. Mega Verpflichtung.


    Nnoko hat uns brutal weh getan. Der Typ hat 13 Rebounds geholt. Wir als Team kamen auf 22. Das Rebound Duell war heute so was von klar verloren. Sorry, aber das muss auch dem letzten beim FCBB auffallen, dass wir da ein ganz, ganz großes Problem haben.


    Genau so ein Spieler wie Nnoko hätte ich gerne noch bei uns gehabt. Zu Beginn der Saison habe ich von Olaseni gesprochen, aber Nnoko ist da nochmal ne Klasse besser. Auch eine sehr gute Verpflichtung von ALBA. Krass, was die da diese Saison haben. Das wird ne extrem spannende Saison in der BBL werden.

  • Alles wurst. Wir haben zwei Siege. DAS ZÄHLT! :D


    ---


    Aber schon richtig. Rebounding ist unser Problem - und nach dem, was ich da von Booker in der EL gesehen habe, wäre ich mir nicht sicher, ob der einen Nnoko tatsächlich wirkungsvoll hätte verteidigen können. So oder so: Macvan wird diese Saison wahrscheinlich nicht mehr zurückkommen und Williams ist offensiv sehr stark, defensiv aber übersichtlich. Ein defensiv starker Big wäre wohl kein schlechtes Investment - auch hinsichtlich der Minuntenverteilung. Denn ob wir nächstes WE nach Real und Mailand gegen Berlin immer noch lachen werden, sei mal so dahin gestellt... :huh:

    0

  • Vorstellen kann ich mir, dass auch bei Bayern der Geldtopf irgendwann ausgereizt ist und dass, solche Kaliber "Bigman" die relativ sofort helfen können, einfach nicht auf dem Markt sind.


    ...aber, vielleicht kommt ja bald der Weihnachtsmann :)

  • Naja, was heisst "irgendwann ausgereizt" - man hat ja noch gar nicht nachverpflichtet - und wenn mich nicht alles täuscht ist man doch mit einem "wir sehen mal wie der Kader sich macht und justieren dann evtl. nach, wenn Bedarf da ist" in die Saison gegangen.


    Bedarf wäre m.M. nach jetzt eindeutig da.

    0

  • Also, dass man grundsätzlich jemanden sucht wird sicher nicht in der Öffentlichkeit breitgetreten. Das würde das aktuelle Team auch nicht unbedingt motivieren.


    Bisher gewinnt das Team auch die knappen Spiele eher, als letzte Saison.


    Natürlich wäre es schön, sollte noch ein Großer hier aufschlagen.

  • Wurde überhaupt klar kommuniziert, was Booker genau hat? Mit dem dicken Stiefel ist er erstmal raus mit Belastung nach der OP. Das dürfte noch eine Weile dauern. Aber was genau wurde operiert?


    Davon hängt ja auch die Ausfallzeit und damit die Notwendigkeit bzw. Sinnhaftigkeit einer Vertretung ab.

    0

  • Glaube nicht, dass da noch etwas genaueres nach außen kommuniziert wird. Genaue Diagnosen werden da doch von offizieller Seite eigentl. nie veröffentlicht. In meinen Augen auch richtig so.

    0

  • Das wird im selben Verein beim Fußball aber anders gehandhabt. Da wird ziemlich präzise Diagnose und Ausfallzeit benannt. Coman, Tolisso, jetzt auch aktuell Robben, dass er bis Jahresende ausfällt, obwohl nichts Größeres.


    Ich denke und fürchte, dass eine OP mit so dickem Schuh deutlich länger dauert als „nur“ umgeknickt, Bänder gerissen, wächst wieder zusammen.


    Man kann heute mal relativ gelassen sein, nach zwei wertvollen Siegen, einer davon auswärts gegen EL-Gegner auf Augenhöhe. Madrid ist morgen Kür. Alba nur Pokal. Duck und weg.


    Trotzdem wird der Verschleiß für die Spieler auf den großen Positionen brutal sein und es steht zu fürchten, dass das seinen Tribut einfordern wird.

    0

  • Man kann heute mal relativ gelassen sein, nach zwei wertvollen Siegen, einer davon auswärts gegen EL-Gegner auf Augenhöhe. Madrid ist morgen Kür. Alba nur Pokal. Duck und weg.

    Da brauchst Du Dich weder zu ducken noch wegzugehen. Mit mir sieht es immerhin schon mal mindestens ein anderer user genauso ^^ .


    Madrid: Klar, toller Gegner, voller Audi Dome, Rivalität im Fußball und so. Aber: Madrid ist Titelverteidiger und steht bei 11/2. Der Kader strotzt vor Qualität. Ihre big men sind ... naja wirklich big. Uns fehlt Booker. Wenn alles "normal" läuft, gibt es morgen eine deutliche Niederlage. Ist auch nicht schlimm. Wir werden vermutlich nicht in die Runde der letzten 8 kommen, ist auch nicht geplant, so dass wir einem Sieg in einem derartigen Spiel nicht auf Teufel komm raus hinterherjagen müssen. Daher würde ich sogar verstehen können, wenn Jovic morgen eine Pause bekommt, sollte er nicht völlig fit sein. "Kür" beschreibt das Spiel morgen für mich sehr schön.


