Euroleague 2018/19

  • So, heute gehts gegen Mailand um die Play Off Plätze. Die sind nur einen Platz vor uns, haben sich in meinen Augen aber sehr gut verstärkt (im Vergleich zur letzten Saison) und einen hochkarätigen Kader. Heute wird sich zeigen, ob wir tatsächlich um die vorderen Plätze mitspielen können oder die bisherige Bilanz durch die vielen Heimspiele eher geschönt dasteht.

    0

  • Wichtiger Auswärtssieg in einem ständig engen Spiel.
    Positiv: Spielzeit für Amaize, hat er gut gemacht, und Ogunsipe.
    Williams unfassbar. Scheint sich in seiner Roller als Leader und go-to-guy Pudelwohl zu fühlen.
    Der Block von Lo gegen James dürfte in die Top10 des Spieltags rutschen.
    Negativ: Barthel in Loch?
    Hoffentlich hat Jovic sich da nicht verletzt. Das wäre äußerst ärgerlich.

    0

  • wichtiger sieg. williams einfach nur krank :) .
    das mit jovic sah nicht gut aus, hoffe er ist spätestens gegen alba wieder dabei.
    amaize hatte paar gute szenen, freut mich für ihn.
    barthel macht mir schon länger sorgen, hoffe er kommt schnell aus dem loch.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich hoffe, dass es bei Jovic nur eine Beule ist. Wäre sehr bitter, wenn er am Freitag ausfallen würde. Hat uns schon sehr gegen Olympiacos gefehlt.


    Bei Barthel habe ich etwas die Sorge, dass das eher mental bedingt ist. Er merkt, dass er in der EL noch deutlich seine Grenzen gezeigt bekommt. Und mit Williams ist da jetzt auf der 4 bei uns der Überspieler.
    Danilo hat eigentlich immer wieder gute Szenen, aber dann wirkt er plötzlich wieder total schlaff und unmotiviert.

  • Eines kann man gar nicht genug betonen: Was für ein Glück wir haben, daß Williams ein Teamspieler ist und nicht als Egozocker auf dem Weg zurück in die NBA nur auf seine Stats schaut, wie es immer wieder die starken Einzelspieler machen und er sich wohl fühlt und es ihm Spaß macht.
    Grandios.

    0

  • Glück des (der) Tüchtigen!


    Die Mannschaft gewinnt die engen Spiele, war schon mal anders!



    ...und Danilo enttäuscht (mich) leider schon längere Zeit. Träge und mutlos wirkt er leider auch. Sollte er als Kapitän aber schnellst möglich ändern.

  • Da ich dieses mal nicht in Mailand war (FCB-RBL stattdessen), würde mich interessieren, wieviele Bayernfans in Mailand in der Halle waren?

    Mir bekannte Big Reds und andere Fans waren es ca. 10. Ich wäre gerne auch vor Ort gewesen, aber leider habe ich einfach beruflich zu viel zu tun.

  • ...und Danilo enttäuscht (mich) leider schon längere Zeit. Träge und mutlos wirkt er leider auch. Sollte er als Kapitän aber schnellst möglich ändern.

    Danilo enttäuscht mich auch ein bisschen in der EL. Aber er hat uns in der BBL schon einige Male den A... gerettet. Ich glaube, man muss ihm einfach Zeit geben, mit der Verantwortung umzugehen. Er war der Top Star letzte Saison auf der 4, jetzt spielt da ein Williams. Das macht es ihm nicht leicht. Leute fordern Williams als Starter und vergessen, dass das der Spot von Barthels ist. Unser Coach hat da gerade einen verdammt schweren Job.

  • Das kann man ja schon grundsätzlich nachvollziehen, trotzdem DB ist Profi, ist Kapitän und als solcher auch Vorbild für andere.


    Sicher war er letzte Saison (!) Topperformer. Gerade deswegen wundert mich seine schon längere Krise um so mehr.


    Ein wenig mehr Mut und Biss kann und muß man erwarten!

  • Ehrlich? Ich finde jetzt überhaupt nicht, dass man an Barthels Mut oder Biss was aussetzen könnte. Der spielt was er kann und stößt in der EL einfach an seine Grenzen. Er macht in der BBL im Schnitt 12 Pkt - in der EL ists nur die Hälfte. Von einem Loch oder Einbruch kann ich jedenfalls nichts sehen.


    Da steht dann halt statt einem Hinrichs (Vechta) oder Lawson (Crailsheim) ein Printezis oder Randolph vor ihm und die können ihn, sowohl körperlich als auch spielerisch einfach matchen. Barthel macht das genauso bei den PF aus der unteren BBL Tabellenhälfte. Aber ein guter BBL Spieler ist nicht gleich ein guter EL Spieler. Das gleiche gilt für Booker aber auch - der rockt jetzt die EL auch nicht gerade, wie sich das der ein- oder andere vielleicht vorgestellt hätte. Für mich sind beides Spieler, die in der EL gut aufgehoben sind, aber ob sie da noch einen Schritt nach vorne machen können, wie dies beispielsweise Voigtmann damals getan hat, muss man sehen.


    Was bisher vergessen wurde: Koponen, zuletzt eher schwach, hat gegen Mailand (BIG WIN!) ein super Spiel abgeliefert. Hoffentlich langt das Zielwasser bis zum Ende der Saison! :)

    0

  • -10 gegen real. tja, die möglichkeit war da durch eine starke 2. hz. als wir anfang des 4/4 auf 2 dran waren hätten wir einfach den ausgleich gebraucht. schade...


    williams heute leider aus dem spiel genommen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Tja, am Beispiel Williams sieht man dann, auf welchem verdammt hohen Niveau sich der Kader von Real befindet. Bei uns der Superstar, bei Real gibts gleich zwei, die ihn abkochen können und einer davon (Randolph) dann selbst noch zum Topscorer der Partie avanciert.


