Euroleague 2018/19

  • Sehr, sehr starker Auftritt von unseren Jungs heute. Am Ende (die letzten 2 Minuten) hat uns die Erfahrung, härte im Spiel und Klasse an Spielern gefehlt. Verloren haben wir das Spiel mit den beiden qualitativ schlechten Würfen von Booker und Jovic eine Minute vor Ende. Da haben wir es nicht geschafft, gute Würfe für uns zu erspielen. Im Gegenzug ganz leichte Punkte für Veseley.


    Aber das war heute ein super Auftritt. Wir zeigen, dass wir in der EL nicht Fallobst sind, sondern dass wir mitspielen können. Und das gefällt mir, macht mich stolz auf das Team.

  • 116 - 70


    das war mal ein spiel zum genießen. heute hätten wir auch vom parkplatz werfen können und hätten wohl getroffen.


    defense top

    rot und weiß bis in den Tod

  • Das ist eins dieser Spiele, das mich ratlos zurücklässt - wie soll man das einordnen? War Dacka so schwach, waren wir so stark, war es eine Mischung aus beidem?


    Zunächst einmal: Die Defense von Dacka war nicht schlecht. Sie war schlichtweg nicht vorhanden. Ich habe in der BBL seit langem kein Spiel gesehen, in dem ein Team die Verteidigung so vernachlässigt. Diese Saison z. B. Crailsheim, Vechta, Bremerhaven (also alles Teams, die sich vermutlich im unteren Drittel der Tabelle einordnen werden) - das war Betondefense im Vergleich zu gestern. Das sollte das Ergebnis ein wenig relativieren.


    Andererseits: Auch bei einer so katastrophalen Verteidigung musst Du erst mal 116 Punkte erzielen. Auch wenn die Dreier teilweise sehr offen waren, musst Du erst mal 69% treffen. Auch die Punkte am Brett waren teilweise einfach schön herausgespielt. Also war vielleicht doch nicht alles der nicht existenten Defense von Dacka geschuldet...


    Aber eigentlich ist es mir auch egal. Ich hatte gestern meinen Spaß. Die nächsten Spiele (vs. Oldenburg, vs. CSKA) dürften vermutlich unwesentlich schwieriger werden.

    0

  • die erwartete niederlage gegen moskau. schade das wir so viele kleine fehler hatten und moskau sie dann auch immer ausgenutzt haben. hätte gerne gesehen was los gewesen wäre wenn wir zum schluß auf 5-6 punkte dran gewesen wären.


    aber gut, moskau ist ne riesen mannschaft.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Also gestern, gegen Piräus, da war schon von Anfang an ein für mich unerwartet lascher Auftritt zu sehen. Statisch und ohne Begeisterung bei den Spielern.


    Wie kann das sein?!


    Kein Selbstvertrauen?! Wenn ja, warum?

  • Zalgiris Kaunas mit einer -2 Niederlage bei CSKA nach OT. Dabei hatten sie sogar die Chance auf den Sieg mit dem letzten Dreier.


    Man sieht, es ist möglich .... weil es immer heißt das sei eine Übermannschaft...

    0

  • Hmmm, hab ich das richtig in Erinnerung, dass Zalgiris ZSKA letzte Saison im Halbfinale geschlagen hat?


    Möglich ist alles. Insbesondere in einem Spiel. Aber eben nicht immer und auf Dauer auch eher selten.
    Noch hat weder ZSKA noch Real ein Spiel verloren. Das sind im Moment einfach die Top Teams der EL.

  • Ja, es ist doch klar, dass auch eine Topmannschaft mal verlieren kann - und es wird immer Teams wie Kaunas oder auch Bamberg vor ein paar Jahren geben, die überperformen. Das ist aber nur eine Zeiterscheinung. Mit viel Geld erhöhst Du halt die Wahrscheinlichkeit, regelmäßig tatsächlich etwas zu gewinnen und sorgst dafür, das Teams wie Bamberg oder Kaunas nach ein, zwei guten Jahren auseinandergekauft werden. Den Berlinern reicht es beispielsweise schon, nur national nah dran zu sein und uns ein wenig zu ärgern - dabei setzt man dann auf ein selbst auferlegtes Underdog Image, obwohl man Hauptstadt ist und mehr als doppelt so viele Einwohner hat. Ich würde behaupten, dass das in einer Stadt wie München nicht langfristig funktioniert. Da brauchst Du mehr, als ein Basketballteam das FAST mal was gewonnen hätte oder einen Flughafen, der seit 10 Jahren FAST fertig wird. In München zählen Ergebnisse und Titel - und um die zu erreichen ist eben oft ein überproportionaler Mehraufwand nötig. Egal wo, die letzten 10% sind immer die teuersten...

