Euroleague 2018/19

  • Was auffällt, dass Bayern sich gegen physische Mannschaften schwer tut. Und da ich national nur Alba in einer Serie zutraue (zumal ohne Heimrecht) gefährlich zu werden, ist es interessant, stets zu lesen, wie schwer sich Alba mit einer physischen Spielweise des Gegners tut.

    Dabei muss man sagen, dass EL und BBL zwei komplett unterschiedliche Welten sind, was die Physis anbelangt.


    Was Maccabi und einige andere Teams an physischer Spielweise bringen, ist auf einem komplett anderen Niveau als alles, was uns in der BBL begegnet. M. E. wird das auch durch die Schiedsrichter begünstigt, die in der EL einfach auch eine physischere Spielweise durchgehen lassen, vermutlich, weil auf EL-Niveau eben nicht nur hart, sondern auch gut verteidigt wird. Ich stelle mir immer mal wieder vor, wie ein EL-Spiel wie das gestrige unter der Leitung von M. Reiter oder N. Kovacevic ausgehen würde. Vermutlich würden beide Mannschaften ab Mitte des dritten Viertels nur noch zu viert auf dem Parkett stehen, der Rest wäre ausgefoult.


    In der BBL gelten wir ja schon als "physische Mannschaft", weil wir es aus der EL so gewohnt sind (obwohl wir in der EL wohl eher als "weicheres" Team durchgehen dürften).


    Daher meine Prognose: Wir spielen im Finale gegen Alba und gewinnen die Serie. Albafans in der ganzen Republik (und zahlreiche Fans anderer Teams) beschweren sich bitterlich darüber, dass der FCBB so physisch (a. k. a. "unfair", "hart" u. ä.) spielt und die bösen (a. k. a. "von Uli gekauften") Schiedsrichter das durchgehen lassen. Und wir zucken mit der Schulter, weil wir diese Spielweise (und noch Schlimmeres) aus der EL gewohnt sind. Allein dafür, dass wir uns diese Härte aneignen, hätte sich das Abenteuer EL schon gelohnt.


    (zugegeben, der zweite Satz meiner Prognose zur Reaktion der Albafans ist wenig spektakulär - die heulen insbesondere bei SD ja bei jedem verlorenen Spiel über die Spielweise der Gegner und die Linie der Schiedsrichter)

    0

  • So, heute zählts! In meinen Augen die letzte realistische Chance, unsere Ambitionen auf das Top8 aufrecht zu erhalten!


    Was gibts zu sagen? Zalgiris steht nur einen Platz hinter uns und schon das Heimspiel gegen sie war eine enge Kiste. Basketball ist in Litauen traditionell Nationalsport und vor 15000 heimischen Fans wirds deshalb sicher nicht einfacher für uns.


    Uns fehlt nach wie vor Booker - Gerüchten zu folge werden wir ihn in dieser Saison vielleicht gar nicht mehr sehen. Auf der anderen Seite haben sich die Litauer seit unserem Hinspiel mit einem alten Bekannten verstärkt: Deon Thompson trägt seit Anfang des Jahres grün. Die Personallage bei den Gastgebern ist aber trotzdem alles andere als entspannt. Thompson kam als Ersatz für Center Kavaliauskas, der für den Rest der Saison ausfällt, ebenso wie Center Kollege Birutis. Darüber hinaus fehlt mit Nate Wolters wahrscheinlich auch noch ein weiterer wichtiger Mann aus der Starting Five.


    Freuen können wir uns auf ein buntes Potpourri ehemaliger Bundesliga Spieler. Neben Thompson werden wir wohl auch Gringonis (Berlin), Walkup (Ludwigsburg) und White (Bonn) wieder sehen. Darüber hinaus dürfte uns neben den gefährlichen litauischen Schützen auch Brandon Davies unter dem Korb etwas Kopfzerbrechen bereiten. Hoffen wir, das am Ende mal wieder ein Auswärtssieg für uns auf dem Zettel steht!

    0

  • das 4/4 war gut, ansonsten sind wir immer hinterher gelaufen. Bisschen bessere 3er Quote und es wäre wohl richtig eng geworden.
    Ein jovic hätte heute auch nicht geschadet. Ärgerlich

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ufff, leider über weite Strecken einfach viel zu schlecht von uns. Im letzten Viertel fängt man sich dann langsam, aber kommt nicht mehr ran. Sorry, aber das hat Gavel genau richtig erkannt: Wir haben viel zu soft gespielt. Kaunas hat immer wieder gefoult und uns von leichten Punkten abgehalten.


    Super Spiel heute von Djedovic. Scheinbar ist sein Rücken wieder fit. Super auch das Comeback von Booker. Tut richtig gut, ihn wieder auf dem Feld zu sehen. Auch Dangubic hat mir heute von der Einstellung wieder sehr gut gefallen.


    Lo und Lucic haben mit heute absolut nicht gefallen. Auch Williams mit so einem Null-Bock Auftritt. Insgesamt wirkt die Mannschaft einfach überspielt und platt. Irgendwie hoffe ich inzwischen, dass wir die EL Playoffs nicht erreichen, sondern die Zeit dann haben, uns auf die BBL Playoffs vorzubereiten.

  • Naja, jetzt wirds realistischerweise ohnehin nichts mehr mit dem Top8. Verwunderlich, das wir bei der Leistung am Ende noch ran gekommen sind. Zu soft, zu wenig Rebounds, kennen wir ja alles. Williams wird durch ordentliche Defense mittlerweile auch der Zahn gezogen, ähnlicher Verlauf wie bei Cunningham im letzten Jahr und ohne Jovic kommt kein Teamplay zustande, weil die nachfolgenden PGs zu schwach sind.


