Euroleague 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Euroleague 2018/19

      Los gehts also am 12.10 um 20:30 gegen Anadolu Efes Istanbul

      Warum kann man den nicht den kompletten Spielplan veröffentlichen die werden den doch sicherlich in der Schublade haben

      Bis wann kann man den mit den restlichen Partien rechnen zwecks Reiseplanung was ist da so die Erfahrung ?
    • Der grobe Spielplan soll wohl heute kommen. Ab wann die dann fix terminiert werden ist eine andere Frage.
      Übrigens sind die Bayernfans nicht gerade reisefreudig...
      Bisher waren es meistens nur 4-5 Personen die mitgereist sind (Ausnahme Reggio Emilia)!

      Nach Mailand werden wohl auch ein paar mehr mitreisen :)
    • Die Bayern-Basketballer starten mit zwei attraktiven Heimspielen in die EuroLeague, der komplette Plan wurde am Dienstag veröffentlicht. Für den Deutschen Meister beginnt das Abenteuer in der Königsklasse am Freitag, 12. Oktober, ab 20.30 Uhr gegen den 13-maligen türkischen Meister Efes Istanbul. Bereits vier Tage später, am Dienstag, 16. Oktober (20.30 Uhr), gastiert der griechische Champion Panathinaikos Athen im Audi Dome. Die erste Auswärtsreise führt die Münchner – erneut nur zwei Tage darauf (18.10., 21 Uhr) – zum FC Barcelona; den spanischen Pokalsieger coacht auch in der kommenden Saison der frühere Bayern-Trainer Svetislav Pesic. Das Gastspiel von Titelverteidiger Real Madrid steigt kurz vor Weihnachten, am Freitag, 21. Dezember (20.30 Uhr).
      Weitere Gegner bei der Rückkehr der Bayern in die EuroLeague sind ZSKA Moskau, Maccabi Tel Aviv, Armani Mailand, Khimki Moskau, Fenerbahce Istanbul, Zalgiris Kaunas, Olympiakos Piräus, Baskonia Vítoria/ESP, Darussafaka Istanbul sowie die Debütanten Gran Canaria und Podgorica/MNE. Die 16 Teams treffen in Hin- und Rückspiel aufeinander, die besten Acht erreichen nach dem 30. Spieltag (4./5. April) die Ko.-Runde der Playoffs.
      rot und weiß bis in den Tod
    • Radosevic: Wer noch nie die Euroleague im aktuellen Format gespielt hat, weiß nicht wie hart das für alle Beteiligten wird. Mindestens 65…Spiele, bis 90 möglich.
      sueddeutsche.de/muenchen/sport…n-in-der-hoelle-1.4050070
      Da muss jede Position eigentlich 3-fach besetzt sein. Man hat diese Saison gesehen, wie wichtig am Ende das Heimrecht für die Meisterschaft ist und man darf nie unterschätzen, dass es für die Teams das Spiel des Jahres ist, wenn die Bayern kommen - FCB und Meister schlagen, yeah - und man sich in der BBL deshalb kaum wird ausruhen können und man trotz der großen Rotation eingespielt sein muß, sonst tut man sich extrem hart.
    • TelekomSport für 9,95 im Monat wie heuer auch, ich wüsste nicht das sich da was geändert hat oder ändern wird.
      EuroLeague hängt ja auch irgendwie mit dem EuroCup zusammen.
      TV könnte ich mich jetzt nicht erinnern das da gross was kam von Bamberg , kann natürlich beim FCBB wieder etwas atraktiver sein aber lassen wir uns überraschen.