Alphonso Davies

  • das spiel ist doch erst in 5 tagen. das dürfte genug regeneration für unsere spieler sein. ich gehe nahezu von der gleichen elf wie heute aus. einzig sane könnte für coman starten.

  • Man muss sich immer wieder vor Augen halten, wie jung der Kerl nach wie vor ist. Das Potential ist da noch lange nicht ausgeschöpft und dass ein junger Spieler Leistungsschwankungen hat, liegt in der Natur der Sache. Umso beeindruckender, wie er aus dieser schwächeren Phase wieder zur alten Leistung gefunden hat. Zugegeben, ich habe jetzt nicht den gesamten Fußball im Blick, aber mir fällt auf Anhieb kein besserer LV ein. Das ist ja jetzt auch nicht gerade eine Position, die in der Fußballwelt üppig mit Qualität ausgestattet ist. Ein absoluter Glückstreffer.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Der Junge ist fantastisch und hat sich hier innerhalb kürzester Zeit zu einem meiner absoluten Lieblingsspieler gemausert. Vor dem was er in seinen jungen Jahren schon alles durchlebt und gemeistert hat, kann man einfach nur den Hut ziehen.

  • Wieso verletzt sich in jeder Länderspielpause eigentlich der halbe Kader?


    Sieht also so aus, als dürften wir mit stanisic und Omar Richards als AV nach Leipzig und Barcelona...

    Man fasst es nicht!

  • Wieso verletzt sich in jeder Länderspielpause eigentlich der halbe Kader?


    Sieht also so aus, als dürften wir mit stanisic und Omar Richards als AV nach Leipzig und Barcelona...

    Das ist doch nichts Neues, dass es bei den inzwischen bis zu 3 Länderspielen in einer Pause zu Verletzungen kommt.

    Hier fällt uns dann möglicherweise wieder die Schmalhans-Kaderplanung vor die Füße. Isso. ;-)

  • gerade defensiv sehe ich uns eigentlich gut aufgestellt. das dumme ist halt, jetzt wo lucas zurückkommt, fällt upa aus. pavard dürfte auch noch nicht spielfit sein. das heißt unsere AV gegen leipzig und barcelona heißen stanisic und richards..


    einzige möglichkeit wäre dann noch


    stanisic - süle - nianzou - hernandez


    hoffen wir mal, dass es bei phonzy nicht ganz so schlimm wie beim letzten mal ist. es nervt mich alles schon wieder.

  • Das ist doch nichts Neues, dass es bei den inzwischen bis zu 3 Länderspielen in einer Pause zu Verletzungen kommt.

    Hier fällt uns dann möglicherweise wieder die Schmalhans-Kaderplanung vor die Füße. Isso. ;-)

    Auf der anderen Seite ein böses Erwachen gegen die beiden sollte eigentlich einen Lerneffekt haben.....obwohl ich da fast aufgegeben habe, war dann halt einfach Pech!

  • Da wird wieder auf Niederlagen gehofft?! Du kannst es einfach nicht lassen, was?

    Nein wird es nicht...Du kannst es aber nicht verstehen! Zwei völlig verschiedene paar Schuhe...Gerne ausführlich: Das könnte passieren. Würde das passieren hätte es oben genannte Gründe. Die könnte man dann auch mal verstehen und abstellen. Gehofft wird darauf aber nicht, also das so etwas passiert. Gehofft darauf wird das wir beide Spiele gewinnen und man trotzdem sagt, "puh, das war knapp und hätte schiefgehen können..." Was am Ende passiert und was gehofft wird ...wir wissen es in zwei Wochen. Siehe auch PSG letztes Jahr. Ich hoffte auf ein weiterkommen, sah zwei sehr gute Leistungen einer dezimierten Mannschaft die auf dem Zahnfleisch ging. Dann war ich enttäuscht und hoffte das man Lehren daraus zieht. Das tat man nicht, zugegeben war die Situation diesmal auch schwierig. Ich hoffe ich habe es so erklärt das es verständlich ist? Du beziehst Dich aber auf Aussagen von mir die ich zur Kovac Zeit gemacht habe. Ja, bin heute noch total froh das wir gegen Frankfurt eine Abreibung bekommen haben. Darauf bezogen nein, habe ich nichts dazu gelernt. Sehe die Situation jetzt aber nicht!

  • Mit der Zeit kann Nagelsmann personelle Ausfälle auf den Seiten auch mit einer Systemanpassung kompensieren. 3er-Kette hat zwar jetzt noch überhaupt nicht funktioniert, aber dieser Kader wird das lernen. Und mit Sané und Gnabry hat man durchaus Spieler, die die Flügel auch mit etwas defensiverer Ausrichtung besetzen können.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Nein wird es nicht...Du kannst es aber nicht verstehen! Zwei völlig verschiedene paar Schuhe...Gerne ausführlich: Das könnte passieren. Würde das passieren hätte es oben genannte Gründe. Die könnte man dann auch mal verstehen und abstellen. Gehofft wird darauf aber nicht, also das so etwas passiert. Gehofft darauf wird das wir beide Spiele gewinnen und man trotzdem sagt, "puh, das war knapp und hätte schiefgehen können..." Was am Ende passiert und was gehofft wird ...wir wissen es in zwei Wochen. Siehe auch PSG letztes Jahr. Ich hoffte auf ein weiterkommen, sah zwei sehr gute Leistungen einer dezimierten Mannschaft die auf dem Zahnfleisch ging. Dann war ich enttäuscht und hoffte das man Lehren daraus zieht. Das tat man nicht, zugegeben war die Situation diesmal auch schwierig. Ich hoffe ich habe es so erklärt das es verständlich ist? Du beziehst Dich aber auf Aussagen von mir die ich zur Kovac Zeit gemacht habe. Ja, bin heute noch total froh das wir gegen Frankfurt eine Abreibung bekommen haben. Darauf bezogen nein, habe ich nichts dazu gelernt. Sehe die Situation jetzt aber nicht!

    Man KANN aber nicht alles bedenken.

    Man kann nicht einplanen, dass sich derart viele Spieler einer Positionsgruppe verletzen und gleichzeitig vernünftig wirtschaften.

    Das ist schlicht und ergreifend unmöglich.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Mit der Zeit kann Nagelsmann personelle Ausfälle auf den Seiten auch mit einer Systemanpassung kompensieren.

    Die Systemauswahl willst Du als Trainer aber nicht von der personellen Situation abhängig machen sondern schon eher vom Gegner.

    Wenn ich gegen Köln oder Hertha spiele, dann wähle ich schonmal die eher offensivere Dreierkette, weil ich davon ausgehe, dass der Gegner offensiv nicht so stark ist, und ich den "frei" gewordenen Spieler aus der Abwehrkette ins Mittelfeld verschiebe, um das Spiel zu machen.

    Gegen Leipzig könnte je nach Spielsituation eine Dreier- oder eine Viererkette notwendig sein.
    Diese Flexibilität sollte unser Kader schon hergeben und wir nicht starr auf ein Spielsystem festgelegt sein, weil es die personelle Situation dem Trainer so vorschreibt.