    Alba: Klar, toller Gegner, voller Audi Dome, Rivalität im Basketball und so. Aber: Der Pokal ist ein Titel für's Briefpapier. Wenn daher heute eine gute Fee zu mir käme und sagt: "Ihr werdet diese Saison 3x gegen Alba verlieren; sag Du mir, welche Spiele es sein sollen" würde ich das BBL-Rückspiel in Berlin, ein Finalspiel und eben als allererstes dieses Pokalspiel nehmen. "nur Pokal" beschreibt das Spiel am Sonntag für mich sehr schön.


    Nicht falsch verstehen: Sollten wir beide Spiele gewinnen, habe ich nichts dagegen. Aber wenn es in der nächsten Zeit Spiele gibt, bei denen ich eine Niederlage mit einem Schulterzucken abhaken könnte, dann diese beiden.


    Duck und weg?

    0

  • Hmmmmmmmmmmm


    Seit ihr Fans in der Halle/Stehbereich?


    Seit ihr Fans bei Auswärtsspielen live vor Ort?


    Wisst ihr, wie man als FCBB Fan gerade auswärts behandelt wird?


    Real ist für mich tatsächlich Kür. ALBA? Niemals will ich gegen die verlieren. Egal um was es geht. Aber gesehen auf den Basketball beim FC Bayern ist ein Duell mit Real Madrid extrem wichtig. Warum ist denn der Dome voll? Warum kommen da die Fans, aber nicht gegen CSKA? Weil es eben so extrem wichtig ist. Da muss das Team ran. Die Zuschauer sind keine Basketball Experten wie die Leute hier im Forum. Aber sie sind Bayern Fans. Und Real ist unser Gegner.


    Sorry, aber ein Sieg in Mailand ist vollkommen egal, wenn man nicht die Playoffs der EL als Ziel ausgegeben hat. Das Spiel kann man auch abschenken. Will man aber in die Playoffs, dann zählt jedes EL Spiel voll.


    Und kommen wir mal darauf zurück, warum wir die letzten Spiele alle samt gewonnen haben: Williams. Warum verpflichtet man einen Spieler dieser Qualität, wenn man nur die Deutsche Meisterschaft gewinnen will? Dafür kam er nicht. Der will spielen - und sich in der EL zeigen, um wieder in die NBA zu kommen. Williams hat NUR einen 1-Jahres Vertrag. Mit den Worten von Uli Hoeness: Warum kauft sich jemand dem sein Trikot, wenn der nächste Saison wieder weg ist?


    Ich glaube, dass der FCBB einen super Job macht. Und da steckt viel mehr dahinter, als wir als Fans oftmals sehen. Es geht um Kontinuität. Jede Saison einen Schritt nach Vorne machen. Bamberg hat uns da 2 Jahre lang Probleme gemacht, aber wir sind jetzt wieder gut im Takt. Das Budget steigt kontinuierlich, das Renome in Europa ebenfalls. Und trotzdem sind wir in Deutschland und müssen diesen Markt bedienen. ALBA und Bamberg sind die Teams, die wir in erster Linie schlagen müssen. Egal wann und wo. Selbst unsere Jugend wird mit diesen Teams gemessen.


    Ich als Fan schreie mir morgen die Seele aus dem Leib, um Real zu schlagen. Mehr kann ich nicht. Die Arbeit haben Team und Coaching Staff. Und am Sonntag tue ich es wieder, weil der Gegner ALBA ist. Ich schätze sie, aber gewinnen will ich sie nicht sehen im Audi Dome. Dafür sind sie mir einfach zu gut. Oder will irgend ein Bayern Fan Dortmund in München gewinnen sehen???

  • Seit ihr Fans in der Halle/Stehbereich?

    Ich bin Fan in der Halle/Sitzbereich. Muss ich mich jetzt schämen?


    Seit ihr Fans bei Auswärtsspielen live vor Ort?

    Jup. Oft, verschiedene Hallen, auch mehrfach schon in Berlin. Your point is?


    Wisst ihr, wie man als FCBB Fan gerade auswärts behandelt wird?

    Ja, das weiß ich: total in Ordnung. Ich sitze immer mitten unter den Gästefans und bin deutlich als FCB-Fan erkennbar. Ich habe nie schlechte Erfahrungen gemacht. Meistens gibt es Frotzeleien, dann kommt von mir ein Spruch zurück, am Ende wird gemeinsam gelacht und ein Bier getrunken. Auch und gerade in Berlin. Ich kann die Aussage, dass man als FCB-Fan auswärts total mies behandelt wird, nicht aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich weiß, dass andere Leute andere Erfahrungen gemacht haben, ich aber definitiv nicht.


    Again, your point is?


    ALBA? Niemals will ich gegen die verlieren. Egal um was es geht.