    Trotzdem: Ich finde, so kann man gegen Real schon verlieren. Das Team hat in Halbzeit zwei gefightet, ist nochmal rangekommen und hat die Sensation in greifbare Nähe gerückt. Nach dem wir auf zwei verkürzt haben, hatten wir glaube ich 4 oder 5 Möglichkeiten zu punkten. Wenn wir die nicht nutzen, sind wir selbst schuld.


    Aber nach einer Niederlage gegen so eine Mannschaft kann das Team trotzdem erhobenen Hauptes in das Spiel gegen Berlin gehen (die gegen Krasnodar verloren haben). Es gibt einfach zur Zeit drei Mannschaften, die weit über dem Rest von Basketball Europa thronen. Gegen die momentan vielleicht beste von den drein haben wir gestern nur "knapp" verloren - das kann nur stärker machen. Ich bin für Sonntag jedenfalls guter Dinge! :thumbsup:

    0

  • puh, ganz schwache erste hälfte heute. im 3/4 haben uns dann hobbs und williams mit ihren 3ern wieder rangebracht.
    die aufstellung im 4/4 war dann auch interessant. hobbs nach starkem 3/4 nur auf der bank,dafür koponen auf der 1. amaize plötzlich da obwohl er vorher 0 sekunden hatte.
    gefühlt hatten wir im 4/4 nur einen spielzug, aber der hat immer geklappt.


    so und jetzt ausruhen für bamberg.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Zeigt doch, dass da ein Trainer an der Seitenlinie steht, der im Kopf variabel ist und ein In-Game-Coaching besitzt, mit dem er Spiele drehen kann. Das war bei uns nicht immer so. Finde ich gut, wie er das gestern gemacht hat! Man darf ja auch nicht vergessen, das da mittlerweile 3 Spieler bei uns fehlen!


    Das wir uns gegen Podgorica schwer tun, war nicht weiter verwunderlich. Die haben sich genau auf unseren Schwachstellen mit Cole & Bitadze gut verstärkt und das auch entsprechend ausgenutzt.


    Mal sehen, ob die Kraft gegen Bamberg morgen reicht oder wir wieder an unsere Grenzen stoßen.

    0

  • Man kann es sich immer so hindrehen, wie man es möchte. Und das mache ich jetzt auch. ;)
    Podgorica zu Hause war ein absoluter Pflichtsieg. Ich weiß, die haben gegen CSKA zu Hause und sogar in Piräus bei Olympiacos gewonnen. Und auch zu Hause gegen Barcelona. Das sind 3 Gegner, gegen die wir alle verloren haben.


    Es waren aber auch in 15 Spielen die einzigen Siege von Podgorica. ALLES andere haben sie verloren. So ein Spiel muss man in eigener Halle gewinnen, wenn man in der Euroleague mitspielen und nicht nur dabei sein will. Ab der 3. Minute war man im Rückstand, Mitte des 2. Viertels war man in eigener Halle 17 (!!) Punkte hinten. Erst in der 32. Minute ist man wieder in Führung gegangen. Und hat den Sieg dann mit 5 Punkten Vorsprung ins Ziel gerettet. Da dann das In-Game-Coaching zu feiern, irritiert mich. Was ist da jetzt genau die Leistung? Die Ruhe bewahrt und zugeschaut zu haben, wie es im Laufe des 2. Viertels immer weiter dahin ging? Nach der ersten Auszeit bei -11 wurde es nicht besser. Im Gegenteil. Das hervorragende In-Game-Coaching eben. Weitere 4 Minuten später dann die zweite Auszeit, dann schon bei -17. Klar, die letzten 3:44 der Halbzeit gewinnt man dann 15:9. Weil Lucic heiß läuft (6 Punkte), Williams 2 Dreier trifft (6 Punkte) und Radosevic ein And-One macht (3 Punkte). Was war die Ansage in der Auszeit? Defense now, Vladi shoot, Derrick 3 Pointer?


    Es fällt auf, dass man das Spiel über die Dreier gewonnen hat (12 vs 6) mit der deutlich besseren Quote (50% vs 35%). Das buche ich mal unter Schwein gehabt. Alleine Hobbs (80%) und Williams (67%) treffen jeweils 4 Dreier. War das die Spielidee gegen Podgorica? Der sonst für zu leicht befundene Hobbs rettet dem Team in der Euroleague den Arsch. Im 3. Viertel in etwas über 4 Minuten 4 Dreier am Stück getroffen und aus -11 wurde -2. Verdienst des Coaches? Ernsthaft? Weil er Braydon immer den Rücken gestärkt hat in dieser Saison? Ohne diesen Auftritt geht das Spiel dermaßen den Bach runter und es setzt eine mehr als peinliche Heimniederlage. Mit ein bis zwei blauen Augen davon gekommen, das ist meine Sichtweise.

    0

  • Sag doch einfach, dass Du Radonjic für einen Blinden hälst und Djordevic das alles viel besser gekonnt hätte. Das ist ehrlicher und erspart einem die Diskussionen, die im Endeffekt bei Dir immer nur auf diese eine These rauslaufen ;)


    6. Platz in der EL, ungeschlagen in der BBL - gar nicht schlecht für einen Coach, der so gar nichts kann... :rolleyes:

    0