BBL Saison 2018/19

  • Was mir gestern ungut aufgefallen ist, war nach meinem Dafürhalten, dass Vechta nicht nur mehr Energie zeigte (das kann man auf Bayernseite ja nachvollziehen), sondern auch taktisch und vor allem von den Spielzügen her deutlich kleverer und besser war.

  • bayernturbo :


    Das war nach den bisherigen Eindrücken der Saison schon abzusehen. Vechta spielt mit den modernsten Basketball in der BBL mit klar strukturierten Systemen, deren primäres Ziel es ist, über Blöcke entweder den freien Schützen an der 3er-Linie zu finden oder den big man unter dem Korb. Beides ist ihnen gestern hervorragend gelungen, wozu wir mit unserer kaum existenten defense ziemlich gut beigetragen haben. Aber unabhängig von unserer Leistung - das ist schon ziemlich geil, was da in Vechta geleistet wird. Auch wenn es zwischen den Plätzen 2 bis 5 recht eng ist - sogar das Heimrecht in der ersten PO-Runde ist für Vechta machbar (auch wenn sie aktuell von den Teams zwischen 2 und 5 die meisten Niederlagen haben und "nur" deshalb auf Platz 3 stehen, weil sie schon mehr Spiele absolviert haben als der Rest). Das würde ich ihnen gönnen.


    Unser Team scheint aktuell völlig platt zu sein. Mehrere Spieler (v. a. Dedovic, Jovic und - von der Phase, als er drei 3er getroffen hat, abgesehen - leider auch Lucic) sind momentan weit von ihrer Bestform entfernt. Es ist zu befürchten, dass dies kein temporäres Problem ist, sondern dem relativ dünnen Kader (Stichwort "keine Nachverpflichtung"...), den damit einhergehenden Spielzeiten und den Strapazen der EL geschuldet ist. V. a. die vielen Reisen müssen - so hat es jedenfalls ein Reporter während irgendeines EL-Spiels geschildert - richtig an die Substanz gehen.


    Daher müssen wir schauen, dass wir uns bis zum vermutlichen Ende der EL (5.4. gegen Gran Canaria) irgendwie durchschleppen und danach die Energie wieder aufbauen und - hoffentlich - dabei auch Devin Booker wieder begrüßen. Zum Glück ist der Spielplan in der BBL im März relativ freundlich (vs. MBC, @Würzburg und vs. Ludwigsburg), aber im April wird es dann schon wieder heftiger.


    Naja, bis zu zwei Niederlagen können wir uns in der regular season auf alle Fälle noch erlauben, dann bleiben wir in jedem Fall Erster, was unser erstes Etappenziel sein muss. Das sollte machbar sein. In den Playoffs werden die Karten ohnehin wieder neu gemischt.

    0

  • Klingt sehr plausibel @roadrunner, - sicher wird auch Vechta (und alle anderen auch) mal in ein Loch fallen, die Bayern nehmen ihr "Tief" gerade jetzt. Lässt ja für die Playoffs hoffen.


    Trotzdem war es wirklich erschütternd zu sehen, dass sie nicht nur körperlich platt wirkten, sondern auch keinen Plan (Training - Taktik!) hatten.


    Das verwundert eben besonders.

  • Naja, das eine hängt ja mit dem anderen zusammen. Du musst ja auch die Energie besitzen um Deine Systeme gegen eine Mannschaft durchzulaufen, die in den letzten vier Wochen gerade mal EIN Spiel hatte...


    Ich würde sagen: Nix passiert. Maccabi und Kaunas sind / waren gerade die wichtigen Spiele. Alba verliert auch bei Oldenburg - ist halt so, wenn Du international spielst. Angst für die Play Offs macht mir das nicht.


    Dumm finde ich aber, das bei so einem Spiel, das im Endeffekt im 3/4 gegessen war, Barthel & Williams wieder knapp 30 Min. abreißen müssen. Das muss nicht sein.


    Erschreckend dazu, was Lo und Radosevic so produzieren. Die müssten eigentl. ausgeruht sein und da kommt... NIX!


    Was war mit Amaize?

    0

  • ...und diesmal in meinen Augen auch mit der richtigen Spielzeitverteilung. Williams und Koponen kann man gegen die schwächeren BBL Teams ruhig aussetzen lassen, wenn sie EL spielen müssen. Koponen rennt auf dem Feld ja ohnehin wie ein Irrer und ich werde das Gefühl nicht los, das man den ja irgendwie besser einsetzen könnte. Vielleicht mal Systeme FÜR IHN laufen, anstellen ihn mit den Ballvortrag zu bestrafen und hinterher zu selbst kreierten Würfen zu zwingen? :huh:

    0

  • Dejan Radonjic, FCBB-Cheftrainer: „Wir hatten keinen guten Start, vor allem defensiv. Wir dürfen keine 29 Punkte allein im ersten Viertel zulassen. Im zweiten Abschnitt haben wir dann deutlich besser gespielt und das Spiel kontrollieren können. Wir haben die Minuten an alle Spieler gegeben, auch an Nelson und Marvin. Nächste Woche werden wir hoffentlich wieder bis auf Robin alle im Training haben, Petteri und Devin hatten heute ein gutes Individualtraining und werden am Montag wieder einsteigen. Dann haben wir einige Tage, um uns auf Berlin vorzubereiten.“

    rot und weiß bis in den Tod

  • Laut Nachbarforum offensichtlich Knieprobleme ohne Genesungs Prognose. Hört sich langwieriger an, hoffentlich klappt es bis zu den Play Offs noch - aber Amaize werden wir ja in den nächsten zwei Saisons noch beim FCBB sehen.

    0

  • Dejan Radonjic, FCBB-Cheftrainer: „Wir hatten eine gute Einstellung schon in der ersten Halbzeit, obwohl uns da auch nicht alles gelungen ist und wir einige Fehler drin hatten. Nach der Pause war unser Spiel souverän, speziell im dritten Viertel. Wir hatten ja vor dem Spiel ein paar personelle Probleme, dafür haben wir insgesamt eine gute Leistung gezeigt. Das wollen wir auch am Freitag gegen Ulm tun, wobei wir wieder vor allem darauf achten wollen, WIE wir spielen.“


    Danilo Barthel: „Wir haben uns in der ersten Halbzeit ziemlich schwergetan, viel zu viel Fehler gemacht und ihnen durch Turnovers und Offensiv-Rebounds leichte Punkte gegeben. Wir haben uns dann klar gesagt, in der zweiten Halbzeit müssen wir besser spielen, etwas aggressiver – und das haben wir gleich gemacht. Dann war es relativ leicht. Wir versuchen jetzt vor den Playoffs, unser Rebounding zu verbessern, allgemein ein bisschen aggressiver zu werden und Vollgas im Training zu geben, damit wir zu den Playoffs topfit sind.“

    rot und weiß bis in den Tod

  • Hatte ich es schon mal erwähnt? ;-)
    Gegen die gewinne ich am liebsten. Wirklich am allerliebsten.


    Zu Koponen und Co. Man stelle sich vor, am Sonntag erreicht Alba das Finale, am Dienstag dann das erste Spiel im Audi Dome. Wie viele Zuschauer werden dabei sein? Und wie viele Fans aus Berlin? Und was macht das Fernsehen?


    Es ist halt dieses Jahr blöd gelaufen mit 5 Sweeps und einem Viertelfinale über 4 Spiele. Aber den Stellenwert hat das Ganze bei den Wenigsten, dass sie schauen, egal wann und wie kurzfristig das Ganze angesetzt wird. Die Hallenverfügbarkeit mal ganz außen vor gelassen.

    0