Euroleague 2018/19

    • Mein Reden... :D Fällt schwer, sich da auf Bayern gegen Crailsheim zu freuen. Ich guck da auch lieber EL.

      Bzgl. China solltest Du, wenn Du es nicht schon kennst, den Podcast mit Körner und Bauermann mal anhören. Was der so über China zu erzählen hatte, war schon höchst interessant.
    • Ja, ich habe den Podcast gehört. War schon sehr interessant.
      Ach ja, ich höre die Podcast immer in der Arbeit. Geht ganz gut bei mir. Ansonsten kann man sowas auch sehr gut im Auto oder ggfs. beim Radeln anhören.

      Bauermann hat a wengerl beschrieben, wie das dort so alles läuft. Interessant, da aus Sicht eines Trainers. Von Spielern kann man da sehr viel lesen. Ich habe mal den nen Link gepostet, wo US Spieler die drei Ligen (NBA, EL, China) vergleichen. Ist auch sehr interessant.
    • Efes vs. CSKA im Finale.

      Larkin spielt am Ende der Saison den besten Basketball. Krass, was der da abliefert. Aber auch Micic mit super starkem Spiel. Micic schon die gesamte Saison über richtig gut. Der Junge wird jedes Jahr besser.
      CSKA heute mit viel Kampf. Richtig beeindruckend war das nicht. Ich denke, die müssen noch einen Gang hoch schalten, um im Finale was zu holen. Zumindest haben sie heute über den Kampf gewonnen. Das ist auch was wert.

      Bin schon sehr gespannt auf das Finale. Efes sehe ich mit ganz leichtem Vorteil.
    • Ich würde es mal so formulieren, nicht CSKA hat das Halbfinale gewonnen, Real hat es verloren. Die wenig dümmere Mannschaft, die, die weniger Fehler gemacht hat, gewinnt am Ende das Spiel.

      De Colo, Clyburn und Higgins, gewinnen, insbesondere von der Freiwurflinie, das Spiel. Rodriguez ist hinten raus keine Faktor mehr und auf der Bank als das Spiel gedreht wird dank saudummen Foulmanagement.

      Llull schießt Fahrkarten en masse bis hin zum Airball von der Dreierlinie (0/7) und verkürzt dann 17 Sekunden vor Schluss nach einem Pass aus dem Einwurf heraus, natürlich per Dreier, nochmal auf 90:91. Aber was er da teilweise vorher abgeliefert hat, hatte mit europäischem Spitzenbasketball nichts zu tun.

      Dass Kyle Hines gut auf diesem Niveau mithalten kann, weiß man ja mittlerweile. Aber aus BBL-Sicht auch recht interessant, Fabien Caseur (Ex-Brose) in 15 Minuten mit 18 Punkten und 88% aus dem Feld. Holla, die Waldfee. Hat der Uli, der ihn seinerzeit unbedingt haben wollte, doch Ahnung vom Basketball.

      Und Will Clyburn (Ex-Ulm, 2013-2015) auf der Seite des Siegers in 30 Minuten ebenfalls mit 18 Punkten.
    • Für mich hat auch Real das Spiel verloren. Muss man so auch sehen, da Real zwischenzeitlich mit 14 vorne war. Llull war auch in dieser Saison wieder lange verletzt und spielt derzeit sicherlich nicht auf seinem höchsten Niveau. Aber irgendwie doch bezeichnend, dass er dann am Ende diesen 3er macht. Auch darf man nicht übersehen, dass Llull in 17 Minuten trotz 1/10 3er 13 Punkte aufgelegt hat. Da waren einfach zu viele Spieler nicht in der Lage, das Spiel zu machen. Tavares spielt im ersten Viertel überragend, ist am Ende aber mit 5 Fouls in 15 Minuten raus. Was war heute mit Ayon? Was mit Carroll, Taylor, Deck?

      Ich finde es auch spannend, dass über die BBL doch so mancher Spieler seinen Weg gemacht hat. In dem Final 4 stehen doch einige Spieler, die man hier schon live erleben durfte. Gerade die Bamberger finden da ein paar ihrer "alten Helden" mit Hines, Causeur und Pleiss.

      Was denkt ihr denn, wie das Finale ausgeht? Ich glaube, dass CSKA zwar viel Erfahrung hat, aber irgendwie nicht so richtig rund läuft. Efes hingegen hat Spieler, die das Ding unbedingt gewinnen wollen. Und Efes spielt frech in der Offensive. Larkin und Micic sind zentrale Punkte, aber es gibt genug Spieler, die ebenfalls Verantwortung übernehmen können. CSKA muss sich in der Defensive etwas einfallen lassen.

      Wäre schon irgendwie krass, wenn das schlechteste Team der letzten Saison dieses Mal den Titel gewinnt :)
    • Wenn es so einfach wäre, dass man von heute einfach auf Sonntag schließen könnte, gäbe es wohl keine zwei Meinungen, wer gewinnen wird.

      Aber so läuft das halt nicht. Moskau letztes Jahr Hauptrundensieger (24/6), diese Saison mit gleicher Bilanz Zweiter. Efes nur Vierter (20/10). Das muss ja auch seine Gründe haben. Moskau eigentlich erfahrener, aber oft im Final Four mit dem "Talent" gesegnet, es zu versauen. Letztes Jahr mit 2 das Halbfinale gegen Zalgiris Kaunas (6. der Hauptrunde) verloren.

      Eigentlich müsste CSKA als das auf diesem Niveau erfahrenere Team im Vorteil sein. Dafür mit dem Händchen, es zu versauen, wenn es darauf ankommt. Efes mit dem Momentum.

      Eindeutige Prognose: man kann es nicht sagen. :D
    • Das Besondere an der EuroLeague ist ja, dass es zwar eine Liga ist, aber das man keine kompletten Playoffs spielt. Im Final 4 hat man nur noch 2 Spiele, die man gewinnen muss - keine Serie. Und da kann auch ein Einzelspieler das Momentum haben und den Sieg auf seinen Schultern tragen. Sogar ein Stirnbandträger ;)
      Bei Efes spielt ein Shane Larkin zum Ende der Saison einfach extrem stark auf. Seine Leistung im Spiel gegen Fener war mit einer PIR von 43 übrigens die höchste, die jemals ins einem Final 4 gespielt wurde. (Zumindest wenn ich die Historic Stats der EL richtig interpretiere.)