    Das ist Deine Meinung, die ich Dir gerne lasse. Unglücklicherweise lässt Du mir meine Meinung nicht. Dein post verströmt vielmehr eine gewisse "Wir, die richtigen Fans, die wir im Süden stehen und auf zahllosen Auswärtsfahrten im Namen des FCB unaussprechliche Schmähungen erdulden mussten, sehen das anders, weshalb ihr keine richtigen Fans seid"-Note, die bei mir ein müdes Lächeln erzeugt.


    Sorry, aber ein Sieg in Mailand ist vollkommen egal, wenn man nicht die Playoffs der EL als Ziel ausgegeben hat. Das Spiel kann man auch abschenken. Will man aber in die Playoffs, dann zählt jedes EL Spiel voll.

    Man hat die Playoffs in der EL als Ziel ausgegeben? Ist mir neu. Ich kenne nur Äußerungen, gerade auch von Hoeneß, dass dieses erste von mindestens drei Jahren EL zum Akklimatisieren dient. Was ich übrigens für eine sehr vernünftige Einstellung halte. Ich lasse mich aber gerne korrigieren.


    Und kommen wir mal darauf zurück, warum wir die letzten Spiele alle samt gewonnen haben: Williams. Warum verpflichtet man einen Spieler dieser Qualität, wenn man nur die Deutsche Meisterschaft gewinnen will? Dafür kam er nicht. Der will spielen - und sich in der EL zeigen, um wieder in die NBA zu kommen.

    Richtig - EL spielen. Sich zeigen. Nicht: Jedes Spiel in der EL gewinnen.


    Wir müssen nicht wirklich darüber diskutieren, dass man als Spieler und als Fan jedes Spiel gewinnen will. Ich auch. Aber rational weiß ich, dass wir nicht jedes Spiel gewinnen werden. Und wenn dem so ist, dann nehme ich Niederlagen eher in Spielen in Kauf, in denen man vom Kadervergleich her nicht mit einem Sieg rechnen muss (Madrid), oder die in einem aus meiner persönlichen Sicht unwichtigen Wettbewerb passieren (Alba im Pokal). Das bedeutet nicht, dass ich mir eine Niederlage in solchen Spielen wünsche. Ich nehme sie nur eher hin, als z. B. eine Niederlage in der BBL zu Hause gegen die Würzburgs, Bayreuths etc. dieser Welt, mit der wir uns möglicherweise Platz 1 nach der regular Season versauen. Für mich ist die BBL der mit Abstand wichtigste Wettbewerb, da möchte ich, dass unser Team am Ende der Saison den Pokal in den Händen hält - am Besten mit einem Sieg in einer Finalserie gegen Alba.


    Ich verstehe, dass für Dich das Pokalspiel eminent wichtig ist, weil es eben gegen Alba geht. Das ist völlig in Ordnung, akzeptiere ich uneingeschränkt. Nur um es nochmal zu verdeutlichen: Ich will auch, dass wir gewinnen. Nur, wenn es nicht so kommt, nehme ich das offenbar entspannter als Du. Es wäre ganz reizend, wenn Du mir meine Einstellung genauso lässt, als latent die "richtiger Fan / falscher Fan"-Karte zu spielen.


    Ich als Fan schreie mir morgen die Seele aus dem Leib, um Real zu schlagen. Mehr kann ich nicht. Die Arbeit haben Team und Coaching Staff. Und am Sonntag tue ich es wieder (...)

    Ich auch.

    (...), weil der Gegner ALBA ist. Ich schätze sie, aber gewinnen will ich sie nicht sehen im Audi Dome.

    Nein, gewinnen will ich sie auch nicht sehen. Habe ich auch in meinem Ausgangspost mit keinem Wort gesagt. Ich habe lediglich gesagt, dass ich mit einer Niederlage eher entspannt umgehen kann. Und hier haben wir unterschiedliche Einstellungen, was aber - wie schon gebetsmühlenartig ausgeführt - völlig in Ordnung ist.

    0

  • Unsere Performance gegen Real und ALBA hängt doch nicht zuletzt davon ab, wie viel momentan noch im Tank ist nach den zuletzt doch kräftezehrenden Spielen. Und es ist entscheidend, ob es neben Booker und Macvan noch weitere Ausfälle zu verkraften gilt.


    Ich könnte jedenfalls verstehen, wenn man sich deshalb nur auf eines der beiden nächsten Spiele fokussieren würde. Ich persönlich würde dabei dem Duell gegen ALBA Priorität einräumen.

  • Ich kann mit so einer Einstellung ehrlich gesagt wenig anfangen:


    - Meister müssen wir nicht werden, weil wir ne EL Wildcard haben
    - Pokal muss man nicht gewinnen, weils nur der Pokal ist
    - EL müssen wir nichts ins Top8 kommen, weils unser erstes Jahr ist


    Da können wir doch eigentlich das spielen schon aufhören, oder? Verletzt sich wenigstens niemand mehr... :D


    Ne ne, gegen Berlin will ich nicht verlieren und natürlich will ich den Pokal gewinnen, ins EL Top8 einziehen und Meister will ich schon alleine deshalb werden, weils Bamberg und Berlin dann nicht werden - je eher desto besser und je öfter desto geiler. Punkt. :D

    0