    Für die nächste Saison sollte man auf Point Guard die große Rochade planen. So gerne ich Jovic spielen sehe, wenn er fit ist, einen Starting Five PG der derart verletzungsanfällig ist, kannst Du Dir nicht leisten. Hobbs ist eh weg und Lo beweist eigentl. jedes EL Spiel, dass er auf PG nichts verloren hat. Der gehört, wenn überhaupt, eher auf die Zwei.


    Sollte Jovic in den Play Offs ausfallen, wirds interessant...

    0

  • So, diese Woche werden wir dann unsere Top8 Ambitionen endgültig beerdigen, der Rest dürfte dann ein lockeres Auslaufen werden.


    Oder verlieren wir gegen die "Kleinen" und gewinnen gegen die "Großen" ?


    Na, ich kann da nicht so recht dran glauben. Olympiacos hat nichts zu verschenken, weil letzte Woche gegen Mailand verloren und deshalb nur auf Platz 8 - was sicher nicht der eigene Anspruch ist - und auch Barcelona wird, obwohl ziemlich sicher im Top8, noch mit einem Auge auf einen der ersten vier Plätze schielen.


    Schön wars, mir haben die Spiele in der EL viel Spaß gemacht! Wenns nach mir ginge, dürfte daraus ruhig eine eigene Liga entstehen!


    Bis es in der Bundesliga gegen Berlin und Bamberg Ende April wieder interessant wird, ist dann auch die EL Saison beendet und die Jungs hatten genug Zeit, sich mit nur einem Spiel pro Woche im deutschen Bundesliga Mittelmaß zu erholen.

    0

  • Lustig übrigens: Unser heutiger Gegner wird ziemlich ausgeruht sein, weil er am Wochenende das griechische Superderby gegen Pana einfach mal so verweigert hat. Die beiden Clubs liefern sich in der griechischen Liga eine ziemliche Seifenoper. Olympiacos droht mittlerweile sogar damit, wegen Pana und den griechischen Refs aus der heimischen Liga auszusteigen und in die ABA League zu wechseln, worauf Pana angekündigt hat, das vielleicht auch zu tun :D Am Sonntag haben sie jedenfalls Humor bewiesen und folgenden Trailer online gestellt:


    https://twitter.com/paobcgr/status/1107224598389641216


    0

  • Ja, schon krass, was da in Griechenland abgeht.


    Ausgeruht sollten unsere Jungs auch sein. Das Spiel gegen den MBC war auch bloß ein besseres Trainingsspiel.


    Ich denke aber, dass wir heute eine realistische Chance haben. Spanoulis und wohl auch Strelnieks fallen aus. Das kommt uns sehr zu gute. Auch wenn Booker noch lange nicht bei 100% ist, so hilft er uns doch eher als das ein Ogunsipe könnte. Dadurch dürfte Barthel wieder etwas mehr auf die 4 rutschen.


    Bin gespannt, was die Jungs heute so machen. Mir würde ein +11 für uns gefallen :-)

  • Die Stimmen zum Spiel:


    Dejan Radonjic, FCBB-Cheftrainer: „Wir haben eine sehr, sehr schlechte erste Halbzeit gespielt, vor allem defensiv. Beim Inside-outside, beim Ausboxen – und es ist schwer, gegen Olympiakos zu bestehen, wenn sie 44 Rebounds bekommen. Nach der ersten Halbzeit war das Spiel somit schon gelaufen, Olympiakos hat die Partie kontrolliert. Ich hoffe sehr, dass wir beim nächsten Spiel am Donnerstag in München gegen Barcelona besser auftreten.“


    Petteri Koponen: „Wir haben von Anfang an ein schlechtes Spiel gemacht und waren früh zehn, 15 Punkte zurück. Dann ist es natürlich – speziell auswärts – schwer wieder, zurückzukommen. Wir müssen weiterkämpfen und es besser machen. Klar sind wir jetzt im Moment down und enttäuscht. Wir haben nicht gut gespielt und müssen versuchen, das jetzt schnellstmöglich zu ändern. Es sind noch einige Spiele, zunächst in der EuroLeague, aber auch in der Liga. Wir haben noch viele Ziele und dafür müssen wir jetzt hart arbeiten.“

    rot und weiß bis in den Tod

  • Meine Güte! Zu sagen, dass das ein Klassenunterschied war, wäre ja noch geschmeichelt. Schon hart, wie chancenlos wir in BESTBESETZUNG gegen den 8. OHNE Franchise Player + Strelnieks aussehen. Katastrophal.


    Nebenbei: Warum schickt Berlin eigentl. aufgrund "enormer europäischer Belastung" keine Spieler zum Allstar Game und wir schon?

    0

  • Das haben „wir“ ja jetzt auch so geregelt. Damit wird der ASD ziemlich entwertet. Auch bei den Coaches. Menz ist krank, Aíto beschäftigt, auch dort kommt jetzt die zweite Garde. Da sollte man mal schnell über die Terminierungfür die Zukunft nachdenken....

    0

  • Tja, dann "All Star" Day ohne die zwei besten Mannschaften Deutschlands. Ich denke, anders kann man es der BBL wohl nicht beibringen. Wer die Terminierung zu verantworten hat, müsste jetzt eigentlich in Erklärungsnot sein. Gibts schon irgendwas von Seiten der BBL, warum der Termin so gelegt wurde?


    Sollte der Termin so bleiben, kann man nächstes Jahr gleich ohne die Spieler von Alba und Bayern planen - auf die Art & Weise kann man dann so ein Event auch abschaffen...

    0