    0

  • Alles klar - das sehe ich auch so.
    Es stört mich nur ein wenig, dass man recht schnell zu dem Argument greift, gegen diese Teams wären Niederlagen mit -10 oder -20 die Normalität. Offenbar hat Zalgiris (obwohl sicher nicht mit einem Monster Etat ausgestattet) einen besseren Plan, wie man CSKA niederringt - und das auswärts. So einen Hauch von einem Plan hätte ich bei uns auch gerne gesehen - und entsprechend einen Entwicklungspfad.


    Nur zur Sicherheit: Ich erwarte keine Siege gegen etablierten TOP Teams. Aber eine Idee wie es gehen könnte - ohne mit großem Geldbeutel den Kader zu pimpen - wäre ganz nett.

    0

  • Ja, ich denke jeder Fan will sein Team kämpfen sehen - und vom Trainer erwartet man eben die Ideen, wie dieser Wille möglichst geschickt auf dem Spielfeld gegen den Gegner eingesetzt werden soll. Das war ja zuletzt auch die Kritik an Djordjevic. Z.B. Gegen Darüssafaka im EC hat damals in meinen Augen nicht unser Team verloren, sondern wir sind ganz klar ausgecoacht worden und konnten von der Trainerbank keine Antwort mehr geben.


    Aktuell, gegen CSKA, fande ich die Leistung gar nicht so schlecht. Meiner Meinung nach kann man so gegen CSKA verlieren. Kein Problem für mich. Für einen Sieg muss dann schon viel zusammen kommen. Aber vorher abschenken, weil das eines der Überteams der EL ist, darf man solche Spiele natürlich nicht. Haben wir in meinen Augen aber auch nicht gemacht.

    0

  • Sehe ich auch so. Mit dem Spiel gegen ZSKA hatte ich kein Problem. Da kann man auch daheim verlieren, wenn man sich zumindest bemüht hat. Schlimmer finde ich es, wenn einige Spieler ganz offensichtlich keinen Bock haben, wenn in der Defense nicht zurück gelaufen wird, wenn noch mit dem Schiedsrichter geredet wird, wenn das Spiel schon wieder läuft und man einen 3er frisst.
    Mal schauen, wie sich unsere Jungs heute auf Gran Canaria schlagen.


    Ach ja, Olympiacos schlägt sich im Moment nicht so schlecht gegen Real. Irgendwie habe ich das Empfinden, dass in der EL scheinbar alle Teams ständig mit Ups und Downs zu kämpfen haben. Die vielen Spiele und der ständige Wechsel zw. National und EL scheint auch bei anderen Teams nicht spurlos vorbei zu gehen.

  • Na, das war doch gestern letztendlich ein ganz souveräner Auftritt, auch ohne Jovic. Wichtig, das man auch mal auswärts gewonnen hat!


    Jetzt nur noch die nächsten drei Spiele gewinnen (Tel Aviv, Khimki, Kaunas) und man hat schon mal einen großen Schritt gegen die Vereine aus Hälfte zwei der Tabelle nach vorne gemacht. Das doofe daran ist, dass das schon fast Pflichtsiege sind, weil man dann immer noch einen aus Olympiacos, Mailand oder Barcelona hinter sich lassen müsste - das zeigt, wie verdammt schwer diese Euroleague zu spielen ist! :S

    0

  • Dann schnupper mal die Szenen aus Maccabi (mit neuem Coach) vs Fener und CSKA vs Zalgiris.
    Und dann überlege, ob das Pflichtsiege sind :-D :-D


    Sagen wir es so - es wäre super schön, wenn wir das schaffen würden. Für das Team aber auch ein Nachweis der Kompetenz des Trainerteams (Kennen wir die Schwächen des Gegners?, Bringen wir unsere Stärken aufs Parkett? Um dem Gegner richtig Schwierigkeiten zu machen?). Ich bin da bei Sveti Pesic - es geht schon darum, den Gegner zu kennen, aber mehr noch darum, das eigene Spiel durchzudrücken.


    Wenn wir die drei Spiele gewinnen *sollten*, dann geht am mal so richtig der Punk ab ….

    0